Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. User Info Menu

    Ernährungsberater Ausbildung

    Liebes Forum,
    ich habe eine Frage.

    Ich möchte gerne Ernährungsberater studieren, bin aber an meinen Wohnort (eher ländlich) gebunden. Ich habe aber gelesen, dass man für den Ernährungsberater keinen NC benötigt und das im Fernstudium geht [editiert] - kann ich trotzdem Ernährungsberater werden?
    Ist das Fernstudium sinnvoll?

    Freue mich auf eure Antworten!
    Servus
    René
    Geändert von Inaktiver User (28.09.2020 um 18:44 Uhr) Grund: Bitte keine Verlinkung zu Shoplinks

  2. Inaktiver User

    AW: Ernährungsberater Ausbildung

    Hallo,

    hier kannst du dich über die Weiterbildung informieren: https://berufenet.arbeitsagentur.de/...bung&dkz=13890

  3. User Info Menu

    AW: Ernährungsberater Ausbildung

    Hallo,
    in der Regel sind die Fernlehrgänge zum Ernährungsberater eine Weiterbildung und keine anerkannte Ausbildung. Bevor du dich entscheidest, recherchiere genau, ob du in deiner Region hinterher Chancen auf dem Arbeitsmarkt hast (Stellenrecherche in diversen Jobportalen im Internet).
    Ein Studium (Ernährungswissenschaften) an einer Hochschule ist wieder etwas anderes. Was von beidem meinst du?

    Ob ein Fernstudium dir liegt, hängt von deinem Lernverhalten ab. Kannst du dich gut organisieren und diszipliniert lernen auch ohne Vorlesungen oder Seminare? Erarbeitest du dir Inhalte gerne selber? Ich frage das, weil das erstmal Grundvoraussetzungen für jegliches Fernstudium ist (ich hab meinen Bachelor im Rahmen eines Fernstudiums gemacht und viele hatten damit Probleme und deswegen aufgegeben).

  4. Inaktiver User

    AW: Ernährungsberater Ausbildung

    Wer Ernährungswissenschaften studiert hat, kann auch sich zum Ernährungsberater weiterbilden. So einfach ist das. Oder so schwierig. Meine Tochter, gerade fertig mit dem Studium, hat erst mal mit Blick auf die Kosten (wenns wirklich von der DGfE zertifizier ist und nicht nur heiße Luft) darauf verzichtet und sucht jetzt erst mal einen Job. Das ist kein Feierabendstudium.

  5. User Info Menu

    AW: Ernährungsberater Ausbildung

    Wer das studiert hat und bestimmte Voraussetzungen erfüllt, muss einige Fortbildungen besuchen und erwirbt dann ein Zertifikat, das drei Jahre gilt. Innerhalb der drei Jahre müssen zum Erhalt des Zertifikats weitere Fortbildungen besucht werden.
    Leider hat es der Berufsverband der Okotrophologen und auch die DGE es verbambelt,den Beruf schützen zu lassen.

    Und leider braucht man für das Zertifikat Berufserfahrung,für die aber eigentlich das Zertifikat.
    Gaaanz toll.
    Praktika zählen aber.

    Das Ganze macht mich seit etlichen Jahren sehr wütend, obwohl es bei mir unproblematisch war.
    Gib dem Leben Farbe, bring dich ein mit einem Wort, einem Lächeln.

Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •