+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

  1. Registriert seit
    11.09.2012
    Beiträge
    915

    Selbst genähtes Kleid verdreht sich

    Hallo,

    ich brauch mal bitte Rat von den Nähprofis.

    Ich habe mir aus einem Jerseystoff ein Etuikleid genäht. Beim Tragen des Kleides wandert dieses aber an meinem Körper. Es kann passieren, dass die Seitennaht schon fast auf Bauchnabelhöhe ist, wenn ich nicht ständig rumzuppele.
    Das Kleid trage ich mit Unterkleid, habe hier Synthetik und Seide ausprobiert, kein Unterschied.

    Am Soffmuster erkennt man wo oben und unten ist, hab ich bedacht und beim Nähen auch das richtige Garn für dehnbare Stoffe benutzt.

    Jetzt wollte ich ein Unterkleid fest einnähen, frag aber erst einmal hier. Kann ja auch sein, dass sich dann das Kleid samt Unterkleid wandernd bewegt.

    Nähen kann ich nicht wirklich, aber es macht mir Spaß. Ich habe eine einfache elektr. Singer.

    Vielleicht kann ich dieses Kleid nicht mehr retten, aber eventuell hat jemand einen Profitipp für's nächste Mal?

    Danke

  2. Inaktiver User

    AW: Selbst genähtes Kleid verdreht sich

    Möglicherweise ist der Stoff zu dünn. Für ein Etuikleid würde ich nur schweren Jersey verwenden, der durch das Eigengewicht von selbst nach unten gezogen wird. Ansonsten für Etuikleider besser Webstoffe verwenden.

  3. Avatar von Zitronengras
    Registriert seit
    08.09.2006
    Beiträge
    1.676

    AW: Selbst genähtes Kleid verdreht sich

    Das kann bei Jersey und Strickstoff passieren, wenn das Schnittmuster nicht exakt grade auf den Stoff gelegt wurde, sondern leicht schief. Minimal schief reicht schon. Denselben Effekt hat man manchmal bei sehr billigen Shirts. Wenn das der Grund ist, kannst Du garnichts machen, nur ein neues Kleid nähen.
    No hell below us, above us only Sky...

  4. Inaktiver User

    AW: Selbst genähtes Kleid verdreht sich

    Meiner Meinung nach schließen sich Etuikleid und Jersey aus. Für ein Etuikleid würde ich immer einen festen Stoff mit etwas Stand nehmen und am besten komplett füttern, mindestens aber das Rockteil.

  5. Avatar von Antje3
    Registriert seit
    04.05.2002
    Beiträge
    11.956

    AW: Selbst genähtes Kleid verdreht sich

    Ich befürchte, das Kleid ist nicht zu retten. Beim Zuschnitt wurde nicht akkurat darauf geachtet, mit der "Wirkrichtung" zu arbeiten. Wenn die Teile auch nur minimal gegeneinander verschoben zugeschnitten sind, wird sich das Kleid immer verzerren. Bei einem weiten Kleid würde das durch den Fall wieder ausgeglichen und fiele nicht so auf. Bei einem Etuikleid wandert es halt.

    Zuschneiden von Jersey ist wirklich sehr sehr schwierig.
    Wer glaubt, daß Abteilungsleiter Abteilungen leiten, glaubt auch, daß Zitronenfalter Zitronen falten..

  6. Avatar von Strickliesl
    Registriert seit
    11.09.2013
    Beiträge
    1.482

    AW: Selbst genähtes Kleid verdreht sich

    Hallo.
    Was stand denn als Stoffempfehlung zum Schnitt?
    Etuikleider und Jersey schließen sich zwar nicht gänzlich aus, ist aber im Grunde keine gute Kombination.
    Es sei denn man verwendet wirklich sehr festen Jersey. Sowas wie Romanit-Jersey oder Punta de Roma. Das ist dann wirklich ein sehr festes Gewebe, welches Webware nahe kommt.


  7. Registriert seit
    11.09.2012
    Beiträge
    915

    smile AW: Selbst genähtes Kleid verdreht sich

    Vielen Dank den Näherinnen,

    eine Stoffempfehlung und einen Schnitt hatte ich nicht.
    Mit meinen nicht vorhanden Kenntnisse habe mir vor zwei Jahren eine Schneiderpuppe und eine Nähmaschine gekauft, da mir öfters wunderschöne Stoffe in die Hände kamen.
    Dann habe ich mich nach einigen Kissenbezügen etc. an dieses Kleid gewagt. Den "Schnitt" habe ich von einem bereits vorhandenen gekauften Klein "abgenommen". Und mit Hilfe meiner auf die Schneiderpuppe übertragenen Größen, dann so lange rumprobiert, bis das Kleid passte.

    Naja, war ein Versuch. Der Stoff hat ein so schönes Retromuster... und da ich damals beim Kauf wohl ein Übungskleid einkalkuliert hatte, reicht es für ein weiteres Kleid. Ich habe verstanden, diesmal wird es kein Etuikleid. Ich schau mal bei Burda nach einem passenden Schnitt für diesen Stoff.
    Spaß macht´s trotzdem, nochmals Danke.

  8. Avatar von Strickliesl
    Registriert seit
    11.09.2013
    Beiträge
    1.482

    AW: Selbst genähtes Kleid verdreht sich

    Wenn du ohne Schnittmuster arbeitest und ohne angaben, dann musst du immer schauen aus was für einem Material das "Vorlagemodell" ist.

    Aus was ist denn dein Etuikleid?
    Prinzipiell kann man so sagen, wenn man kopiert. Maschenware in Maschenware, Webware in Webware. Da kann man nicht so viel verkehrt machen.
    Und natürlich immer schön auf den Fadenlauf achten. Das kann z.B. auch ein Grund sein warum sich das Kleid so verzieht.

  9. Avatar von Antje3
    Registriert seit
    04.05.2002
    Beiträge
    11.956

    AW: Selbst genähtes Kleid verdreht sich

    In professionellen Schnittmustern ist immer eine Linie für den Fadenlauf angegeben - wenn man damit noch nicht gearbeitet hat, weiß man das vielleicht nicht.

    Auf sowas sollte man dann achten. Gerade z.B. bei kleineren Teilen, die man gerne irgendwo "dazwischen" legt zum ausschneiden, um Material ökonomisch zu verwenden und nicht zuviel Verschnitt zu haben.
    Wer glaubt, daß Abteilungsleiter Abteilungen leiten, glaubt auch, daß Zitronenfalter Zitronen falten..

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •