Suchen: Die Suche dauerte 0,03 Sekunden.

Art: Beiträge; Benutzer: Wolfgang11

Seite 1 von 30 1 2 3 4

Suchen: Antworten Hits

  1. AW: Streit wegen Haushalt - Hilfe!

    Ich denke mir, das wird für dich kein Dauerzustand sein.

    Deswegen mein Rat.

    Setz dich zusammen mit ihm hin und teilt die Arbeit auf.

    Wenn da kein Weg reingeht, musst du für dich...
  2. AW: Kein Bagatelldelikt?

    Diese Einstellung kommt zuallererst einmal aus der grundsätzlichen Überzeugung, dass menschliches Leben schützenswert ist.

    Leben als Wert zu gewissen Bedingungen führt zwangsläufig zu dem Punkt,...
  3. AW: Verliebt in einen geschiedenen Mann

    Aus der Sicht des Mannes?

    Er wollte eine Affäre. Dass die TE nicht treu sein kann, weiß er zwischenzeitlich. Deswegen dürfte sie als Kandidatin für eine feste Beziehung nicht infrage kommen.

    Im...
  4. AW: Kein Bagatelldelikt?

    In #1174 hast du selbst geschrieben: Ist der Mann gar anderer Meinung als Frau, grenzt das an Psychoterror.

    Da steht ziemlich eindeutig das Wort "Meinung" und nicht Entscheidung.

    Eine...
  5. AW: Verliebt in einen geschiedenen Mann

    Abhaken!

    Wenn jemand nicht will, dann kannst du ihn nicht zwingen.

    Um ehrlich zu sein, glaube ich nicht, dass er dir wirklich die Wahrheit gesagt hat. Das sind mir einfach ein paar Gründe zu...
  6. AW: Kein Bagatelldelikt?

    Der Mann hat also nicht einmal mehr das Recht, anderer Meinung zu sein? Vielmehr soll er schön brav das schlechte Gewissen beruhigen.

    Hochinteressant, wie weit wir mittlerweile gekommen sind.
  7. AW: Kein Bagatelldelikt?

    Wer bitteschön hat behauptet, Embryonen aus Kinderwunschbehandlungen seien weniger schützenswert?

    Von mir kam eine solche Aussage nicht.

    Zur Erinnerung. Wir diskutieren hier über Abtreibung...
  8. AW: Kein Bagatelldelikt?

    Darum geht's doch gar nicht. Das ist die Anwendung von "whataboutism" als Diskussionsargument.

    Ist zwar unsachlich aber wirkungsvoll.

    Whataboutism – Wikipedia
  9. AW: Kein Bagatelldelikt?

    Ich weiß nicht. Ich kriege gerade zwei Dinge nicht ganz zusammen.

    Einerseits die Notlage eines Gewissenskonfliktes.

    Andererseits die Einstellung "Mein Bauch, mein Embryo, meine Entscheidung!"
    ...
  10. AW: Kein Bagatelldelikt?

    @maryquitecontrary

    Ich kann die Gedanken der Frau, die du gerade genannt hast, durchaus verstehen.

    Nur, glaubst du, ihre Gewissensbisse wären weniger, wenn sie sich dafür entschieden hätte, das...
  11. AW: Kein Bagatelldelikt?

    Vielleicht ist es ja auch einfach so, dass nicht jeder beim Sex das Thema Schwangerschaft automatisch mit auf dem Schirm hat.
  12. AW: Gefühle nachgelassen -er braucht Bedenkzeit

    Meine ehrliche Meinung:

    Da waren nie ernsthafte Gefühle da.

    Der Hormonrausch des Verliebtseins vielleicht.

    Mehr ganz bestimmt nicht.

    Deswegen klammerte dich nicht daran.
  13. AW: Kein Bagatelldelikt?

    Das sehe ich ähnlich.

    Was mir nicht einleuchtet ist, dass die Abtreibung so alternativlos gesehen wird.

    Okay, bei der Schwangerschaft gibt es wirklich keine Alternative, ausser eben austragen....
  14. AW: Unterschiedliche politische Einstellung in der Partnerschaft

    Im familiären Umfeld mag das funktionieren.

    In einer Beziehung kann ich mir das nicht wirklich vorstellen. Da möchte ich eigentlich nichts aussparen. Vor allem nicht Dinge, die mir sehr zuwider...
  15. AW: Unterschiedliche politische Einstellung in der Partnerschaft

    Rocker und Rocker sind eben nicht dasselbe. Sollte man vielleicht besser differenzieren.

    Viele sind vollkommen ok und können bärenstarke Typen sein.

    Geht es aber in Richtung Hells Angels,...
  16. AW: Unterschiedliche politische Einstellung in der Partnerschaft

    Es wurde schon mehrfach angesprochen. Es dürfte weniger um die politische Einstellung, als vielmehr um den tatsächlichen Umgang mit Anderen gehen.

    Ich halte es auch für nicht zielführend, den...
  17. AW: Unterschiedliche politische Einstellung in der Partnerschaft

    Sorry, du gehst ebenfalls den Weg der persönlichen Abwertung.

    Auch wenn ich seine Abwertung nicht gut finde, halte ich es doch für unangebracht, sich darüber erheben und ihn als "Höhlenmensch" in...
  18. AW: Unterschiedliche politische Einstellung in der Partnerschaft

    Unterschiedliche politische Ansichten, sind die eine Sache. Damit könnte ich zum Beispiel jetzt gut leben.

    Als problematisch jedoch sehe ich es an, wenn es in grundsätzliche Abwertung und...
  19. AW: Kein Bagatelldelikt?

    Ja, das habe ich. Und hier im Strang sehe ich genau diese Denke ebenfalls.

    Mehrere Personen lassen sehr deutlich durchblicken, dass es ihnen definitiv nicht um die Bewältigung einer Notsituation...
  20. AW: Kein Bagatelldelikt?

    Nun, ich glaube nicht, dass das Besuchsthema in der Klinik hier entscheidungsrelevant ist.

    Ich kann mir aber durchaus die Belastung vorstellen. Auch die Frage, ob man selbst nicht gut genug ist...
  21. AW: Ehrlichkeit - wirklich immer alles sagen?

    Ich weiß nicht, ich kenne auch schweigsame Menschen, die mit Vorsicht zu genießen sind und sehr ehrliche Plaudertaschen.
  22. AW: Kein Bagatelldelikt?

    Nochmals zur Klarstellung. Selbstverständlich soll die Frau über ihren Körper soweit selbst bestimmen können, soweit das ausschließlich sie selbst betrifft. Ich bin darauf nicht weiter eingegangen,...
  23. AW: Kein Bagatelldelikt?

    Gute Frage.

    Was glaubst du, würde dem mutmaßlichen Willen des Ungeborenen entsprechen?
  24. AW: Kein Bagatelldelikt?

    Wie will die Frau über ihren Körper frei verfügen, ohne das Ungeborene zu tangieren.

    Genau das ist doch das eigentliche Dilemma. Die beiden sind vorerst untrennbar miteinander verbunden.
  25. AW: Kein Bagatelldelikt?

    Es geht nicht darum, wer über den Körper der Frau entscheidet. Es geht vielmehr darum, wer über das Leben des Ungeborenen entscheidet und auf welcher Grundlage, in welchem Rahmen diese Entscheidung...
Ergebnis 1 bis 25 von 750
Seite 1 von 30 1 2 3 4