Antworten
Seite 6 von 12 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 114
  1. Moderation

    User Info Menu

    AW: eine Wohnung für das Studenten-Kind

    Ich studiere seit einem Jahr wieder und bin echt erstaunt, wie viele Leute teilweise auch lange Strecken zur Uni pendeln. Ich würde grob schätzen an die 50%. 1,5-2 Stunden sind keine Seltenheit und wir haben oft lange Uni-Tage von 8/10 bis 18 Uhr. Bei den meisten sind es tatsächlich finanzielle Gründe, weil die Preise hier in Frankfurt wirklich horrend sind. Unter 500€ findet man kaum was. Zimmer im privaten Wohnheim gibt's ab 750€. So viel habe ich vor ein paar Jahren nicht einmal für meine 2-Zimmer-Wohnung bezahlt.

    Kenzia, ich kann verstehen, dass deine Tochter gerne so schnell wie möglich ihre eigene Bude haben möchte. Aber mit etwas Geduld findet sich bestimmt etwas, das für beide Seiten passt. Oft brechen einige ihr Studium ja schon nach kurzer Zeit wieder ab und so wird wieder was frei. Ich denke, es ist auch gar nicht das Schlechteste erst einmal im Studium anzukommen und dann den Schritt von Zuhause weg zu wagen.

  2. User Info Menu

    AW: eine Wohnung für das Studenten-Kind

    Zitat Zitat von luftistraus Beitrag anzeigen
    Ich finde es sogar einen sehr wichtigen Schritt, zum studieren auch langsam die Zelte daheim zu lösen.

    Diese Entwicklung zum eigenständigen Leben (in Stufen) durch Studentenbuden oder WG´s ist ein toller Weg. Auch wenn die Bude aussieht wie Sau oder am Ende des Monats das Geld knapp wird und 4 Tage mit Nudeln mit ketchup auf dem Speiseplan steht. Gehört dazu und man ist nicht allein, zig anderen Studenten geht es auch so

    Kann ich jedem nur empfehlen ;)
    Ich seh das auch so, vorausgesetzt, es ist finanziell möglich.

    Unsere Kinder haben beide in der nächstgelegenen Unistadt studiert. Da hätte man auch pendeln können (ca.1 h)
    Tochter wollte gerne ausziehen, was wir auch unterstützt haben. Sohn wollte eigentlich lieber pendeln, er musste regelrecht überredet werden. Gerade ihm hat es aber sehr gut getan in puncto Selbständigkeit, auch wenn er meistens das Wochenende hier verbracht hat.

  3. User Info Menu

    AW: eine Wohnung für das Studenten-Kind

    Hallo Kenzia,

    habt ihr schon eine Lösung gefunden?

    Ich bin gerade ein bisschen irritiert von Teilen der Diskussion hier. Findet ihr es alle normal, dass Eltern mit zur Besichtigung eines WG-Zimmers kommen oder für das "Kind" entscheiden, ob es ein WG-Zimmer oder Studenten-Wohnheim wird?

    Als ich vor etwa 15 Jahren mit dem Studium angefangen habe, wäre ich (und auch all meine Kommilitonen) doch sehr irritiert gewesen, wenn mir meine Eltern dahin gehend etwas vorgeschrieben hätten oder gar zur Besichtigung eines Zimmers in einer bestehenden WG mitgekommen wären - wohlgemerkt, zu einem Zeitpunkt wie hier bei der TE, nachdem das Studium begonnen hatte. Vor dem ersten Semester war das meiner Erinnerung nach normal. Da gab es eine Vorgabe, bis wie hoch der Mietpreis sein durfte (wenn die Eltern die Miete bezahlt haben) und natürlich wurde sich der Mietvertrag angeschaut und ggf. unterschrieben. Um alles andere haben wir Studenten uns selber gekümmert. Dafür sollte ein studierendes Kind doch wohl erwachsen genug sein, oder?

  4. User Info Menu

    AW: eine Wohnung für das Studenten-Kind

    Zitat Zitat von Ghrian Beitrag anzeigen
    Hallo Kenzia,

    habt ihr schon eine Lösung gefunden?

    Ich bin gerade ein bisschen irritiert von Teilen der Diskussion hier. Findet ihr es alle normal, dass Eltern mit zur Besichtigung eines WG-Zimmers kommen oder für das "Kind" entscheiden, ob es ein WG-Zimmer oder Studenten-Wohnheim wird?
    Als ich vor zwei Jahren zum Studieren umgezogen bin, sind meine Eltern auch zum Besichtigen mitgekommen. Und ich war 23. Der Markt ist in manchen Städten so umkämpft, dass viele Vermieter nicht nur die Studenten, sondern auch die Eltern vorher in Augenschein nehmen wollen (denn ohne eine Elternbürgschaft hätte ich die Wohnung nicht bekommen und es gab wohl noch über 100 andere Interessenten).
    Auch aus meinem Bekanntenkreis kenne ich ein paar ähnliche Geschichten. Was die Eltern dann nach dem Umzug in der Wohnung noch gemacht haben oder ob die Studenten dann ihren Haushalt alleine geschmissen haben, steht ja auf einem anderen Blatt, aber zunächst muss man die Wohnung oder den WG-Platz ja erstmal kriegen.

  5. gesperrt

    User Info Menu

    AW: eine Wohnung für das Studenten-Kind

    Zitat Zitat von Ghrian Beitrag anzeigen
    Dafür sollte ein studierendes Kind doch wohl erwachsen genug sein, oder?
    Klar, nun ist aber die Realität so, dass der Vermieter an den Studenten vermietet, der seine Eltern zur Besichtigung mitbringt und deren Gehaltsnachweise und Bürgschaft.
    Meine Tochter hat auf diese Weise als 20jährige Studentin eine eigene Wohnung mieten können.

  6. Inaktiver User

    AW: eine Wohnung für das Studenten-Kind

    Zitat Zitat von Ghrian Beitrag anzeigen
    habt ihr schon eine Lösung gefunden?

    Ich bin gerade ein bisschen irritiert von Teilen der Diskussion hier. Findet ihr es alle normal, dass Eltern mit zur Besichtigung eines WG-Zimmers kommen oder für das "Kind" entscheiden, ob es ein WG-Zimmer oder Studenten-Wohnheim wird?

    Bei der ersten Wohnung vielleicht, war bei mir auch so und ich war da schon lange volljährig. Anders bekommt man die Wohnung ja auch nicht unbedingt ohne Weiteres, Vermieter hätten schon gern eine Mietbürgschaft.
    Eltern bei WG-Besichtigungen sind allerdings ein völliges NoGo und ein ganz klarer Grund, jemandem das Zimmer nicht zu geben.

  7. User Info Menu

    AW: eine Wohnung für das Studenten-Kind

    Eben.
    Es ist ein Unterschied, ob man sich beim Vermieter oder bei den WG-Genossen vorstellen will.

  8. User Info Menu

    AW: eine Wohnung für das Studenten-Kind

    Als meine frisch ausgelernte Tochter mit 20 in Berlin aus der Hotelunterkunft ausziehen wollte und eine Wohnung suchte, hat sie zum Termin mit Makler und Vermieter Begleitung durch ihren Chef gehabt, um sie "seriöser" erscheinen zu lassen, wir wohnen ja recht weit weg.
    War ein Tipp der Kollegen, Chef hat sich auch gern bereit erklärt.

  9. User Info Menu

    AW: eine Wohnung für das Studenten-Kind

    Cool, dass der Chef das mitgemacht hat, darauf hat sicher auch nicht jeder Chef Lust

  10. gesperrt

    User Info Menu

    AW: eine Wohnung für das Studenten-Kind

    Zitat Zitat von Ghrian Beitrag anzeigen
    Hallo Kenzia,

    habt ihr schon eine Lösung gefunden?

    Ich bin gerade ein bisschen irritiert von Teilen der Diskussion hier. Findet ihr es alle normal, dass Eltern mit zur Besichtigung eines WG-Zimmers kommen oder für das "Kind" entscheiden, ob es ein WG-Zimmer oder Studenten-Wohnheim wird?
    ja ich finde es normal
    weil eltern dinge sehen die einem jungen menschen, der seine erste wohnung mietet evtl. gar nicht auffallen, weil ihm schlicht und ergreifend die erfahrung fehlt
    gerade was bausubstanz, und beurteilung der lage usw.. betrifft

    es geht einfach darum, das ein junger mensch nicht auf die nase faellt

Antworten
Seite 6 von 12 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •