Antworten
Seite 3 von 16 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 153
  1. Moderation

    User Info Menu

    AW: Taufkleid aus den 50ern "retten" - wer hat tips?

    Zitat Zitat von Grissom Beitrag anzeigen
    Nicht hauen, aber was genau ist soda?
    Das kenne ich tatsächlich nur vom namen her.
    Es ist mir schon ein Begriff, aber im Detail musste ich es auch nachsehen. Hier fand ich es gut erklärt (entlinkt mit Leerzeichen hinter www. wegen Shop):
    https://www. smarticular.net/anwendungen-fuer-soda-dieses-mittel-gehoert-in-jeden-haushalt/amp/
    Moderatorin im Forum Über Treue und Lügen in der Liebe, Politik und Tagesgeschehen, Was bringt Sie aus der Fassung?, Medizinische Haarprobleme und Zähne


    [Damals] wurde weniger Geschiss gemacht und insgesamt war alles besser. Was an den Müttern lag. Denen von damals. Wenn sie ihren Kindern doch bloß [...] noch beigebracht hätten, wie man Kinder erzieht.
    Userin Minstrel02 im Forum Erziehung

  2. User Info Menu

    AW: Taufkleid aus den 50ern "retten" - wer hat tips?

    Zitat Zitat von Antje3 Beitrag anzeigen
    Versuche es statt mit dann klorix lieber nur mit Soda

    .
    Wäreauch mein Vorschlag gewesen (!! Nur mit Gummihandschuhen arbeiten, Soda ist auch stark fettlösend, nicht gut für die Hände). Bei der Stoffart tippe ich auf Batist
    . Soda gibt es inzwischen in jedem normalen Supermarkt

    Reinigung hätte den Vorteil, dass das Teil auch ordentlich gebügelt zurückkommt

  3. User Info Menu

    AW: Taufkleid aus den 50ern "retten" - wer hat tips?

    Mein eigenes, ebenfalls transparentes Taufkleidchen aus den 50ern wurde einfach immer in einen Eimer getan, kochenden Wasser drüber plus Waschmittel. Vollwaschmittel. 24 Stunden stehen lassen, immer zwischendurch mit der behandschuhten Hand schwenken.

    Spülen, spülen, spülen. Auswringen, trocknen lassen und gut is.... Da erschienen auch immer wieder Verfärbungen, die waren dann weg.

    Warum man bei Baumwolle so eine Angst entwickeln muß, keine Ahnung.... Der Schlüppi hält das doch auch aus....

    Reinigung. Die schmeißen das Teil dann in chemische Lösungen.... Völlig unnötig bei Baumwolle. Und mag dann sauber sein, aber diesen Reinigungsgestank fände ich unerträglich. Und wenn sie das Kleidchen eben nicht in Chemie ertränken, waschen sie es auch nicht anders, als wenn man es selbst machen würde.
    Mein Himmel bleibt magisch, wie meine Träume, meine Bilder, mein Leben....
    Ich bin die, die ich bin.

  4. User Info Menu

    AW: Taufkleid aus den 50ern "retten" - wer hat tips?

    Zitat Zitat von Grissom Beitrag anzeigen
    ... wenn es doch keine oder keine reine baumwolle wäre?
    Zitat Zitat von Grissom Beitrag anzeigen
    ... dass ich nicht sicher weiß, was für ein stoff das ist.

    ... vermutlich baumwolle

    Mir wäre selbst schon mit einem hinweis geholfen, was das für ein stoff sein könnte.
    Hier wird Dir kein Mensch verbindlich sagen können, um welchen Stoff es sich tatsächlich handelt. Wie denn auch?

    Aber genau die Bestimmung des Stoffes ist die Grundlage für die Art des Reinigens/Waschens.

    Mir persönlich wäre das Teil zu schade, um damit auf-gut-Glück zu experimentieren. Wie gesagt, da kannst Du erst recht Schaden anrichten, der dann wirklich bleibend ist.

  5. User Info Menu

    AW: Taufkleid aus den 50ern "retten" - wer hat tips?

    Nochmal: der Beschreibung nach und weil es eine für die Verwendung klassischer Stoff war, vermute ich, dass es sich um Batist handelt

  6. User Info Menu

    AW: Taufkleid aus den 50ern "retten" - wer hat tips?

    Himmel, die meisten Etiketten auf Kleidung sind so gemacht, weil die Firmen das als Versicherung sehen, nicht in Regress kommen zu müssen.

    Ich beobachte immer wieder die Unsicherheit bei jüngeren Frauen, geprägt nicht vom gestandenen Wissen der Oma oder Mutter sondern von den Verheißungen von Henkel, Ariel und Konsorten, dass man alles falsch machen kann....

    Baumwolle ist kochbar, Leinen ebenfalls. Bei 60° immer waschbar,.Bei anständiger Qualität ist da auch nach 10 Jahren nichts kaputt, einzig sauber.

    Auch Blusen, Oberhemden mit Polyesteranteil kann man problemlos sauber waschen, in der Maschine bei 60°. Alles andere ist einfach nur Verarsche.

    Es passiert gar nichts damit, außer, dass es wirklich sauber wird.
    Mein Himmel bleibt magisch, wie meine Träume, meine Bilder, mein Leben....
    Ich bin die, die ich bin.

  7. User Info Menu

    AW: Taufkleid aus den 50ern "retten" - wer hat tips?

    Zitat Zitat von Spadina Beitrag anzeigen
    Himmel, die meisten Etiketten auf Kleidung sind so gemacht, weil die Firmen das als Versicherung sehen, nicht in Regress kommen zu müssen.

    stimmt, Lesen hilft. Auch hier: Im Eingangsposting steht: kein Etikett

  8. User Info Menu

    AW: Taufkleid aus den 50ern "retten" - wer hat tips?

    Das war eine ganz allgemeine Aussage über Etiketten, die aber so ausgelegt sind, den Verbraucher eher zu verarschen.

    Wie ich schon schrieb, habe ich meine eigenes Taufkleid, denke mal aus Batist, was damals wohl selbst genäht wurde - ohne jegliches Etikett - schon genau so von Verfärbungen befreien können.
    Mein Himmel bleibt magisch, wie meine Träume, meine Bilder, mein Leben....
    Ich bin die, die ich bin.

  9. User Info Menu

    AW: Taufkleid aus den 50ern "retten" - wer hat tips?

    wenn du wissen willst welcher stoff es ist- beim schneider oder in einer reinigung fragen?

    hingehen, auf den tresen legen und fragen.


    würde ich machen bzw. habe ich schon gemacht.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  10. User Info Menu

    AW: Taufkleid aus den 50ern "retten" - wer hat tips?

    Soda bekommt man in 500 Gramm Packungen in jedem Drogeriemarkt. Ist auch prima, um Abflüsse sauber und geruchsfrei zu halten.

    Man kann für verstärkte Anwendung auch das Pulver mit wenig Wasser zu einem Brei anrühren und auf Flecken auftragen und einwirken lassen.

    Bei Kragenverfärbungen zb. bei weißen Bademänteln. Danach normal waschen. Oder mit Waschmittel in die Waschmaschine.
    Wer glaubt, daß Abteilungsleiter Abteilungen leiten, glaubt auch, daß Zitronenfalter Zitronen falten..

Antworten
Seite 3 von 16 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •