+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

  1. Registriert seit
    20.12.2019
    Beiträge
    10

    Augenlider unterschiedlich dick nach Oberlid-OP

    Hallo liebe Forumsleser,

    ich bin schier am verzweifeln. Am 11.12.19 habe ich eine Oberlid-OP durchführen lassen, weil ich altersbedingt starke Schluplider hatte.

    Am 18.12.19 sind die Fäden gezogen worden. Ein Auge ist superschön, mandelförmig ABER das andere Auge bzw. Augenlid ist doppel so dick und wirkt somit "aufgerissen".

    Mir ist klar, dass ich im Grunde noch "frisch operiert" bin. Allerdings sind die Schwellungen fast alle schon abgeklungen.

    Die Schnitthöhe scheint mir auch unterschiedlich zu sein. Ich würde ja ein Foto reinstellen, wenn das ginge.

    Hat jemand so was auch durchlebt? Reguliert sich das oder muss ich 3 Monate warten und dann nachjustieren? Ich finde mein Aussehen völlig grotesk, würde alles für meine Schlupflider geben.

    Jetzt ist auch noch Weihnachtszeit und die Praxis geschlossen.

    Bitte um Hilfe!

    Viele Grüße aus der Domstadt
    Phantasialand


  2. Registriert seit
    20.12.2019
    Beiträge
    10

    AW: Augenlider unterschiedlich dick nach Oberlid-OP

    Hallo,

    keiner der ähnliches erlebt hat?

    Ich erreiche meinen PC auch nicht, da er im Urlaub ist.

    Kann man den zu hoch angelegten Schnitt, der zum "Glotzauge" führt "tieferlegen"?

    Ehrlich gesagt ist es schwer vorstellbar, dass bei der unterschiedlichen Schnitthöhe nach 3 Monaten eine automatische Angleichung stattfinden wird.

    Viele Grüße
    Glotzauge

  3. Avatar von Sintonia
    Registriert seit
    20.01.2012
    Beiträge
    5.270

    AW: Augenlider unterschiedlich dick nach Oberlid-OP

    Hallo Phantasialand,
    ich habe die OP auch hinter mir, aber ich hatte keine Schwellungen.
    Daher kann ich dazu nichts sagen.
    Wahrscheinlich musst Du Dich bis nach den Feiertagen gedulden, bis der Arzt wieder arbeitet.
    Aber er kann Dir bestimmmt was dazu sagen.
    Alles Gute bis dahin
    Die Problemzone ist bei den meisten Menschen nicht der Bauch, die Beine oder der Po...
    sondern viel mehr der Kopf


  4. Registriert seit
    20.12.2019
    Beiträge
    10

    AW: Augenlider unterschiedlich dick nach Oberlid-OP

    Danke erstmal für die Antwort.

    Beruhigen kann ich mich gerade kaum. Ich war hier in Köln bei einer "Koryphäe", die auch nicht ganz billig war.

    Und nun habe ich zwei komplett unterschiedliche Augen. Das linke Auge hat groteske Ausmaße, etwa wie bei "Cher", das rechte hingegen ist total schön geworden, mit einem zart geschwungenen Augenlid.

    Irgendwie ist es schwer vorstellbar, dass das operativ angeglichen werden kann Dazu müsste die Naht links tiefer gelegt werden. Dann hätte ich ja zwei Nähte und was ist mit dem Rest der am linken Auge zuviel entnommenen Haut?

    Man kann auf 100 m Entfernung die unterschiedlichen Lider und Schnitthöhen sehen. Dafür habe ich Geld bezahlt, ich gehöre echt eingesperrt.

    So verzweifelt war ich noch nie.

  5. Avatar von Sintonia
    Registriert seit
    20.01.2012
    Beiträge
    5.270

    AW: Augenlider unterschiedlich dick nach Oberlid-OP

    Das glaube ich Dir.
    War das denn sofort nach der OP so, oder hat sich das über die Zeit so entwickelt?
    Ich erinnere mich, dass bei mir am ersten Tag nur eine leichte Rötung zu sehen war.
    Am nächsten Tag hatte ich Hämatome und nach einer Woche, war es durch Makeup schon gut abzudecken.
    Allerdings habe ich auch brav die Anweisungen des Arztes befolgt.
    Liegen, Kühlen, Cremen etc.

    Wie war es bei Dir?
    Die Problemzone ist bei den meisten Menschen nicht der Bauch, die Beine oder der Po...
    sondern viel mehr der Kopf


  6. Registriert seit
    20.12.2019
    Beiträge
    10

    AW: Augenlider unterschiedlich dick nach Oberlid-OP

    Also die OP ist jetzt 2 Wochen her.
    Schwellungen mögen noch vorhanden sein - ist aber alles sehr gut verheilt.

    Ich habe direkt beim Fäden ziehen gemerkt, dass die Augen irgendwie unterschiedlich aussehen und habe das auch angesprochen. Es wurde auf Schwellungen verwiesen.

    Aber ich sehe ja, dass die Nähte unterschiedlich hoch sind und auch am linken Auge nicht nur die Naht höher ist sondern auch mehr Haut / Gewebe entnommen wurde. Daher ist das Auge auch anders geformt. Klein und rund und nicht so schön breit und mandelförmig.

    Mein linkes Augenlid ist sozusagen doppelt so dick wie das rechte Augenlid. Es sieht einfach nur schräg aus, richtig behindert.

    Das geht sicher nicht von alleine weg, nicht nach 3 Monaten und auch nicht nach 3 Jahren.

    Habe eine Privatnachricht bekommen, in der mir ein guter Arzt empfohlen wurde. Habe jetzt erstmal eine Mail geschrieben und hoffe, dass er mir eine erste Einschätzung geben kann, ob das wieder korrigierbar ist?

    Viele Grüße
    Phantasialand


  7. Registriert seit
    20.12.2019
    Beiträge
    10

    AW: Augenlider unterschiedlich dick nach Oberlid-OP

    Hallo,

    ich habe nächste Woche einen Termin bei meinem PC, weil ich wirklich grotesk aussehe.

    Für mich stellt es sich so dar: Linkes Auge wurde zuviel Fett weggeschnitten und die Naht 2 - 3 mm über der natürlichen Lidfalte genäht.
    Rechtes Auge wurde wenig Fett entfernt und die Naht genau in die vorhandene Lidfalte "versenkt".

    Das rechte Auge sieht somit natürlich hübsch aus.

    Ich möchte weniger das rechte Auge "höherlegen" lassen, um eine Symmetrie hinzubekommen.

    Die Frage ist aber die, ob beim linken Auge die Naht tiefer gelegt werden kann und wie das dann aussieht, so ohne weitere Haut/Fett, weil es schon so straff ist.

    Ich habe jetzt schon viele Tipps gehört, welcher Arzt möglicherweise Erfolg mit einer Nachkorrektur haben könnte.

    Hatte jemand ein ähnliches Problem wie ich und ist dann mit diesem Problem "nachoperiert" worden.

    Mit Tatjana und Renu habe ich mich schon privat ausgetauscht. Dort wurde mir 2 x Dr. "Erster Buchstabe im Alphabet" empfohlen, Jürgen hingegen hat mir abgeraten...

    Ich bin jedem dankbar, der mir seine Erfahrung mitteilt.

    Danke!
    Gruß aus der Domstadt
    Phantasialand


  8. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    391

    AW: Augenlider unterschiedlich dick nach Oberlid-OP

    Schlimm, schlimm, was man da lesen muss,

    Phantasialand!
    Kann das sein, dass da ein gewisser Dr. K. aus K. hintersteckt?
    Konfrontier die "Koryphäe" mi dem Ergebnis, erzähl ihm von dem Gutachter, den du hinzuziehen musst und schau mal, was er sagt.
    Lass ihn nicht davonkommen!
    Du hast gutes Geld für eine schlechte Leistung bezahlt.
    Er kann kein Ineresse daran haben, dass du das öffentlich machst, selbst wenn das hinter den Kulissen eines Forums verhandelt wird!
    Spricht sich trotzdem rum!

    Er soll dir die Op-Kosten zurückerstatten, damit du davon hoffentlich die Korrektur bezahlen kannst.
    Wer will denn von so einem nochmals operiert werden?
    Da ist doch das Vertrauen komplett futsch,
    Gib nicht auf. Lass dich nicht zum Opfer machen.

    Alles Liebe!


    Kate


  9. Registriert seit
    20.12.2019
    Beiträge
    10

    AW: Augenlider unterschiedlich dick nach Oberlid-OP

    Hallo Kate,

    ja, Du hast richtig geraten. Ich habe auch schon via PN eher negatives gehört. Magst Du mir auch in einer PN mitteilen, was Du in Erfahrung bringen konntest? Ich habe schon morgen den Termin bei ihm und wäre gerne gut gerüstet.

    Mir kommt es im Moment nur darauf an, wie er sich verhalten wird. Arrogant und herablassend oder einsichtig, denn das Ergebnis sieht einfach nur krank aus. Links hat er mir ein riesiges bewegliches Lid gebastelt, ohne Bogen, einfach einen Strich und kaum noch oberes Lid. Es sieht für mich danach aus, dass ich eine Hauttransplantation, Fett, Hyaluron etc. brauche, damit man wieder von einem Auge sprechen kann.

    Andererseits bin ich finanziell auch nicht so gut gebettet, dass ich das alles so finanzieren kann. Dementsprechend wächst die Vorstellung, dass ich mir das rechte Auge anpassen lasse. Was bedeutet, dass ich dort auch noch alles wegschneiden lasse und die Naht höher. Ich bin richtig verzweifelt. Im Februar habe ich einen Beratungstermin bei einem Dr. A.

    Kate, schreib mir bitte mal eine PN.

    Danke und Gruß
    Phantasialand


  10. Registriert seit
    28.09.2005
    Beiträge
    459

    AW: Augenlider unterschiedlich dick nach Oberlid-OP

    Liebe PL,

    gibt es bei Dir Neuigkeiten?
    Vielleicht ist ja das eine Auge jetzt erst richtig abgeschwollen. Aber, nein, Du beschreibst doch, dass die Augen ganz anders positioniert sind!
    Was willst Du jetzt machen?
    Dieser Arzt hat Dein Vertrauen ja verspielt.
    Ich wähne mich sehr glücklich, dass meine Lidop damals so gut verlaufen ist.
    Nachdem ich hier und an anderer Stelle lesen musste, was auch unter den Händen sogenannter "Experten" absolut schieflaufen kann, würde ich heute eine solche Op nicht mehr wagen.
    Dr. K. aus Köln hat ja auf Jameda viele 1er-Bewertungen.
    Ein Schelm, der Böses dabei denkt.
    Auf den wäre ich auch bald hereingefallen. Aber ich fand ihn so unsympathisch, dass ich es bei dem Beratungsgespräch bewenden ließ.

    Alles nur erdenklich Gute


    Muna

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •