+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
  1. Inaktiver User

    DaF Fernlehrgang am Goethe-Institut

    Ich liebäugle schon länger damit, Deutsch zu unterrichten.
    Unsere Uni bietet einen Präsenzlehrgang an, der aber mit astronomischen Kosten verbunden ist (4 Semester à 2000€ )
    Jetzt habe ich im Internet den Fernlehrgang beim Goethe-Institut entdeckt. Deutlich billiger (894€) und für mich auch leichter realisierbar ohne Anwesenheitspflicht (ich kämpf schon genug mit Anwesenheitspflicht an der Uni plus Nebenjobs)
    Wäre außerdem auch schneller, laut Angaben auf der Seite würde ich 10 Monate dafür brauchen.
    Nun bin ich aber bei Fernlehrgängen immer ein wenig skeptisch. Vielleicht kennt jemand von Euch diesen Lehrgang oder kann mir sagen, was das Goethe-Institut für einen Ruf hat.
    Danke schon mal und LG,
    Lakritze

  2. Avatar von Aloe
    Registriert seit
    01.01.2002
    Beiträge
    471

    AW: DaF Fernlehrgang am Goethe-Institut

    Hallo Lakritze,

    ich hab vor zwei Jahren mein DaF-Zertifikat am Goethe-Institut erworben und kann nur Gutes darüber sagen. Für 6 frei wählbare Module habe ich ca. 7 Monate gebraucht, aber das hängt ja vom individuellen Lerntempo ab. Das umfangreiche Material war sehr gut durchzuarbeiten, und man meldet sich erst zur Prüfung an, wenn man wirklich das Gefühl hat, man könnte es packen. Also mir hat das sehr viel Spaß gebracht. Auch wenn ich jetzt nicht in diesem Beruf arbeite, hat es sich gelohnt, vor allem fürs Selbstwertgefühl.

    Falls du noch mehr Infos brauchst, melde dich einfach.

    Aloe
    Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit.

  3. Inaktiver User

    AW: DaF Fernlehrgang am Goethe-Institut

    Kommt drauf an, was du später damit anfangen willst. Wo willst du Deutsch unterrichten?

    Baust Du auf dein eigentliches Studienfach auf?

    Ernsthafte, vernünftig bis gut bezahlte Jobs sind im Bereich DaF Mangelware. Und studierte DaFler, die an den Unis auch Lehrpraktika etc. gemacht haben, werden dann natürlich erstmal bevorzugt eingestellt!

  4. Inaktiver User

    AW: DaF Fernlehrgang am Goethe-Institut

    Danke für eure Antworten.
    @aloe: das klingt gut.
    @Flying Pig: ich bin noch am Überlegen. Grundsätzlich möchte ich mir eine dritte Einkommenssäule schaffen - die erste ist meine Fremdenführertätigkeit, die zweite wird Übersetzen (studiere ich ja als Hauptfach) und als drittes möchte ich eben Deutsch für Nicht-Muttersprachler anbieten.
    In erster Linie möchte ich in Ö unterrichten, wo, weiß ich noch nicht genau (ich möchte in den nächsten Wochen mal vorfühlen, ob ich auch so Chancen habe, zB an der VHS Kurse für Deutsch zu geben)
    Außerdem muss ich für mein Studium 1 Monat in Russland arbeiten und da möchte ich am liebsten Deutsch unterrichten, vielleicht mache ich das auch länger. Beinhaltet also Praxis für beide Ausbildungen.
    Leider treiben einem die Gehälter in dem Bereich die Tränen in die Augen, schon von dem Standpunkt her sehe ich es nicht ein, 8000€ für das Präsenzstudium auszugeben.
    Schon die Führungen gelten als eine Art bezahltes Hobby, aber im Vergleich dazu sind dann die DaF Kurse ein sehr schlecht bezahltes Hobby.
    LG,
    Lakritze

  5. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    21.201

    AW: DaF Fernlehrgang am Goethe-Institut

    Buhuuu, wie sollen sich den 8000 Euro refinanzieren? Hast du gefragt, ob es zum Beispiel Ausnahmeregelungen gibt?

    Allerdings finde ich ein Präsenzstudium gerade in einem so studentenbezogenen Bereich wichtig. Im Ausland sind die Stellen besser bezahlt. Und manche Stellen verlangen nicht mal eine formale Ausbildung - Muttersprachler reicht. Treibt mir Tränen in die Augen.

  6. Inaktiver User

    AW: DaF Fernlehrgang am Goethe-Institut

    Zitat Zitat von Sugarnova Beitrag anzeigen
    Buhuuu, wie sollen sich den 8000 Euro refinanzieren? Hast du gefragt, ob es zum Beispiel Ausnahmeregelungen gibt?
    Nein, ich nicht. Aber eine Bekannte macht den Lehrgang und hat sich diesbezüglich informiert. Ich glaube, arbeitslose Germanisten kriegen einen Zuschuss. Aber ich weiß nicht wieviel, betrifft mich als Nicht-Germanistin auch nicht.
    Frech find ich es aber wirklich. In Wien ist es ein ganz normales Masterstudium und kostet genau 15€ pro Semester.
    Allerdings finde ich ein Präsenzstudium gerade in einem so studentenbezogenen Bereich wichtig. Im Ausland sind die Stellen besser bezahlt. Und manche Stellen verlangen nicht mal eine formale Ausbildung - Muttersprachler reicht. Treibt mir Tränen in die Augen.
    Ja, eigentlich schon. Ich möchte halt möglichst von Anfang des Kurses an einen Nebenjob in der Richtung machen, zuerst mal Deutsch-Nachhilfe (morgen erstes Vorstellungsgespräch ) und in weiterer Folge dann Deutschkurse.
    Präsenzlehrgang ist bei mir zeitlich nicht drinnen neben Uni+ Nebenjobs.
    LG,
    Lakritze

  7. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    21.201

    AW: DaF Fernlehrgang am Goethe-Institut

    Goethe ist erstmal kein schlechter Name, allerdings bezweifel ich, ob das an ein Präsenzstudium rankommt. Praktika musst du, glaub ich, eh mal machen.

    Aber frag nochmal nach. Sorry, 2000 Euro, das ist doch kein MBA, mit dem du hinterher fett Kohle scheffeln kannst.

    Ich glaub auch nicht, dass Wien nur eine Uni hat, an der das angeboten wird.

  8. Inaktiver User

    AW: DaF Fernlehrgang am Goethe-Institut

    Zitat Zitat von Sugarnova Beitrag anzeigen
    Goethe ist erstmal kein schlechter Name, allerdings bezweifel ich, ob das an ein Präsenzstudium rankommt. Praktika musst du, glaub ich, eh mal machen.

    Aber frag nochmal nach. Sorry, 2000 Euro, das ist doch kein MBA, mit dem du hinterher fett Kohle scheffeln kannst.

    Ich glaub auch nicht, dass Wien nur eine Uni hat, an der das angeboten wird.
    Ich bin nicht in Wien, kann auch nicht dorthin wechseln, weil es mein Studium dort mit meinen Sprachen nicht gibt. Hier in Graz gibt es definitiv nur den teuren Lehrgang, die Alternative ist eben der Fernlehrgang.
    Ich fürchte, so lange es Leute gibt, die das bezahlen, können sie auch so absurde Summen verlangen. Und offenbar tun das die Leute.
    Ob das Goethe Institut ein Praktikum vorsieht - ich hab erst mal nichts davon gelesen. Aber, wie geschrieben, ich möchte eh eines in Russland machen.
    LG,
    Lakritze

  9. Inaktiver User

    AW: DaF Fernlehrgang am Goethe-Institut

    Hallo Lakritze,

    mhm, ich denke an Deiner Stelle würde ich den Goethe Lehrgang machen. Das Goethe Institut hat weltweit einen guten Namen und ist natürlich im Bereich DaF bekannt. Wenn ein Studium wie in Deinem Fall ausgeschlossen ist, dann ist der Lehrgangn vom GI sicherlich die nächstbeste Wahl (zumindest wenn man thematisch irgendwie an sein Studium anknüpft - aber das tust Du mit Übersetzen ja).

    Um "ein bisschen nebenbei" zu arbeiten bzw. ein weiteres Standbein neben anderen freiberuflichen Tätigkeiten aus grob dem ähnlichen Feld zu haben, halte ich Deine Idee für gut!

    Das GI selbst ist natürlich auch ein ganz interessanter Arbeitgeber.

    Habt ihn in Ö auch diese Integrationskurse? In D werden dafür immer Lehrkräfte gesucht. Die Bezahlung ist unter aller sau, viele von den Stellen sind mit Studenten besetzt, aber zum Erfahrungen sammeln und als Zuverdienst als Student ist's ganz ok das mal eine Zeitlang zu machen.

    Gut bezahlt wird nach wie vor Firmenunterricht, Privatstunden für Mananger/skilled worker und ihre Familien - aber da muss man erstmal 'reinrutschen.

    Viele Glück!

    FP

  10. Inaktiver User

    AW: DaF Fernlehrgang am Goethe-Institut

    Hallo flyingpig,
    danke für deine Antwort.
    Bei mir sind jetzt erst mal ein paar Fragen aufgetaucht, als ich das Anmeldeformular ausgefüllt habe und ich habe dem Goethe-Institut gerade ein Mail geschrieben.
    Ich warte jetzt mal ab, wie schnell und wie kompetent sie mir meine Fragen beantworten und dann werde ich endgültig entscheiden.
    LG,
    Lakritze

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •