+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Nagelpilz

  1. Avatar von steffken1970
    Registriert seit
    03.11.2009
    Beiträge
    1.788

    Stirnrunzeln Nagelpilz

    Hallo miteinander,
    wie der Titel schon sagt: mein dicker Zeh weist lt. Fußpflegerin einen Nagelpilz auf. Nicht so das große Problem- wird aber groesser und behandeln will ich es auch.
    Wollte es erst mal mit so einem Lack aus der Apotheke probiert- nur ich stille noch 2x am Tag und da wird von einer Behandlung abgeraten.
    Hat jmd. von Euch Erfahrung mit
    a) Essig
    b) Essigessenz
    c) Lavendeloel
    d) Peressigsaeure?
    Fuer Erfahrungen mit einem dieser Mittel waere ich dankbar- zumal viele Leidgeplagte vom Nichtwirken dieses Lacks berichten. Vielleicht kennt jmd. noch ein homöopathisches Mittel?
    Liebe Gruesse
    Steffken
    ----- Das Herz gleicht einem Garten. Es kann Mitgefühl oder Angst, Groll oder Liebe wachsen lassen. Was für Keimlinge willst Du darin anpflanzen? ------- (Jack Kornfield)

  2. Avatar von Lilith
    Registriert seit
    20.01.2005
    Beiträge
    21.011

    AW: Nagelpilz

    Hallo, steffken1970!

    Statt des Nagellacks könntest Du hilfsweise zunächst Clotrimazol-Creme nehmen, um den Pilz zumindest ein wenig einzudämmen.

    Clotrimazol im Bereich der Fußnägel sollte auch während der Stillzeit keine Probleme für das Kind bereiten.

    Auf die schnelle finde ich nur kurz dieses, guckst Du den oberen Abschnitt "Nebenwirkungen und Kontraindikationen".

    Es ist wichtig, den Nagelpilz möglichst frühzeitig zu behandeln - dehnt er sich aus, so ist er irgendwann nur noch mit sytemisch wirkenden Präparaten in den Griff zu bekommen.

    Diese sind auch außerhalb von Schwangerschaften nicht ganz ohne für den Organismus.

    Zu den Berichten über das Nichtwirken des Lacks: könnte daran liegen, daß der befallene Nagel nicht genügend abgetragen wird.

    Denn sinnvoll ist es, ihn soweit wie möglich zurückzuschneiden und zusätzlich von oben (durch Feilen) abzutragen.

    Waidmannsheil!
    Todo les sale bien a las personas de carácter dulce y alegre

    Voltaire


  3. Registriert seit
    15.01.2006
    Beiträge
    10.863

    AW: Nagelpilz

    Mit Nagelpilz bietet sich auch mal ein Gang zum Arzt an, der weiß dann sicher auch, welches Mittel in der Stillzeit anwendbar ist.

  4. Avatar von steffken1970
    Registriert seit
    03.11.2009
    Beiträge
    1.788

    AW: Nagelpilz

    Danke schon mal vorab!
    Sinnigerweise hatte ich schon vorher mal an ein post hier gedacht.
    Und ich möchte nur was alternatives - die Geschichte mit dem Lack hat ja nicht mal begonnen ...wegen Nichtprüfung waehrend Schwangerschaft und Stillzeit. Dann eben nicht- vielleicht auch besser so. Habe bereits nach Alternativen gegoogelt und die von mir erwähnten Loesungen kamen daher. Und wieviele Betroffene schrieben da von Rückfällen und massiven Nebenwirkung beim schulmedizinischen Weg...ich muss dazu sagen, dass das mit dem Lack eigentlich auch nicht meinem gewöhnlichen Lösungsweg entspricht. Hätte von vornherein hier posten sollen oder googeln
    ----- Das Herz gleicht einem Garten. Es kann Mitgefühl oder Angst, Groll oder Liebe wachsen lassen. Was für Keimlinge willst Du darin anpflanzen? ------- (Jack Kornfield)

  5. Avatar von Lilith
    Registriert seit
    20.01.2005
    Beiträge
    21.011

    AW: Nagelpilz

    Hi, steffken . . . Fuß- und Nagelpilze sind sehr hartnäckige Erkrankungen - egal, auf welchem Wege man sie zu behandeln sucht.

    Die Rückfälle im übrigen müssen nicht an der Behandlungsmethode liegen, sondern können auch von der Disposition des Betroffenen abhängen.

    Oder, leider Darwins, daran, daß nicht konsequent genug gehandelt wurde.

    Handelt es sich tatsächlich um einen Nagelpilz und nicht um anders bedingte Verfärbungen oder Verfärbungen des Nagels -wobei ich an und für sich davon ausgehe, daß Deine Fußpflegerin Erfahrung damit haben wird-, so hat es Sinn auf nachweislich gegen diesen speziellen Pilz wirksame Mittel zurückzugreifen.

    Zudem ist Obacht geboten: nicht alles, was einem als natürlich oder alternativ angepriesen wird, ist automatisch nebenwirkungsarm oder unschädlich.

    Na, vielleicht berichtest Du bei Gelegenheit, wie es weitergegangen ist?

    Auf jeden Fall wünsche ich Dir und Deinem Kleinen alles Gute.
    Todo les sale bien a las personas de carácter dulce y alegre

    Voltaire

  6. 05.07.2019, 19:32

    Grund
    AGB Verstoß Werbung

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •