Suchen: Die Suche dauerte 0,01 Sekunden.

Art: Beiträge; Benutzer: froschi67

Suchen: Antworten Hits

  1. AW: Antihormontherapie - Probleme und Lösungen

    huhu, hab es schon mal geschrieben. laut neuesten Erkenntnissen soll die hat unbedingt etwa 3 wochen nach der letzten chemo begonnen werden- unabhängig ob Bestrahlung ja oder nein.
    diese aussage...
  2. AW: Antihormontherapie - Probleme und Lösungen

    :kuss: gut gemacht!

    meine erste war am 1.11.10 in der reha. ein datum, dass man sich gut merken kann :zwinker:
  3. AW: Antihormontherapie - Probleme und Lösungen

    Ich würde sofort damit anfangen. Wie schon erwähnt, wurde das ja auch auf dem Vortrag so empfohlen.und die nw kommen wirklich nicht sofort. Ich merkest gut wie nichts. Etwas die Knochen, aber auch...
  4. AW: Antihormontherapie - Probleme und Lösungen

    :kuss:
  5. AW: Antihormontherapie - Probleme und Lösungen

    Landi,
    Ach Mann, da hätte ich ja auch mal mitdenken können!
    def schneeweiß ist echt toll! Mit ihm hatte ich auch im NCT wegen zweitmeinung gesprochen. Sehr sympathisch und absolut...
  6. AW: Antihormontherapie - Probleme und Lösungen

    Hallo,
    Ich war heute in einem benachbarten brustzentrum auf einem brustkrebsinfotag. Dort sprach der Prof. Vom NCt in Heidelberg. Thema war unter anderem wann mit tamoxifen begonnen wird. Und es...
  7. AW: Antihormontherapie - Probleme und Lösungen

    Ich bekomme auch nur tam. Mein Zyklus war eine Zeitlang sehr regelmäßig. Hin und wieder ist da etwas durcheinander. Wie im Moment. Erst war der Abstand 2,5 Wochen und nun bin ich wieder über die...
  8. AW: Antihormontherapie - Probleme und Lösungen

    huhu farby,
    habe mir das equizym bestellt.
    gestern ging es mir echt gut. hab jetzt auch urlaub, wer weiß, vielleicht liegt es daran.
    ja, an die hws denke ich, muss eh nochmal zum Orthopäden.
    ...
  9. AW: Antihormontherapie - Probleme und Lösungen

    ich hol mal wieder unseren hat strang nach vorne. ich habe zwar schon öfter über meine komischen symptome geschrieben, aber ich muss doch nochmal fragen.
    nehme tam seit Nov 2011. nw hielten sich bis...
  10. AW: Antihormontherapie - Probleme und Lösungen

    Apropos knieschmerzen. Die habe ich auch und haben mir deswegen einen Termin beim Doc geben lassen. Dachte an Meniskus oder so. An tamoxifen als Ursache habe ich keinen Gedanken verschwendet. Könnte...
  11. AW: Antihormontherapie - Probleme und Lösungen

    Liebe ninuma
    ich habe ja auch diese oberbauchschmerzen .haben aber erst 6 Monate nach der 1. Tam Einnahme begonnen. Von daher weiß man nicht, ob das Nebenwirkungen sind. Jetzt nehme ich wieder etwas...
  12. AW: Antihormontherapie - Probleme und Lösungen

    ich nehme jetzt seit fast einem jahr tam. nebenwirkungen konnte ich bis vor kurzem keine feststellen. allerdings tun mir morgens, wenn ich aufstehen die füße bei den ersten schritten weh und die...
  13. AW: Antihormontherapie - Probleme und Lösungen

    liebe pepe,
    das war ich w/zoladex. hab aber hier im strang berichtet, warum ich es nicht bekomme.

    ich drück dir noch weiter die daumen für deine therapie. die chemo ist ja bald geschafft! :in den...
  14. AW: Antihormontherapie - Probleme und Lösungen

    liebe karen,
    ich war ab 9 uhr da, leitstelle d. kurz nach 10 bin ich wieder raus.
    das ist ja echt witzig.
    :freches grinsen:
  15. AW: Antihormontherapie - Probleme und Lösungen

    Hallo Annabel,
    Mein Tumor sah so aus:
    Pt 1c pn0 M0, G2,L0, R0
    Rezeptor positiv

    Chemotherapie hätte nicht unbedingt sein müssen, aber sie haben mir geraten, da ich max. Therapiewunsch hatte.
    ...
  16. AW: Antihormontherapie - Probleme und Lösungen

    so, ich war gerade im nct in heidelberg w/zweitmeinung.
    auch die haben bestätigt, dass ich kein zoladex brauche. ich hatte eine chemo und bin ich nun über 40.
    hätte ich keine chemo gehabt, wäre das...
  17. AW: Antihormontherapie - Probleme und Lösungen

    Findus:pfeifend:
    Hihi, genau wegen de op. Ne, Bauch geht gar nicht. Oh Gott. Allein die vorstellung. Wobei, ist ja auch noch alles taub, da spür ich eh nichts!
  18. AW: Antihormontherapie - Probleme und Lösungen

    Anna, das liest sich, als wenn du von mir schreibst. Bin echt auf die zweitmeinung gespannt. Ich glaube, ich wurde mich mit zoladex irgendwie sicherer fühlen.
    Ich hatte idie vor 11 Jahren w...
  19. AW: Antihormontherapie - Probleme und Lösungen

    hallo foi,
    ja, mit geht es genauso unter tam.
    ich denke, dass das aber auch mit dem wechseljahresstatus zu tun hat, der ja auch die schlafstörungen verursacht.
    zur zeit geht es wieder. ich nehme...
  20. AW: Antihormontherapie - Probleme und Lösungen

    huhu,
    ich wache auch jede nacht auf. manchmal kann ich gut wieder einschlafen, manchmal dauert es aber echt lange. morgens bin ich dann gerädert. ich nehme jetzt seit 1.112. tamoxifen. die...
  21. AW: Antihormontherapie - Probleme und Lösungen

    mein zyklus ist auch immer noch trotz der chemo. bin mal gespannt, ob das so bleibt. aber es wird dann ja noch ein hormonstatus nach der chemo gesmacht. bin gespannt
  22. AW: Antihormontherapie - Probleme und Lösungen

    @kehe: endometriose: da heb ich dann doch gleich mal die hand. kann das sein, dass ich da zoladex als bauchspritze bekommen habe. auf jeden falll wurde meine wechseljahre von mal zu mal schlimmer....
  23. AW: Antihormontherapie - Probleme und Lösungen

    oh je, bei mir ist auch eine aht nach der chemo geplant. bin auch hormonrezeptor +
    bekomm da jetzt schon bammel.

    aufgrund meiner endometriose war ich auch schon mal durch bauchsprutzen ( GNRH ? )...
Ergebnis 1 bis 23 von 23