+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Thema: Ich spinne...

  1. Inaktiver User

    AW: Ich spinne...

    Danke für die Erklärung, ich hatte tatsächlich an einen falschen Ablauf geglaubt.

  2. Avatar von Scooter2
    Registriert seit
    20.12.2012
    Beiträge
    4.270

    AW: Ich spinne...

    Für schnell viel Wolle verspinnt zu bekommen ist das Spinnen am Spinnrad super,aber zum eher meditativen Spinnen ist die Handspindel eindeutig geeigneter.
    Weil ich gern feines Garn hab,spinne ich recht fein,was aber besser geht mit einer unterstützten Spindel.Dazu hab ich eine russische und eine Kreuzspindel.Die Kreuzspindel ist eher ein Gefummel,aber mit dem deutlichen Vorteil,dass die Wolle gleich auf einem Knäuel ist zum Verzwirnen,das erspart einen Arbeitsgang.
    Leider spinne ich nur noch sehr selten,so dass ich vieles wieder vergessen hab(auch dem Alter geschuldet)aber toll find ichs immer noch!
    Recherchen haben ergeben,dass manche Leute gar keine Laktose brauchen um intolerant zu sein

  3. Avatar von charly798
    Registriert seit
    03.02.2014
    Beiträge
    1.634

    AW: Ich spinne...

    Ja spinnen ist toll, wobei ich das Spinnrad meditativer finde als die Handspindel, weil der Arbeitsgang fließend bleibt.

    Ich überlege an einem E-Spinner. Ashford bringt wohl jetzt einen neuen raus für dickes Teppichgarn. Preis ist noch nicht raus.
    Alternativ wäre der Country 2 Spinner für dicke Garne interessant.
    Hat jemand Erfahrung mit dem Country?
    Ich habe schon bei Youtube gelünkert, ich finde einfache dicke Garne die dann nochmal gefilzt werden einfach toll.
    Im Moment schicke ich die Wolle dafür weg. Aber das ist relativ teuer-im Vergleich zu Strickgarnen- und es ist dann immer ein Baumwoll oder Jutekern mit drin. Gut zum Teppich weben- aber ich mache da Sitzkissen, Hundekissen und Taschen raus. Und der Kern bringt gleich immer richtig Gewicht mit.Ausserdem wird es "unhandlicher"

    Oder Erfahrung mit E-Spinnern?
    Geht das schneller als mit dem Spinnrad oder fällt einfach nur die Fußarbeit weg?
    Lieber im Regen tanzen, als auf die Sonne warten.

  4. Avatar von Anni04
    Registriert seit
    10.10.2004
    Beiträge
    3.630

    AW: Ich spinne...

    Hallo Charly!

    Zitat Zitat von charly798 Beitrag anzeigen
    Oder Erfahrung mit E-Spinnern?
    Geht das schneller als mit dem Spinnrad oder fällt einfach nur die Fußarbeit weg?
    Direkte Erfahrung mit E-Spinnern habe ich nicht, aber eine Bekannte von mir benutzt gelegentlich einen.
    Sie sagte aber, daß dabei wirklich nur die Fußarbeit wegfällt. (Wenn sie zB einen Riesensack Wolle als Aufttragsarbeit verspinnen muss)

    Der einzig andere Vorteil wäre die Platzersparnis.

    Was für eine Art von Sitzkissen machst du denn aus dem dicken Garn? Hast du vielleicht mal ein Photo?


    Ich habe momentan eher das „Problem“, das ich mein Garn gar nicht mehr dicker kriege.
    dadurch dauert jeder 100g Haufen Wolle ewig....


  5. Registriert seit
    30.03.2008
    Beiträge
    1.391

    AW: Ich spinne...

    Zitat Zitat von Anni04 Beitrag anzeigen
    Ich muss ehrlich sagen, ich war selber - als koordinationslegasteniker - froh das Ziehen der Wolle halbwegs kontrollieren zu können, bevor das treten beim
    Spinnrad dazukam.
    Bei mir war es genau umgekehrt, ich konnte erst treten, durch eine fußbetriebene Nähmaschine, und dann kam die Handarbeit dazu. Wenn ich jemandem das Spinnen beibringen soll, baue ich das auch genau so auf. Erst treten üben, unterschiedliche Geschwindigkeiten, ohne dass das Rad plötzlich in die falsche Richtung schwingt. Dann übernehme ich für den Anfang oft den Handpart, weil das Treten ja schwieriger wird, wenn die Handarbeit dazu kommt. Wenn das gut klappt, übergebe ich auch den Handpart.

    Ich empfinde Spinnen auch als sehr meditativ und entspannend, aber erst, wenn man es richtig kann. Bis dahin kann es nervig und anstrengend sein.

    poca
    Wie schnell ist nichts passiert....

    _________________________

    Krise ist ein produktiver Zustand. Man muss es nur schaffen, ihm den Beigeschmack der Katastrophe zu nehmen.

    Max Frisch

  6. Avatar von charly798
    Registriert seit
    03.02.2014
    Beiträge
    1.634

    AW: Ich spinne...

    Zitat Zitat von Anni04 Beitrag anzeigen
    Hallo Charly!



    Direkte Erfahrung mit E-Spinnern habe ich nicht, aber eine Bekannte von mir benutzt gelegentlich einen.
    Sie sagte aber, daß dabei wirklich nur die Fußarbeit wegfällt. (Wenn sie zB einen Riesensack Wolle als Aufttragsarbeit verspinnen muss)

    Der einzig andere Vorteil wäre die Platzersparnis.

    Was für eine Art von Sitzkissen machst du denn aus dem dicken Garn? Hast du vielleicht mal ein Photo?


    Ich habe momentan eher das „Problem“, das ich mein Garn gar nicht mehr dicker kriege.
    dadurch dauert jeder 100g Haufen Wolle ewig....
    Ja stimmt. Ein E-Spinner läßt sich auch leichter transportieren. Das Country sieht ja recht unhandlich aus um es mal in den Garten zu schleppen.
    Dafür ist man immer stromabhängig mit den E-Spinnern.

    Dünnes Garn spinne ich nicht selber, da schicke ich lieber die Wolle ins Sauerland nach Dickel.
    (100 g/400m LL)

    Runde und eckige Sitzkissen oderBankauflagen.
    Ne hab leider kein Foto bzw. wüsste nicht wo ich die wie hochladen muss. Im Grunde werden die wie Topflappen gehäkelt. Nur größer. Und mit den Fingern statt mit Nadel.
    Entweder aus dem Vlies, dann sind sie weicher und leichter oder aus dem Teppichgarn. Taschen gehen auch gut.

    Nachtrag: Der Preis für den E-Spinner liegt bei 730 € oder so
    Lieber im Regen tanzen, als auf die Sonne warten.

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •