+ Antworten
Seite 3 von 20 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 194

  1. Registriert seit
    27.05.2003
    Beiträge
    39

    Re: vergleich BRUST-OP

    Hallo,
    hier meine Daten:
    1.Operiert hat Dr. Hopf vom Brustzentrum Kassel
    2. Reduktion von 75 D/E auf 75 B/C, es wurden rechts 328, links 326 Gramm entfernt, operiert in T-Schnitt-Technik, war auch mein Wunsch, die Narben bleiben so schmalerund feiner und die senkrechte Narbe schaut nicht unter dem BH raus.
    3. Wurde am 15.12.03 operiert, bin nach 3 Nächten wieder heim und es geht schon wieder ganz gut.
    Die ersten 2 Tage nach der OP waren aber zum Heulen,die Drainagen haben wie Hölle weh getan.Sobald diese gezogen waren konnte ich aufrecht
    stehen und hatte fast keine Schmerzen mehr.
    Habe noch so eine Art Bandeau-Verband.
    Am 29.12.03 kommen die Fäden ab und ich soll noch 3 Monate Tag und Nacht einen guten Sport-BH tragen.
    4. Habe Urlaub genommen, denke aber 2 Wochen krankschreiben macht Sinn.
    5. Selbstzahlerin. Kosten ca. 3.500,- Euro inkl allem.
    Schreibe aber nochmal separaten Bericht ins Forum.
    PS: Ich bin immer noch ganz erstaunt über das tolle Ergebnis; eine Freundin von mir meinte dazu: na ist doch auch klar, war doch ´ne Schönheitsoperation, das muss man doch sehen.
    Sieht man auch, sind tolle Brüste geworden, muss mich erst noch dran gewöhnen.
    Ciao
    Etu

  2. Inaktiver User

    Re: vergleich BRUST-OP

    Hallo!
    1. Dr. Eberl/Donaueschingen/Kreisklinikum ( hört aber leider dieses Jahr auf)
    2. von 75D auf 75B
    3. trage immer noch Sport BH ( OP war am 22.12.03) von Triumph - soll ca. 8-12 Wochen Tag und Nacht getragen werden zur Formung des Busens
    4. bin am 21.12 ins Krankenhaus - OP 22.12 - Entlassung 31.12 - Arbeiten 12.1.04 ( Zahnarzthelferin )
    5. Kasse TKK hat Kosten nach MDK übernommen - keine Probleme

    Weiter Info zur OP anbei:
    Es wurden ca. beidseitig 300g entfernt, Op verlief gut, 4 Tage Tapeverband, nach 4 Tagen wurde Tapeverband und Drainagenschläuche ( etwas schmerzhaft ) entfernt.Dann gleich Sport BH getragen, keine Schmerzen, Wundverheilung verlief bzw. verläuft optimal, 1 Tag vor der Entlassung wurden ein paar Sicherheitsfäden gezogen der Rest der Fäden verläuft unter der Haut, lösen sich selber auf. T-Schnitt - habe aber auch jetzt noch während der Verheilung keine Probleme - ab und zu mal ein kurzes ziehen in der Brust.
    Muß Ende Februar noch mal zur Nachkontrolle - kann aber außer Sport schon wieder alles machen. Keine spezielle Wundcreme, nehme normale Creme zum Eincremen und etwas Vitamin E ÖL 600. Würde die Op jederzeit wieder machen.

    Schöne Grüße
    Dörthe :Lachen:

  3. Inaktiver User

    Re: vergleich BRUST-OP

    Zwei meiner Bekannten hatten vor mehreren Monaten eine FA bzw. Brust-OP und da sie sich scheuen, selber zu schreiben, habe ich das in die Hand genommen, sozusagen als objektiver Beobachter... und weil es den beiden nicht besonders gut seither

    1. Name des Arztes/Klinik/Ort: Dr. Pfefferkorn/ ARTEMEDIC-Klinik/ Nürnberg

    2. a)Größe der Brust vor: etwa 75 B, danach 75 C
    b) FA von Reiterhosen

    3.) a) 3 Tage Klinik, Spezialverband fuer 4 Wochen

    4. a) nicht krankgeschrieben (Urlaub)

    5. a) selber bezahlt (knapp 5000 Euro, mit allem drum und dran, ikl. anfahrt)
    b) 3000 mit Mieder


    Urteil a): Laut iherer Angabe kein richtiges Gefuehl mehr in der einen Brustwarze. Eine Narbe relativ breit (nicht gerade zu uebersehen). Leichte Asymmetrie der Brustwarzen (geht so, wer ist schon symmetrisch). Sie ist nicht besonders zufrieden, aber Korrektur will sie erst mal nicht. Haette auf jeden fall besser werden koennen; finde ich ja auch, fuer den Preis.

    b) FA: noch immer Dellen, unwahrscheinlich, dass das noch weggeht. Hatte ca. 1-2 Wochen blaue Flecken. Wahrscheilich Korrektur, aber bei anderem Arzt, Kosten hierfuer weiss ich leider nicht. [img]/community/foren/images/graemlins/mad.gif[/img]

  4. Inaktiver User

    Re: vergleich BRUST-OP

    Hallo,ich bin neu hier und möchte auch einen Beitrag zu dem Thread geben um anderen behilflich zu sein

    1. name des arztes und ort: Dr.C.S. Kretzschmar in Hannover

    2. bh-größe vor der op und danach: Vorher 75A (wenn überhaupt) und jetzt 75 C

    3. wie lange spezial-bh getragen: 6 Wochen wäre Pflicht gewesen und getragen habe ich ihn 8-10 Wochen

    4. wie lange krankgeschrieben:Garnicht weil ich Hausfrau und Mutter bin-wird aber in anderen Fällen gemacht.

    5. wurde von der kk getragen oder selbst bezahlt (dann wie viel):
    Die Krankenkasse hat die Kostenübernahme abgelehnt weil keine medizinische Indikation gesehen wurde.Habe meine Op von meinem Arzt bekommen da es über das TV dokumentiert wurde.Ansonsten liegen die Kosten bei ca 5000Euro.

    Ich möchte noch hinzufügen das meine Implantate über den Achselschnitt eingesetzt wurden.Die Narben davon sind Heute kaum sichtbar und man kann sich damit ohne Probleme mit erhobenen Armen zeigen *g*
    Ich habe Implantate von der Firma Mentor im "Round high Profile".Die Größe der Implantate beträgt 275cc.Es ist ein Silikongel,was bedeutet das ein Auslaufen quasi unmöglich ist.
    Ein Implantatwechsel wird nach 12 Jahren empfohlen, jedoch ist das keine Pflicht.Ich habe schon mit Frauen gesprochen deren Implantate 20 Jahre im Körper waren und beim Austausch immernoch ok waren.

    Bei Fragen stehe ich jederzeit gerne zur Verfügung und drücke allen Frauen die ebenfalls betroffen sind die Daumen für die Zukunft.

    Liebe Grüße
    Aromasiegel

    PS: Meine Op war am 19.11.01 und über mein Profil könnt ihr meine Homepage betreten wo ihr vorher/nachher Fotos anschauen könnt oder über einen Link direkt zur Page von Dr Kretzschmar kommt.

  5. Inaktiver User

    Re: vergleich BRUST-OP

    1.
    Praxisklinik Dr. Hörl in München
    Preis: 6.000,00 EUR + 700,00 EUR Narkose

    2.
    von Cup A/B auf D
    Implies: 275 ml Mentor round moderate profile plus, Brustfaltenschnitt

    3.
    Sport-BH mit Vorderverschluss mind. 3 Wochen Tag und Nacht, Spezial-BH NICHT erforderlich, musste mir den Sport-BH vor der OP selbst besorgen

    Kein Antibiotika

    4.
    wurde nicht krankgeschrieben, da ich selbständig bin!

    Ergegnis:
    Hätte von der Implie-Größe her etwas mehr sein können, wäre auch ohne Probleme mehr reingegangen, hat er aber nicht gemacht! Fäden wurden nach 10 Tagen gezogen, sehr gute Arbeit!!

    Lehnt Brustvergrößerungen, die nicht seinem persönlichen und ästhetischen Geschmack entsprechen, ab!!! bevorzugt kleine Implies!! (sehr natürliche Brustform)!!

    Verwendet nur runde Implantate!!

  6. Inaktiver User

    Re: vergleich BRUST-OP

    Hallo zusammen,

    1. ich wurde am 8.03.04 von Prof. Dr. Muck im Bethesda.KKH in Mönchengladbach operiert.

    2. von 85 DD/E auf 85 C-B. Entfernt wurden 512 und 620 gr.

    3. ca. 8 Wochen. Hat aber auch daran gelegen dass ich erst keinen BH gefunden habe, der eine schöne Brustform macht.

    4. genau 6 Wochen. Meine Frauenärztin wollte das so und ich habe mich auch nicht gewehrt.... :Lachen:

    5. wurde von der KK bezahlt. Aber erst nach langem zähem Kampf und 2-maliger Vorstellung beim MDK.

    Das KKH kann ich nur empfehlen. Es ist das Brustzentrum Niederrhein und eigentlich ist die Gyn. Abteilung dort auf Brustkrebs und somit Rekonstruktionen spezialisiert. Ich hätte mich dort jedem Arzt der Abteilung anvertraut, wurde aber zufällig vom Prof. selbst operiert. Die Ärzte und Schwestern waren alle sehr nett. Nach der OP hatte ich keine Schmerzen und ich konnte bereits am 5. Tag nach der OP nach Hause.

    Weitere Fragen beantworte ich gerne.

    VG
    Bine :Lachen:


  7. Registriert seit
    14.04.2004
    Beiträge
    1

    Re: vergleich BRUST-OP

    1. Dr. Kunert, Plastische Chirurgie Diakoniekrankenhaus Alten Eichen in Hamburg, OP wurde durchgeführt von Dr. Weidner am 08.09.04, Krankenhausaufenthalt bis 13.09.04

    2. vorher 85F/80G (Gewicht pro Brust 1650g bzw. 1790g), nachher 85C; es wurden pro Brust 1000g bzw. 1100g entfernt

    3. Sport-BH von Triumph, 4 Wochen Tag und Nacht (BH gibt es direkt im Krankenhaus verordnet)

    4. inkl. OP war ich 3,5 Wochen krank geschrieben und durfte nach dieser Zeit auch schon wieder mit Sport anfangen, aber vorsichtig!

    5. gezahlt hat die Krankenkasse; ich musste mich NICHT PERSÖNLICH beim MDK vorstellen; das Gutachten des Plastischen Chirurgen war aussagekräftig!!

    6. T-Schnitt, Narben sind bisher super; ich hatte keine Wundheilungsstörungen oder anderweitigen Probleme; lediglich an einer Brustwarze sind an der Narbe in einem kleinen Bereich Durchblutungsstörungen aufgetreten, die EVTL. dazu führen werden, dass die Narbe an der Stelle etwas breiter sein wird, womit ich aber überhaupt keine Probleme habe

    Ich möchte an dieser Stelle allen Frauen, die sich mit dem Gedanken der Brustverkleinerung tragen, Mut machen. Ich war im Vorwege oft unschlüssig, ob ich diesen Weg wirklich beschreiten soll, weil ich nicht wusste, was mich erwartet bzw. wie das Endergebnis aussehen wird. Aber ich bin jeden Tag auf’s Neue superglücklich und froh, dass ich es gewagt habe. Ich würde es immer wieder tun!!!

    Viele Grüße
    Denne


  8. Registriert seit
    24.01.2004
    Beiträge
    200

    Re: vergleich BRUST-OP

    Als spätes Mädchen habe ich mir einen alten Traum erfüllt und mich am 6. Oktober 2004 einer Brustvergrößerung unterzogen. Hätte ich nie gemacht, wenn ich zu dem Arzt nicht so viel Vetrauen gehabt hätte.

    1. Dr. Klaus Niermann, Wiesbaden

    2. hatte ein kleines, sehr schlaffes A und jetzt ein schönes B, das problemlos in jeden BH passt...und ich habe mir schon jede Menge davon zugelegt

    3. ich habe ca 4 Wochen einen Sport-BH getragen

    4. habe nur einen 400-Euro-Job und habe mir zwei Wochen Urlaub genommen.

    5. Selbstverfreilich aus eigener Tasche bezahlt. 5000 bar auf die Kralle für den Arzt und ca 400 für die Narkose

    Bin mit dem Ergebnis sehr sehr zufrieden. Hätte es mir nie so schön vorgestellt. Und dies ist die einhellige Meinung all meiner Bekannten und der Familie. Der Sohn durfte sogar mal "Probefühlen" ( er ist 27 ) und war begeistert... Und meine Töchter erblassen vor Neid...

    Hatte nur die ersten drei oder vier Tage Schmerzen, ansonsten fühlte ich mich gleich nicht mehr beeinträchtigt und kann heute wieder alles machen. Sogar Liegestützen, obwohl unter dem Brustmuskel operiert wurde.

    Es grüßt Euch herzlich
    Filifer


  9. Registriert seit
    24.01.2004
    Beiträge
    200

    Re: vergleich BRUST-OP

    noch ein kleiner Nachtrag, der sicher für viele nicht unwichtig ist:

    bei mir wurde ein Achselhöhlenschnitt gemacht. War mein ausdrücklicher Wunsch. So kann ich auch etwaige Lover hinters Licht führen....


  10. Registriert seit
    22.05.2001
    Beiträge
    42

    Re: vergleich BRUST-OP

    Ich bin am 02.02.05 genau wie Denne von Dr. Weidner im Alten Eichen Krankenhaus in HH operiert worden (Brustverkleinerung 80E-80B).
    Im Grunde kann ich auch nur das gleiche wie sie erzählen. Ich bin sehr zufrieden, sowohl mit dem Ergebnis als auch mit dem Personal des Krankenhauses. Im letzten Sommer hatte ich mich zunächst im UKE vorgestellt, der Antrag wurde von der Kasse abgelehnt und die OP hätte für mich als Selbstzahlerin 4.900 € gekostet. Da mir der Arzt aber unsympatisch war, bin ich im zweiten Anlauf im Alten Eichen gelandet und wurde dort ganz anders "empfangen". Die OP hat mich alles in allem 2.500 € gekostet, was daran liegt, dass bei meiner OP ein angehender plastischer Chirurg gemeinsam mit Dr. Weidner an mir "üben" durfte. Dr. Weidner versicherte mir vorher, dass er jeden Handgriff des Kollegen überwacht und sofort einschreitet, wenn irgendetwas nicht gut läuft.
    Meine OP ist gerade mal 3 Wochen her, ich konnte schon am nächsten Tag herumlaufen und wäre, wenn es nach mir gegangen wäre, gleich wieder nach Hause gefahren. Aber ich musste insgesamt 5 Tage im Krankenhaus bleiben, damit die Wundheilung überwacht werden konnte. Inzwischen habe ich mich so an meine neue kleine Brust gewöhnt, dass ich mir schon gar nicht mehr vorstellen kann, wie es vorher war.
    Gestern habe ich bereits wieder mit sanftem Sport begonnen - mit einem Satz: Die OP war viel unproblematischer als ich dachte.

    Viele Grüße von Regina

+ Antworten
Seite 3 von 20 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •