Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. User Info Menu

    etiketten für selbstgemachte sachen

    hallo,

    ich würde gerne selbstgemachte stricksachen mit einem kleinen etikett ("von x für y" , "made by x" oder so ähnlich) versehen. habe so etwas mal auf einer amerikanischen webseite gesehen.

    hat jemand eine idee, wie man so etwas machen kann?

    danke, gruss
    Geändert von ursulaf (15.03.2007 um 08:03 Uhr)

  2. User Info Menu

    AW: etiketten für selbstgemachte sachen

    Hi,

    Du könntest doch einfach den Text auf T-Shirt-Druckfolie ausdrucken, und das dann entweder direkt auf Deine selbstgemachten Sachen bügeln, oder auf weisses Schrägband oder Baumwollbordüre aufbügeln, und das dann einnähen.
    Was ähnliches hab' ich mal für Weihnachtsgeschenke meiner Exfirma mit Firmenlogo gemacht.
    Grüsse

  3. Inaktiver User

    AW: etiketten für selbstgemachte sachen

    Werbung entfernt
    Geändert von Ahitte (11.03.2007 um 19:24 Uhr)

  4. User Info Menu

    AW: etiketten für selbstgemachte sachen

    druckfolie muss ich noch irgendwo haben (aber wo?), ich werde es mal ausprobieren,
    danke & gruss

  5. User Info Menu

    AW: etiketten für selbstgemachte sachen

    Eine Bekannte von mir hat mir neulich sowas gezeigt, sie meinte, sie hätte solche Etiketten über namensschilder(punkt)de gefunden. So oder so ähnlich hieß die Seite, ich hab sie mir noch nicht angeschaut... ich hoffe, das wird jetzt nicht wegen Werbung entfernt... es soll jedenfalls keine sein!

    LG,
    Regan

  6. User Info Menu

    AW: etiketten für selbstgemachte sachen

    Ich hab eben nochmal geschaut, meine Bekannte hat die Etiketten von namensbaender.de. Schauen sehr schick aus!
    Eine Selbermach-Variante hab ich auch entdeckt, ist allerdings auf Englisch.

    Viel Spaß damit!
    Regan

  7. User Info Menu

    AW: etiketten für selbstgemachte sachen

    ich wollte euch die informationen, die mich sonst noch erreicht haben, nicht vorenthalten.

    die etiketten, die es zu kaufen gibt, findet man im netz mit "wäscheschilder".

    zum selbermachen werde ich die von borealis vorgeschlagene variante mit der druckfolie probieren. die englische seite, die regan gefunden hat, verwendet dafür satinbänder (sehen edel aus, ich müsste noch ausprobieren, welche bänder sich eignen und wie haltbar das dann ist) und gibt tipps, wie man die folie sparsam einsetzt: auf der druckerseite immer im unteren bereich der (rest)folie drucken (bild auf der vorlage entsprechend platziern), so kann man die folie immer wieder in den drucker stecken.

    danke euch!
    Geändert von ursulaf (15.03.2007 um 08:02 Uhr)

  8. User Info Menu

    AW: etiketten für selbstgemachte sachen

    @ursulaf: auf der Webseite verwenden sie auch noch so ein Saumversäuberungsmittel, das würde ich dann auch noch mit benutzen.
    Grüsse

Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •