Antworten
Seite 3 von 22 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 220
  1. User Info Menu

    Re: Probleme mit der Abschlußarbeit

    Hallo ihr!
    Bei mir sieht's mal so mal so aus... Am Wochenende war ich fleißig, bin am Sonntag sogar um 7 Uhr aufgestanden und konnte mir somit auch einen ausgiebigen Spaziergang am Nachmittag gönnen, bei dem schönen Wetter. Heute hatte ich allerdings mal wieder eine totale Sinneskrise, da ich trotz allen Fleißes immer noch das Gefühl habe, auf der Stelle zu treten. Ich habe noch immer nichts zu Papier gebracht, die Angst davor ist einfach zu groß! Ich lese und denke und grüble und bibliographiere und kopiere und und und... Aber schreiben klappt gar nicht! Wie schaffe ich bloß diesen Schritt??? Immer wenn ich schreiben will, habe ich das Gefühl, dass mein Kopf zugleich total voll (soo viele verschiedene Gedanken und Ideen, die man irgendwie strukturieren und ordnen muss) und total leer (was stand noch mal in den Texten? ich kann doch unmöglich alles wieder vergessen haben... oh mann, ich glaube ich habe die zentralsten Texte nicht gelesen, ich habe bestimmt was wichtiges übersehen...) ist. Versteht ihr das? Habt ihr Tipps für mich?
    So, jetzt gehe ich aber ins Bett, noch ein Paar Tracks auf meinem Hörbuch hören und dann wird geschlafen. Um 6:30 klingelt schließlich schon der Wecker!
    Gruß,
    Lavinya

  2. User Info Menu

    Re: Probleme mit der Abschlußarbeit

    Liebe Lavinja,

    zu den Schreibhemmungen fällt mir ein:
    - immer beim Lesen und Bibliografieren auch schon schreiben. Dann hast Du Bausteien, mit denen Du arbeiten kannst
    - stell Dir vor, Du solltest Deiner 14 jährigen Cousine erklären, was Du in den letzten 10 Tagen zur Fragestellung Deiner Arbeit herausgefunden hast: das schreibst Du dann auf, wie wenn Du ihr einen Brief schreiben würdest
    - um an unbewusste Blockaden ranzukommen: schreib einen Brief an Deine Diss und schreibe einen Brief, den Deine Diss an Dich schreiben würde
    - jeden Tag mindestens 1/2 Seite schreiben, auch wenn du nachher alles wieder löschen solltest
    - ja und mein Favorit: die 15 Minutenregel. Nimm Dir vor, mindestens 15 Minuten an Deiner Arbeit zu schreiebn´. wenn Du in der Zeit nicht reingekommen bist, darfst du aufhören. Noch besser klappt das bei mir allerdings mit der 3-Sätze- Regel.
    Außerdem kann ich Dir das buch der Weg zum Doktortitel von Helga Knigge Illner empfehlen in dem es auch ausführlich um Schreibblockade geht.

    ich hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen

    Viele liebe Grüße
    Artischocke

  3. User Info Menu

    Re: Probleme mit der Abschlußarbeit

    Hallo Lavinya,

    ich hab da auch ein paar ähnliche Tips wie Artischocke, ich mache es meistens so, dass ich mir einen wichtigen Artikel, oder ein wichtiges Buch nehme, dass für ein Kapitel von Bedeutung ist und es nachdem ich es gelesen, bzw. überflogen habe, einfach drauflos schreibe. Einfach die Kernthesen zusammenfassen. Aus diesem Baustein versuche ich dann mein Kapitel aufzubauen in dem ich weitere Artikel/Bücher lese und meinen Baustein mit den neuen Infos ergänze. So entsteht dann mit der Zeit etwas was sich sehen lassen kann. Ich kann auch nicht lesen, lesen und nochmal lesen und dann schreiben. Ich hab auch am Anfang gedacht, ok, Du liest jetzt alles und danach weißt Du über das Thema alles und dann schreibst Du die Arbeit einfach runter. Ich konnte das nicht und mir haben auch viele gesagt, dass das nicht unbedingt die beste Herangehensweise ist. Versuchs einfach mal so. Ich hab auch erstmal mit Kapitel angefangen, die nicht so kompliziert erschienen, das heißt Definitionen usw.

    Ich finds ja klasse wie diszipliniert Du bist. Um sieben aufstehen. Wow! Ich stehe meistens so gegen acht oder halb neun auf und bin dann immer sowas von müde und antriebslos und möchte eigentlich nur wieder ins Bett und weiterschlafen. Was mir aber immer ein wenig Energie gibt ist ein Glas frischgepresster Orangensaft. Lecker!

    Für heute habe ich mir ein paar gute Vorsätze gemacht:
    1. weniger surfen,
    2. ein paar Seiten schreiben, auch wenn sie nicht wirklich 100% gut sind,
    3. drei Artikel lesen und zusammenfassen

    Ich werde berichten was daraus geworden ist. Wenn ich die Hälfte davon schaffe ist das wahrscheinlich schon gut. Aber man muss sich ja hohe Ziele setzen.

    Lieben Gruß
    Datakrfj

  4. User Info Menu

    Re: Probleme mit der Abschlußarbeit

    Hi Lavinya,

    ich kann mich meinen Vorschreiberinnen nur anschließen. Ich schreibe auch schon während des Lesens wichtige Aussagen heraus, fasse Abschnitte eines Kapitels klar verständlich in eigenen Worten zusammen.
    Dann versuche ich auch, jeden Tag etwas zu schreiben, auch wenn es nicht viel ist. Ich mache mir auch in den Text Anmerkungen oder schreibe in die Fußnote, was man dazu noch ergänzen könnte oder wo man weitere ausführliche Informationen zu dem Thema bekommt.
    Ich habe nämlich auch schon mal das Gefühl, mich zu verzetteln oder zu wiederholen. Mir fehlen auch noch Überleitungen und eine klare Strukturierung (es klingt noch nicht wirklich wie "aus einem Guß" geschrieben).

    Ich habe zwar inzwischen auch schon einiges geschrieben (etwa die Hälfte von der Seitenzahl her), aber ich weiß auch, dass da noch vieles überarbeitet werden muß, an den Formulierungen vielleicht noch gefeilt werden sollte, manches ergänzt oder aber auch weggelassen werden wird.. wenn ich das im Kopf habe, also dass es noch nicht perfekt ist, macht mir das weniger Kopfzerbrechen.. man hat schon mal einen groben Text fertig, das Überarbeiten später wird dann hoffentlich nicht mehr so problematisch.
    Du kannst ja auch erstmal ein Mindmap erstellen, wo du deine ganzen Gedanken und die Zusammenhänge und Verbindungen der Kapitel/Themen darstellst..

    Ich habe auch noch ein paar Bücher zum Thema, wenn du Interesse hast, suche ich dir die Titel mal raus.

    Viele Grüße

    Cranberry

  5. User Info Menu

    Re: Probleme mit der Abschlußarbeit

    Hallo Cranberry,

    ich hätte auf jeden fall Interesse an den Büchern. Vielleicht findet sich ja noch die eine oder andere Anregung, wie mans besser machen kann.

    Vielen Dank
    Datakrfj

  6. Inaktiver User

    Re: Probleme mit der Abschlußarbeit

    Hallo zusammen,

    ich bin auch eine der Vertreterinnen, die bereits in der Lesephase schreibt. Ich muss umgekehrt sagen, dass ich immer noch lese, obwohl meine Arbeit von der geforderten Zeichenzahl bereits lang genug ist. Über Fern- und Auslandsleihe haben manche Bücher bis jetzt gebraucht, um in meine Hände zu gelangen. Von daher habe ich beschlossen, ich schreibe lieber, auch wenn Lücken erst einmal bleiben und das Rundwerden erst spät erfolgt. Die 3-Sätze-Regel klappt bei mir auch gut, wenn ich mich darauf einlasse, bleibe ich meist auch ein paar Stunden dran.

    LG, Saqiyuq

  7. User Info Menu

    Re: Probleme mit der Abschlußarbeit

    Manchmal hilft ein wenig Medizin:

    Hypericum Syxil Tropfen, gleich die große Flasche (keine Kapseln!) und lange im Mund behalten. Die helfen wunderbar beim Einschlafen, da man wieder klar und ruhig denken kann, die innere Unruhe geht weg.

    Wer sich mit Bachblüten beschäftigt, hat damit auch gute Möglichkeiten sich besser zu konzentrieren (White chestnut) und den Kopf wieder klar für die jetzt anstehenden Aufgaben zu haben, ohne dass die nachfolgenden einen scheinbar unüberwindlichen Berg aufbauen.

    Alles Gute, da bin ich (zum Glück lange her) auch irgendwie durchgekommen, aber gut genug fand ich es auch nicht. Nur kannte ich die blüten und Hypericum damals noch nicht, dann wäre es viel leichter gewesen.
    PB

  8. User Info Menu

    Re: Probleme mit der Abschlußarbeit

    Hallo PrettyBerlinga,

    sag doch gleich das Du Johanneskraut Tropfen meinst. :-) Hab es gerade gegoogelt und festgestellt das sich unter Hypericum Syxil Tropfen ein alter Bekannter verbirgt. Hab es bisher immer als Kapseln genommen. Werde mir heute mal die Tropfen besorgen. Das mit den Bacblüten hört sich auch spannend an. Die unter http://www.bach-blueten-therapie.de/35.htm beschrieben Anzeichen sind glaube ich bei uns allen vorhanden. Gibt es die auch in der Apotheke? Werde nachher mal hingehen und mich erkundigen. Mit homöopathischen Sachen kann man ja nie was verkehrt machen.

    Danke für die Tips.
    Datakrfj

  9. User Info Menu

    Re: Probleme mit der Abschlußarbeit

    Ja, Bachblüten bekommst Du in der Apotheke, aber frag vorher nach dem Preis!

    Am besten suchst du dir eine Apotheke, die homöopatischae Artikel anbietet, ruf einfach eienn heilpraktiker in Deiner gegend an, der kann Dir ssagen welche am besten ist.
    In einer A. die selber Mischungen anlegt, ist es billiger und die haben auch mehr Ahnung.

    Die Johanniskrautkapseln muss man bevor sie richtig wirken einige Wochen regelmäßig einnehmen. Die Tropfen von Syxil enthalten die Urtinktur und wirken sofort, sind also im Prüfungsstress und auch zusätzlich zu Kapseln gut einsetzbar.
    Achtung Alkoholhaltig und nicht zu knapp!
    Ich hab sie aber auch schon über längere Zeit genommen und bin noch immer nicht süchtig.

    Ich wünsche allen gestressten einen klaren Kopf und Durchhaltevermögen.

  10. User Info Menu

    Re: Probleme mit der Abschlußarbeit

    Kannst Du mir sagen mit wieviel man ungefähr für die Bachblüten rechnen muss, nur damit ich da nicht vom Stuhl kippe...

    Danke
    Datakrfj

Antworten
Seite 3 von 22 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •