+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

  1. Registriert seit
    10.06.2008
    Beiträge
    4

    geplante FA Bauch

    Guten Morgen...

    möchte mich kurz vorstellen - mein Name ist Matinka - bin 50 Jahre alt - 172 groß - 8o kg

    Seit langem trage ich mich mit dem Gedanken, eine FA am Bauch vornehmen zu lassen - ich bekomme meinen Bauch einfach nicht in den Griff - sprich: abnehmen, ernährungsumstellung - nichts half/hilft.

    Die Frauen meiner Familie haben alle KEINE Taille - alle einen richtigen ,,Trommelbauch".

    Mittlerweile leide ich wie eine Hündin - ich mag mich selber nicht mehr sehen - werde unsicher, wenn ich mich ausziehen muss.

    Like ,,Michelinmännchen"

    Mache mich seit Monaten im Internet schlau - und ich bin trotzdem sehr verunsichert: welche Methode - mit Vollnarkose oder ohne - welche Klinik - etc. etc.

    Ich habe hier in stundenlanger Kleinarbeit fast alle Berichte gelesen - aber sicherer bin ich nicht geworden, was o.a. Fragen betrifft....

    Vor allem: die Klinik, die ich mir ,,ausgeguckt" habe: die Kö-Klinik in Düsseldorf - die ist kaum erwähnt.

    hat wirklich niemand hier Erfahrung damit? Bin ja flexibel - wohne zwischen Düsseldorf und Köln - kann mir jemand einen Arzt/Ärztin oder Klinik empfehlen?

    Oder kann man sich auch an seine Krankenkase wenden?

    Gibt es eine Möglichkeit, die Kosten umzulegen (gesetzliche Krankenkasse) wenn ein Grund vorliegt?

    Fragen über Fragen - aber vieleicht mag mir jemand antworten?

    Alles Liebe

    Matinka

  2. Avatar von browneys
    Registriert seit
    09.12.2007
    Beiträge
    712

    AW: geplante FA Bauch

    Hallo Matinka,

    versuche doch erstmal auf Dein Normalgewicht zu kommen, dass schaffst Du schon.

    Hier habe ich Dir einen Link lies ihn Dir mal durch

    http://www.presse-wissenschaft.de/idw-news-82969.php

    Zuviel Fett mehr als 4 kg bei stationäre Überwachung ist gefährlich. Ich habe mir auch eine Fettabsaugung machen lassen, habe aber nicht mehr als 2 kg wegmachen lassen. Abgesehen das es gefährlich ist, wenn man zuviel absaugt, sieht es auch nicht schön aus. Die Haut bildet sich nicht mehr so gut zurück, wie in jungen Jahren. Und da braucht man dann schon eine Bauchstraffung.

    Mache mich seit Monaten im Internet schlau - und ich bin trotzdem sehr verunsichert: welche Methode - mit Vollnarkose oder ohne - welche Klinik - etc. etc.
    Mit örtliche Betäubung arbeiten die Ärzte besser und genauer, da man sich drehen kann und somit mitarbeitet.
    Ich hatte eine Vollnarkose, bei mir wurde aber auch nur am Bauch abgesaugt.
    Gibt es eine Möglichkeit, die Kosten umzulegen (gesetzliche Krankenkasse) wenn ein Grund vorliegt?
    Nein gibt es nicht. Die Krankenkasse zahlen ein Magenband, aber dazu wiegst Du noch zu wenig.

    Du hast gerade 8 kg zuviel auf den Rippen und die kann man mit Diät und Sport runterbekommen. Danach kannst Du eine Fettabsaugung (aber nicht zuviel) in Erwägung ziehen.

    Liebe Grüsse

    browneys
    If you look good,
    you feel good.

  3. Avatar von happywoman66
    Registriert seit
    18.07.2007
    Beiträge
    519

    AW: geplante FA Bauch

    Hallo Matinka,

    ich kenne dein Problem nur zu gut - obwohl ich fest entschlossen war, eine FA durchführen zu lassen, habe ich danach trotzdem noch ganze 2 Jahre lang im Internet und allen möglichen Foren recherchiert, bevor ich meine Ärztin gefunden hatte und es habe machen lassen...

    Bei mir wurden 3,6 Liter abgesaugt - und jeder seriöse Arzt sagt dir, dass bei 3 bis 4 Liter die Grenze (ohne Gefahren) liegt - wie Browneys schon schrieb...

    Fakt ist auch eines: Du nimmst nach der Fettabsaugung nur exakt so viel an Gewicht ab, die dir an Fett abgesaugt wurden - wenn du also z.B. 8 kg zuviel hast, dann musste mindestens 4 kg vor der OP allein schaffen - die anderen 4 kg könnte die FA beseitigen.

    Ich hatte eine Art Dämmerschlaf - meine Ärztin hat mir hinterher erzählt, dass immer, wenn ich mich drehen oder wenden sollte, die Narkose runter gedreht wurde - und ich alles von allein gemacht habe - hab ich natürlich nix von mitgekriegt - ich habe geschlafen, wie bei ner Vollnarkose - von daher sehr zu empfehlen!!!

    Krankenkasse kannste vergessen - da stimme ich Browneys ebenfalls in allen Punkten zu!

    Leider kann ich dir in deiner Gegend keinen Tipp geben - hab die FA in Berlin machen lassen.

    LG von Andrea

    In die Arme schließen kannst Du alles, was Du liebst
    - wonach Du Dich sehnst, kannst Du nur mit dem Flügel streifen...


  4. Registriert seit
    10.06.2008
    Beiträge
    4

    AW: geplante FA Bauch

    Hallo..

    erst einmal vielen Dank für die lieben Antworten - und ich muss euch rechtgeben: einen Teil meines ,,Übergewichtes" werde ich selber tilgen müssen...darüber bin ich mir im Klaren - hatte auch nicht angenommen, das ich meine 8 Kilo zuviel durch eine Fettabsaugung loswerde. Habe mich da vieleicht ein bisschen missverständlich ausgedrückt?

    Mir geht es darum: ich möchte eine Taille - habe nämlich schlanke Beine und auch sonst bin ich zufrieden - all das Übergewicht hängt am Bau - sehe aus wie eine Schwangere.....

    Taillenumfang: 96 cm!!!! (Mehr als Busen und Hüfte)

    Und genau das ist der Punkt: wenn ich ,,diäte" - dann nehme ich im Gesicht und oben rum ab - aber nix am Bauch....

    Bauchtraining - habe da so ziemlich alles durch....HulaHoop kann ich leider nicht machen (mehrere Bandscheibenvorfälle)

    Es ist wie verhext - ich kann das kaum noch ertragen - immer diese zelte anziehen zu müssen, die meinen Bauch verdecken....

    Hosen in Größe 40 passen perfekt an Beinen und Po - aber ich krieg sie nicht zu....und oben rum muss ich 44 - 46 tragen - damit man die Rollen nicht sieht.

    Mag mich kaum noch nackt zeigen - habe da richtige Hemmungen...

    Ich werde sehen - jetzt habe ich erst einmal meinen Speiseplan (nochmals) völlig überarbeitet - um die zuvielen Kilos runter zu bekommen.

    Übrigens: schwimme jeden Morgen und mache dabei Wassergymnastik - meine haut ist eigentlich trotz meiner 50 Jahre noch sehr straff.

    Herzlichst

    Matinka

  5. Inaktiver User

    AW: geplante FA Bauch

    Hallo Matinka!
    Ich würde in der von Dir angestrebten Klinik vorstellig werden und mir mal ne Fachmeinung anhören, incl. Kostenvoranschlag, dort wird dann auch gleich geklärt ob FA und Straffung mit einem Mal gemacht werden können.Diese Gespräche kosten manchmal einen Obulus , hab mal was von 75€ gehört.....

    Im Gegensatz zu meinen Vorschreiberinnen kenne ich auch Frauen, bei denen FA und Straffung des Bauchs von der KK übernommen wurden, es lohnt sich auf jeden Fall einen Kostenübernahmeantrag zu stellen.

    Es gibt übrigens auch ein Krankheitsbild, welches selten auch nur den Bauch betreffen kann, es heißt Lipödem und betrifft meist die Beine wie bei mir, kann aber auch den Bauch betreffen, v.a. wenn Du schon ganz viel gemacht hast.(Sport usw.)

    Wenn Du möchtest, kannst Du mir gern per PN mitteilen, wo Du wohnst, ich suche dann in Deiner Gegend Adressen von Ärzten, die sich mit dieser Erkrankung auskennen.

    LG NNM


  6. Registriert seit
    05.06.2008
    Beiträge
    40

    AW: geplante FA Bauch

    Hallo Matinka,

    mit Deinem Bauchproblem bist du bestimmt nicht alleine.
    Ich hatte ebenfalls ein Sport und Diätresistentes Fettpolster an Bauch und Hüfte obwohl ich regelmäßig Sport treibe.
    Wenn Du trotz Diät nicht abnehmen kannst gibt es die Möglichkeit einer Dunkelfeldanalyse.Das ist eine Untersuchung wo das Blut analysiert wird und ganz individuell ermittelt wird, was,wie,wann Du Essen darfst und was nicht.
    Ausserdem habe ich eine Fettzellenentfernung per Carvitation machen lassen .Das ist nicht invasiv,ohne Schmerzen keine Dellen und Schwellungen und bin sehr zufrieden mit dem Ergebniss.
    Diese Behandlung kann in einzelnen Schritten parallel zu einer Diät durchgeführt werden.
    Vieleicht ist das ja eine Alternative für Dich !

    LG
    Camie

  7. Avatar von browneys
    Registriert seit
    09.12.2007
    Beiträge
    712

    AW: geplante FA Bauch

    camie du gibst nicht auf.
    If you look good,
    you feel good.


  8. Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    179

    AW: geplante FA Bauch

    Zitat Zitat von camie
    Hallo Matinka,

    mit Deinem Bauchproblem bist du bestimmt nicht alleine.
    Ich hatte ebenfalls ein Sport und Diätresistentes Fettpolster an Bauch und Hüfte obwohl ich regelmäßig Sport treibe.
    Wenn Du trotz Diät nicht abnehmen kannst gibt es die Möglichkeit einer Dunkelfeldanalyse.Das ist eine Untersuchung wo das Blut analysiert wird und ganz individuell ermittelt wird, was,wie,wann Du Essen darfst und was nicht.
    Ausserdem habe ich eine Fettzellenentfernung per Carvitation machen lassen .Das ist nicht invasiv,ohne Schmerzen keine Dellen und Schwellungen und bin sehr zufrieden mit dem Ergebniss.
    Diese Behandlung kann in einzelnen Schritten parallel zu einer Diät durchgeführt werden.
    Vieleicht ist das ja eine Alternative für Dich !

    LG
    Camie
    Das klingt ja hochinteressant,
    liebe Camie.

    Könntest du uns da nicht mit einem Link weiterhelfen?!

  9. Avatar von happywoman66
    Registriert seit
    18.07.2007
    Beiträge
    519

    AW: geplante FA Bauch

    Zitat Zitat von browneys
    camie du gibst nicht auf.
    Hi Browneys - deine Gedanken waren wieder mal die meinen, als ich das gelesen hab...

    LG von Andrea

    In die Arme schließen kannst Du alles, was Du liebst
    - wonach Du Dich sehnst, kannst Du nur mit dem Flügel streifen...

  10. Avatar von browneys
    Registriert seit
    09.12.2007
    Beiträge
    712

    AW: geplante FA Bauch

    Das klingt ja hochinteressant,
    liebe Camie.

    Könntest du uns da nicht mit einem Link weiterhelfen?!
    Nein bitte nicht liebe Greteweiser, die macht das noch.


    Ja liebe Andrea, wie immer.
    If you look good,
    you feel good.

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •