Suchen: Die Suche dauerte 0,01 Sekunden.

Art: Beiträge; Benutzer: Rotbuche

Seite 1 von 25 1 2 3 4

Suchen: Antworten Hits

  1. AW: Meine Schwester will nichts mehr mit mir zu tun haben...

    Wenn man über die "Leichen im Keller" des anderen reden will, wird das Gespräch zum Tribunal. Und wenn der andere wirklich schwere Schuld auf sich geladen hat, und man diese Schuld nicht...
  2. AW: Meine Schwester will nichts mehr mit mir zu tun haben...

    Nein, auf keinen Fall! Eine solche Umklammerung würde mich an Stelle deiner Schwester alle Luken dicht machen lassen. "Über alles reden" - irgendwie heißt das für mich oft: Belehrung, distanzloses...
  3. AW: Lest ihr alle Brigitte?

    Nein! Reiner Verblödungsjournalismus und redaktionell aufgemachte Werbung.
  4. AW: Dominante neue Kollegin - Teil 2

    Du behauptest, sie hätte bei euch in der Lohnbuchhaltung gearbeitet und deshalb habe sie sie die Anmeldung bei Finanzamt, Krankenkasse und Sozialversicherung umgehen können? Sie hat sich also selbst...
  5. AW: Rücksichtslose Frischluftfanatiker

    Sorry, das kann ich einfach nicht glauben. Wenn 85 - 90 % der Leute sich jeden Monat krank melden und dann meistens für 2 bis 3 Wochen, dann wäre ja eigentlich praktisch niemand mehr in eurer...
  6. Thema: Ausgeladen

    von Rotbuche
    625
    47.332

    AW: Ausgeladen

    Ich bezog mich auf dieses Zitat von Kleinfeld:
  7. Thema: Ausgeladen

    von Rotbuche
    625
    47.332

    AW: Ausgeladen

    Ja. Die Freundin hatte sich wahrscheinlich auf ein gemütliches, vertrautes Gespräch mit dir gefreut. Sie dann einfach vor die Tatsache zu stellen, dass die Enkelkinder "auch da" sind, ist grob...
  8. AW: Wenn eine Freundschaft in die Brüche geht

    Ich glaube, das ist ein kulturelles Ding. Ich habe eine Zeit lang in einem Land gearbeitet, das dem Kulturkreis, aus dem Pistazieneis' Familie stammt, vermutlich sehr ähnlich ist. Wo immer ich mit...
  9. AW: „Mädels“-Runden und übrige Socken

    Hallo Nimph,

    so ein bisschen kenne ich das. In meinem Freundeskreis sind auch hauptsächlich Frauen. (Der Begriff "Mädels" kommt mir normalerweise weder über die Lippen noch in die Tastatur.)...
  10. Thema: Ausgeladen

    von Rotbuche
    625
    47.332

    AW: Ausgeladen

    Zum Thema Verlässlichkeit: Auch der von der Einlandenden angebotene Ausweichtermin sowie alle weiteren Ausweichtermine hätten ja unter dem Familien-Vorbehalt gestanden. Vielleicht wäre also der...
  11. Thema: Ausgeladen

    von Rotbuche
    625
    47.332

    AW: Ausgeladen

    Das ist genau auch meine Sichtweise. Es gibt Leute, die hocken einfach gern aufeinander, weil sie gern aufeinanderhocken. Dabei ist es eigentlich egal, worüber geredet wird. Man vertreibt sich...
  12. Thema: Ausgeladen

    von Rotbuche
    625
    47.332

    AW: Ausgeladen

    Ich auch. Dieses "Nochmal drüber sprechen", wenn irgendwas suboptimal gelaufen ist, nervt mich auch immer, denn letztlich artet es doch in Schulmeisterei und Rechthaberei aus. An Stelle der TE hätte...
  13. Thema: Ausgeladen

    von Rotbuche
    625
    47.332

    AW: Ausgeladen

    Der Besuch hat wohl für beide Parteien einen sehr unterschiedlichen Stellenwert. Die eine führt ein "offenes" Haus, da kommt eben jeder vorbei, wie er möchte und arrangiert sich dann mit den anderen...
  14. AW: Aufgaben, die nicht in Stellenbeschreibung sind, liegen lassen

