Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19
  1. User Info Menu

    AW: Was tun gegen Damenbart?

    Zitat Zitat von Unendlichkeit Beitrag anzeigen
    Spannend. Warum funktioniert das im Gesicht nicht? Ist da die Auflagefläche zu groß?
    also bei mir hat's nicht geklappt. Das kann verschiedene Gründe haben und wenn schon ein Gerät vorhanden ist, empfehle ich auf jeden Fall einen Versuch.

  2. User Info Menu

    AW: Was tun gegen Damenbart?

    Es gibt Gesichtshaarepilierer für ein paar Euro in der Drogerie. Das ist eine Art Feder/Spirale, die manuell gedreht wird - man braucht ein bisschen Übung. Vielleicht sind deine Haare dafür aber zu kräftig ... bei Flaum und feineren Härchen funktioniert das wunderbar und ist recht hautschonend.

    Ansonsten würde ich zu einer Lasermethode greifen - allerdings bei einem Profi. Das geht schneller und ist präziser und weniger mühsam. Ich hab das vor mehreren Jahren an einer anderen Körperstelle machen lassen und hab bis heute meine Ruhe.

  3. User Info Menu

    AW: Was tun gegen Damenbart?

    Zitat Zitat von La_Cerva Beitrag anzeigen
    Es gibt Gesichtshaarepilierer für ein paar Euro in der Drogerie. Das ist eine Art Feder/Spirale, die manuell gedreht wird - man braucht ein bisschen Übung. Vielleicht sind deine Haare dafür aber zu kräftig ... bei Flaum und feineren Härchen funktioniert das wunderbar und ist recht hautschonend.
    Da ist dann Vorsicht die Mutter der Porzellankiste. Mein Kinn war danach wochenlang pickelig. Sehr unschön.

  4. User Info Menu

    AW: Was tun gegen Damenbart?

    Ich habe mich auch lasern lassen.
    Alexandrit-Laser in einer Arztpraxis. Seitdem habe ich auch keine Pickelchen und Hautunreinheiten durch das ewige gezuppel mehr.

    Seit Jahren bin ich sehr zufrieden damit. Inzwischen kommen ab und an mal etwas dickere, dunkle Haare nach (ja, das Alter...), aber für die benutze ich den Tweezer (elektrischer Epilator), so ca. alle 3-4 Wochen für 2 Minuten.

    Alles bestens!
    Am Ende meines Lebens will ich nicht sagen: Allen hat mein Leben gefallen, nur mir nicht!

  5. User Info Menu

    AW: Was tun gegen Damenbart?

    Wenn es eine kleine Stelle ist (z. B. an der Oberlippe) würd ich epilieren falls Lasern nicht in Frage kommt. Mit einem elektrischen Gesichtsepilierer, das geht schnell und ist nur am Anfang sehr schmerzhaft (dafür schneller vorbei). Immer alles gut desinfizieren (Haut und Gerät) um kleine Entzündungen vorzubeugen. Damit ist ca. 3 Wochen Ruhe im Gesicht.

    Mit dem Gyn abklären, ob die Pille wegen eines veränderten Hormonspiegels nicht doch in Frage kommt. Ich habe einen guten Gyn, der Nutzen und Risiko sehr genau abgewogen hat und habe erheblich an Lebensqualität gewonnen, musste aber z. B. hoch und heilig versprechen nicht zu Rauchen etc. Ist aber auch nicht für jede ein Allheilmittel, im blödesten Fall hast du dann einen Scheinbart (Pigmentflecken) auf der Oberlippe statt eines echten. Flecken können aber auch bei unsachgemässem Lasern auftreten, deshalb würde ich da gerade im Gesicht sehr vorsichtig sein, zu erfahrenen Behandlern gehen und penibel auf Sonnenschutz achten.

  6. User Info Menu

    AW: Was tun gegen Damenbart?

    Wenn die Behaarung nicht allzu schlimm ist und man keine Lust auf Schmerzen hat, kann man die Haare auch sanft aufhellen/blondieren. Sie fallen dann nicht mehr so auf.
    "Wenn du erstmal Feminismus hast, das wirst du so schnell nicht wieder los."
    (Gerburg Jahnke)

  7. User Info Menu

    AW: Was tun gegen Damenbart?

    Ich habe einen Philipps Epilierer fürs Gesicht. Wende ich ca. 1x wöchentlich an, das funktioniert gut. Anfangs tat es höllisch weh, aber man gewöhnt sich dran.

    Alternative: Härchen bei einem Damenfrisör mit der Fadenmethode entfernen lassen. Tut kaum weh und hält auch ne Zeit lang.

  8. User Info Menu

    AW: Was tun gegen Damenbart?

    Vor vielen Jahren hatte ich eine ILP Behandlung gehabt und der Damenbarthaarbewuchs war fast bei Null. Nach ein paar Jahren kam es wieder, was jedoch schon damals klar war.
    Aktuell bin ich wieder in Behandlung und bin erstaunt, wie wenig diese Behandlung inzwischen kostet.

    Ich würde es definitiv von jemand professionellen durchführen lassen.
    Weiße Haare bzw. bereits ergraute sind schwer zu behandeln.



    Zitat Zitat von lilia36 Beitrag anzeigen
    Hallo liebes Forum,

    der Titelt sagt eigentlich alles, seit der Geburt meiner Jüngsten hat sich mein kleiner Flaum über der Lippe zu einem ausgewachsenen Bart entwickelt, der inzwischen auch am Kinn und Hals sprießt.

    Welche Anwendungen dagegen könnt ihr empfehlen?

    Ich habe bisher versucht:
    - Enthaarungscreme (davon bekomme ich brennenden Ausschlag)
    - Zupfen (da werd ich inzwischen nicht mehr fertig)
    - Kaltwachs (Kapier ich irgendwie nicht, das Meiste bleibt stehen...)
    - Wachsen bei der Kosmetikerin (ich war zwei Tage rot im Gesicht und nach 4 Tagen haben sich schon wieder erste Haare gezeigt)

    Aktuell rasiere ich, was ich nicht wirklich cool finde, weil ich es 1. täglich tun muss und 2. meine Haut total irritiert ist.

    Ich wäre ja happy über eine dauerhafte Methode, vielleicht kann mir Jemand was empfehlen bzw. Erfahrungen teilen? Diese IPL Laser habe ich mir schon mal angesehen oder lieber Lasern beim Hautarzt?

    Liebe Grüße
    Lilia

  9. User Info Menu

    AW: Was tun gegen Damenbart?

    Leider können diese Haare mit der Zeit dick und störrisch werden, wie richtige Barthaare beim Mann.


    Zitat Zitat von Avocado_Diaboli Beitrag anzeigen
    Wenn die Behaarung nicht allzu schlimm ist und man keine Lust auf Schmerzen hat, kann man die Haare auch sanft aufhellen/blondieren. Sie fallen dann nicht mehr so auf.

Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •