+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

  1. Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    12

    Hyaluronsäure, Botox und andere Verfahren

    Hallo!

    Ich schildere euch mal kurz mein(e) Problem(e). Ich bin jetzt 30 und leider mit einer schön früh zu Falten neigenden Haut "gesegnet". Seit etwa einem Jahr machen mir zwei nette Zornesfalten das Leben schwer. Dazu habe ich leider auf einer Seite eine Falte zwischen Nase und Mundwinkel, die wenn ich lache noch schlimmer wird. :-( Von der dünnen knittrigen Haut um meine Augen, will ich gar nicht erst anfangen...

    So, nun lese ich viel und leider auch vieles, was Hoffnung macht und wieder nimmt.

    -Chemisches Peeling zB da schreckt mich aber die lange Ausfallzeit ab. Müsste mich ja dann zwei oder drei Wochen Zuhause verstecken. Mit einem Kitakind nicht gerade leicht umzusetzen.

    -Microneedling: habe zuhause einen Pen mit Hyaluron: auf den durchschlagenden Erfolg warte ich noch.

    -Laser hatte ich einmal: die Haut sah dann zwar für etwa einen Monat etwas feiner aus und pickelfreier, aber die Falten blieben.

    -Botox hatte ich einmal und fand es auch gut. Leider hatte ich meinen letzten Termin verpasst und trau mich nun nicht mehr hin. Nun sehe ich mich weiter um, aber weiss echt nicht mehr wieviel ich dafür bezahlt habe. Wieviel zahlt ihr so im Dreh?

    -Hyluronsäurebehandlungen würden mich interessieren, allerdings auch hier die Frage: wie teuer in etwa? Zahlt man pro Falte (also, die selbe Falte nur einmal auf der linken und einmal auf der rechten Seite?)

    -Dermabeasion: hatte so ein Homegerät, das war ein Witz.

    -dann Behandlungen mit Radiofrequenz usw.
    Da weiss ich nicht, was ich davon halten soll.

    Erzählt mir bitte von euren Erfahrungen was Effektivität, Kosten und die Ergebnisse betrifft. Was hat bei euch wirklich was gebracht? Auch für Tipps bin ich offen. :-)
    Ach ja, komme aus Schwerin. Vielleicht hat ja auch die eine oder andere Tipps, was lokales betrifft.

    Vielen Dank für's lesen.


  2. Registriert seit
    25.06.2010
    Beiträge
    573

    AW: Hyaluronsäure, Botox und andere Verfahren

    Hallo Holunderfee, viele Fragen auf einmal :-) Ich versuch mal, das zu beantworten, wo ich mich glaub ich auskenne:

    Zornesfalte: Da geht eigentlich nur Botox, weil das mimische Falten sind (also Falten, die durch Bewegung entstehen). Wenn die zu tief sind, ggf. noch mit ein bisschen Hyaluron nachhelfen. Weil sich die Wirkung von Botox mit der Zeit wieder abbaut, gehe ich ca. 2 Mal im Jahr deswegen hin. :-)

    Nasolabialfalte: Die entsteht durch Volumenverlust -> wenn auf den Wangen das Volumen durchs Altern weniger wird, rutscht die Haut von dort runter, und damit bildet sich die Nasolabialfalte und ggf. auch Hängebäckchen an der Kinnlinie. Um das wegzubekommen, musst Du also an der Ursache ansetzen, sprich: Volumen an den Wangen wieder aufbauen. Geht leicht mit Hyaluron, ich zahl pro Ampulle 400 € (bei mehr Ampullen gäbs Rabatt, aber ein ml reicht für mich gottseidank noch aus. Meine letzte Unterspritzung hält nun schon fast 1,5 Jahre und es sieht noch immer nicht so "schlimm" aus, dass ich jetzt unbedingt sofort wieder hin müsste).

    Laser: Da hab ich bisher nur gute Erfahrungen gemacht (Laser gegen Sonnen/Altersflecken). Aber vermutlich kommt es darauf an, welcher Laser verwendet wird - also welche Technik (Thulium, Erbium-Glass, Erbium-YAG, CO2 etc.), auf die Qualität des Lasergeräts selbst (wird z.B. nebeneinander gestempelt? oder gleichmäßig über die Haut gerollt wie beim Fraxel-Laser?), und natürlich auf die Einstellungen des Lasers/ damit auch auf die Erfahrung des Arztes... Meine Freundin hatte z.B. eine Fraxel-Co2-Laserbehandlung zur Straffung der Oberlider, ist schon ein paar Jahre her und sieht immer noch toll aus.

    Radiofrequenz: Da hab ich mal Versuchskaninchen spielen dürfen, hat aber gar nix gebracht. Fände ich jetzt eher rausgeschmissenes Geld, aber vielleicht sind die Geräte seitdem ja auch besser geworden...

    Derambrasion: Was soll das gegen Falten bringen, wenn man nur die obersten, sowieso schon abgestorbenen Hautschüppchen abpeelt? Um eine Haut wieder schön jugendlich zu machen, braucht es Volumen und/oder Feuchtigkeit von innen, oder Kollagenanregung (z.B. durch Laser, PRP o.ä.). Das alles scheint mir mit Dermabrasion, also Abschrubbeln von außen eigentlich nicht möglich ;-)

    Die Ärzte, Heilpraktiker und Kosmetiker wollen uns in erster Linie was verkaufen, und versprechen deshalb gerne auch mal was, was die Geräte gar nicht halten (können). Auf Fotos in Flyern vom Gerätehersteller ist auch nicht immer Verlass, Photoshop lässt grüßen :-). Also ruhig skeptisch bleiben, eine ausführliche Beratung vorher machen lassen und kritisch nachfragen - wenn ein Arzt genau weiß und damit darauf vertrauen kann, was er und seine Geräte/Produkte können, dann findet er das sogar gut. :-)

    Viel Erfolg!

  3. Avatar von overknee
    Registriert seit
    23.12.2015
    Beiträge
    2.150

    AW: Hyaluronsäure, Botox und andere Verfahren

    Ich habe vieles probiert, entweder war die Wirkung minimal oder bei der Hyaloronunterspritzung gab es Gnubbel.

    Übrig geblieben ist Botox. 4 x im Jahr in die Krähenfüße (je Durchgang 90,00 €) und 2 x im Jahr Zornesfalte (je 180,00 €)
    Das mache ich jetzt seit 10 Jahren. Die damals dagewesenen Zornesfalte ist vollkommen glatt.

    Ansonsten mache ich Gesichtsgymnastik, Anleitung bei youtube. Geht überall, auch beim Autofahren.
    Nicht rauchen! Viel Gemüse.

    Aber ich bin ja auch schon 60, da bin ich gelassener geworden. Was nützt ein faltenloses Geicht aber mit Putenhals und geknitterten Handrücken.


  4. Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    12

    AW: Hyaluronsäure, Botox und andere Verfahren

    Hey! Danke für eure Antworten.

    Ich würde gerne einen Laser nutzen, nur schrecken mich da die langen Ausfallzeiten ab. Als ich vor 1,5Jahren mal lasern lassen habe, sah die Haut nach dem Abheilen zwar feiner aus, aber leider nicht lang und die Falten waren auch nicht weg. Auf weitere Behandlungen, wollte ich nicht vertrauen. Dafür war der Effekt zu kurz und zu schwach.

    Ich bin gerade auf M1 gestoßen, was ja in M-V neu eröffnet hat. Die Preise sind ja sehr verlockend, allerdings liest man über M1 ja sehr unterschiedliche Meinungen. Würde dann tatsächlich Hyaluron und Botox probieren wollen.

    Ich hatte damals ein Angebot gelesen bzgl Erbium Yag Laser. Aber auch da müsste ich mich ja mindesten zwei Wochen vor der Öffentlichkeit verstecken. Ebenso chemisches Peeling.


  5. Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    12

    AW: Hyaluronsäure, Botox und andere Verfahren

    Oje, auf Gnubbel habe ich ja so gar keine Lust. Weisst du, wie es dazu kam?

    Also, noch bin ich 30 und rauche Gott sei dank nicht. Aber ich denke durch Stress und schlechte Gene, habe ich einfach die A-Karte, was meine Haut betrifft. Diese Falte zwischen Nase und Mundwinkel habe ich schon ungelogen, seit ich 12 bin (!!!). Natürlich relativ leicht, aber leider deutlich sichtbar. Ist über die Jahre natürlich nicht besser geworden. So eine richtige Mimikfalte, die je nachdem wieviel ich lächel, stärker zum Vorschein kommt.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •