Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 25
  1. Inaktiver User

    AW: Masterarbeit: viele formale Fehler im Literaturverzeichnis

    Zitat Zitat von ikara Beitrag anzeigen
    Tut es dafür nicht auch ein stinknormaler Korrekturleser? Ich bin ja wirklich für die Vorteile der Digitalsierung, aber man braucht wirklich nicht für jeden Mist ein "System".
    Kommt drauf an, welchen Anspruch man selbst an seine Arbeit stellt. Ein RMS ist ja etwas völlig anderes als ein "Korrekturleser".

  2. User Info Menu

    AW: Masterarbeit: viele formale Fehler im Literaturverzeichnis

    Hallo,
    ich bin „auf der anderen Seite“ unterwegs (allerdings anderes Fach) und begutachte jedes Semester viele Bachelor- und Masterarbeiten.
    Fehler, wie du sie beschreibst, führen bei uns zu einem Notenabzug von 0,3. Ein Grund fürs Durchfallen wäre bei uns, wenn du insgesamt nicht korrekt zitierst, also Quellen nicht sorgfältig nachweist.
    Ein Literaturverwaltungssystem ist im wissenschaftlichen Kontext tatsächlich sehr zu empfehlen, um seine Literatur zu organisieren, zu archivieren und die Textnachweise ordentlich einarbeiten zu können. Die Vorteile gehen weit über ein korrektes Literaturverzeichnis hinaus. Allerdings nutzen auch bei uns die wenigstens Studierenden das kostenfrei zur Verfügung gestellte Tool...
    Viele Grüße
    jucy

  3. Inaktiver User

    AW: Masterarbeit: viele formale Fehler im Literaturverzeichnis

    Ja, bei uns auch. Weil sie sich nicht die Mühe machen wollen, die Titel in das System einzugeben und sich vorher Gedanken um die Zuordnung zu machen - dabei ist das kaum der Rede wert, wenn man jeden Titel sofort, wenn man ihn sich vornimmt, eingibt. Bei einer evtl. Promotion fällt einem das dann schwer auf die Füße.
    Und ehrlich: Wenn ich wegen sowas eine 1,3 statt einer 1,0 kriegen würde, würde ich mir echt in den Hintern beißen.

    Sorry, das ist ein bisschen ot, aber als Tipp für die nächste große Arbeit zu verstehen.

    Ansonsten hilft dir hier nur abzuwarten, denn niemand kann hier sagen, wie deine Korrektoren drauf sind.

  4. User Info Menu

    AW: Masterarbeit: viele formale Fehler im Literaturverzeichnis

    Zitat Zitat von JBH1337 Beitrag anzeigen
    Ich hoffe dass ihr Recht habt, das Fach ist BWL. Manche Leute meinten zu mir, dass es vorkommt dass Profs einen aufgrund formaler Fehler schon durchfallen lassen ohne den Inhalt überhaupt anzuschauen,
    Manche Leute meinen auch, sie müssten ihre schlechten Noten und nicht bestandenen Prüfungen mit solchen möglichst wenig ehrenrührigen Gründen erklären.
    Dass die eigene Arbeit Mist war ist fürs Selbstgefühl schwerer zu ertragen als ein Prüfer, der eben ein Formalitäten ungebührlich hoch bewertender Korintenk******er ist.
    Dem Virus sind unsere Grundrechte egal.
    (Oliver Welke)

  5. User Info Menu

    AW: Masterarbeit: viele formale Fehler im Literaturverzeichnis

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Kommt drauf an, welchen Anspruch man selbst an seine Arbeit stellt. Ein RMS ist ja etwas völlig anderes als ein "Korrekturleser".
    Schon klar. Aber für die von der TE beschrieben Fehler hätte das gründliche Korrektur lesen schon locker gereicht.

    Wenn man das bei der eigenen Arbeit nicht mehr kann, weil man (evtl. verständlicherweise) schon total betriebsblind ist, muss man es halt jemand anderen machen lassen.

    Dass für sauberes wissenschaftliches Arbeiten eine ordentliche Literaturverwaltung mehr als nur hilfreich wäre, ist unbestritten.


    I am the master of my fate: I am the captain of my soul.

    William E. Henley

  6. User Info Menu

    AW: Masterarbeit: viele formale Fehler im Literaturverzeichnis

    Niemand fällt aufgrund ein paar fehlender Punkte im Inhaltsverzeichnis durch und auch nicht wegen einer gewissen Uneinheitlichkeit bei der Angabe der Literatur.
    Es gibt lediglich einen kleinen Punktabzug.

    Es wird alles gut.

  7. Inaktiver User

    AW: Masterarbeit: viele formale Fehler im Literaturverzeichnis

    Zitat Zitat von ikara Beitrag anzeigen
    Schon klar. Aber für die von der TE beschrieben Fehler hätte das gründliche Korrektur lesen schon locker gereicht.
    Hm, ich weiß nicht ... Kommafehler erkennen ist schon ziemlich pieselig, da muss der Korrekturleser auch genau wissen, wie die Gepflogenheiten im jeweiligen Fach sind. Und ab der 20. Angabe verschwimmt das auch vor den Augen.

  8. User Info Menu

    AW: Masterarbeit: viele formale Fehler im Literaturverzeichnis

    Ich beiße mir bei einer 1,3 überhaupt nicht in den Arsch, selbst bei einer 2,3 wäre ich noch unendlich entzückt. Ich habe diesen Patzer zu verantworten und ich sehe auch ein, dafür in der Note herabgesetzt zu werden, aber hoffentlich mit Maß. Ich habe immerhin 6 Monate hart daran gearbeitet, Umfragen mit Experten durchgeführt und so viel geschrieben und auch viel Geschriebenes wieder verworfen damit der Inhalt wirklich perfekt wird. Letztlich wegen etwas durchzufallen was man in 30 Min hätte beheben können und nochmal alles durchzumachen wäre sehr schwer zu verkraften. Das wäre quasi eine spirituelle Meisterchallenge :D

    also selbst bei 1 Note Herabsetzung wäre ich noch voll ok damit!

    Ich habe schon überlegt am Montag beim Prüfungsamt anzurufen und zu fragen ob man die Arbeit nochmal zurückfordern kann sofern sie die nicht an den Prof weitergegeben haben. Habe dazu nix in der Prüfungsordnung gefunden. Ist sowas möglich und wäre das den Aufwand wert in meinem Fall?

  9. User Info Menu

    AW: Masterarbeit: viele formale Fehler im Literaturverzeichnis

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Hm, ich weiß nicht ... Kommafehler erkennen ist schon ziemlich pieselig, da muss der Korrekturleser auch genau wissen, wie die Gepflogenheiten im jeweiligen Fach sind. Und ab der 20. Angabe verschwimmt das auch vor den Augen.

    Ersteres kann man sich erklären lassen. Und fieselig ist es - keine Frage. Ich habe das selber für Freunde gemacht, als es alle möglichen hilfreichen Tool-Unterstützungen leider noch nicht gab.

    Aber das ist halt der Preis den man zahlt, wenn man die Sache nicht von vornherein mit Sorgfalt anfängt. Außerdem muss man Zeit für solche Korrekturschleifen einplanen, an der es den G'schlamperten erfahrungsgemäß zum Ende hin auch oft mangelt.


    I am the master of my fate: I am the captain of my soul.

    William E. Henley

  10. VIP

    User Info Menu

    AW: Masterarbeit: viele formale Fehler im Literaturverzeichnis

    Zitat Zitat von jofi2 Beitrag anzeigen
    Was du berichtest fällt aus meiner Sicht unter Schlamperei, hat aber mit dem wissenschaftlichen Wert deiner Arbeit nichts zu tun.
    Von daher allein sehe ich keinen Grund, dass du durchfallen könntest.
    Ich habe über ein paar Ecken kürzlich eine Dissertation in die Finger bekommmen, die wurde wegen zuviel "Schlamperei" abgehlent und soll in lesbarer Form wieder eingereicht werden. Ich war echt entsetzt, wieviele Fehler drin sind - Grammatik, Satzstellung, Zeichensetzung. Sie erschweren nicht nur das Lesen, sondern machen es teils schwer, Zusammenhänge zu erkennen.
    Das Literaturverzeichnis ist auch ein Chaos.

    Als Gutachter würde mich allein schon die Respektlosigkeit ärgern.
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin

Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •