+ Antworten
Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 69
  1. Inaktiver User

    AW: Es ist normal, dass in der 7. Klasse das Lesen der Uhr behandelt wird?

    @ Timur09,

    was spielt dass denn JETZT für Dich noch eine Rolle,was vor vielen Jahre war????? Das ist vorbei!

    Versteh ich nicht- ich nutze meine Zeit für jetzt aktulle Dinge!

  2. Avatar von Hillie
    Registriert seit
    16.06.2004
    Beiträge
    31.240

    AW: Es ist normal, dass in der 7. Klasse das Lesen der Uhr behandelt wird?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    @ Timur09,

    was spielt dass denn JETZT für Dich noch eine Rolle,was vor vielen Jahre war????? Das ist vorbei!
    Das frage ich mich jetzt auch. Ich dachte, Timur spricht von ihrem / seinem Kind!
    Niemand ist mit einem Etikett um den Hals auf die Welt gekommen, auf dem steht "Mensch erster Qualität" oder "Mensch zweiter Qualität". Die Etiketten haben wir Menschen erfunden.
    Anita Lasker-Wallfisch (geb. 1925), eine der letzten bekannten Überlebenden des Mädchenorchesters von Auschwitz



  3. Moderation Avatar von Analuisa
    Registriert seit
    30.01.2004
    Beiträge
    14.836

    AW: Es ist normal, dass in der 7. Klasse das Lesen der Uhr behandelt wird?

    Zitat Zitat von Timur09 Beitrag anzeigen
    Ich habe nicht geschrieben, dass ich in der 7. Klasse gelernt habe, eine Uhr zu lesen. Ich schrieb, dass wir das Thema in der 7. Klasse behandelt haben.
    Na, wenn du das da schon konntest, dann ist doch (für dich) alles prima.

    Generell frage ich mich, wie du im Zusammenhang mit Lernproblemen zu dem Begriff "peinlich" kommst. Meinst du, es müsse einem Siebtklässler peinlich sein, wenn er eine Lernbehinderung/ irgendeine andere geistige/ seelische/ körperliche Behinderung hat? Meinst du, den Eltern dieses Kindes sollten seine eingeschränkten Fähigkeiten in einem bestimmten Bereich peinlich sein? Ich hoffe sehr, ich habe dich da irgendwie falsch verstanden.
    Moderation in der Religion, der Politik und im Glücklicher Leben.
    Alle nicht mit "Moderation" gekennzeichneten Beiträge geben meine private Meinung als Userin wieder.

  4. Inaktiver User

    AW: Es ist normal, dass in der 7. Klasse das Lesen der Uhr behandelt wird?

    Timur, es geht doch darum, dass man die Dinge auch erfassen kann. Was macht es für einen Sinn, einem Kind etwas erklären zu wollen, wozu es definitiv gar nicht in der Lage sein kann? Schulen sind "Sammelbehälter". Es gibt Kinder, die brauchen länger, andere sind fixer. Da wird ein Mittelweg, ein Kompromiss gelehrt. Auf einer Schule für Lernbehinderte bestimmte Themen später oder anders zu behandeln fußt auf Erfahrungswerten. Das aber sind Querschnitte - wie eben auf einer regulären Realschule (die du anführst) auch. Diejenigen, die da dann Gleichungen, Altgriechisch oder sonstwas in der 7. Klasse lernen, können das auch nicht alle mit Links. Es gibt genügend Sitzenbleiber oder rein notentechnisch bemessen "schlechte" Schüler. Das sagt nichts über den Wert des Menschen aus. Maßstäbe sind immer sehr eindimensional.

    Es ist längst ein erwiesenes Phänomen, dass die erfolgreichsten Menschen in unserer Gesellschaft schulisch eher durchschnittlich bis grottenschlecht gewesen sind. Es gibt sogar eine Studie dazu, mit der ich schon beruflich zu tun hatte. Wenn die dich interessiert, kann ich sie dir gerne einmal heraussuchen.

    Inwiefern du persönlich dich peinlich berührt fühlst oder nicht, liegt in dir selbst begründet. Ich hatte in der Schule ganze 7 Jahre lang Russisch-Unterricht. Meine Noten waren diesbezüglich "Sehr gut". Aber ich spreche heute faktisch kein einziges Wort dieser Sprache und verstehe auch nichts. Ist mir das peinlich? Nö!


  5. Registriert seit
    16.06.2013
    Beiträge
    197

    AW: Es ist normal, dass in der 7. Klasse das Lesen der Uhr behandelt wird?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    @ Timur09,

    was spielt dass denn JETZT für Dich noch eine Rolle,was vor vielen Jahre war????? Das ist vorbei!

    Versteh ich nicht- ich nutze meine Zeit für jetzt aktulle Dinge!
    Dass der Besuch einer Behindertenschule auch für die Zeit nach der Schule noch von Bedeutung ist, liegt doch auf der Hand. Ich habe mal gefragt, ob der Besuch einer Lernbehindertenschule hinsichtlich der Partnerwahl ein Nachteil ist. Hätte ich diese Frage auch gestellt, wenn ich eine Realschule besucht hätte? Natürlich nicht!

    Außerdem wäre ich auch schulisch viel weiter.

  6. gesperrt Avatar von Ebayfan
    Registriert seit
    15.01.2006
    Beiträge
    33.910

    AW: Es ist normal, dass in der 7. Klasse das Lesen der Uhr behandelt wird?

    Ich denke, bei der Partnerwahl ist der erzielte Abschluss entscheidend. Nicht, wie er zustande kam.


  7. Registriert seit
    22.12.2013
    Beiträge
    228

    AW: Es ist normal, dass in der 7. Klasse das Lesen der Uhr behandelt wird?

    Zitat Zitat von Timur09 Beitrag anzeigen
    Dass der Besuch einer Behindertenschule auch für die Zeit nach der Schule noch von Bedeutung ist, liegt doch auf der Hand. Ich habe mal gefragt, ob der Besuch einer Lernbehindertenschule hinsichtlich der Partnerwahl ein Nachteil ist. Hätte ich diese Frage auch gestellt, wenn ich eine Realschule besucht hätte? Natürlich nicht!

    Außerdem wäre ich auch schulisch viel weiter.
    das ist sicherlich richtig.
    aber vielleicht magst du deine energie und aufmerksamkeit dahin richten, wo sie sinnvoll eingesetzt werden kann? im jetzigen wissenszuwachs, sofern darin dein interesse liegt, und in der beschäftigung mit menschen, denen es egal ist, welche schule man als kind besucht hat, menschen, die dich jetzt und gegenwärtig wahrnehmen, was deutlich sinnvoller ist, als der vergangenheit verhaftet zu bleiben.
    ich persönlich finde deine häufige rückkehr in die vergangenheit schwierig, während ich mit deiner vergangenheit als solche keinerlei problem habe. will sagen: wäre ich auf partnersuche, wärest du ohne diese gewollten flashbacks interessanter für mich.
    aber das ist offtopic. zu deiner frage: in der 7. klasse ist es mir noch nicht begegnet, wohl aber in der 5. dort waren viele kinder nicht in der lage, die uhr zu lesen. digital ging wohl noch einigermaßen, analog (z.b. halb drei) stellte die kinder vor massive probleme, wie mir eine befreundete lehrerin an einer weiterführenden schule berichtete.

  8. gesperrt
    Registriert seit
    03.12.2008
    Beiträge
    55.282

    AW: Es ist normal, dass in der 7. Klasse das Lesen der Uhr behandelt wird?

    Zitat Zitat von Ebayfan Beitrag anzeigen
    Ich denke, bei der Partnerwahl ist der erzielte Abschluss entscheidend. Nicht, wie er zustande kam.




    Doch, Recht hast! ich hätte den Guttenberg nur geheiratet, wenn er seinen Doktor hätte, egal wie

  9. Moderation Avatar von skirbifax
    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    63.708

    AW: Es ist normal, dass in der 7. Klasse das Lesen der Uhr behandelt wird?

    Zitat Zitat von Platzhalterin Beitrag anzeigen
    digital ging wohl noch einigermaßen, analog (z.b. halb drei) stellte die kinder vor massive probleme, wie mir eine befreundete lehrerin an einer weiterführenden schule berichtete.
    Zumal hier ja auch starke regionale Unterschiede herrschen. Es gibt Gegenden, da sagt man z. B. viertel zehn (= 09:15 Uhr), während in anderen Gegenden viertel nach neun gesagt wird (und die erste Variante eher missverständlich ist). Es ist doch nicht verkehrt, dass man in der Schule hier auch andere Möglichkeiten der Zeitansage lernt.
    Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare.
    Christian Morgenstern


    Moderatorin für:

    Was bringt Sie aus der Fassung?
    Beziehung im Alltag
    Trennung und Scheidung
    Über das Kennenlernen
    Forum für Alleinerziehende


  10. Registriert seit
    19.02.2009
    Beiträge
    9.842

    AW: Es ist normal, dass in der 7. Klasse das Lesen der Uhr behandelt wird?

    Zitat Zitat von skirbifax Beitrag anzeigen
    Zumal hier ja auch starke regionale Unterschiede herrschen. Es gibt Gegenden, da sagt man z. B. viertel zehn (= 09:15 Uhr), während in anderen Gegenden viertel nach neun gesagt wird (und die erste Variante eher missverständlich ist). Es ist doch nicht verkehrt, dass man in der Schule hier auch andere Möglichkeiten der Zeitansage lernt.
    das führt in österreich bei den schülerwochen regelmässig zu versäumnissen.
    sie haben um viertel zehn einen termin, und kommen um viertel vor zehn , eine halbe stunde nach beginn.
    lg
    legrain

+ Antworten
Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •