+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 43
  1. Avatar von Apprenti
    Registriert seit
    30.07.2011
    Beiträge
    1.000

    Frage Länger krank während der Ausbildung ... wie geht es weiter?

    Hallo ihr Lieben!

    Irgendwas ist immer …

    Wir haben heute erfahren, dass sich unser jüngster Sohn ab Anfang / Mitte April drei ziemlich komplizierten chirurgischen Eingriffen unterziehen muss (ist etwas orthopädisches). Das bedeutet für ihn, dass er für ca. 6-8 Wochen (mindestens) arbeitsunfähig sein wird. Er darf weder Fuß noch Hand belasten.

    Außer der Sorge um seinen Gesundheitszustand kommt nun die Problematik hinzu, dass er am 01.10.2018 eine Ausbildung begonnen hat und die anstehende Fehlzeit natürlich ein Problem im Zusammenhang mit der Ausbildung dar stellt.

    Er hat heute bereits mit seinem Arbeitgeber gesprochen. Der hat gesagt, dass er die Ausbildung dann eigentlich nicht fortsetzen kann.

    Ich möchte jetzt hier keine Rechtsberatung erhalten. Aber: wie sieht das überhaupt aus mit längeren Fehlzeiten während einer Ausbildung? Und an wen oder an welche Stelle kann man sich da wenden um Informationen zu erhalten? Habt ihr da Erfahrungen?

    Vielen Dank schon einmal.
    Apprenti

  2. Moderation Avatar von Margali62
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    11.866

    AW: Länger krank während der Ausbildung ... wie geht es weiter?

    Erfahrungen nicht. Wende dich an die IHK. Zur Not gibt es da einen Schlichtungsausschuss.
    Alles Gute, auch dass die OPs gut verlaufen, für deinen Sohn.
    Moderatorin im Forum

    Trennung und Scheidung,
    Kredite, Schulden und Privatinsolvenz,
    Über das Kennenlernen
    Reine Familiensache

  3. Inaktiver User

    AW: Länger krank während der Ausbildung ... wie geht es weiter?

    Hallo,
    Ansprechpartner ist auf jeden Fall die IHK, ich bin seit August 18 Ausbilderin , es gibt eine festgelegte Zahl Fehltage, die ok sind (natürlich mit Attest), die muss man erfragen....dann gibt es noch Kulanzregelungen....

    In unserem BBZ hatte 2017 ein Azubi einen Unfall kurz nach Beginn, der hat im Herbst 18 nochmal angefangen....

    Alles Gute für Deinen Sohn...LG

  4. Avatar von Apprenti
    Registriert seit
    30.07.2011
    Beiträge
    1.000

    AW: Länger krank während der Ausbildung ... wie geht es weiter?

    Schon einmal ganz herzlichen Dank für eure Antworten. Wir sind gerade ein Bisschen "lost" was die neuesten Entwicklungen angeht.

    In unserem BBZ hatte 2017 ein Azubi einen Unfall kurz nach Beginn, der hat im Herbst 18 nochmal angefangen....
    Und in der Zwischenzeit? Also hat er quasi die Ausbildung abgebrochen - und dann wieder neu begonnen?

    Noch arbeitet unser Sohn ja (also mal wochenweise Schule, dann wieder Dienste). Die endgültigen Voruntersuchungen für die OPs sind erst Ende Februar. Und dann dauert es noch einmal 6 Wochen, bis die OPs stattfinden können. Also wäre er dann quasi ab Mitte April krank. Gelten da auch die gesetzlichen Regelungen? Wir haben echt gar keine Ahnung Und unser Kind erst recht nicht.
    Apprenti


  5. Registriert seit
    26.01.2009
    Beiträge
    12.508

    AW: Länger krank während der Ausbildung ... wie geht es weiter?

    Ist er noch in der Probezeit? Wenn ja, kann er sich Deines Sohnes ganz einfach entledigen...

    Ansonsten hat er keine Chance, wenn Dein Sohn in der Berufsschule mitkommt danach ist eigentlich alles in Butter....
    Das Leben macht was es will und ich auch!

  6. Avatar von Apprenti
    Registriert seit
    30.07.2011
    Beiträge
    1.000

    AW: Länger krank während der Ausbildung ... wie geht es weiter?

    Ist er noch in der Probezeit?
    Ja, die Probezeit geht bis Ende März.
    Apprenti

  7. Inaktiver User

    AW: Länger krank während der Ausbildung ... wie geht es weiter?

    Zitat Zitat von Apprenti Beitrag anzeigen
    Ja, die Probezeit geht bis Ende März.
    Wirklich? Üblich sind 4 Monate - zumindest hier bei uns in Bremen

  8. Avatar von Apprenti
    Registriert seit
    30.07.2011
    Beiträge
    1.000

    AW: Länger krank während der Ausbildung ... wie geht es weiter?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Wirklich? Üblich sind 4 Monate - zumindest hier bei uns in Bremen
    Ich habe gerade auch noch mal recherchiert ... und habe auch nur 4 Monate gefunden.
    Da muss ich unseren Sohn noch einmal fragen.
    Apprenti

  9. Moderation Avatar von Margali62
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    11.866

    AW: Länger krank während der Ausbildung ... wie geht es weiter?

    Von der Seite IHK / NRW

    "Wie viele Monate beträgt meine Probezeit?
    Die Probezeit muss mindestens einen und darf höchstens vier Monate dauern. Eine Verlängerung ist nur dann zulässig, wenn du beispielsweise wegen einer Krankheit mehr als ein Drittel der Probezeit verpasst hast."
    Moderatorin im Forum

    Trennung und Scheidung,
    Kredite, Schulden und Privatinsolvenz,
    Über das Kennenlernen
    Reine Familiensache

  10. Avatar von Apprenti
    Registriert seit
    30.07.2011
    Beiträge
    1.000

    AW: Länger krank während der Ausbildung ... wie geht es weiter?

    @Margali62

    Das habe ich auch gerade gelesen. Aber in seinem Ausbildungsvertrag stehen 6 Monate (meinem Mann ist gerade eingefallen, dass wir eine Kopie hier haben)
    Apprenti

+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •