+ Antworten
Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567
Ergebnis 61 bis 69 von 69
  1. Inaktiver User

    AW: Analfissur Selbsthilfe

    Noch ein kleines Update von mir, weil sowas ja wichtig ist:

    Ich bin komplett geheilt, alles ist gut geworden!

    Könnt Ihr ja selber hier sehen!

  2. Inaktiver User

    AW: Analfissur Selbsthilfe

    Ich habe schmunzelnd und lachend in diesem Strang mitgelesen... weißt schon, wer den Schaden hat.... ich mag einfach deine Schreibe.

    Schön, dass es überstanden ist!

    Und der Link... also ich habe hin- und herüberlegt.... und habe ihn nicht angeklickt.

    *Angst hab*

  3. Inaktiver User

    AW: Analfissur Selbsthilfe

    Hehe, dankeschön, marlien!

    Du, kannst echt anklicken, ist wirklich nicht schlimm. *Mut mach*

    Will ja auch nicht gegen die NUBs verstossen oder so, gell?

  4. Avatar von Lilith
    Registriert seit
    20.01.2005
    Beiträge
    21.011

    AW: Analfissur Selbsthilfe

    Du kannst den Link ruhig anklicken.

    Da ich ihn nicht für unästhetisch oder NUB-verletzend halte, habe ich ihn dringelassen. *g*
    Todo les sale bien a las personas de carácter dulce y alegre

    Voltaire

  5. Avatar von Lilith
    Registriert seit
    20.01.2005
    Beiträge
    21.011

    AW: Analfissur Selbsthilfe

    Catinka, *ggggg*!
    Todo les sale bien a las personas de carácter dulce y alegre

    Voltaire

  6. Inaktiver User

    AW: Analfissur Selbsthilfe

    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen

    Da ich ihn nicht für unästhetisch oder NUB-verletzend halte, habe ich ihn dringelassen. *g*
    Wieder Schwein gehabt *Puuuh*

  7. Inaktiver User

    AW: Analfissur Selbsthilfe

    Meint ihr echt ich soll.....?




    weiß nicht....




    na gut, dann los.... tief durchatmen...


    UND









    da bin ich aber erleichtert *kicher*

  8. Inaktiver User

    AW: Analfissur Selbsthilfe

    Ich wusste, dass Du's schaffst!


  9. Registriert seit
    25.10.2018
    Beiträge
    1

    AW: Analfissur Selbsthilfe

    Hallo zusammen,

    nach ca. 2 Jahren chronischer Analfissur und täglichen sehr starken, meist bis nachmittags anhaltenden Schmerzen, sowie Blutungen beim Stuhlgang, möchte ich euch mitteilen wie ich es geschafft habe, mittlerweile sechs Tage schmerzfrei zu sein und keine Blutungen beim Stuhlgang mehr zu haben.

    Ich habe sämtliche Informationen aus vielen Foren aufgenommen und alles ausprobiert (vielen Dank an allen Schreibern).

    Ich schreibe einfach mal meinen Tagesverlauf auf und alles was ich für diese Situation mache.

    Meinen Stuhlgang habe ich immer morgens, zum Glück um die gleiche Uhrzeit. Ich habe mir vom Hausarzt die Salbe DoloPosterine verschrieben lassen, dies ist ein Lokalanästhetika, womit der After ca. 5min vor dem Stuhlgang eingerieben wird, sodass sich dieser entspannt für das eigentlichen Geschäft.

    Danach fülle ich eine LubeTube Spritze (einfach mal googlen) mit einer selbstgemischten Mischung aus Oliven- und Kokosöl auf, führe diese ein, entleere die Spritze und lasse die jedoch noch für ca. 1min im After (hilft zur Entspannung und bereitet die Region auf das eigentlich Geschäft vor).

    Nach dieser Prozedur nehme ich meinen Klistier (auch mal googlen), fülle ihn 1-2 mit Wasser (oder mit Kamillentee), führe diesen ein und entleere ihn langsam.

    Nachdem dies erledigt ist, dauert es nicht mehr lange, bis der Gang zur Toilette kommt. Vorher nehme ich noch ein wenig Gleitgel und schmiere dies am After (flutscht einfach schneller :lol: ).

    Für das eigentlich Geschäft nutze ich einen Hocker, um in einer optimalen Sitzposition zu sitzen (Hockstellung). Dann geht eigentlich alles ganz schnell, wichtig ist es, nicht zu verkrampfen.

    Nach dem Geschäft säubere ich mich untenrum anständig mithilfe der Duschbrause und antibakterieller Seife (vom großen Drogeriemarkt).

    Nach der Säuberung benutze ich noch einmal die Salbe, da diese Hilft es untenrum locker zu lassen. Nachdem die Salbe eingezogen ist bzw. nicht mehr wirkt, verwende ich medizinische Zinksalbe (vom gleichen Drogeriemarkt) und bei Bedarf, falls es noch brennt, Xylocain-Salbe (aus der Apotheke), dies ist auch ein Lokalanästhetika, welches man aber öfter benutzen darf.

    Das war es vom eigentlichen Geschäft. Ansonsten achte ich am Tag drauf, dass ich viel trinke, Obst und Gemüse esse und 1-2 am Tag einen Löffel Flohsamenschalen mit Wasser zu mir nehme. Hilfreich ist es auch, abends Magnesium zu sich zu nehmen, das lockert den Stuhlgang. Darüber hinaus nehme ich noch Macrogol vor dem Schlafen zu mir, dass ist ein schonendes Abführmittel, welches länger genommen werden kann, ohne dass ein Gewöhnungseffekt eintritt.

    Das war es eigentlich. Ich weiss, hört sich ziemlich viel an, ist es aber eigentlich gar nicht. Bei mir hat es sich bei mir gelohnt und ich bin seit 6 Tagen frei von Schmerzen. Ich weiss, das ist kein langer Zeitraum, aber wenn man jeden Tag mit extrem starken Schmerzen gelebt hat, ist das eine enorme Befreiung. Und weil ich damit so glücklich bin, versuche ich anderen auch damit zu helfen.

    Ich wünsche euch noch einen schönen Tag

+ Antworten
Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •