Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 27
  1. User Info Menu

    AW: Neue Ausbildung oder Weiterbildung

    Hallo Löwe,

    für die Techniker-Weiterbildung gibt es das sog. "Meister-BaFöG" als Unterstützung vom Staat.

    Die Entscheidung wird dir niemand abnehmen können, aber ich denke mal, du bist recht jung, da fällt die Weiterbildung sicher leichter als in ein paar Jahren. Ich kenne einige Leute, die die Techniker-Ausbildung machen bzw. gemacht haben, viele bereuen es, diese nicht schon in jüngeren Jahren gemacht zu haben. Da fällt das lernen leichter und wenn du älter bist, hast du möglicherweise bis dahin Familie, die versorgt werden muss, zeitlich und finanziell oder hast andere Verpflichtungen, mit denen du nicht mehr so flexibel bist wie zur Zeit,

    Die Aussage von Opelius' Oma mag ganz nett sein, aber sie stammt aus den Kriegs- und Nachkriegsjahren. Vor allem ist sie ein Totschlagargument: sei froh mit dem was du hast. Das finde ich nicht sonderlich zielführend, schon garnicht bei Menschen deines Alters, solche Aussagen lähmen auf Dauer. Ok, wenn du Model oder Schlagersänger/in werden wolltest könnte ich das Argument noch verstehen .

    Warum sollst du dich mit einem Job "anfreunden", der dir nicht behagt ? Hast nichtmal eine Übernahmegarantie ? Überleg mal, wieviel Berufsjahre du noch vor dir hast...... In Zeiten des Fachkräftemangels ist ein Techniker-Abschluss sicher kein Hindernis für einen guten Job.

    In welchem Bundesland lebst du ?

    Gruß Elli
    Geändert von elli07 (23.03.2020 um 17:17 Uhr)
    Auf der höchsten Stufe der Freundschaft offenbaren wir dem Freunde nicht unsere Fehler, sondern die seinen (F. de La Rouchefoucauld, 1613-1680)

    Fürchte dich nicht vor einem großen Schritt. Mit zwei kleinen lässt sich keine Schlucht überwinden (David Lloyd George)

  2. User Info Menu

    AW: Neue Ausbildung oder Weiterbildung

    Zitat Zitat von elli07 Beitrag anzeigen
    Hallo Löwe,

    für die Techniker-Weiterbildung gibt es das sog. "Meister-BaFöG" als Unterstützung vom Staat.

    Die Entscheidung wird dir niemand abnehmen können, aber ich denke mal, du bist recht jung, da fällt die Weiterbildung sicher leichter als in ein paar Jahren. Ich kenne einige Leute, die die Techniker-Ausbildung machen bzw. gemacht haben, viele bereuen es, diese nicht schon in jüngeren Jahren gemacht zu haben. Da fällt das lernen leichter und wenn du älter bist, hast du möglicherweise bis dahin Familie, die versorgt werden muss, zeitlich und finanziell.

    Die Aussage von Opelius' Oma mag ganz nett sein, aber sie stammt aus den Kriegs- und Nachkriegsjahren. Vor allem ist sie ein Totschlagargument: sei froh mit dem was du hast. Das finde ich nicht sonderlich zielführend, solche Aussagen lähmen auf Dauer. Warum sollst du dich mit einem Job "anfreunden", der dir nicht behagt ? Hast nichtmal eine Übernahmegarantie ? Überleg mal, wieviel Berufsjahre du noch vor dir hast......

    In welchem Bundesland lebst du ?

    Gruß Elli
    Hallo Elli, danke für die Antwort. Ich habe momentan eine unbefristete Anstellung im öffentlichen Dienst. Das ist schon nicht zu verschmähen. Allerdings hab ich sehr viel Kundenkontakt und das gestaltet sich für mich sehr schwierig, ich hab da echt Probleme, ruhig zu bleiben. 😶
    Ich kann allerdings beruflich ohne eine Weiterbildung nicht wirklich aufsteigen. Das ist hier auch wie in jeder Firma.

    Ich komme aus Bayern. Das mit Meisterbafög habe ich schon gesehen, wäre auch mit Kindergeld meine einzige Grundlage.
    Das mit der Übernahmegarantie wäre, wenn ich die neue Ausbildung anfangen würde. Da ists nicht sicher ob man übernommen wird , deshalb fällt es mir auch so schwer zu entscheiden. Wenn ich dann den Techniker Anhänge wäre ich mit 28 fertig.
    Lg

  3. User Info Menu

    AW: Neue Ausbildung oder Weiterbildung

    Zitat Zitat von Lionshead Beitrag anzeigen
    ....Ich habe momentan eine unbefristete Anstellung im öffentlichen Dienst. ...
    In Bayern gibt es laut Netz die Richtung "Umwelttechnik" in Teilzeit oder als "Fernunterricht" an 2 Schulen. Habe aber nur auf die Schnelle geschaut und weiss nicht, ob das deine "Richtung" ist.

    Was hilft dir die unbefristete Anstellung wenn du genauso unbefristet über den Kundenkontakt genervt bist ? Dann hast halt in spätestens 5 Jahren einen Burnout.

    Ich würde die Sache schnellstmöglich angehen, dann bist du mit dem Techniker fertig, wenn die Wirtschaft wieder richtig boomt. In Zeiten der Krise machen viele diese Weiterbildung, wenn die Wirtschaft brummt, sind die Klassen in dieser Schulart oft leer.

    Warst du zur Information mal bei der Arbeitagentur ? Die können da auch weiterhelfen.

    Gruß Elli
    Auf der höchsten Stufe der Freundschaft offenbaren wir dem Freunde nicht unsere Fehler, sondern die seinen (F. de La Rouchefoucauld, 1613-1680)

    Fürchte dich nicht vor einem großen Schritt. Mit zwei kleinen lässt sich keine Schlucht überwinden (David Lloyd George)

  4. User Info Menu

    AW: Neue Ausbildung oder Weiterbildung

    Ich finde Ellis Gedanken bestechender als meine Einwände. Den Weg hat sie gut beschrieben.
    Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel

  5. User Info Menu

    AW: Neue Ausbildung oder Weiterbildung

    Teilzeit hab ich leider bisher in Bayern noch nichts gefunden, wenn du da einen Link oder so hättest wäre ich dir dankbar.(trau mich eig gar nicht das zu fragen). Fernstudium wird mir glaub ich zu happig, ich brauch Lehrer, die mir das vorkauen denk ich.
    Bei der Arbeitsagentur war ich schon, bin Ratsuchend gemeldet. Die nette Dame hat aber leider darauf verwiesen, dass ich doch gar keinen schlechten Job hätte. Sollt froh drum sein und nicht lange nur das negative sehen. Das hat mir leider null weitergeholfen 😏

  6. User Info Menu

    AW: Neue Ausbildung oder Weiterbildung

    Guck mal hier

    Im Bereich links kannst du verschiedene Optionen ankreuzen für deine Suche. Es gibt dort auch ein Forum, in dem du dich informieren und Fragen stellen kannst.

    Zitat Zitat von Lionshead Beitrag anzeigen
    ....Bei der Arbeitsagentur war ich schon, bin Ratsuchend gemeldet. Die nette Dame hat aber leider darauf verwiesen, dass ich doch gar keinen schlechten Job hätte. Sollt froh drum sein und nicht lange nur das negative sehen. ....
    Na super ! So isses halt in Bayern

    Gruß Elli
    Geändert von elli07 (23.03.2020 um 19:14 Uhr)
    Auf der höchsten Stufe der Freundschaft offenbaren wir dem Freunde nicht unsere Fehler, sondern die seinen (F. de La Rouchefoucauld, 1613-1680)

    Fürchte dich nicht vor einem großen Schritt. Mit zwei kleinen lässt sich keine Schlucht überwinden (David Lloyd George)

  7. User Info Menu

    AW: Neue Ausbildung oder Weiterbildung

    oh, dankeschön. 😊da hast du mir wirklich sehr geholfen.
    Wenn dann wird's vermutlich Vollzeit werden. Allerdings muss ich dann schauen, ob ich meine Wohnung samt möbel evtl untervermieten könnte für die Zeit. Weil ich hab da jetzt alles möbliert, kommt davon wenn man ned so recht weiß, was man will.
    Auf alle Fälle danke, hast mir schon mehr geholfen wie die vom Arbeitsamt 😁

  8. User Info Menu

    AW: Neue Ausbildung oder Weiterbildung

    Gern geschehen . Ich wünsche dir die richtige Entscheidung (wie immer die aussehen wird) und viel Erfolg damit!

    Gruß Elli
    Auf der höchsten Stufe der Freundschaft offenbaren wir dem Freunde nicht unsere Fehler, sondern die seinen (F. de La Rouchefoucauld, 1613-1680)

    Fürchte dich nicht vor einem großen Schritt. Mit zwei kleinen lässt sich keine Schlucht überwinden (David Lloyd George)

  9. Inaktiver User

    AW: Neue Ausbildung oder Weiterbildung

    Zitat Zitat von Opelius Beitrag anzeigen
    Ich finde Ellis Gedanken bestechender als meine Einwände. Den Weg hat sie gut beschrieben.
    Ja, ich auch, aber - gibt es denn das Meister-Bafög wenn jemand in unbefristeter Anstellung ist?
    Muss man nicht Gründe nennen?

    Ich kenne das eben nur im Zusammenhang mit "sich selbständig machen wollen".
    Die werden ja nun auch nicht Jedem das Geld hinter her schmeissen.

    Und das ist eben dann auch meine Warnung immer: nicht einfach was lernen.
    Das kann nämlich die größte Einbahnstasse überhaupt werden.

  10. User Info Menu

    AW: Neue Ausbildung oder Weiterbildung

    Vielleicht schaut die TE ja hier nochmal rein, aber es gibt sicher noch weitere Interessierte.

    Einen Überblick über die Fördermöglichkeiten gibt es hier. Die Regelungen und Varianten der Förderung sind sehr vielfältig.

    Das Gesetz wurde immer wieder überarbeitet, die Förderung heisst offiziell inzwischen nicht mehr "Meister-BAföG", sondern "AufstiegsBAföG", da es nicht nur die "Meisterausbildung" unterstützt. Den neuen Begriff kennt aber kaum jemand .

    Gruß Elli
    Auf der höchsten Stufe der Freundschaft offenbaren wir dem Freunde nicht unsere Fehler, sondern die seinen (F. de La Rouchefoucauld, 1613-1680)

    Fürchte dich nicht vor einem großen Schritt. Mit zwei kleinen lässt sich keine Schlucht überwinden (David Lloyd George)

Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •