Antworten
Seite 2 von 16 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 153
  1. User Info Menu

    AW: Taufkleid aus den 50ern "retten" - wer hat tips?

    Zitat Zitat von Sasapi Beitrag anzeigen
    Die Verfärbungen könnten schlichtweg "altersbedingt" sein - Gilb.

    Ich würde es zuerst ganz normal mit Vollwaschmittel bei 30 Grad waschen und gucken, wie es dann aussieht.

    Gardinen Waschmittel wäre auch eine Möglichkeit.
    Ah, hier stehts ja....aber schon mit der hand, oder maschine?
    Die Gedanken sind frei....

  2. User Info Menu

    AW: Taufkleid aus den 50ern "retten" - wer hat tips?

    Zitat Zitat von Sasapi Beitrag anzeigen
    Kommt drauf an.
    Ich habe alte Stoffe (Damast und Baumwolle) problemlos mit Vollwaschmittel wieder weiß bekommen, bei alten Gardinen (Stores) hat dieses Zeugs geholfen, ich kenne das als "Baby weiss" - ich glaube, von Beckmann gibt's das für Dessous... Und Gardinen Waschmittel geht auch gut.

    Am einfachsten ist es tatsächlich bei reiner weißer Baumwolle, da reicht ein Bad in Dan Klorix (bzw "Dicke Bleiche." In den Niederlanden gängig, gibt's hier aufgrund der Grenznähe als niederländisches Original zu kaufen, ich habe keine Ahnung, wer das in Gesamtdeutschland verkauft).
    Es hat rosa blümchen dran, aus dem gleichen stoff wie das unterkleid.
    Hatte ich vergessen zu erwähnen.
    Daher fällt komplett bleichen weg.

    Wobei.....sind nur fünf, und die könnte ich vorsichtig abmachen und wieder annähen.
    Leute, "Wir " kommen vorwärts
    Die Gedanken sind frei....

  3. User Info Menu

    AW: Taufkleid aus den 50ern "retten" - wer hat tips?

    Zitat Zitat von Charlotte03 Beitrag anzeigen
    Ich würde es in eine professionelle Reinigung oder Wäschrei schicken.
    Ja, ich auch.

    Solche Spezialfälle sind deren täglich Brot.

  4. User Info Menu

    AW: Taufkleid aus den 50ern "retten" - wer hat tips?

    Zitat Zitat von Sasapi Beitrag anzeigen
    Kommt drauf an.
    Ich habe alte Stoffe (Damast und Baumwolle) problemlos mit Vollwaschmittel wieder weiß bekommen, bei alten Gardinen (Stores) hat dieses Zeugs geholfen, ich kenne das als "Baby weiss" - ich glaube, von Beckmann gibt's das für Dessous... Und Gardinen Waschmittel geht auch gut.

    Am einfachsten ist es tatsächlich bei reiner weißer Baumwolle, da reicht ein Bad in Dan Klorix (bzw "Dicke Bleiche." In den Niederlanden gängig, gibt's hier aufgrund der Grenznähe als niederländisches Original zu kaufen, ich habe keine Ahnung, wer das in Gesamtdeutschland verkauft).
    Hier nochmal

    Wäre bleiche ein todesurteil, wenn es doch keine oder keine reine baumwolle wäre?
    Du hast mich jetzt doch verunsichert.......habs eben nochmal angesehen und gefühlt und bin jetzt bei einem klaren:

    Könnte doch sein, aber keine ahnung mehr.

    Dieses baby weiss würde man nur auf die fleckigen partien auftragen?
    Oder auch einweichen?
    Hand oder maschine, oder egal?
    Die Gedanken sind frei....

  5. User Info Menu

    AW: Taufkleid aus den 50ern "retten" - wer hat tips?

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Ja, ich auch.

    Solche Spezialfälle sind deren täglich Brot.
    Wenns nicht anders gehen sollte, dann so
    Die Gedanken sind frei....

  6. User Info Menu

    AW: Taufkleid aus den 50ern "retten" - wer hat tips?

    Versuche es statt mit dann klorix lieber nur mit Soda

    "Du kannst Kleidung auch eine Weile in einer Lösung aus ein bis zwei Esslöffeln Soda und zehn Litern Wasser einweichen lassen. So wird auch ergraute Wäsche wieder weiß. Aber Achtung: Soda wirkt bleichend, daher am besten nur mit weißer/heller Kleidung verwenden!"

    Das kann man auch über Nacht einwirken lassen.

  7. User Info Menu

    AW: Taufkleid aus den 50ern "retten" - wer hat tips?

    Zitat Zitat von Antje3 Beitrag anzeigen
    Versuche es statt mit dann klorix lieber nur mit Soda

    "Du kannst Kleidung auch eine Weile in einer Lösung aus ein bis zwei Esslöffeln Soda und zehn Litern Wasser einweichen lassen. So wird auch ergraute Wäsche wieder weiß. Aber Achtung: Soda wirkt bleichend, daher am besten nur mit weißer/heller Kleidung verwenden!"

    Das kann man auch über Nacht einwirken lassen.
    Nicht hauen, aber was genau ist soda?
    Das kenne ich tatsächlich nur vom namen her.

    Und ist es dabei wichtig, aus was der stoff genau ist?
    Ich glaube nämlich, das könnte vielleicht die richtige richtung sein
    Die Gedanken sind frei....

  8. Moderation

    User Info Menu

    AW: Taufkleid aus den 50ern "retten" - wer hat tips?

    Es erinnert mich stark an unser Familientaufkleid (handgenäht ca. 1920). Das ist aus feinem Baumwollbatist und auch so transparent, wie Du es beschreibst. Das musste es sein, weil darunter eben das Unterkleidchen gehört (wir haben ein rosa und ein blaues). Ich halte Kunstfaser auch für unwahrscheinlich, da würde ich Deinem Gefühl trauen.

    Verfärbungen treten in meiner begrenzten Erfahrung vielmals unregelmäßig auf. Es kann auch sein, dass an der Stelle eine Verschmutzung war, die wiederum die Verfärbung begünstigt hat.

    Unser Taufkleidchen wird ganz normal gewaschen und gebügelt, bei 40 Grad mein ich. Wir hatten allerdings noch keine fiesen Flecken. Wir bewahren es in einer Pappschachtel zwischen Seidenpapier auf. Ich würde es zunächst normal mit Hand oder ohne Schleudern waschen und, wenn das Wetter es zulässt, mal draußen bei Sonnenschein aufhängen. Das macht manchmal viel aus. Wenn der Fleck immer noch da ist, die Profis in der Reinigung befragen bzw. machen lassen. (Sind die denn gerade offen?)
    Moderatorin im Forum Über Treue und Lügen in der Liebe, Politik und Tagesgeschehen, Was bringt Sie aus der Fassung?, Medizinische Haarprobleme und Zähne


    [Damals] wurde weniger Geschiss gemacht und insgesamt war alles besser. Was an den Müttern lag. Denen von damals. Wenn sie ihren Kindern doch bloß [...] noch beigebracht hätten, wie man Kinder erzieht.
    Userin Minstrel02 im Forum Erziehung

  9. User Info Menu

    AW: Taufkleid aus den 50ern "retten" - wer hat tips?

    Zitat Zitat von Grissom Beitrag anzeigen
    Wenns nicht anders gehen sollte, dann so
    Das Problem am erstmal selbst Rumprobieren ist, dass es dann auch für die professionelle Reinigung/Wäscherei erst wirklich schwierig wird.

  10. Moderation

    User Info Menu

    AW: Taufkleid aus den 50ern "retten" - wer hat tips?

    Es gibt online Reinigungen. Da kann man Kleider hinschicken. Corina-Abstand ist gewährt...

    Karotte - da hilft Sonne sehr gut. (Habe ich bei den Babysachen immer wieder gemacht- hatte ich total vergessen).
    Unterstütze gegen Krebs - werde StammzellenspenderIn - DKMS
    Moderatorin "Schule, Uni, Studium & Ausbildung" "Gehören Kinder zu einem erfüllten Leben dazu?" Coronavirus & Userin

Antworten
Seite 2 von 16 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •