Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20
  1. User Info Menu

    AW: Erasmus in GB: Tipps und Hinweise gesucht

    Ich habe meiner Tochter für das Erasmussemester in Nordschwedenein dünnes Kochbuch mit preiswerten Gerichten eingepackt, wir wussten, dass sie im Wohnheim unterkommt. Es soll gute Dienste geleistet haben...
    Aber glaubst Du nicht, Fräulein, daß man Seeräuber und Eine-Wirklich-Feine-Dame gleichzeitig werden kann?

    Astrid Lindgren / Pippi Langstrumpf

  2. Inaktiver User

    AW: Erasmus in GB: Tipps und Hinweise gesucht

    Gutschein für ne lokale SIM Karte?
    Euro Roaming fällt schon flach,oder?
    Ne Notkiste mit Heimatflair? Gummibärchen etc.

  3. Inaktiver User

    AW: Erasmus in GB: Tipps und Hinweise gesucht

    Sim-Karte! Gute Idee!

  4. User Info Menu

    AW: Erasmus in GB: Tipps und Hinweise gesucht

    Wo soll’s denn hingehen?
    Ich wohne im UK und wir haben hier auf jeden Fall Haribo
    Das Wetter ist nicht immer schlecht, nur sehr wechselhaft.

  5. User Info Menu

    AW: Erasmus in GB: Tipps und Hinweise gesucht

    Ich war mit 20ig Au Pair in England Das wichtigste ist der Adapter und heutzutage wahrscheinlich eine Lösung fürs Handy (Sim whatever).

    Ansonsten ist GB tatsächlich kein Entwicklungsland und man bekommt dort alles, was es hier auch gibt. Mittlerweile sogar gutes Schwarzbrot.

    Geld wäre vielleicht noch wichtig, GB ist teuer.
    Never be afraid, never.

  6. Inaktiver User

    AW: Erasmus in GB: Tipps und Hinweise gesucht

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Sim-Karte! Gute Idee!

    Guck mal nach GiffGaff, das ist ein Anbieter in GB, der uns schon sehr gute Dienste geleistet hat und günstige Konditionen bietet (nachdem es ja kein EU-Roaming mehr gibt, sind deren 5 Pence pro Minute nach Deutschland sehr günstig).
    Man kann die Karte auch schon vorab nach Deutschland ordern.

    giffgaffinternational . com

  7. User Info Menu

    AW: Erasmus in GB: Tipps und Hinweise gesucht

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Wo wird sie denn wohnen? (also z. B. privat oder in einem Wohnheim) GB kann Schottland sein, England, Wales, Irland oben und unten.
    Also Irland ist schon mal nicht Great Britain, weder oben noch unten
    (Oben - Nordirland - ist, noch, Teil des United Kingdom)

    Wo studiert er/sie denn? Und wann geht's los? (Falls September, dann auf jeden Fall wetterfestes Zeug in guter Qualitaet mitnehmen.)

    Wie schon geschrieben, UK ist kein Entwicklungsland - hier gibt es im Gegenteil bei vielen Sachen oft mehr Auswahl in Europa.
    Preise manchmal hoeher, aber jetzt auch nicht Schweizer Niveau.

    Ich wuerde schauen, dass ich ein funktionierendes Handy, Laptop und Stromstecker & Adapter mitnehme. Letztere gibt es natuerlich hier zu kaufen, aber wer will schon saftlos dastehen

    Sim-Karte - weiss nicht, dank Brexit gibt's ja jetzt wieder Roaming; da wuerd ich schauen, ob es billiger ist, von deutschem (Eltern- etc)-Handy auf eine deutsche Sim in GB anzurufen, oder von deutschem Handy auf britische Sim.
    Oder ihr belasst es bei Skype und sonstigen Videocalls - Kind kann ja auch einfach die Begruessungsnachricht am Anrufbeantworter sprechen, dass derzeit im Ausland oder so ...

    Das einzige, wo ich _wirklich_ aufpassen wuerde, ist die pekuniaere Logistik: woher kommt das Bargeld bzw. wie bezahlen? Ich hatte naemlich fuer jede Transaktion 1.50 (plusminus) Gebuehren, sowohl anfangs mit meiner oesterreichischen Karte in GB, als auch spaeter mit britischer in Oesterreich.
    Das koennte sich zusammenlaeppern. (Ich hab damals recht schnell ein britisches Konto eroeffnet, aber das war nicht einfach - die brauchen jede Menge Nachweise, moeglicherweise schuetteln sie bei Erasmus sowieso den Kopf.
    Wenn ich in Wien bin, hebe ich die maximale Menge an Bargeld ab und verwende das, bis es weg ist. Rinse and repeat. Wuerd ich jetzt umgekehrt genauso machen.)

    Und die Krankenversicherung abklaeren. Frueher auch kein Problem, da konntest du im Grunde schlicht und einfach in KH/Arztpraxis reinspazieren und es gab kaum buerokratischen Aufwand. Weiss nicht, wie das jetzt ist. EHIC waer wohl am sichersten, oder eine Reiseversicherung (da wuerd ich dann genau auf die Konditionen achten).

  8. User Info Menu

    AW: Erasmus in GB: Tipps und Hinweise gesucht

    Ich habe mir damals, vor.... oje... über 25 Jahren meine Steppdecke von daheim nachschicken lassen. Im Wohnheim gab es nur Wolldecken mit einem Leintuch, das war mir schon im September zu kalt (in East Anglia, also gar nicht weit im Norden.)

  9. User Info Menu

    AW: Erasmus in GB: Tipps und Hinweise gesucht

    Falls man Seitenschläfer ist und an 80x80 Kissen gewöhnt ist, evtl so eies mitnehmen incl. Bezug. Früher gab es die noch beim Ikea. Die haben aber umgestellt und haben nur noch britische Maße. Evtl geht auch online bei Zara Home. Die sind war nicht so richtig kuschelig, aber für 4 Monate schon okay.
    Das Leben ist Zeichnen ohne Radiergummi.

  10. Inaktiver User

    AW: Erasmus in GB: Tipps und Hinweise gesucht

    Na ja, doch eine UK-Simcard sollte sie schon haben. Auch wegen unterwegs mails checken, google maps, etc. GiffGaff ist billig, gut - und schickt Simkarten auch nach Deutschland.

    Einfach auf Giffgaff Punkt Com gucken.

    Und für die Versorgung mit Geld bietet sich ein Konto be N26 an - oder eine Registrierung bei Wise. Beide bieten Mastercards und sind günstiger im Ausland zu nutzen als die karten eines deutschen Kontos.

Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •