Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25
  1. Inaktiver User

    Schönheits-OP - warum?

    Hallo!

    Ich kenne Frauen, die eine Schönheits-OP durchführen ließen nur aus dem Fernsehen. Und ich bin erstaunt, wie viele Frauen sich anscheinend tatsächlich unters Messer legen. Das wurde mir erst in der BriCom so richtig bewusst.

    Was motiviert Frauen, sich die Lider straffen zu lassen, Fett absaugen zu lassen - ich kenne mich nicht aus, weiß nicht, was es noch alles gibt...

    Ich kann es - offen gestanden - nicht einmal ansatzweise verstehen, wie man sich als gesunder Mensch freiwillig einer OP unterziehen kann.

    Ausgenommen sind durch Krankheit oder einen Unfall bedingte "Schönheits-OP".

    Ich will nicht provozieren - es interessiert mich wirklich.

  2. Inaktiver User

    AW: Schönheits-OP - warum?

    kuervchen -

    ganz grundsätzlich musst du das ja auch nicht verstehen.

    bitte nicht falsch verstehen - das ist nicht bös gemeint!

    ich meine nur: ich werde auch nie verstehen, wie menschen es schaffen jahrelang an einem arbeitsplatz zu bleiben, wieso leute fallschirmspringen oder ähnliches. aber es ist ja nicht schlimm, dass ich das nicht verstehe.

    ich habe mir vor einigen jahren rund 500 gramm fett am bauch absaugen lassen. 500 gramm fett sind sicher nicht so wahnsinnig viel und eigentlich alle männer, mit denen ich vor der absaugung zu tun hatte sahen mein schwabbelbäuchlein entweder gar nicht oder fanden es erotisch.

    keine ahnung, inwieweit das nur so dahin gesagt war - mich hat es einfach extrem gestört. ich bin sehr schlank, das auch immer gewesen, außer eben diese bauchspeckfalte - und die widerstand diät ( wenn sie wirklich mal ansatzweise verschwand war ich auch schon hohlwangig und hatte ärmchen wie nicole ritchie) ebenso wie sport.

    mich hat das so genervt, dass ich irgendwann zur schönheits-op gegangen bin. und ich bin total glücklich seitdem.

    mein freund meint übrigens, er sehe keinen unterschied. mag sein - aber ich, ICH sehe einen!!!

  3. User Info Menu

    AW: Schönheits-OP - warum?

    Hallo Emelie,
    das hast du sehr schön geschrieben und dem ist kaum noch etwas hinzuzufügen.
    Eine kalte Hundeschnauze ist 10 mal mehr wert, als ein kaltschnäuziger Mensch.

  4. Inaktiver User

    AW: Schönheits-OP - warum?

    Danke für Deine Antwort Emelie. Ich verstehe, was Du mir sagen möchtest .

    Ich verstehe noch weitaus mehr Dinge nicht, als nur das Thema meiner Frage, aber diese Dinge interessieren mich auch nicht. Interessiert mich etwas, frage ich nach. So geschehen.

    Schönheits-OP sind ein sehr präsentes mediales Thema, häufig mit kritischem Tenor.

    Dennoch erfährt man wenig darüber, was Frauen (und Männer) motiviert, sich dieser, doch häufig sehr schmerzhaften, Prozedur zu unterziehen.

  5. Inaktiver User

    AW: Schönheits-OP - warum?

    Zitat Zitat von Inaktiver User
    Danke für Deine Antwort Emelie. Ich verstehe, was Du mir sagen möchtest .

    Ich verstehe noch weitaus mehr Dinge nicht, als nur das Thema meiner Frage, aber diese Dinge interessieren mich auch nicht. Interessiert mich etwas, frage ich nach. So geschehen.

    Schönheits-OP sind ein sehr präsentes mediales Thema, häufig mit kritischem Tenor.

    Dennoch erfährt man wenig darüber, was Frauen (und Männer) motiviert, sich dieser, doch häufig sehr schmerzhaften, Prozedur zu unterziehen.
    Ich weiß nicht ,was an einem Lifting schmerzhaft ist.
    Ich hatte nicht einmal Schmerzen!

    Ich habe es nicht bereut, es war mit die beste Entscheidung meines Lebens!
    Jedenfalls freut sich mein Spiegel mit mir.

    Gruß Anna

  6. Inaktiver User

    AW: Schönheits-OP - warum?

    Zitat Zitat von Inaktiver User
    Danke für Deine Antwort Emelie. Ich verstehe, was Du mir sagen möchtest .



    also, schmerzhaft, um darauf einzugehen, war das fett-absaugen bei mir nicht. zugegeben allerdings war die prozedur auch nicht so toll, dass ich daraus ein neues hobby machen würde!!

    es war sozusagen ein abwägen zwischen: ein, zwei unangenehmen stunden (wobei die op an sich eigentlich eher langwelig war. hin und wieder 'ruckelt' es auf dem bauch, aber eigentlich hätte ich gern ein buch zum lesen dabei gehabt ) und ein paar unangenehmen tagen ( der 'tag danach' war mies) und dem langzeitergebnis.

    und in meiner rechnung war das langzeitergebnis mir wichtiger. die blutergüsse waren nach rund sieben tagen weg, das mieder hab ich auch so lange getragen. klar hab ich darauf gelauert, das endlich abnehmen zu können!! und dann war alles prima.

    übrigens würde ich auch nicht alles operieren lassen. silikon käme mir nicht in den körper. absaugen find ich irgendwie noch in ordnung ... mag vielleicht komisch sein, aber ich mag nichts 'dazu' haben ...

  7. User Info Menu

    AW: Schönheits-OP - warum?

    Also bei mir war das Facelift schon etwas schmerzhaft. Mir haben die Ohrläppchen danach weh getan. Und das ziehen der Drainage war auch nicht angenehm. Aber jeder hat ein anderes Schmerzempfinden. Und wenn man ein tolles Ergebnis sieht, sind die Schmerzen schnell vergessen. Hatte heute Lymphdrainage, und hoffe nun das die Schwellungen schneller weggehen.

    und in meiner rechnung war das langzeitergebnis mir wichtiger. die blutergüsse waren nach rund sieben tagen weg, das mieder hab ich auch so lange getragen. klar hab ich darauf gelauert, das endlich abnehmen zu können!! und dann war alles prima.
    Hast Du das Mieder nur 7 Tage tragen müssen? Ich muss das Mieder 6 Wochen tragen. Und den Stretchverband für das Gesicht noch 2 Wochen nachts und wenn ich tagsüber daheim bin auch.

    Noch 2 Wochen dann habe ich es endlich hinter mir.

    Ich habe es nicht bereut, es war mit die beste Entscheidung meines Lebens!
    Jedenfalls freut sich mein Spiegel mit mir.
    Liebe Anna, man ist auch viel ausgeglichener, wenn man mit seinem Spiegelbild zufrieden ist, das steigert die Laune ungemein.

    Liebe Grüsse

    browneys

  8. Inaktiver User

    AW: Schönheits-OP - warum?

    Zitat Zitat von browneys
    Hast Du das Mieder nur 7 Tage tragen müssen? Ich muss das Mieder 6 Wochen tragen. Und den Stretchverband für das Gesicht noch 2 Wochen nachts und wenn ich tagsüber daheim bin auch.
    sieben tage ständig, also tag und nacht. dann konnte ich es zeitweilig abnehmen - und habe davon ausgiebig gebrauch gemacht (allein das teil endlich mal waschen un dmich duschen zu können - luxus!! )

    um ehrlich zu sein, ich weiß nicht mehr genau, wie lange ich es insgesamt (dann tagsüber) tragen musste - ist ja auch schon ein weilchen her.

    dier jedenfalls alles gute - die zeit geht vorbei und dann siehst du nur noch ergebnis und denkst nicht mehr an die miederzeit!

  9. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Schönheits-OP - warum?

    Zitat Zitat von Inaktiver User
    Hallo!

    Ich kenne Frauen, die eine Schönheits-OP durchführen ließen nur aus dem Fernsehen. Und ich bin erstaunt, wie viele Frauen sich anscheinend tatsächlich unters Messer legen. Das wurde mir erst in der BriCom so richtig bewusst.

    Was motiviert Frauen, sich die Lider straffen zu lassen, Fett absaugen zu lassen - ich kenne mich nicht aus, weiß nicht, was es noch alles gibt...

    Ich kann es - offen gestanden - nicht einmal ansatzweise verstehen, wie man sich als gesunder Mensch freiwillig einer OP unterziehen kann.

    Ausgenommen sind durch Krankheit oder einen Unfall bedingte "Schönheits-OP".

    Ich will nicht provozieren - es interessiert mich wirklich.

    Für mich ist es auch unbegreiflich. Eine junge Bekannte will das jetzt auch machen - obwohl ihr jeder davon abrät.

  10. Inaktiver User

    AW: Schönheits-OP - warum?

    Zitat Zitat von LorenzM
    Für mich ist es auch unbegreiflich. Eine junge Bekannte will das jetzt auch machen - obwohl ihr jeder davon abrät.
    und solche statements finde ich lästig. tschuldigung, aber sie wird schon wissen warum.

Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •