+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

  1. Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    481

    Studium Biologie ?

    Hallo,

    ich habe immer mal wieder in diesem Forum gelesen. Ist schon länger her, da ging es hier ums Biologiestudium. Da hieß es, es gäbe keine Stellen für Biologen und wer es trozzdem studiert, ist selbst schuld.

    Ist das immer noch so ? ich frage, weil meine Tochter (u.a.) ein Bio-Studium in der engeren Auswahl für ihre berufliche Zukunft hat. So richtig aussagekräftige Zahlen habe ich nicht dazu gefunden. Eigentlich kann ich mir gar nicht so vorstellen, dass es keinen Bedarf gibt, vor allem in den Bereichen Molekularbiologie, Biomedizin etc.
    Soll ich ihr abraten ? Ich bin grundsätzlich dafür, dass man etwas studiert, was einem Spaß macht und was man kann, aber natürlich sollte man auch seinen Lebensunterhalt damit bestreiten können ( von brotlosen Künsten halte ich nichts).


  2. Registriert seit
    19.01.2012
    Beiträge
    23.360

    AW: Studium Biologie ?

    Meines Wissens ist Bio eines der Fächer, wo die Promotion obligatorisch ist, sprich, die wird erwartet. Muss man schon allein vom zeitlichen Aspekt her berücksichtigen.

    Dann ist es so, dass es in dem Bereich viel Stellen in der Forschung gibt, die zeitlich begrenzt sind (Projekte), sowohl an der Uni wie auch in der freien Wirtschaft. Das kann dann schon eine längere Hangelei von Befristung zu Befristung bedeuten.

    Das sollte einen aber nicht abhalten, finde ich - wenn man gut ist und sich wirklich für das Fach interessiert hat man überall zumindest eine Chance, selbst mit dem absonderlichsten Orchideenfach. Und wie du schon schreibst, Biologie ist vielseitig, der Bedarf ist schon da.
    Liebhaben von Mensch zu Mensch, das ist vielleicht das Schwerste, was uns aufgegeben ist, das Äußerste, die letzte Probe und Prüfung, die Arbeit, für die alle andere Arbeit nur Vorbereitung ist.
    Rainer Maria Rilke

  3. Avatar von FrolleinFux
    Registriert seit
    20.01.2018
    Beiträge
    1.364

    AW: Studium Biologie ?

    Bio ist eins von den Fächern, zu denen kein festes Berufsbild gehört. Einige wenige bleiben an der Uni (mit befristeten Verträgen, s.o.), einige werden Lehrer, einige kommen in irgendeiner Behörde unter. Der Rest macht dann am Ende halt irgendwas anderes als Quereinsteiger, ich kenne zum Beispiel einige Biologen in der Mobilfunkbranche.

    Häufig steht man wohl auch in Konkurrenz zu anderen Naturwissenschaftlern, zum Beispiel Chemikern.

    Ich würde trotzdem niemandem abraten, der Interesse an dem Fach hat, aber es muss einem klar sein, dass man dann jobmäßig auch mal outside the box denken muss.

  4. Avatar von Wiedennwodennwasdenn
    Registriert seit
    05.03.2016
    Beiträge
    1.341

    AW: Studium Biologie ?

    Hallo,

    Zitat Zitat von peka62 Beitrag anzeigen
    Eigentlich kann ich mir gar nicht so vorstellen, dass es keinen Bedarf gibt, vor allem in den Bereichen Molekularbiologie, Biomedizin etc.
    Es ist die Frage, wer in diesen Bereichen die Jobs bekommt. Biologen haben bis auf wenige kleine Nischen massive Konkurrenz von Chemikern und Medizinern. Für Biologen bleibt nicht viel. Sie sollte auf jeden Fall von Beginn an ihre zukünftige Berufstätigkeit im Auge haben und Studium, Master und Promotion entsprechend ausrichten.

    Zitat Zitat von peka62 Beitrag anzeigen
    Ich bin grundsätzlich dafür, dass man etwas studiert, was einem Spaß macht und was man kann, aber natürlich sollte man auch seinen Lebensunterhalt damit bestreiten können ( von brotlosen Künsten halte ich nichts).
    Genau das ist das Problem. Es ist sehr frustriend, wenn man mit ende Zwanzig mit seinem Bio-Master und seinem Doktorhut aus der Uni kommt und feststellt, dass niemand auf einen wartet.

    Gruß

    W.
    Das Universum und die menschliche Dummheit sind unbegrenzt. Beim Universum bin ich mir nicht sicher (Albert Einstein).


  5. Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    1.988

    AW: Studium Biologie ?

    Mein Partner arbeitet in der Forschung mit Biologen zusammen. Er sagt, er ist froh, dass er NICHT Biologie studiert hat. Stellen sind rar bzw. gibt es immer zuviele Bewerber. Wenn es mit der Promotion zu lange dauert, wird gar nicht verlängert. Das mag allgemein in der Forschung so sein, aber die Biologen haben es nicht leicht.

  6. Avatar von huppsi
    Registriert seit
    09.02.2011
    Beiträge
    1.821

    AW: Studium Biologie ?

    Ich kenne aus meiner Promotionszeit einige Biologen, die im Unibereich bei klinischen Studien unterschiedliche Jobs haben oder als Clinical Research Associate arbeiten - und das gerne. Einige wenige haben super bezahlte Jobs in der Pharmaindustrie. Den Doktor haben sie alle. Wenn man naturwissenschaftlich interessiert ist, würde ich aber eher zu Pharmazie oder Medizin raten. Auch damit muss man nicht klassisch als Arzt oder Apotheker arbeiten, hat es aber in der freien Wirtschaft leichter, einen Job zu finden. Und das Studium ist auch bei Bio sehr anspruchsvoll. Und dann noch diese neue Bachelor/Master Regelung: spart man sich auch mit einem Studium, das zum Staatsexamen führt.


  7. Registriert seit
    20.05.2016
    Beiträge
    1.232

    AW: Studium Biologie ?

    Zitat Zitat von peka62 Beitrag anzeigen
    Soll ich ihr abraten ? Ich bin grundsätzlich dafür, dass man etwas studiert, was einem Spaß macht und was man kann, aber natürlich sollte man auch seinen Lebensunterhalt damit bestreiten können ( von brotlosen Künsten halte ich nichts).
    Auf jeden Fall ganz dringend abraten! Ich habe das studiert und würde das auch heute noch als den allergrößten Fehler meines Lebens betrachten.

    Die wirklich vorhandenen Arbeitsplätze für „Molekulargenetiker“ stehen in einem sehr schlechten Verhältnis zu der riesig großen Zahl an Absolventen. Oder andersrum, ganz hart gesagt: wenn man sonst keine Talente hat, studiert man halt Bio (so wars bei mir und bei vielen anderen auch). Und das ist dann auch der Stellenwert,den man auf dem Arbeitsmarkt hat.

    Der Anspruch dieses Fachs ist im Übrigen, Telefonbücher von Wissen auswendig zu lernen, was zwei Jahre später komplett veraltet ist. So was braucht kein Mensch.

    Wenn sich deine Tochter dafür interessiert, tut sie am besten dran, sich ein paar Bücher zu kaufen. Studieren muss man das wirklich nicht, das ist reine Zeitverschwendung.

    Ich kenne dagegen z. B. kaum arbeitslose Physiker... davon gibt‘s auch nicht so viele, und im Gegenzug zu den Biologen lernen die wenigstens Mathe richtig.
    "Battlestar Galactica: The Eye of Jupiter (#3.11)" (2006)
    __________________________________________________ ______________
    Captain Kara 'Starbuck' Thrace: Can I make a suggestion that you won't like?
    Major Lee 'Apollo' Adama: Do you make any other kind?


    Sometimes you find motivation, and sometimes motivation finds you.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •