Suchen: Die Suche dauerte 0,08 Sekunden.

Art: Beiträge; Benutzer: Wolfgang11

Seite 1 von 30 1 2 3 4

Suchen: Antworten Hits

  1. AW: Trennung nach 30 Jahren oder Paartherapie?

    Deswegen habe ich danach gefragt.

    So gesehen dürften wohl beide an den Problemen ihren Anteil haben.

    Meine persönliche Erfahrung ging in die Richtung, dass in den schwierigen Zeiten kein...
  2. AW: Trennung nach 30 Jahren oder Paartherapie?

    Glaubst du ernsthaft, dass ihn die Privatinsolvenz nicht belastet hat?

    Wie war der Sex? Hat sie nur mitgemacht oder hatte sie Lust auf ihn.

    Hätte ich keine Lust mehr auf meine Partnerin, sähe...
  3. AW: Trennung nach 30 Jahren oder Paartherapie?

    @R_Rokeby

    Das Problem in deinem Beispiel ist die fehlende Gegenseitigkeit.

    Ich denke, in den meisten Fällen wird es so laufen, dass der lustige Part sich zuerst mehr reinhängt.
    ...
  4. AW: Trennung nach 30 Jahren oder Paartherapie?

    Wäre aber vielleicht gar nicht verkehrt, wenn sie es täte, denn letztendlich steht sie sich da ein gutes Stück selbst im Weg.
  5. AW: Trennung nach 30 Jahren oder Paartherapie?

    Und es wundert nicht, wenn der Andere aus dieser empfundenen Machtlosigkeit ausbricht und im Verborgenen seine eigenen Entscheidungen trifft.
  6. AW: Trennung nach 30 Jahren oder Paartherapie?

    Wahre Liebe eben. ;-))
  7. AW: Trennung nach 30 Jahren oder Paartherapie?

    Genau so. Beide sind in ihrer Entscheidung frei. Keiner hat das Recht, über den Anderen zu verfügen.
  8. AW: Trennung nach 30 Jahren oder Paartherapie?

    Das widerspricht sich nicht. Die TE sagte aus, die Krise habe 7 Jahre gedauert und nach 3 Jahren habe er sich erstmalig anderweitig umgeschaut, nachdem er mehrfach versucht hat, auf einer...
  9. AW: Trennung nach 30 Jahren oder Paartherapie?

    Das wäre deine Lösung. Ich würde es genauso machen.

    Er sieht es anders. Das ist sein gutes Recht.
  10. AW: Trennung nach 30 Jahren oder Paartherapie?

    Das sehe ich genauso.

    Nur, was ist dann die Lösung?
  11. AW: Trennung nach 30 Jahren oder Paartherapie?

    Und wenn er das nun einfach nicht will?

    Das Argument "Kontrolle" ist gefallen.
    Offenbar empfand er es so, dass sie per Sexentzug Macht über ihn ausüben wollte.

    Er hat es 3 Jahre lang...
  12. AW: Trennung nach 30 Jahren oder Paartherapie?

    @R_Rokeby

    Wo hat sich denn die TE ins Zeug gelegt?

    Oder ist das nach deiner Definition eher einseitig zu betrachten?
  13. AW: Trennung nach 30 Jahren oder Paartherapie?

    @R_Rokeby

    Ich habe an keiner Stelle einen "Anspruch auf Beine breit" thematisiert.

    Es ist doch aber nicht weit hergeholt, dass sexuelle Unzufriedenheit, zu der es bei einseitiger, chronischer...
  14. AW: Trennung nach 30 Jahren oder Paartherapie?

    Was er genau kommuniziert hat, wissen wir nicht.

    Ich will sein Verhalten hier nicht gutheißen.

    Nur, wer den Sex zuhause einstellt, muss sich nicht wundern, wenn der Partner dann für sich...
  15. AW: Trennung nach 30 Jahren oder Paartherapie?

    Nun, er hat sich im Aussen das gesucht, was es zuhause nicht mehr gab. Er empfand das wohl so, dass sie ihn am ausgestreckten Arm hätte verhungern lassen.

    Aus dieser von ihr kontrollierten...
  16. AW: SPD: Ende, Neuanfang oder Desaster?

    Das ist sogar sehr rational. Durch die Diskussion um seinen Rauswurf ist er immer wieder in den Medien.

    Nur für sein Buch würde sich doch kein Schwein interessieren.
  17. AW: SPD: Ende, Neuanfang oder Desaster?

    Ooooops, da habe ich beim Lesen nicht aufgepasst.
  18. AW: Kindsvater stellt Unterhalt in Frage

    Ausserdem ist es wesentlich einfacher, sich in Gelassenheit zu üben, wenn man einen Titel in der Hand hat, mit dem man sich im Ernstfall sofort und sehr wirkungsvoll wehren kann.
  19. AW: SPD: Ende, Neuanfang oder Desaster?

    Genau. Das sähe ich deutlich problematischer.
  20. AW: SPD: Ende, Neuanfang oder Desaster?

    Warum findest du das übel?

    Grundsätzlich ist der Aufsichtsrat ein Kontrollgremium. Einen Wechsel in den Vorstand fände ich jetzt problematisch. In den Aufsichtsrat eher weniger.
  21. AW: Kindsvater stellt Unterhalt in Frage

    Hältst du das nur für heisse Luft oder denkst du, da könnte auch mehr kommen?
  22. AW: Kindsvater stellt Unterhalt in Frage

    Zum Einen das. Zum Anderen wird er sich gut überlegen, wirklich was zu tun, wenn er weiß, dass die TE jederzeit vollstrecken kann.

    Ausserdem gibt der Titel Sicherheit und sorgt damit auch für eine...
  23. AW: Kindsvater stellt Unterhalt in Frage

    In gewisser Weise schon.

    Er ist vollstreckbar. Mit Titel tut man sich beim Streiten sehr viel leichter. Und es ist zu erwarten, dass der Gegenüber das weiß.
  24. AW: SPD: Ende, Neuanfang oder Desaster?

    Ich würde ihn geflissentlich ignorieren.

    Das Gezänk um seinen Rauswurf ist doch genau das was er haben will. Dadurch ist er in den Schlagzeilen, was ihm erst die Möglichkeit gibt, in die...
  25. AW: Kindsvater stellt Unterhalt in Frage

    Der Anwalt kann Auskunft über die Höhe des Einkommens zur Festsetzung des Unterhalts fordern. Damit tritt die Fälligkeit ein.

    Weiter kann der Anwalt die gerichtliche Festsetzung des Unterhalts...
Ergebnis 1 bis 25 von 750
Seite 1 von 30 1 2 3 4