Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19
  1. Moderation

    User Info Menu

    Möbel lackieren

    An alle professionellen und vor allem unprofessionellen Selbst-Restauriererinnen,
    ich habe eine ganze Anzahl alter z.T. abgelaugter Möbel, Fenster- Holzrahmen herumstehen. Weiß jemand, wie man das mit den französischen Lacken hinbekommt. Der Trick ist, dass die Lacke sehr matt und sehr edel aussehen. - Ich hab es schon versucht, aber meine Ergebnisse sehen irgendwie komisch aus und glänzen immer.
    Wer hat Erfahrung und kann mir weiterhelfen?

  2. User Info Menu

    AW: Möbel lackieren

    Was verstehst Du unter "französischen Lacken"?
    Ein Fabrikat oder ein Ergebnis?

    Ich stelle mir jetzt so etwas ganz matt glänzendes vor - mit ein bißchen "Shabby"-Effekt. Aber vielleicht liege ich ja auch ganz verkehrt?

    Kannst Du ein Bild verlinken, das zeigt, wie Du Dir das GAnze vorstellst?

  3. Moderation

    User Info Menu

    verwirrt AW: Möbel lackieren

    Hallo, hallo, hallo,
    hat hierzu wirklich niemand eine Idee? Hat noch niemand Möbel selbst angestrichen, lackiert, bemalt? Könnt Ihr mir wenigstens einen Tipp geben, wo ich mir einen Tipp holen kann? - Seid im voraus bedankt - von Ganda

  4. Inaktiver User

    AW: Möbel lackieren

    Meinst Du so eine Art Landhausstil? Ich glaube, das wird lackiert und dann vorsichtig mit Sandpapier angerauht. Versuch doch mal die Onlinesuche mit "Provence" und "Landhaus" + Möbel selbergestalten etc.

  5. User Info Menu

    AW: Möbel lackieren

    ganda,

    magst du mal ein beispiel verlinken? ich kann mir grad so gar nicht vorstellen, was du meinst?

    vg
    -orangina-
    auf fahrtwind und freiheit... sehnsucht und liebe... und den vollmond als wegweiser...

  6. Moderation

    User Info Menu

    AW: Möbel lackieren

    Mensch Ehrensenff! Das mach ich. Danke. Ganda

  7. Moderation

    User Info Menu

    AW: Möbel lackieren

    Hallo orangina (Betonung auf der letzten Silbe?),
    kann Dir jetzt nix verlinken, aber beschreiben. Die Möbel, deren Oberfläche mir so gut gefällt, fühlen sich sehr glatt und warm an, glänzen aber überhaupt nicht und sind in pastelligen, aber nicht kitschigen Farben gestrichen. Ich hab' schon einen Bücherschrank aus Frankreich stehen, der schweineteuer war, was ich mir nicht dauernd leisten kann. Der ist hellgrau, gibt's aber auch in hellem oliv oder naturweiß. Das versuche ich nun mit anderen Regalen, abgelaugten Kleinmöbeln und Bilderrahmen hinzubekommen, weil's mir halt so gut gefällt und ich in diesem Stil leben kann. Er erdrückt mich nicht, sondern hat irgendwas von Meer in sich und inspiriert. Kommt etwas bei Dir an von meinem Gefasel? GuK Ganda

  8. User Info Menu

    AW: Möbel lackieren

    Hm, ich habe nun wirklich schon viel lackiert, aber wieso glänzt Dein Lack, wenn er es nicht soll? Mit was für einem Lack streichst Du denn? Acryllacke (wasserlöslich, da entfällt das eklige Saubermachen der Gerätschaften und der Hände mit Terpentin, ist leicht zu verarbeiten) gibt es doch in matt, seidenmatt, glänzend und hochglänzend. Nimm nur hochwertige Lacke und übe auf billigen Brettern. Mehrfache Anstriche sind meist unumgänglich, Zwischenanstriche immer leicht von Hand noch abschleifen. Ich arbeiten auch am liebsten mit einer kleinen Lackierrolle, für den Pinsel eigne ich mich nicht.
    Ich möchte nichts mit Naturkost zu tun haben. In meinem Alter braucht man alle Konservierungsstoffe, die man kriegen kann.
    George Burns (1896-1996), amerik. Humorist u. Stückeschreiber

  9. Inaktiver User

    AW: Möbel lackieren

    Es könnte auch Lasur gemeint sein.
    Oder Binderfarbe.
    Pastellig gewischt ...
    "Französische Bauernmalerei" stelle ich mir vor ..... mit Lavendelblüten und Rosmarinzweigen ....

    Ich weiß auch nicht.

    Es gibt so viele verschiedene Arten Farbe auf Möbel zu bringen.

    Bildbeispiel wäre gut.

  10. User Info Menu

    AW: Möbel lackieren

    Nachdem die Diskussion in die LAndhausrichtung zu gehen scheint, mal ein Beitrag aus meiner reichhaltigen Streicherfahrung.

    So eine warm, matt schimmernde Oberfläche habe ich mal für eine Kommode produziert: mit Vorlack grundiert, mit Dispersionsfarbe (ganz normale für die Wand) angestrichen und ganz fein abgeschmirgelt. Das Ganze habe ich dann mit verdünnter Dispersionsfarbe wiederholt. (wichtig: mit superfeinem Schleifpapier alles ganz glatt machen - nahezu polieren).
    Anschließend habe ich das Ganze mit Möbelwachs eingerieben und mit einem Baumwolltuch poliert.


    Das entspricht sicher nicht den Streichkonventionen - hat bei mir aber super geklappt - und sehr gut gehalten .

    Ansonsten kann man auch sehr matte Lacke kaufen und - sollten sie immer noch zu stark glänzen, mit allerfeinstem Schleifpapier anrauen.

    Von den Farben her haben witzigerweise die englischen Hersteller die Farben im Angebot, die ich mit "französisch" verbinde. Leider habe ich gerade eine Gedächtnislücke, daher fällt mir kein Name ein.

Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •