Suchen: Die Suche dauerte 0,01 Sekunden.

Art: Beiträge; Benutzer: Erzwespe

Seite 1 von 3 1 2 3

Suchen: Antworten Hits

  1. AW: Weihnachtstraurigkeit - im Familientrubel

    Dann muss die TE den Mut haben, den anderen zu sagen, dass sie ihre Erwartungen herunterschrauben sollen, weil nämlich sonst alles nur an ihr hängen bleibt. Das ist ganz gewiss nicht der Sinn von...
  2. AW: Weihnachtstraurigkeit - im Familientrubel

    Und du bist keine Instanz, die zu beurteilen hat, was christlich ist und was nicht.

    Christlich zu sein bedeutet nicht, sich alles gefallen zu lassen und seine Meinung nicht frei zu äußern. Wie...
  3. AW: Weihnachtstraurigkeit - im Familientrubel

    Das finde ich auch. Ich kenne da auch solche Fälle und denke mir meinen Teil.

    Wir sind früher auch beschenkt worden, gewiss nicht zu knapp, aber nicht in so übertriebenem Maße wie heute. Das wird...
  4. AW: Weihnachtstraurigkeit - im Familientrubel

    Weihnachten mit alten und schwerkranken Leuten habe ich auch oft gehabt. Jetzt nicht mehr, da meine Eltern bereits tot sind, und die Eltern meines Partner waren leider schon tot, bevor ich ihn kennen...
  5. AW: "Plötzlich" alt - von heute auf morgen ?

    Mein Geschmack wäre es nicht. Aber dennoch ist für die die Hauptsache, dass jemand täglich duscht, seine Zähne pflegt und nicht mit fettigen Haaren und ungepflegten Finger- und Fußnägeln herumläuft. ...
  6. AW: "Plötzlich" alt - von heute auf morgen ?

    Wieder mal sehr gut auf den Punkt gebracht, Riesenschnecke. :blumengabe:
  7. AW: "Plötzlich" alt - von heute auf morgen ?

    Aus dem, was sie mir erzählt. Wenn eine Frau alles stehen und liegen lässt, sobald sich die Möglichkeit bietet, einen Mann näher kennen zu lernen, dann ist mir das viel zu bemüht und verkrampft. Und...
  8. AW: "Plötzlich" alt - von heute auf morgen ?

    Sie hat mir selbst gesagt, dass sie das stört und es ihr peinlich ist. Mich würde so etwas übrigens auch stören.
  9. AW: "Plötzlich" alt - von heute auf morgen ?

    So ist es. Altern gehört nun mal zum Leben dazu. Viele können sich damit nicht abfinden. Das ewige Leben hat aber keiner. Der Tod lässt sich nur bedingt verdrängen. Man kann ihm nicht davonlaufen....
  10. AW: "Plötzlich" alt - von heute auf morgen ?

    Das mag tendenziell so sein. Aber es gibt auch Ausnahmen. Ich kenne mehrere ältere Herren, die so gepflegt sind, dass sie geradezu etwas Aristokratisches an sich haben.


    Scheint so zu sein. Eine...
  11. AW: "Plötzlich" alt - von heute auf morgen ?

    Vielleicht hält auch das jung, wenn man wie du bis zur regulären Altersgrenze arbeitet (solange diese noch bei etwa 65 liegt). Es gibt ja Frauen, die können gar nicht früh genug aufhören zu arbeiten....
  12. AW: "Plötzlich" alt - von heute auf morgen ?

    Bei Frauen kommt es ganz schnell zu Gehässigkeiten, zum Mobbing und zum Zickenkrieg - wie man ja auch in diesem Forum sieht.

    Und warum machen die Frauen das? Weil sie darauf geeicht sind, nach...
  13. AW: "Plötzlich" alt - von heute auf morgen ?

    Es wundert mich, dass du das meinen Zeilen nicht bereits entnommen hast.
  14. AW: "Plötzlich" alt - von heute auf morgen ?

    Man sollte aufgrund seines Könnens und seiner Arbeitsergebnisse Karriere machen und nicht, weil man den testosterongesteuerten Chef um den Finger wickelt. Ich finde auch das abstoßend.
  15. AW: "Plötzlich" alt - von heute auf morgen ?

    Solange jemand gepflegt ist und kein extremes Übergewicht hat, stört es mich nicht. Pflegen kann sich jeder. Wie dick oder dünn man ist, hängt dagegen neben der Disziplin beim Essen auch von der...
  16. AW: "Plötzlich" alt - von heute auf morgen ?

    Nicht mehr beachtet zu werden heißt, nicht mehr beachtet zu werden. Natürlich verhält sich niemand direkt unhöflich mir gegenüber. Ich werde höflich gegrüßt, im Kollegenkreis sucht man gern meinen...
  17. AW: "Plötzlich" alt - von heute auf morgen ?

    Genau so ist es. :blume:
  18. AW: "Plötzlich" alt - von heute auf morgen ?

    Ich bin auch in deinem Alter. Auch ich werde natürlich von Männern nicht mehr beachtet. Das war vor 20 Jahren noch anders. Da bekam ich mehr Aufmerksamkeit.

    Es ist mir aber egal. Was gehen mich...
  19. AW: Besser "im Kleinen" Gutes tun oder an Hilfsorganisationen spenden?

    Genau. Ganz schlicht.

    Ganz recht. Und es steht ihm sogar frei, sich darüber aufzukröpfen, wenn andere ihre Mitmenschen gern beschenken möchten, oder es gelassen und tolerant hinzunehmen....
  20. AW: Besser "im Kleinen" Gutes tun oder an Hilfsorganisationen spenden?

    Ich finde es darüber hinaus auch normal, wenn es einem selber Freude macht, anderen eine Freude zu machen. Wo steht, dass das verboten ist und dass man, wenn überhaupt, nur mit Leichenbittermiene...
  21. AW: Besser "im Kleinen" Gutes tun oder an Hilfsorganisationen spenden?

    Sie müssen ja auch keine Geldgeschenke akzeptieren. Abgesehen davon, dass ich bei dieser Idee meines Partners selber skeptisch bin, finde ich, dass niemand gezwungen ist, das Geld zu behalten, wenn...
  22. AW: Besser "im Kleinen" Gutes tun oder an Hilfsorganisationen spenden?

    Das kann passieren, aber nur dann, wenn man auf gönnerhafte, aufdringliche und herablassende Weise hilft. Damit Hilfe nicht falsch verstanden wird, braucht es viel Taktgefühl und...
  23. AW: Besser "im Kleinen" Gutes tun oder an Hilfsorganisationen spenden?

    Genau das war auch mein Anliegen, als ich diesen Strang eröffnete. Einfach auf noch mehr gute Ideen gebracht zu werden und den Horizont zu erweitern. Danke.
  24. AW: Besser "im Kleinen" Gutes tun oder an Hilfsorganisationen spenden?

    Wenn Prominente, wie etwa Königin Silvia von Schweden, oder Multimillionäre Stiftungen für wohltätige Zwecke gründen und viel mehr Geld sammeln, als unsereiner jemals verdienen und spenden könnte, ...
  25. AW: Besser "im Kleinen" Gutes tun oder an Hilfsorganisationen spenden?

    Das finde ich eine ganz tolle Idee!
Ergebnis 1 bis 25 von 73
Seite 1 von 3 1 2 3