    Ja, so kenne ich es auch. Und deshalb glaube ich, es geht der TE um Wertschätzung und Gesehenwerden. Wenn sie dies allerdings durch Trotz (einfach liegen lassen) zu erzwingen versucht, wird sie das...
  15. AW: Aufgaben, die nicht in Stellenbeschreibung sind, liegen lassen

    Vielleicht kenne ich diese vorwärts gerichteten Unternehmen nicht. Wo immer ich gearbeitet habe, konnte ich dem Organigramm sehr genau entnehmen, wer wem weisungsbefugt bzw. weisungsgebunden war.
  16. AW: Aufgaben, die nicht in Stellenbeschreibung sind, liegen lassen

    sphx: Zwischen "dem Chef das Auto waschen" und "alle Arbeiten konsequent verweigern, die nicht in der Stellenbeschreibung stehen" gibt es ja sehr viele Abstufungen. Ich habe in meinem Berufsleben oft...
  17. AW: Aufgaben, die nicht in Stellenbeschreibung sind, liegen lassen

    Ein ziemlich sicherer Weg, sich beruflich ins Abseits zu schießen.
  18. AW: Aufgaben, die nicht in Stellenbeschreibung sind, liegen lassen

    Warum ist dir das eigentlich so wichtig, dass diese zusätzliche Aufgaben in die Stellenbeschreibung übernommen werden? Dass sie später in dein Arbeitszeugnis aufgenommen werden sollen, ist eine ganz...
  19. AW: Aufgaben, die nicht in Stellenbeschreibung sind, liegen lassen

    Es ist normal, dass man auch Aufgaben erledigen muss, die nicht explizit in der Stellenbeschreibung aufgeführt sind. Offensichtlich geht es dir aber (auch) darum, dass dir die Arbeitsbelastung...
  20. AW: Seltsame Badezimmer-Angewohnheiten

    Da bestehe ich aber ganz entschieden drauf. Familie hin oder her. Was weiß ich denn, wie und wo das andere Familienmitglied das Handtuch benutzt hat?
  21. 291
    19.617
    Forum: Hochzeit

    AW: Der Heiratsantrag

    Zum Thema Hochzeitsnacht:

    In China galt natürlich auch bis in jüngste Zeit das Ideal der Unberührtheit beider Brautleute. Um ihnen in der Hochzeitsnacht ein bisschen auf die Sprünge zu helfen, war...
  22. 291
    19.617
    Forum: Hochzeit

    AW: Der Heiratsantrag

    In vielen Fällen sicherlich. Aber wenn du das blutbefleckte Laken vorweisen musst ... Übrigens war es früher Sitte, dass Braut und Bräutigam gegen Mitternacht die Feier verließen. Sie hatten ja noch...
  23. 291
    19.617
    Forum: Hochzeit

    AW: Der Heiratsantrag

    Und das befleckte Laken vorgezeigt.
  24. AW: Wieso freut sich meine Mutter nicht, dass ich heirate?

    Man sollte die Eltern teilhaben lassen, indem man sie zu der Feier einlädt und sie an einem schönen Fest teilnehmen lässt. Mich triggert aber, wenn eine gestandene Frau von 30 Jahren, nachdem sie...
  25. 291
    19.617
    Forum: Hochzeit

    AW: Der Heiratsantrag

    Nein, nicht unbedingt. Ich halte das Verlobungsgedöns sogar für völlig verzichtbar. Aber Marie-Madeleine kannte die Sitte, dass der spätere Ehering von beiden Partnern zunächst an der linken Hand ...
Ergebnis 1 bis 25 von 611
Seite 1 von 25 1 2 3 4