+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 23 von 23
  1. Avatar von herbst51
    Registriert seit
    05.12.2018
    Beiträge
    49

    AW: Kinnlinie definieren und Hals straffen

    hallo shoshannna_65,
    versuch es erst mit einer leichten lipolyse für die doofen hamsterbäckchen....dann nach ca 6 wochen fadenlifting, das bringt sehr viel!...spreche aus erfahrung!...
    .
    ...es gibt 2 lipolyse verfahren, einmal die anschwellende, die ich empfehlen würde oder die nicht anschwellende...es wird bei einem guten anbieter eher erst weniger in die zu bearbeiteten stellen injekziert....dann kommt die warte phase!...auf jeden fall bringt es etwas wenn man nicht unter einer soja allergie leidet!...
    .
    ...dann aufbauend und zur kollagenbildung anregend im unteren gesichtsbereich ein fadenlift mit 9d groc fäden....ich kann nichts negatives darüber berichten...und werde soweit es diese coronaeinschränkungen zulassen sobald als möglich, diese prozedur wiederholen...ich habe einen sehr, sehr guten beheber der problemzonen gefunden und der dabei auch sehr behutsam ist...denn ein fadenlifting ist eine unangenehme sache, aber fast schmerzfrei...es ist nur das druckgefühl wenn die kanülen eingeführt werden...
    ...hoffe ich konnte da etwas weiterhelfen!...lg...und alles wird gut!...
    .


  2. Registriert seit
    22.05.2020
    Beiträge
    4

    smile AW: Kinnlinie definieren und Hals straffen

    Hallo meine Lieben,

    ich bin soeben über dieses Thema hier gestoßen und möchte auch mal von meinen Erfahrungen berichten. Ich hoffe, es hilft noch dem ein oder anderen, wenn ihr euch nicht schon seit der Erstellung des Themas entschieden habt.

    Ich habe jetzt auch schon die letzten Jahre gemerkt, wie die Haut an Hals und Dekolleté immer mehr an Straffung verloren hat und ich anfing, immer häufiger hohe Kragen oder Schals zu tragen. Das war dann vor allem im Sommer unangenehm wenn mich dann mein Mann oder Freundinnen fragten, ob mir nicht etwas warm sei. Daher habe ich dann auch die Entscheidung getroffen, mich bezüglich einer Faltenglättung beraten zu lassen.

    Bei der ersten Praxis habe ich mich jedoch nicht so wohl gefühlt und es schien mir dort auch etwas zu teuer, daher habe ich es erst einmal gelassen.

    Bei meiner zweiten Praxis habe ich mich dann schließlich für ein Fadenlifting entschieden. Ich wollte es erst einmal damit versuchen um erste Eindrücke zu sammeln und zu sehen, wie viel Unterschied es macht. Gemerkt habe ich von der Behandlung eigentlich nichts und ich habe wirklich sofort eine Verbesserung gesehen. Die Behandlung ist jetzt etwa 13 Monate her und es sieht immer noch gut aus. Ich denke, wenn sich die Lage zur zeit wider größtenteils beruhigt hat, werde ich dann ein neues Gespräch suchen und mich auch mal zu den anderen Methoden beraten lassen, da die Fäden ja nicht ewig erhalten bleiben.

    Die Praxis ist hier bei mir in Lich und trägt den Namen Medizinische Schönheitstherapie am Schloss, mit der lieben Frau Dr. Rupprecht.

    Ich hoffe ich konnte weiterhelfen.

    Liebe Grüße und bleibt gesund!

  3. Avatar von SunshineB1975
    Registriert seit
    25.02.2018
    Beiträge
    29

    AW: Kinnlinie definieren und Hals straffen

    Zitat Zitat von Jenny1969 Beitrag anzeigen
    Hallo meine Lieben,

    ich bin soeben über dieses Thema hier gestoßen und möchte auch mal von meinen Erfahrungen berichten. Ich hoffe, es hilft noch dem ein oder anderen, wenn ihr euch nicht schon seit der Erstellung des Themas entschieden habt.

    Ich habe jetzt auch schon die letzten Jahre gemerkt, wie die Haut an Hals und Dekolleté immer mehr an Straffung verloren hat und ich anfing, immer häufiger hohe Kragen oder Schals zu tragen. Das war dann vor allem im Sommer unangenehm wenn mich dann mein Mann oder Freundinnen fragten, ob mir nicht etwas warm sei. Daher habe ich dann auch die Entscheidung getroffen, mich bezüglich einer Faltenglättung beraten zu lassen.

    Bei der ersten Praxis habe ich mich jedoch nicht so wohl gefühlt und es schien mir dort auch etwas zu teuer, daher habe ich es erst einmal gelassen.

    Bei meiner zweiten Praxis habe ich mich dann schließlich für ein Fadenlifting entschieden. Ich wollte es erst einmal damit versuchen um erste Eindrücke zu sammeln und zu sehen, wie viel Unterschied es macht. Gemerkt habe ich von der Behandlung eigentlich nichts und ich habe wirklich sofort eine Verbesserung gesehen. Die Behandlung ist jetzt etwa 13 Monate her und es sieht immer noch gut aus. Ich denke, wenn sich die Lage zur zeit wider größtenteils beruhigt hat, werde ich dann ein neues Gespräch suchen und mich auch mal zu den anderen Methoden beraten lassen, da die Fäden ja nicht ewig erhalten bleiben.

    Die Praxis ist hier bei mir in Lich und trägt den Namen Medizinische Schönheitstherapie am Schloss, mit der lieben Frau Dr. Rupprecht.

    Ich hoffe ich konnte weiterhelfen.

    Liebe Grüße und bleibt gesund!
    Huhu Jenny!

    Eine Zahnärztin die Fadenliftings anbietet? Davon würde ich sofort Abstand nehmen. Das wäre nichts für mich.

    Sonnige Grüße ,
    Sunshine

+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •