Suchen: Die Suche dauerte 0,04 Sekunden.

Art: Beiträge; Benutzer: agathe13

Seite 1 von 30 1 2 3 4

Suchen: Antworten Hits

  1. AW: Der froehliche Bewerbungsthread

    Ich habe nun genug Schleifen geflogen. Wenn bis jetzt nicht rübergekommen ist, was ich meine, dann wird auch ein weiterer Versuch nichts dran ändern
  2. AW: Der froehliche Bewerbungsthread

    Genau deswegen sage ich ja: Klüger wäre, es nicht in den Wind zu schießen. Nur wenn du zufrieden wärest, wäre es wurscht, wie du reagierst, da ja eh alles in bester Ordnung ist.



    Wenn dich das...
  3. AW: Der froehliche Bewerbungsthread

    Ja. Aber offenbar ist es ja ein Thema für dich - weiter unten schreibst du "ich bin überfordert".
    Wenn du mit deiner Wirkung auf die Leute in der Bri zufrieden bist, mit deiner Beziehung zu ihnen -...
  4. AW: Der froehliche Bewerbungsthread

    Wie ich schon versucht habe zu erklären: wenn ich denn mit etwas unzufrieden bin bzgl. meiner Wirkung auf andere, meinen Beziehungen zu Leuten, dann kann ich ja Feedbacks, die ich bekomme daraufhin...
  5. AW: Feminismus im Umgang mit patriarcharlisch geprägten Zeitgenossen m/w

    Ich meine das nicht und lese das hier auch nicht. Wer sagt das hier?
  6. AW: Der froehliche Bewerbungsthread

    Ich hätte jetzt gedacht, zumindest eine bestandene Probezeit und gute Bewertungen wären das.
  7. AW: Der froehliche Bewerbungsthread

    Wenn du freundlich Ablehnen als für dich richtig erkannt hast, aber davon abkommst, weil dir irgendwer irgendwas irgendwie auslegt, dann machst du dich schon wieder abhängig von den Reaktionen und...
  8. AW: Feminismus im Umgang mit patriarcharlisch geprägten Zeitgenossen m/w

    Welches überwiegend männliche Forum hattest du denn im Sinn?




    Leute die ein traditionelles Familienbild vertreten im Sinne von "Mütter sind für Kinder nun mal wichtiger als Väter. Ein Kind...
  9. AW: Feminismus im Umgang mit patriarcharlisch geprägten Zeitgenossen m/w

    Keinesfalls daran, dass hier das Forum einer Frauenzeitschrift ist, nein?


    Ich habe das auch gehofft, bin da aber skeptisch.
    Zum einen lese ich in anderen Diskussionen zum Thema ziemlich viel...
  10. AW: Der froehliche Bewerbungsthread

    Mag schon sein - auf Rokeby und mich und eventuell andere wirkt es aber so, dass du in der Vergangenheit verhaftet bist und noch nicht so recht in deiner neuen Rolle angekommen.



    Niemand hier...
  11. AW: Der froehliche Bewerbungsthread

    Murphy's Law.
    Okay, eine Runde noch:

    Du darfst deine Tante... pardon, weibliche Verwandte zitieren mit etwas wie "Mein Verhalten X hat mich dahin gebracht, wo ich jetzt bin, nämlich zu...
  12. AW: Der froehliche Bewerbungsthread

    Es ist ein Eindruck - den ich teile.



    Wenn es aber ums Berufsleben geht, dann sind deine Erwähnungen des Studentenlebens halt auch nur bedingt relevant.



    Wie gesagt: es ist ein...
  13. AW: Der froehliche Bewerbungsthread

    Und du weißt woher, dass andere sich beworben haben, bei denen das besser war? (Denn das war ja die Frage)



    Ich blättere tatsächlich nicht bei jedem Beitrag, auf den ich antworte oder auf den...
  14. AW: Feminismus im Umgang mit patriarcharlisch geprägten Zeitgenossen m/w

    Eben nicht genauso wie ein Mann das muss.
    Wie schon öfter erwähnt, den Vorwurf, "Quotenfrau" zu sein (oder "Quotenmann"), gegen den wird sich ein Mann nicht wehren müssen.
    Gegen den, sich...
  15. AW: Der froehliche Bewerbungsthread

    Stimmt, "Industriekauffrau" kam wohl in einer Antwort darauf, nicht von dir.
    Du darfst aber sehr gerne auf die hiermit von mir korrigierte Frage antworten:
    Inwiefern solltest du mit Abitur für...
  16. AW: Feminismus im Umgang mit patriarcharlisch geprägten Zeitgenossen m/w

    Ja, die gibt es. Du weißt aber nicht wo, und du wirst sie auch nicht zu Gesicht kriegen, wenn du nicht mindestens ein Stück weit "Teil des Systems" bist, das eben auch Schlangengruben enthält, mit...
  17. AW: Feminismus im Umgang mit patriarcharlisch geprägten Zeitgenossen m/w

    Das ist fein.
    Dann hätten wir immerhin schon mal klar, dass es diese Schlangengruben gibt und dass sie nicht nur oder primär weiblich besetzt sind.

    Fein. Das war vor schlappen 300 Postings...
  18. AW: Feminismus im Umgang mit patriarcharlisch geprägten Zeitgenossen m/w

    Darüber sprechen wir hier aber nicht, wie dir schon viele verschiedene Menschen in den verschiedensten Formulierungen versucht haben nahezubringen.



    Wo denn? In deinem Boxclub? In einem...
  19. AW: Feminismus im Umgang mit patriarcharlisch geprägten Zeitgenossen m/w

    Wie wir ja gerade festgestellt haben, sind deine Erfahrungen auf bestimmte Bereiche beschränkt.



    Wie gesagt: so verallgemeinert stimmt das nicht. Damit es Konsequenzen hat, dass etwas bei...
  20. AW: Feminismus im Umgang mit patriarcharlisch geprägten Zeitgenossen m/w

    Stimmt. Die letzten achtunddrölfzig Dutzend Postings ging es aber um das Thema Quoten und Frauen in Führungspositionen.
    Wir können uns aber gern darauf einigen, dass in diesen Kontexten einige...
  21. AW: Feminismus im Umgang mit patriarcharlisch geprägten Zeitgenossen m/w

    Du hast "Nein, ich habe keine Erfahrung mit Machtstrukturen in Konzernen" sehr wortreich ausgedrückt.
    Das ist nicht schlimm, aber dann bitte tu doch nicht so, als wären alleine deine ERfahrungen...
  22. AW: Feminismus im Umgang mit patriarcharlisch geprägten Zeitgenossen m/w

    Das stimmt. Das war aber nicht die Frage. Die Frage war, worum es denn gehen könnte, wenn ausgeprägtes Konkurrenzverhalten auftritt und wer da wen verdrängen will.



    Es ist aber auch eine...
  23. AW: Der froehliche Bewerbungsthread

    Eben das.
    Der Unterschied zwischen "Ich habe Erfolg, weil ich einen Rat in den Wind geschossen habe" und "Ich habe Erfolg, obwohl ich einen Rat in den Wind geschossen habe", scheint schwer zu...
  24. AW: Feminismus im Umgang mit patriarcharlisch geprägten Zeitgenossen m/w

    Ein Fixgehalt von z.B. 200 TEUR plus Bonus ist etwas anderes als diese vagen Aussichten, die sich bestenfalls strategisch auszahlen.
    Daher sind auch die Dinge, die jemand bereit ist zu tun, um das...
  25. AW: Feminismus im Umgang mit patriarcharlisch geprägten Zeitgenossen m/w

    Wo nimmst du das denn jetzt her?



    Ich wiederhole es gerne nochmal für dich: Stefan in diesem Beispiel kann gegenüber seiner Gattin so wenig durchsetzungsfähig sein wie Stefanie ihrem Gatten...
Ergebnis 1 bis 25 von 750
Seite 1 von 30 1 2 3 4