+ Antworten
Seite 3 von 50 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 496
  1. AW: Reim dich, oder ich fress dich!

    Will keiner hier mehr reimen
    keiner, der es wagt
    Verse zusammenzuleimen
    weil ihn die Dichtkunst plagt?

    hat jeder Angst, er kann es nicht
    und andere finden es vielleicht öd
    sein mit viel Freude geschustert Gedicht
    und kritisieren es, weil es blöd?

    ach Leute, die Freude am Versebauen
    ist doch mit nichts zu vergleichen
    habt ein bisschen Selbstvertrauen
    ich möchte euch die Hände reichen!

    reimen gibt Aufschwung und viel Kraft
    wem's nicht gefällt, der muss es nicht lesen
    lässt fließen süß des Lebens Saft
    für mich ist es oft fast das Beste gewesen...

    und wenn ich die letzte Runde einst drehe
    dann werde ich dankbar sein dem Leben
    das mir in Zeiten von Wohl und Wehe
    die Gabe des Reimens hat gegeben...
    Do what makes your heart sing

  2. Inaktiver User

    AW: Reim dich, oder ich fress dich!

    Die Gaben des Reimes sind derer schoen,
    kann man es mit Ruhe angehen
    da ich diese Ruhe nun nicht habe
    mach ich heute mal nicht Gebrauch von der Gabe
    aber ich lese gerne mit, denn ich find euch richtig fit

    weiter so, es macht mich richtig froh

  3. Avatar von feelerlos
    Registriert seit
    28.04.2007
    Beiträge
    1.279

    AW: Reim dich, oder ich fress dich!

    Ich reimte einst zur fühen Stunde
    gedankenlos so vor mich hin
    da kamen Worte aus meinem Munde
    und: Oh verdammt die machten Sinn!

    Weiter hab ich gekocht, gegessen
    und mich an leib und News gestärkt
    die schönen Reime hat indessen
    sich kein Teil meines Hirns gemerkt.
    Zitieren erlaubt
    Ich habe mit Verändern schlechte Erfahrungen gemacht.
    Darum höre ich lieber auf mit dem Vergleichen.

  4. Inaktiver User

    AW: Reim dich, oder ich fress dich!

    Das Reimen hat so seine Tücken
    es kommen Wörter, Wörter, viele Lücken
    die es hernach zu füllen gilt
    das Hirn schon fast überquillt
    angestrengt die Windungen, graus gelegt die Stirn
    streng dich an HIRN! und fülle die Lücken
    damit man dann endlich es liest mit Entzücken .....
    was nun geworden ist aus jenen Lücken

  5. Avatar von feelerlos
    Registriert seit
    28.04.2007
    Beiträge
    1.279

    AW: Reim dich, oder ich fress dich!

    Zitat Zitat von Inaktiver User
    Das Reimen hat so seine Tücken
    es kommen Wörter, Wörter, viele Lücken
    die es hernach zu füllen gilt
    das Hirn schon fast überquillt
    angestrengt die Windungen, graus gelegt die Stirn
    streng dich an HIRN! und fülle die Lücken
    damit man dann endlich es liest mit Entzücken .....
    was nun geworden ist aus jenen Lücken
    Verzeiht, Mondmöndchen, mit Anstrengen
    kann man ja wohl den Rasen sprengen
    doch Reime pinkeln geht entspannt
    lass fließen, wenn´s Dich übermannt,
    dass Du zu reimen wünschen musst
    denn her gezwungen kommt nur Frust.
    Trainire Deine Achtsamkeit
    Reim steckt in jeder Gelegenheit.

    Am besten wartest nicht darauf
    das ist so wie beim Glücke
    wenn man´s erwartet, jagt im Lauf
    verteilt es sich in Stücke
    nein besser ist´s allzeit bereit
    den Stift und einen Zettel
    in einer Tasche jederzeit
    dann schreibt man hin den Bettel.

    Mein Hirn ist clever und gemein
    es schickt die schönsten Reime
    wenn beide Hände ich im Leim
    der Einfall stickt im Keime
    ich halt ihn fest und wiederhol´s
    wohl über zehn Minuten
    inzwischen zwecks des Gegenpols
    ich mich beim Basteln sputen.

    Der Leim, er hält, das Ding sitzt fest
    ganz wie ich es bezweckte
    und der Gedanken karger Rest
    noch im Bewusstsein steckte
    so holt ich flugs den Stift hervor
    und schrieb in hellem Eifer
    doch halt! Ich lese es nicht vor
    das kann ich auch noch reifer......
    Zitieren erlaubt
    Ich habe mit Verändern schlechte Erfahrungen gemacht.
    Darum höre ich lieber auf mit dem Vergleichen.

  6. AW: Reim dich, oder ich fress dich!

    Zitat Zitat von feelerlos
    #Trainire Deine Achtsamkeit
    Reim steckt in jeder Gelegenheit.
    So, wie der Feelerlose
    es sagt, so läuft die Chose!

    mir fällt auch dauernd etwas ein
    zu jeder Gelegenheit kann das sein!

    ich muss nur aufpassen, dass ich nicht
    meine Umwelt nerve mit zuviel Gedicht !

    dann denkt (und sagt) mancher: dieses Weib
    reimt ja schon wieder zum Zeitvertreib!

    denn allzugern sprech ich laut hin
    was mir gerade so kommt in den Sinn!

    es reizt mich einfach fürchterlich
    woher das kommt, ich weiß es nich...
    Do what makes your heart sing
    Geändert von Lalique (08.09.2007 um 10:24 Uhr) Grund: schlecht gereimt :-(((

  7. Inaktiver User

    AW: Reim dich, oder ich fress dich!

    Es ist, wie eine Wunde,
    sie heilt in jeder Stunde
    ein Stückchen mehr.

    Diese Wunde wartet auf Dich,
    doch Du zeigst Dich nicht,
    mein Herz ist leer.

    Dann tauchst Du plötzlich wieder auf,
    das Schicksal nimmt dann seinen Lauf,
    Du bist mein Herr.

    Und es ist immer noch die Wunde,
    die Heilung sucht bei jeder Runde,
    doch das wird nichts mehr.

  8. Avatar von feelerlos
    Registriert seit
    28.04.2007
    Beiträge
    1.279

    AW: Reim dich, oder ich fress dich!



    Dies ist ein Dauer-Karussel
    aus Erwartung und Enttäuschung
    Hoffnung stirbt ja nicht so schnell
    erhält sofort erneut Schwung.
    Wenn Liebe am Verhungern ist
    und ohne einen Ersatz,
    nimmt sie auch was sie ungern frisst
    für einen großen Schatz.
    Am besten ist es weit entfernt
    man liebt sich dann poetisch
    die Sensitivität auch lernt
    zu fühlen theoretisch.

    Zitieren erlaubt
    Ich habe mit Verändern schlechte Erfahrungen gemacht.
    Darum höre ich lieber auf mit dem Vergleichen.

  9. Inaktiver User

    AW: Reim dich, oder ich fress dich!

    Seit meiner Schulzeit, damals vor 20 Jahren,
    als meine Lehrer sich nur rauften die Haaren,
    wenn ich begann mit meinen Gedichten,
    habe ich nicht mehr versucht zu dichten.

    Mein Motto damals, wie heute, war
    und das ist keine verrückte Mar-
    Reim dich
    oder ich fress dich!

    Geholfen hat es leider nicht,
    bin ich immer noch kein großes Licht.
    Aber tapfer, wie ich bin,
    sehe ich allem einen Sinn.

    Vielleicht küßt die Muse mich irgendwann
    und, wie aus dem Entlein wird ein schöner Schwan,
    ich find auf "reimen" etwas anderes als "schleimen"
    so wird aus meinen Versuchen irgendwann ein sanftes "keimen"?

    Doch so lange das nicht der Fall ist,
    schreibe ich weiter solch ein Mist.
    Kuckt nicht so entsetzt!
    Die Hoffnung stirbt zuletzt!!!



  10. Inaktiver User

    AW: Reim dich, oder ich fress dich!

    Das Wochenend', das Wochenend',
    und wieder eine Woch' verpennt-
    statt fleissig gut zu wirken,
    statt treulich mich zu mueh'n,
    faellt nur der Samen von den Birken,
    und Kuehe steh'n im Gruen.

    So schau ich wieder nur den Dingen zu,
    beim Fallen und beim Muhen,
    und nehm' mir vor, ab Montag schon,
    wohn' ich in andren Schuhen.

+ Antworten
Seite 3 von 50 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •