+ Antworten
Seite 2 von 45 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 449
  1. Inaktiver User

    AW: frisch geschüttelt



    abstrakt;
    Er tat´s geschüttelter Konzentration
    und redet vom kontra Zent - Jon


  2. Inaktiver User

    AW: frisch geschüttelt

    statt an der Mutter Tick gedacht
    gabs Muttertagsgedicht heut nacht
    und Mit der Tax geh dicht bei Null
    so Mutters Tick geht wonderful
    die Mutter mit dem Butt bedroht
    ist wohl an Butter nicht verroht

  3. Inaktiver User

    AW: frisch geschüttelt



    Einst jubelte der Suppenteller
    der lang verstaubte im Archiv
    er kam zu einem Two-Pence-Seller (sprich: Tuppenseller)
    denn im Regal stand er zu schief.




    Rolling Stones schrieben Rockgeschichte
    doch gabs auch manche Schockgerichte
    die Fans zertrümmerten viele Möbel
    davon verkümmerten Ziele des Pöbel

    jajajajajaja ich übe ja schon weiter ggggg, warum übt keiner mit?
    Schütteln ist zur Abwechslung vom Rütteln mal ganz unterhaltsam
    ausserdem kann man es vollkommen alleine tun.

  4. Inaktiver User

    AW: frisch geschüttelt

    Zitat Zitat von Inaktiver User
    Weil die beiden Moppel dort,
    gar so gräßlich zw-iege-s-ungen,
    hat durch einen Doppelmord
    man zum Schweigen s-ie ge-zw-ungen.


    Es graust vor nichts dem Bademeister,
    in die dickste Made beißt er.


    Alpenfahrt
    Ein Auto fuhr durch Gossensaß,
    Und kam in eine Soßengass,
    So dass die ganze Gassensoß
    Sich über die Insassen goss
    .

    Spitzensport
    Die Boxer aus der Meisterklasse
    boxten sich zu Kleistermasse
    und aus dem ganzen Massenkleister
    erhebt sich stolz der Klassenmeister.


    (aus: Wendelin Überzwerch (Hrsg.) "Aus dem Ärmel geschüttelt", Deutscher Bücherbund, o.J.)
    Ein weiteres Beispiel:
    Maus heißt er,
    ist Hausmeister,
    im Keller meist haust er,
    und wie es heißt, maust er.


    Aus einer Kritik über Wagners Tristan und Isolde, dirigiert von Felix Mottl:
    Was gehst du nur in Mottls Tristan
    und hörst dir dieses Trottels Mist an?
    Schaff lieber dir ein Drittel Most an,
    sauf dir mit diesem Mittel Trost an!
    Man sollte plagieren nicht zitieren:
    Der Text, den Sie eingegeben haben, ist zu kurz. Bitte erweitern Sie den Text auf die minimale Länge von 1 Zeichen.

  5. Inaktiver User

    AW: frisch geschüttelt

    Voll Beton ist meine Badewanne
    wo die göttliche Form Deiner Wade banne
    Folie unter Dich und eine darüber
    Masse drauf und warten bis es hart
    dann den obren Felsen hieven herüber
    kommst Du raus ganz unbeschadet und smart

  6. Inaktiver User

    AW: frisch geschüttelt

    Von ebenda aber ohne das brikömmliche "Zitat", sonst muss ich den Rüffel wieder dazusetzen gggg

    Schüttelreime sind auch in sehr wenigen Worten möglich:
    Ick war
    Vikar.


    Du bist
    Buddhist.


    der Ausruf eines Pilzsammlers
    Wo bist,
    Bovist?


    Schüttelreime sind seit dem 13. Jahrhundert bekannt und waren damals noch eine ernstzunehmende Gedichtform. Seit dem 19. Jahrhundert werden Schüttelreime hauptsächlich für vergnügliche Zweizeiler, oft mit anzüglichem Inhalt verwendet:

    Der Ringer schwingt die derbe Hüfte,
    dem Arsch entquellen herbe Düfte.


    Er ging mit seiner Dicken fort,
    sie sind im Wald und...


    Erst lernt man sie als Perle kennen,
    dann geht sie mit dem Kerle pennen.


    Dort hinten bei den nickenden Fichten,
    das sind bestimmt meine...Nichten


    Es dufteten des Recken Hosen,
    wahrlich nicht nach Heckenrosen.


    Es gibt ganze Bücher in Schüttelreimform, z. B. Versionen von Goethes Faust oder einen Opernführer.
    Bekannte Schüttelreimer sind zum Beispiel Franz Mittler, Anton Kippenberg (= Benno Papentrigk), Clemens Plassmann (= C. Palm-Nesselmann), Emil Harms-Kotusov, Walter Bernays, Günther Nehm, Miguel Herz-Kestranek.
    Auch Erich Mühsam ( Durch seine Verse bin ich so recht auf den Geschmack gekommen) hat viele Schüttelreime verfasst. Hier eine kleine Kostprobe:

    Der ist ein großer Schweinehund,
    dem je der Sinn für Heine schwund.


    Man wollte sie zu zwanzig Dingen
    in einem Haus in Danzig zwingen.


    Sie würden mir eine große Freude bereiten,
    wenn Sie meinen Hund von der Räude befreiten.


    „Juchhe!“ rief Karl, „juchhe, der Falter!
    Er sitzt auf meinem Federhalter.“


    Der Sänger singt am Weiher leise,
    doch singt er etwas leierweise.


    Wenn ich nur eine Bimmel hätt’,
    Ich hing sie an mein Himmelbett.


    Ich will mich lieber an ein Zweirad hängen,
    als mich so jung schon in die Heirat zwängen.


    Mein kleines Mädchen reibt sich leise
    Das Aug’, wenn ich nach Leipzig reise.


    Mit einem starken Schweden ringen,
    Ist nicht so leicht wie Reden schwingen.

  7. Inaktiver User

    AW: frisch geschüttelt

    Vor er so richtig Weber lehrte
    da stiegen seine Leber-Werte
    jetzt regt das Schiffchen rund acht Stund
    er wünschte sich er wär gesund

  8. Inaktiver User

    AW: frisch geschüttelt


    Wo andre wohl stressig beim Sport wylen *)
    Hat unsereins Freude an Wortspielen

    *) = Mittelhochdeutsch für "weilen"
    Geändert von Inaktiver User (18.09.2006 um 14:54 Uhr)

  9. Inaktiver User

    AW: frisch geschüttelt


    wir errichteten neulich ein Chatzentor (CH Katz= Chatz)
    für unseren lieben Tatzenchor
    Sechzehn Tatzen die kratzen die niedlichen Pfoten
    jonglieren geschickt hier die Mäuse, die toten.

  10. Inaktiver User

    AW: frisch geschüttelt

    Willst Du als wie ein Riesenkraken
    Dich um die bösen Krisen raken?

+ Antworten
Seite 2 von 45 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •