+ Antworten
Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 61

  1. Registriert seit
    29.03.2017
    Beiträge
    210

    AW: Wie Zweitstudium finanzieren?

    Ich glaub das ist falsch angekommen. Klar würde ich nebenbei arbeiten. Es ging mir nur darum das mir diese Option klar ist.

    Ich kann mir ein paar Scheine anrechnen lassen, ansonsten ist das andere Studium fachfremd. Leider gibt es nicht die Möglichkeit dieses Fach per Fernstudium zu studieren.

    Ja, ich hab ein Kleinkind zu Hause. Das macht die Sache leider nicht leichter von der Organisation her. Ich verstehe deine Frage leider nicht was mein Kind inhaltlich mit meinem Berufswunsch zu tun haben soll...

  2. Avatar von Unendlichkeit
    Registriert seit
    29.07.2014
    Beiträge
    3.266

    AW: Wie Zweitstudium finanzieren?

    Sabbatical?
    "...es gibt höchstens hoffnungslose Menschen, aber nie hoffnungslose Situationen..."
    Sprichwort auf Oxtorne


  3. Registriert seit
    29.03.2017
    Beiträge
    210

    AW: Wie Zweitstudium finanzieren?

    Insgesamt wären das 4 Jahre Studium. Ich weiß nicht inwieweit ich das verkürzen kann durch schon vorhandene Scheine.

    Das ist was ganz anderes was ich gerade beruflich mache. Aber ich denke meine Arbeitszeit könnte ich verkürzen.


  4. Registriert seit
    26.03.2015
    Beiträge
    19

    AW: Wie Zweitstudium finanzieren?

    Ich glaube, da gibts nicht viele Möglichkeiten. Da ist auch das Alter schon ein Problem.
    Für ein Stipendium muss man bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Das ist nicht unmöglich, aber wenn einem das gelingt, ist es schon Glück.
    Das einzige solide, dass ich gefunden habe, ist der Bildungskredit von der KFW-Bank. Der ist zwar mit 3-4% Zinsen nicht wirklich billig, aber du bekommst ihn ohne Sicherheiten nachweisen zu müssen. Die monatlich ausgezahlte Höchstsumme ist 650€.
    Selbst wenn man diese Summe nicht benötigt, ist es ratsam, sie in Anspruch zu nehmen. Ein kleiner Puffer verhindert, dass man sich verausgabt. So habe ich es jedenfalls gemacht.


  5. Registriert seit
    29.03.2017
    Beiträge
    210

    AW: Wie Zweitstudium finanzieren?

    Vielen Dank euch allen für die Infos. Genau das Gefühl hab ich auch entweder Stipendium (was sehr schwer ist) oder Schulden machen über die KFW.

  6. Inaktiver User

    AW: Wie Zweitstudium finanzieren?

    Wenn Du Dich dafür verschulden musst, würde ich sehr genau prüfen, wie groß Deine Chancen auf das tatsächliche Erreichen des Traumberufs sind.

  7. Avatar von Unendlichkeit
    Registriert seit
    29.07.2014
    Beiträge
    3.266

    AW: Wie Zweitstudium finanzieren?

    Das stimmt, und wirst du in diesem Beruf leicht eine Anstellung finden und gut verdienen? Das solltest du bei einem Kredit berücksichtigen. Schwierig.

    Ich würde eher die Arbeitszeiten auf das Minimum reduzieren und zugleich studieren.
    "...es gibt höchstens hoffnungslose Menschen, aber nie hoffnungslose Situationen..."
    Sprichwort auf Oxtorne


  8. Registriert seit
    26.03.2015
    Beiträge
    19

    AW: Wie Zweitstudium finanzieren?

    Ganz wichtig: Du musst klären, wie du zu einer Krankenversicherung kommst. Den normalen Studententarif um die 100€ pro Monat wirst du aufgrund deines Alters nicht mehr bekommen. Dann wird es richtig teuer.

  9. Avatar von sundays
    Registriert seit
    06.08.2014
    Beiträge
    4.597

    AW: Wie Zweitstudium finanzieren?

    Naja Ich habe während meines Zweitstudiums den Mindestsatz bezahlt, also irgendwas um 170 Euro.
    Wenn sie einen Teilzeitjob behält, bleibt sie ja eh darüber versichert.
    Fürs Zweitstudium fördert die Kfw auf keine vier Jahre, es ist weniger, ich meine drei Jahre maximal.
    Ein Zweitstudium ist es nur, wenn das erste erfolgreich abgeschlossen wurde übrigens.
    Wenn du wenig Zeit hast, nimm dir am Anfang viel davon (R. Cohn )


  10. Registriert seit
    29.03.2017
    Beiträge
    210

    AW: Wie Zweitstudium finanzieren?

    Das erste was ich gecheckt hatte, waren tatsächlich die Jobchancen danach. Momentan gibt es in dem Bereich schon einen Mangel, der sich die nächsten 10 Jahre noch verschärfen wird. Von dem würden mir nach dem Studium die Türen da offen stehen. Ich würde das auch nicht überlegen nochmal zu studieren wenn es von solchen Studierten eh schon mehr als genug gibt.

    Das mit der Krankenkasse würde ich über meinen jetzigen Job regeln.

    Und ja, ich habe ein Studium komplett durchgezogen. Es wäre definitiv ein Zweitstudium.

    Für mich stellt sich beim viel arbeiten die Frage wann ich dann Zeit zum lernen, für meine Tochter, meinen Mann und ich habe. Versteht mich nicht falsch, mir ist klar dass das keine Zeit des Zuckerschleckens wird. Aber es muss einfach auch realistisch lebbar sein. Daher überlege ich wie ich alternativ noch an Geld kommen könnte.

+ Antworten
Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •