+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26

  1. Registriert seit
    03.11.2019
    Beiträge
    14

    Komme in Weiterbildung nicht mit

    Hallo,
    ich stecke zur Zeit in einer beruflichen Weiterbildung zum Java-Programmierer. Ich bin ausgebildeter Fachinformatiker für Systemintegration, aber mit Programmierung hatte ich bislang noch nichts zu tun. Offiziell wurde die Maßnahme vom Veranstalter als anfängertauglich beworben, aber sie entpuppte sich eher als "zur Prüfung prügeln" für Leute, die schon andere Programmiersprachen beherrschten oder gar aktive Erfahrung in Java haben. Sprich: von 24 Teilnehmer sind etwa die Hälfte der Teilnehmer, die den Kurs eigentlich nicht bräuchten. Und die haben das Unterrichtsgeschehen fest in ihrer Hand, weil sich auch der Dozent lieber mit ihnen abgibt, statt sich mit den Anfängern. Der Rest sagt im Unterricht kein Wort, wahrscheinlich haben sie fast genauso resigniert wie ich.
    In der Praxis sieht der Unterricht so aus, dass der Dozent frühs ein Thema in den Raum wirft, die Leute dann für 15-20min auf die offizielle Java-Dokumentation (die für Anfänger vollkommen untauglich ist) loslässt und dann eigentlich nur noch "Daumen hoch/Daumen runter" macht. Sprich: er bringt uns eigentlich nichts selbst bei, sondern lässt die Leute einfach selbst recherchieren oder geht einfach davon aus, dass die Leute das eben als Voraussetzung können sollen, wenn er keine Lust hat, etwas zu erklären. Und das in einem 12000€-Kurs ? Das kanns ja wohl nicht sein.

    Ich für meinen Teil lerne weitaus mehr und besser, wenn ich mir Youtube-Tutorials und Fachbücher durcharbeite, allerdings bin ich damit längst nicht so schnell wie das Unterrichtstempo. Kein Wunder, denn wenn ich ein Teilgebiet nicht kenne, muss ich´s halt erst lernen und kann nicht einfach sagen "Das müsst ihr aber wissen!". Ergänzend kommt hinzu, dass sich so langsam mein Alter bemerkbar macht. Die Zeiten, wo ich Wissen wie ein Schwamm aufsaugen konnte, sind längst vorbei.

    Heißt im Endeffekt für mich: wenn ich im Unterricht zuhöre, werde ich mit Sachen zugetextet, zu denen mir das nötige Basiswissen fehlt,weil ich nicht mal ansatzweise soweit bin, diese Sachen verstehen zu können. Und das ist ungemein frustrierend, weil mir eigentlich permanent bewusst wird,wie weit ich eigentlich zurückhänge, was meiner Laune alles andere als zuträglich ist.

    Wie würdet ihr weiter vorgehen ? Einfach im eigenen Tempo weiterlernen oder lieber im Unterricht Themen folgen, die ihr mangels passender Vorkenntnisse sowieso nicht versteht ? Beides gleichzeitig geht leider nicht.

    Falls die Frage aufkommt, wie die anderen Teilnehmer das handhaben: die paar Leute (ca 8-10), die den Kurs nicht bräuchten, würde ich -um es mal ordinär auszudrücken- als Großfressen bezeichnen. Die überschlagen sich geradezu mit ihren Behauptungen, wie einfach sie den Kurs doch finden. Dumm nur, dass die Zertifizierungsprüfungen eine andere Sprache sprechen. Eigentlich sollten wir bis Mitte Dezember 2019 die erste von 2 Zertifizierungsprüfungen machen. Bis heute (19.02.20) haben gerade mal 5 (!) von 24 Leuten überhaupt irgendeine Prüfung gemacht...davon sind 3 Leute durchgefallen. Man kann sich also ausrechnen, wie wir Anfänger abschneiden würden. Sogar der Hersteller von Java empfiehlt mindestens 2 Jahre praktische Erfahrung bis zur ersten Prüfung (d.h. 2 Jahre nachdem man es gelernt hat...) und 3-4 Jahre bis zur 2.Prüfung. Und wir sollen das in 6 Monaten schaffen ? Ja ne, is klar.

    Den Bildungsveranstalter interessiert die Sache leider nicht die Bohne. Diverse Teilnehmer haben da schon Beschwerdemails hingeschrieben, es kommt nicht mal eine Antwort zurück.

  2. Avatar von jasmintee
    Registriert seit
    20.10.2009
    Beiträge
    4.680

    AW: Komme in Weiterbildung nicht mit

    wer bezahlt denn den kurs?

    ich persönlich würde mit dem dozenten sprechen, ganz besonders wenn ich den kurs selbst bezahle
    falls wer anders für dich die kosten trägt und keine prüfungsteilnahme verpflichtend ist würde ich in meinem tempo lernen und so viel versuchen infos/wissen mitzunehmen wie geht

    aber nachfragen wenn man etwas nicht verstanden hat und eigentlich auch bestimmtes vorwissen nicht notwendig war, halte ich für völlig selbstverständlich


  3. Registriert seit
    03.11.2019
    Beiträge
    14

    AW: Komme in Weiterbildung nicht mit

    Zitat Zitat von jasmintee Beitrag anzeigen
    wer bezahlt denn den kurs?

    ich persönlich würde mit dem dozenten sprechen, ganz besonders wenn ich den kurs selbst bezahle
    falls wer anders für dich die kosten trägt und keine prüfungsteilnahme verpflichtend ist würde ich in meinem tempo lernen und so viel versuchen infos/wissen mitzunehmen wie geht

    aber nachfragen wenn man etwas nicht verstanden hat und eigentlich auch bestimmtes vorwissen nicht notwendig war, halte ich für völlig selbstverständlich
    Finanziert wird der ganze "Spaß" von der Arbeitsagentur. Die weiß auch,was in dem Kurs los ist, tut aber auch nix. Und der Dozent ist die letzte Stelle, die wir Teilnehmer diesbezüglich nochmal ansprechen. Das haben wir nämlich schon mehrfach getan,ohne dass sich was geändert hat. Zumindest nie länger als 1-2h. Ganz am Anfang haben wir angemerkt,dass Tempo insbesondere für die Anfänger viel zu hoch ist. Seine Reaktion war wörtlich: "Das habe ich schon immer so gemacht und sehe keinen Grund das zu ändern!". Jedesmal, wenn heute tatsächlich einer was nachfragt, ist seine Reaktion ziemlich cholerisch und er gibt maximal blöde Ratschläge, man müsse sich dann "abends eben noch eine halbe Stunde hinsetzen". Ähm...ich sitze neben den 8h im Kurs am Tag jeden Abend noch weitere 4-5h daheim, am Wochenende auch nochmal bis zu 10h und lerne (momentan mach ich gerade ´ne Pause). Wenn mir dann noch einer sagt,dass das immer noch nicht reichen würde, dann empfinde ich persönlich das gelinde gesagt als Frechheit.
    Geändert von Hilfesuchender (19.02.2020 um 20:39 Uhr)

  4. Avatar von Marta-Agata
    Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    13.484

    AW: Komme in Weiterbildung nicht mit

    Lernst du denn etwas im Laufe der Zeit?

    Ich habe Ähnliches schon öfter gehört - solche Kurse, die auf Zertifizierungen für eine Programmiersprache hinarbeiten, sind nichts für Anfänger, auch wenn das immer wieder behauptet wird.

    Insofern lass' dich nicht unterkriegen.


  5. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    7.861

    AW: Komme in Weiterbildung nicht mit

    Programmieren lernt man auch nicht mal so eben so in 3 Monaten wenn man das vorher noch nie gemacht hat.


  6. Registriert seit
    03.11.2019
    Beiträge
    14

    AW: Komme in Weiterbildung nicht mit

    Ja, ich lerne durchaus was im Laufe der Zeit. Allerdings gehts halt verhältnismäßig langsam voran. Wenn ich meinen Wissensstand beurteilen sollte, dann bin ich gegenüber den anderen Teilnehmern rund 3 Monate im Stoff zurück. Irgendwie merke ich auch zunehmend, dass mir das Lernen längst nicht mehr so einfach fällt wie z.B. noch vor 20 Jahren. Wenn ich beispielsweise Thema A lerne und nicht gleich kapiere, brauch ich mir das darauf aufbauende Thema B noch gar nicht anzukucken,weil der "überflüssige" Stoff dann quasi zum einen Ohr rein und zum anderen wieder raus geht. Entsprechend lange hänge ich dann teilweise an manchen Themengebieten.

  7. Inaktiver User

    AW: Komme in Weiterbildung nicht mit

    Kostet das echt 12.000 Euro?


  8. Registriert seit
    03.11.2019
    Beiträge
    14

    AW: Komme in Weiterbildung nicht mit

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Kostet das echt 12.000 Euro?
    Ja...habs auf dem Bildungsangebot gesehen, da stehen die Preise drauf. Genauergesagt kostet es sogar 12.077,82‬€.

  9. Moderation Avatar von Charlotte03
    Registriert seit
    03.05.2010
    Beiträge
    19.990

    AW: Komme in Weiterbildung nicht mit

    Hast du deine Kritikpunkte der Agentur für Arbeit schriftlich übermittelt? In der Regel werden sie erst dann tätig.

    Zitat Zitat von Hilfesuchender Beitrag anzeigen
    Ja...habs auf dem Bildungsangebot gesehen, da stehen die Preise drauf. Genauergesagt kostet es sogar 12.077,82‬€.
    Das sind ca. 2000€ pro Monat. Ein Sprachkurs im Bildungsurlaub kostet ungefähr 3000 €. pro Monat. Der Preis ist viel Geld, aber esist schon ok.
    Genieße deine Zeit.
    Denn du lebst nur jetzt & heute.
    Morgen kannst du gestern nicht nachholen und später kommt früher, als du denkst.
    Moderatorin in "Schule, Uni, Studium und Ausbildung" "Gehören Kinder zu einem erfüllten Leben dazu?" Coronavirus und...Userin
    Geändert von Charlotte03 (20.02.2020 um 05:57 Uhr)

  10. Avatar von jasmintee
    Registriert seit
    20.10.2009
    Beiträge
    4.680

    AW: Komme in Weiterbildung nicht mit

    den preis finde ich jetzt auch nicht sonderlich hoch, ich finde das im rahmen des üblichen für solche kurse

    wenn zu dem kurs keiner ansprechbar ist, damit sich was ändert, dann würde ich eben in meinem tempo weitermachen
    das ich b noch nicht anhören will, wenn a noch nicht sitzt, ist aber ein problem den es bei kursen mit gemischtem vorwissen immer geben wird und oft kann man einfach nicht so lange durchkauen und wiederholen bis der letzte es verstanden hat ... das finde ich wiederum auch normal

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •