Antworten
Seite 2 von 85 ErsteErste 12341252 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 844
  1. User Info Menu

    Re: Disziplin und Diss

    Ich kann nur den Tip geben: Täglich zumindest ETWAS tun, und sei es nur, dass man Sekundärliteratur sichtet oder irgendetwas exzerpiert.
    Liebe laura,

    das ist ja schön, so viele "Leidensgenossinnen" hier zu treffen. Was den oben genannten Punkt angeht. Ich versuche auch, jeden Tag zumindest etwas zu machen, aber mit einer Ausnahme: sonntags wird gar nichts für die Uni gemacht! Das habe ich irgendwann während des Studiums angefangen (in einer Prüfungsphase). Daran halte ich mich bis heute und finde das ungeheuer wichtig, dass man einen freien Tag hat, an dem man ohne schlechtes Gewissen was ganz anderes tun kann. Das tut wirklich gut und erhält die Produktivität. Ich schwör da drauf! Macht das jemand von Euch auch?

    Viele liebe Grüße
    Artischocke

  2. User Info Menu

    Re: Disziplin und Diss

    @ Artischocke

    Ist sicherlich vernünftig, aber da ich demnächst mal fertigwerden möchte, habe ich vor kurzem die Sieben-Tage-Woche eingeführt. Ich versuche aber, am Sa. od. So. zumindest einen halben Tag etwas anderes zu machen. Mir persönlich ist wichtiger, dass ich anständig schlafe, d.h. nicht noch nachts über den Büchern sitze. ich komme besser klar, wenn ich 8 bis 10 Stunden konzentriert arbeite, statt 14 Stunden zu arbeiten - denn dann bin ich am nächsten Tag gerädert. Da hat aber jeder seinen eigenen Rhythmus, denke ich. Und blöderweise will ja auch der Partner noch mal, dass man ihm freie Zeit widmet *seufz*.

  3. User Info Menu

    Re: Disziplin und Diss

    Hallo!
    Das ist ja echt total cool, dieser Thread. Seit einer Woche geht's mir besser, weil ich mir in dunklen Momenten schnell durchlese, dass es anderen so ähnlich geht / ergangen ist und mich nicht permanent selber fertig mache, sondern tief durchatme und mir sage "Die haben das auch geschafft, also _muss_ es ja irgendwie gehen". Ausserdem habe ich die Sache mit den 15 Minuten ausprobiert, und siehe, da, das funktioniert grossartig! Man kann seinen inneren Schweinehund also doch irgendwie austricksen!

    Und ja, ich habe den Donnerstag zu meinem Sonntag - sprich, nichts tun - umfunktioniert. Montags bis MIttwochs arbeite ich voll und bin dann am Donnerstag meistens ziemlich platt und brauche auch eine Weile, bis ich gedanklich auf Diss umgeschaltet habe. Statt mich, wie früher noch, dann den ganzen Tag selbst zu kasteien und doch nichts auf die Reihe zu bringen, schalte ich da bewusst ab. Freitag und Samstag und Sonntags (da aber nur je nach Gusto...) geht es dann schon viel besser.

    Meine produktivste Phase ist aber irgendwie immer der Freitag nachmittag und der Samstag vormittag. Also ungefähr jetzt. Also: Tschakka!

    Ich freu mich total über all die Erfahrensberichte und Tips. WIESO habe ich immer nur den Eindruck, dass alle anderen NIEEEE Probleme mit ihren Doktorarbeiten hätten...? Ganz zu schweigen von der Habil! Wobei mir da gerade der Prof bei uns einfällt, der seine Habil immer noch nicht hat, die aber vor einem Jahr schon fertig haben wollte...auch beruhigend, oder?

    Beste Grüsse und ein schönes WE und WIR SIND TOLL UND SCHAFFEN DAS.

    Tigerin

  4. User Info Menu

    Re: Disziplin und Diss

    ... und ich wollt' noch einen vielleicht überflüssigen Tip nachtragen, der hier aber schon anklang:

    Geht auf jeden Fall zu Tagungen, Kongressen etc. Erstens macht's klug, zweitens beruhigt es die Nerven (die anderen kochen auch nur mir Wasser) und drittens macht's irgendwie high (das geht nicht nur mir so!!), d.h. man kommt irgendwie inspiriert und angereichert zurück. Das wiegt die paar Tage, die man nicht an der Diss. sitzt, meistens locker auf!

  5. User Info Menu

    Re: Disziplin und Diss

    ich komme besser klar, wenn ich 8 bis 10 Stunden konzentriert arbeite, statt 14 Stunden zu arbeiten
    Oh Mann Laura, jetzt machst Du mir (uns?) aber ein schlechtes Gewissen!
    Ich schaffe höchstens 6 Stunden am Tag konzentrierte Arbeit.

  6. User Info Menu

    Re: Disziplin und Diss

    Hi Tigerin.

    Also: ich bin auch an meiner Diss (Chemie) in einem absoluten Motivationstief angekommen. Ein Telefonat mit meinem Bruder (Biochemie) und mit anderen Doktoranden hat mir gezeigt: Das macht jeder (zumindest 99%) der Leute mal durch....manche machen weiter, andere hören auf (ich... bin also kein gutes Beispiel... aber der Hauptgrund ist, dass mir Forschung nicht liegt...). Diejeniigen die weitergemacht haben sind irgendwann früher oder später an dem Punkt angelangt: JA, ich sehe wieder einen SINN und das ZIEL meiner Arbeit!!! Und dann hast dus geschafft.

    Leider von mir keine guten Ratschläge zum durchhalten, aber die Bestätigung dass du nicht allein bist (vielleicht hilfts ja??)

    Alles Gute für den Rest deiner Diss!!
    Cape

  7. User Info Menu

    Re: Disziplin und Diss

    Hallo,

    schön das der Thread immernoch existiert. Heute muß ich auch mal jammern.
    Ich konnte diese Woche nur eingeschränkt arbeiten, da ich ein Schulter-Arm-syndrom entwickelt habe.
    Das heißt ich kann den rechten Arm kaum benutzen und damit auch wenig tippen.
    Heute habe ich den ganzen tag damit verbracht, ellenlange mathematische Formeln, die ich bis jetzt getippt hab zu kontrolliern. Das ist eine tierisch nervige Arbeit.
    Ich habe noch zwei Monate bis zur Abgabe und nebenbei muß ich mich noch um die Klausur für die Studenten kümmern und nach einem neuen Job suchen.
    Momenten kriege ich das große "P" und weiß echt nicht wie ich das alles schaffen soll.
    Auch solche Dinge wie Besuch beim Arbeitsamt finde ich sehr belastend.
    Alle Leute fragen mich, ob ich schon einen Job für hinterher habe.
    Nein habe ich nicht und das schlaucht mich zusätzlich und dadurch, daß mir jeder dumme Fragen stellt wird es bestimmt nicht besser.

    Ich glaube, ich brauche dieses Wochenende eine Auszeit.

    LG

    Leandra

  8. User Info Menu

    Re: Disziplin und Diss

    Hey Leandra,
    allllso: Genau, nimm Dir eine Auszeit! Weil Du ziemlich danach klingst, als seist Du fix und fertig. Ausserdem solltest Du nach Möglichkeit den Arm etwas auskurieren lassen. Wenn's noch schlimmer wird, ist Dir auch nicht genützt.

    Dann würde ich die Prioritäten sortieren: Die Klausur für die Studenten - sch** drauf, mach was halbwegs Einfaches, wenn das geht. Die sind Dir dankbar und Du machst Dir für einmal mal weniger Arbeit. Das ist auch mal erlaubt!

    Das Arbeitsamt ist natürlich wichtig - wichtig ist hingegen aber nicht, was die anderen so denken / wollen. Die fragen nur, ob Du schon einen Job hast, weil die sonst nicht wissen, was sie fragen sollen. "Ist es schrecklich?" fragt einen ja sowieso keiner. auch wenn's aus Freundlichkeit geschieht, lass Dich bitte nicht stressen. Der Job kommt schon noch. Hast Du Ersparnisse, so dass Du ein, zwei Monate auf Jobsuche sein kannst nach der Diss?

    Und jetzt lass gut sein, nimm Dir dieses WE Zeit für Dich! Das ist erlaubt und nach der ätzenden Überprüferei heute nachmtitag auch verdient!

    Ich freu mich heute abend auf Milchreis vor'm Fernseher...noch eine Signifikanz-Tabelle und ich fang an zu weinen, bin mittlerweile mal wieder in diesem halbautistischen Stadium, wo man nicht mal mehr zwei und zwei zusammenzählen kann... ;-)

    Take care!
    T.

  9. User Info Menu

    Re: Disziplin und Diss

    Hey Leandra,
    allllso: Genau, nimm Dir eine Auszeit! Weil Du ziemlich danach klingst, als seist Du fix und fertig. Ausserdem solltest Du nach Möglichkeit den Arm etwas auskurieren lassen. Wenn's noch schlimmer wird, ist Dir auch nicht genützt.

    Dann würde ich die Prioritäten sortieren: Die Klausur für die Studenten - sch** drauf, mach was halbwegs Einfaches, wenn das geht. Die sind Dir dankbar und Du machst Dir für einmal mal weniger Arbeit. Das ist auch mal erlaubt!

    Das Arbeitsamt ist natürlich wichtig - wichtig ist hingegen aber nicht, was die anderen so denken / wollen. Die fragen nur, ob Du schon einen Job hast, weil die sonst nicht wissen, was sie fragen sollen. "Ist es schrecklich?" fragt einen ja sowieso keiner. auch wenn's aus Freundlichkeit geschieht, lass Dich bitte nicht stressen. Der Job kommt schon noch. Hast Du Ersparnisse, so dass Du ein, zwei Monate auf Jobsuche sein kannst nach der Diss?

    Und jetzt lass gut sein, nimm Dir dieses WE Zeit für Dich! Das ist erlaubt und nach der ätzenden Überprüferei heute nachmtitag auch verdient!

    Ich freu mich heute abend auf Milchreis vor'm Fernseher...noch eine Signifikanz-Tabelle und ich fang an zu weinen, bin mittlerweile mal wieder in diesem halbautistischen Stadium, wo man nicht mal mehr zwei und zwei zusammenzählen kann... ;-)

    Take care!
    T.

  10. User Info Menu

    Re: Disziplin und Diss

    Hallo Tigerin,

    danke für den Zuspruch.
    Es geht auch schon wieder ein bißchen besser
    Es scheint eine Macke von Doktoranden in der Endphase zu sein, irgendwelche Krankheiten zu kriegen.
    Ein Kollege hat letztes Jahr 4Wochen vor der Abgabe einen Hörsturz gekriegt. Das ist eigentlich ein warnendes Beispiel, es nicht zu übertreiben.
    Ich lasse mich heute abend ertmal von meiner besseren Hälfte bekochen.

    Ich habe vorhin mal alte Klausuren angeguckt und werde ein Uraltmodell ummodeln.

    Tja mit dem Job ist das so eine Sache. Objektiv betrachte ist die Reaktion nicht so schlimm. Da ich eine reguläre Anstellung als wissenschaftliche Mitarbeiterin hatte , bekomme ich 1Jahr Arbeitslosengeld.
    Trotzdem würde ich gern schnell was finden und wenn es geht hier in der nähe, da ich nicht schon wieder eine Entfernungsbeziehung führen möchte.
    Ich bin halt die Sorte Mensch, die sich schon immer um die Zukunft Gedanken macht.

    Normalerweise regt mich das Gelabere von anderen auch nicht so auf, aber das ist jetzt auch kein Normalzustand, ich habe das Gefühl, im Moment reizbarer und sensibler zu sein.
    Es geht mir auch weniger darum, was andere denken, sondern eher , daß sie mich auf ein Problem stoßen, daß ich versuche zu verdrängen.

    Das von der beschribene halbautischtische Studium kenne ich sehr gut. Ich hatte vorhin das gefüh, die Zahlen doppelt zu sehen.
    Wenn sich die Zahl meiner geschriebenen Seiten nur auch so schnell verdoppeln könnte


    LG

    Leandra

Antworten
Seite 2 von 85 ErsteErste 12341252 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •