Suchen: Die Suche dauerte 0,03 Sekunden.

Art: Beiträge; Benutzer: heidpofferl

Suchen: Antworten Hits

  1. AW: Antihormontherapie - Probleme und Lösungen

    Och ja, meine Psyche ist auch nach so langer Zeit nicht wegen des Medikamentes irgendwie beeinflusst,da bin ich wie vorher.Im übrigen ist für mich die vorherige Zeit auch nicht schlimm oder...
  2. AW: Antihormontherapie - Probleme und Lösungen

    Liebe Moon!
    Ich geh jetzt ins siebente Jahr nach der Einnahme, bin also im 12. Jahr nach der Brustkrebserkrankung.Und mir geht es zur Zeit ganz prima,es sind fast alle Probleme in der Einnahmezeit...
  3. AW: Antihormontherapie - Probleme und Lösungen

    Liebe Moon!
    Ich habe mein Tam viereinhalb Jahre ohne zu murren genommen und wie Du schon schreibst: ab dem dritten Jahr kamen massive Probleme (Trockenheit der Haut, Gelenkprobleme,Muskelschmerzen...
  4. AW: Antihormontherapie - Probleme und Lösungen

    Ich hab nach fünf Jahren aufgehört und wurde auch von keinem Arzt dazu ermuntert weiter zu machen.Bei mir waren die Nebenwirkungen sehr heftig und ich hab deshalb die letzten Monate gezählt bis ich...
  5. AW: Antihormontherapie - Probleme und Lösungen

    findus Gratulation zum AiO!!!!!
    Und ja,man kriegt bei den Docs immer was mit,das scheint für diese Berufsgruppe normal zu sein.Ich habe mir schon überlegt mir so ein Einkaufswägelchen zuzulegen und...
  6. AW: Antihormontherapie - Probleme und Lösungen

    Und wie das wieder wird!Ich hab ja nicht daran gedacht wieder aus dem Medikamentenkarussel raus zu kommen,aber ich "durfte" aufhören und ja,man kann wieder essen ohne die Grammgewichte zu zählen.Ich...
  7. AW: Antihormontherapie - Probleme und Lösungen

    Nein,ich meine schon Soja im Bezug auf die Antihormone die ich nehmen muß.Laut Arzt soll ich Soja meiden,weil sie sich mit den Medis nicht vertragen.
  8. AW: Antihormontherapie - Probleme und Lösungen

    Vor allem wenn man zum Essen ausgeht,da kann man dauernd schauen und fragen was wohl drinnen ist.Soja ist ja nun allgegenwärtig und bei manchem Zusatz ist es auch nicht sofort erkenntlich.Deswegen...
  9. AW: Antihormontherapie - Probleme und Lösungen

    Ich habe Tamoxifen auch nicht vertragen und bekam Arimidex.Damit komme ich besser klar,aber "Wallungen" habe ich damit auch.Immerhin ist mir nicht übel,das ist schon mal mehr als ich sonst hatte.
  10. AW: Antihormontherapie - Probleme und Lösungen

    Ich steh am Morgen im Garten und mache meine Gymnastik während die Hunde "herumrundeln"..Mich entspannt das einfach besser wenn ich im Grünen bin und bei den Atemübungen frische Luft kriege.Die...
  11. AW: Antihormontherapie - Probleme und Lösungen

    Ich tu mir immer wieder etwas Gutes für den Körper,meistens eine Massage.Oder ich geh ins Hamam und geniesse es sehr.Die Zeit der Bestrahlung war für mich auch deshalb fast nicht zu ertragen weil ich...
  12. AW: Antihormontherapie - Probleme und Lösungen

    Vielen Dank für die lieben Grüsse und das herzliche Willkommen!
    Ein heidpofferl ist eine ältere,fest im Leben verankerte humorvolle Frau...so seh ich mich auch,meistens jedenfalls.Wenn ich "damals"...
  13. AW: Antihormontherapie - Probleme und Lösungen

    Hallo meine Lieben!
    Ich hatte vor im Jahr 2005 eine Chemo wegen einer Haarzellenleukämie (Mai) und bei einer Mammografie im August wurde Brustkrebs festgestellt..OP-dann Bestrahlung und dann bekam...
Ergebnis 1 bis 13 von 13