+ Antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 42

  1. Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    2.724

    AW: Psychologie Studium mit 30 - Chancenlos?

    Zitat Zitat von jofi2 Beitrag anzeigen
    Willst Du Dein jetziges Studium vorher abschließen? Dann gelten für Dich die Bedingungen für ein Zweitfachstudium. Bei einem NC-Fach grenzt das die Möglichkeiten noch einmal zusätzlich ein.
    Das ist ein wichtiger Tipp, denn als Zweitstudium ist es so gut wie aussichtslos, in Psychologie einen Platz zu bekommen, daher unbedingt vor Abschluss des aktuellen Studiums dafür bewerben.


  2. Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    2.724

    AW: Psychologie Studium mit 30 - Chancenlos?

    Zitat Zitat von jofi2 Beitrag anzeigen
    Ich verstehe nicht, warum hier immer wieder darauf hingewiesen wird, dass Psychologie überlaufen ist.
    In Deutschland ist Psychologie ein NC-Fach, da ist die Studentenzahl kontrolliert.
    Klar, es ist ja deswegen NC-Fach, weil es überlaufen ist und demzufolge hat es auch einen hohen NC.

  3. Avatar von jofi2
    Registriert seit
    11.03.2015
    Beiträge
    16.824

    AW: Psychologie Studium mit 30 - Chancenlos?

    Zitat Zitat von carassia Beitrag anzeigen
    Klar, es ist ja deswegen NC-Fach, weil es überlaufen ist und demzufolge hat es auch einen hohen NC.
    Du verwechselst drohendes Überlaufen mit faktischem Überlaufen. Nur Letzteres ist aber für die Studienbedingungen relevant.
    Ganz so ist es nicht.
    Fächer ohne IC sind oft wirklich überlaufen........
    Ich red halt auch oft nur so dahin und hoffe, dass ein Gedankengang Schritt hält. Und wenn nicht, hat er halt Pech gehabt, der Gedanke.

    (Gerhard Polt)

  4. Avatar von jofi2
    Registriert seit
    11.03.2015
    Beiträge
    16.824

    AW: Psychologie Studium mit 30 - Chancenlos?

    Zitat Zitat von carassia Beitrag anzeigen
    Das ist ein wichtiger Tipp, denn als Zweitstudium ist es so gut wie aussichtslos, in Psychologie einen Platz zu bekommen, daher unbedingt vor Abschluss des aktuellen Studiums dafür bewerben.

    Es ist nicht aussichtslos aber ziemlich schwierig. Wobei die Kombi abgeschlossenes Lehrerstudium plus Studienziel Schulpsychologie möglicherweise Punkte bringen könnte.
    Ich red halt auch oft nur so dahin und hoffe, dass ein Gedankengang Schritt hält. Und wenn nicht, hat er halt Pech gehabt, der Gedanke.

    (Gerhard Polt)

  5. Avatar von Paraplumeau
    Registriert seit
    03.11.2014
    Beiträge
    9.647

    AW: Psychologie Studium mit 30 - Chancenlos?

    Zitat Zitat von Avocado_Diaboli Beitrag anzeigen
    Vermutlich nicht.
    Ich wollte nur ganz allgemein darauf hinweisen, dass ein spätes Studium durchaus beruflich noch lohnen kann und man mit Anfang 30 nicht schon "zu alt" dafür ist.
    Ich habe gerade mit 46 ein Studium begonnen. Neben meiner Vollzeittätigkeit und natürlich selbst bezahlt.
    Deshalb meine Frage, wer das Studium und das Leben der TE bezahlt?
    Wenn ich anderer Leute Innerstes sehen wollte, wäre ich Gerichtsmedizinerin geworden.


  6. Registriert seit
    07.02.2015
    Beiträge
    929

    AW: Psychologie Studium mit 30 - Chancenlos?

    Ich würde Dir dringend raten das Studium plus Referendariat abzuschließen und dann weiterzusehen. Es gibt nur wenige Unis, die Schulpsychologie anbieten, aber als Lehrerin hast Du viele Möglichkeiten Deine Ambitionen auszuleben, zB als Vertrauenslehrerin.
    Ich dachte Grundschullehramt war Dein Traumberuf? Und jetzt auf einmal nicht mehr? Irgendwann muss man im Leben mal zu Potte kommen.


  7. Registriert seit
    24.11.2015
    Beiträge
    940

    AW: Psychologie Studium mit 30 - Chancenlos?

    Eine vierte Berufsausbildung innerhalb von 10 Jahren - und alle drei abgeschlossenen bzw. noch nicht abgeschlossenen Berufsausbildungen wurden ohne aäußere Notwendigkeit ( Mehlallergie beim Bäcker - Beinverlust beim Sportlehrer-Studenten) just aus fun beeendet bzw. sollen nicht beendet werden.

    Zum Just-aus-fun gehört aus, als Abiturienten gar keine Idee zu haben, was man später machen will und dann halt irgendeine Ausbildung machen.

    Chancenlos bist du nicht - wenn dein Verlobter dich finanziert und du das Traumberufsstudium - das war das Grundschullehramtsstudium doch - oder - abbrichst - aber sinnlos ist es auf jeden Fall. Und mit der Berufschaosbiografie hast du dich selbst schon für alles, was mit Berufsberatung - Schullaufbahnberatung - usw. zu tun hat disqualifiziert.


  8. Registriert seit
    12.11.2016
    Beiträge
    502

    AW: Psychologie Studium mit 30 - Chancenlos?

    Zitat Zitat von allesch Beitrag anzeigen
    Und mit der Berufschaosbiografie hast du dich selbst schon für alles, was mit Berufsberatung - Schullaufbahnberatung - usw. zu tun hat disqualifiziert.
    Was für ein Unsinn. Weder ist ihr Lebenslauf chaotisch noch hat sie sich disqualifiziert.


  9. Registriert seit
    26.01.2009
    Beiträge
    12.351

    AW: Psychologie Studium mit 30 - Chancenlos?

    Gute gemeinter Rat:

    Zieh das Referendariat durch, such Dir ne Stelle, lass Dich verbeamten, was Du hast, hast Du sicher,

    Heiraten, Kind bekommen und in der Elternzeit von 3 Jahren im Fernstudium Psychologie....

    Wenn Du dann in dem Bereich arbeiten willst, gibst Du Deine Lehrerstelle einfach auf, oder arbeitest für das Schulamt als Psychologin für Gutachten von Kindern....

    Aber in einem muss ich Deinen Eltern schon recht geben, mach erstmal gescheit fertig und dann kannst Du weiter machen....
    Das Leben macht was es will und ich auch!


  10. Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    2.724

    AW: Psychologie Studium mit 30 - Chancenlos?

    Zitat Zitat von jofi2 Beitrag anzeigen
    Es ist nicht aussichtslos aber ziemlich schwierig. Wobei die Kombi abgeschlossenes Lehrerstudium plus Studienziel Schulpsychologie möglicherweise Punkte bringen könnte.
    Für Psychologie an "meiner" Uni gab es in den letzten 15 Jahren keinen einzigen Platz für "Zweitstudierende", Kollegen anderer Unis bestätigen ähnliches. Die Bepunktung ist für die meisten Zweit-Bewerber kaum zu schaffen, d.h., wer keine besonderen Gründe hat, bekommt keinen Platz.

+ Antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •