+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 28 von 28
  1. Avatar von Tatum
    Registriert seit
    11.09.2007
    Beiträge
    128

    AW: Laser bei roten Äderchen im Gesicht - Hilfe!!! Erfahrungen?

    Also das klingt wirklich paradox und habe ich auch gelesen. Einerseits soll man auf die gelaserte Haut die erste Zeit auf Cremes usw. verzichten, andererseits soll ich mir aber so eine fettige Sonnenschutzcreme auf die Haut schmieren? Das versteh nun wer will, ich jedenfalls nicht. Ich werde das auf jeden Fall nicht machen, da ich durch solche Cremes erst recht Hautprobleme und Hautunreinheiten bekomme. Meine Haut ist da sehr empfindlich. Habe so ein dezent getöntes Puder und werde mir morgen damit ein wenig behelfen. Die Krusten sollen ja auch abtrocknen und mit so einer fettigen Sonnenschutzcreme hätte ich da so meine Zweifel…..


  2. Registriert seit
    20.04.2019
    Beiträge
    9

    AW: Laser bei roten Äderchen im Gesicht - Hilfe!!! Erfahrungen?

    Hallo Tatum,
    ich sollte das machen, wenn ich rausgehe, wegen der UV Strahlung. Das ist natürlich unangenehm mit dem Sonnenschutz, verstehe ich.
    Allerdings gibt es auch leichte Gele mit hohem Sonnenschutz, die besser verträglich sind.
    Du musst das natürlich für dich entscheiden und evtl. Rücksprache mit deinem Arzt halten.

  3. Avatar von Tatum
    Registriert seit
    11.09.2007
    Beiträge
    128

    AW: Laser bei roten Äderchen im Gesicht - Hilfe!!! Erfahrungen?

    Also ich komm mit meinem Kammilenpuder ganz gut zurecht, ich benutze es punktuell und meine Haut hat dieses Puder schon immer gut vertragen. Die Rötungen um die Krusten sind auch schon viel blasser geworden, allso alles in Allem scheint es voranzugehen. Heute ist der 4. Tag nach der Laserbehandlung.


  4. Registriert seit
    22.08.2013
    Beiträge
    409

    AW: Laser bei roten Äderchen im Gesicht - Hilfe!!! Erfahrungen?

    Ich habe letztes Jahr auch meine Couperose-Äderchen via KTP-Laser entfernen lassen.
    Zuerst sind die betreffenden Stellen betäubt worden, dann wurde sehr gezielt auf die einzelnen Äderchen draufgehalten. Ich fand das zwar aushaltbar, aber schon ziemlich unangenehm.
    Ich musste auch Sonnenschutz tragen (was ich aber generell tue, sinnvolleres Anti-Aging gibt es nicht!).
    Nach ein paar Tagen hat sich entlang der gelaserten Stellen Schorf gebildet, der nach ein paar weiteren Tagen abfiel. Auch danach sah die Haut noch verändert aus. Sie war ganz glatt und narbenfrei, aber man konnte sehen, dass unter der Oberfläche etwas geschehen war. Bis alles wirklich spurlos verschwunden war, sind mehrere Wochen ins Land gegangen.
    Auch bei mir sind nicht alle Äderchen erwischt worden, ich werde wohl noch einen Wiederholungstermin machen müssen, wenn ich ein perfektes Ergebnis haben will.


  5. Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    1.772

    AW: Laser bei roten Äderchen im Gesicht - Hilfe!!! Erfahrungen?

    @ Tatum: Ohne Sonnenschutz erhöhst Du nach Laserbehandlung das Risiko für Pigmentflecken.

  6. Avatar von Tatum
    Registriert seit
    11.09.2007
    Beiträge
    128

    AW: Laser bei roten Äderchen im Gesicht - Hilfe!!! Erfahrungen?

    @viv Wenn ich Sonnenschutzcreme auf mein Gesicht auftrage, "blühe" ich. Die Krusten sollten meiner Meinung auch ja auch trocken bleiben, oder? Also ich bin hin-und hergerissen und weiß da wirklich nicht weiter.

    @Alrun Wann war denn deine Laserbehandlung bzw. und ab wann war deine Haut geheilt? Ich las von 12 Wochen. Kommt das hin? Und ja, von diesem KRT-Laserverfahren hab ich auch gelesen und mir Videos angeschaut, nachdem ich n a c h meiner Behandlung herausfinden wollte, welches Verfahren denn bei mir eingesetzt wurde. Also betäubt wurde bei mir nichts, aber die Hautärztin fragte mich während der Behandlung immer, ob es auszuhalten ist. Das war es.
    Und ja, der Schorf fällt inzwischen auch bei mir so nach und nach ab. Hab also nicht mehr so viele und auffallende "Sommersprossen".

    Was mir allerdings auffällt ist, dass die Haut (dort wo sich der Schorf gelöst hat) darunter unterschiedlich rot ist. Mal heller, mal dunkler. War die Kruste eher klein, ist die Haut darunter eher rosa bis sogar hautfarben, war die Kruste größer, ist die Haut darunter eher rot und grenzt sich von der Hautfarbe ab. Ich gehe davon. aus, dass das möglicherweise auch mit der Intensität zu tun hat, wie die Äderchen "beschossen" wurden? Sind das jetzt Hautneubildungen?? Und woher weiß der Hautarzt eigentlich, wie intensiv er das Äderchen bearbeiten muss, um es zu beseitigen??

    Das die Entfernung der Äderchen unterschiedlich ausfallen muss, erkennt man ja an der Schorfbildung.
    Sie sind unterschiedlich groß und fallen nicht gleichzeitig ab. Also bei mir ist das zumindest so.

  7. Avatar von Faelschung
    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    150

    AW: Laser bei roten Äderchen im Gesicht - Hilfe!!! Erfahrungen?

    Ich hatte mehrere Laserbehandlungen, hier wurden unterschiedliche Laser eingesetzt,allerdings von derselben Ärztin. welche Laser kann ich leider nicht sagen.

    einmal bei roten Äderchen, dieser Einsatz war völlig schmerzfrei, ich erhielt die Laserbahendlung morgens und konnte nachmittags arbeiten, kein Schorf nichts, ich hatte wenige rote Äderchen, nach einer Behandlung war erst mal alles weg, ich benutze jetzt gelegentlich Brimovudin, neue Äderchen sind jetzt erst mal nicht mehr gekommen, an den Wangen sind im gelaserten Bereich an manchen Stellen ein paar leichte Pigmentflecken zu sehen. Über diese mögliche Nebenwirkung bin ich aufgeklärt worden. Die Schmerzfreiheit dieses Lasers wurde ausdrücklich betont vor dem Einsatz

    Die andere war gegen die kleinen Fältchen um den Mund, hierbei war die Behandlung äusserst schmerzhaft, ich erhielt zwar eine Lidocainsalbe, trotzdem war es schmerzhaft, hinterher war die Partie rot, es bildete sich ein trockener Schorf an den behandelten Stellen, nach einer Woche. war alles vorbei.

    Insofern erstaunt es mich, dass die Laserbehandlung bei Euch gegen rote Äderchen schmerzhaft war. Ich vermute dass hier de falsche Laser zum Einsatz kam.

    LG F.

  8. Avatar von Tatum
    Registriert seit
    11.09.2007
    Beiträge
    128

    AW: Laser bei roten Äderchen im Gesicht - Hilfe!!! Erfahrungen?

    Hallo Faelschung, ich habe im Dezember einen Hautarzttermin bei einem anderem Arzt gemacht. Ich will einfach mal eine andere Meinung hören und ob diese Praxis dieses Laserverfahren, welches ich ja am 16.10. hatte, auch bei roten Äderchen einsetzen.

    Vielleicht haben die Praxen unterschiedliche Geräte?

    Inzwischen sind meine "Sommersprossen" von der Laserbehandlung zwar alle verschwunden (also der Schorf ist abgeheilt) und im Großen und Ganzen ist auch eine deutliche Verbesserung meines Hautbildes eingetreten.

    Allerdings sind bei näherer Betrachtung eben noch rote Äderchen da. Und da setzt die große Fragerei wieder an: Bei einer großflächigen Verteilung dieser Äderchen im Geicht - wie es bei dir nun einmal der Fall ist (war) - kann man punktuell nie und nimmer alle Äderchen in einer Sitzung treffen. Das leuchtet sogar mir als Laie ein.

    Ich sehe hier in einem Verfahren, wo der Hautarzt mit so einem Applikator/Sonde/Schiene (weiß nicht, wie man so ein Utensil nennt) großflächig über die betreffenden Areale hin-und herfährt, ohne die Äderchen direkt "anzupieksen" (?), einfach auch eine eine für die Haut schonendere Behandlung.

    Zum Beispiel habe ich diese roten Äderchen auch auf der Nase (vor allem da, wo die Brille sitzt) und da wurde am 16.10. nicht gelasert. Soll da zukünftig jedes einzelne Äderchen punktuell gelasert werden??? Wie lange soll das bei einer Sitzung dauern?? Die Hautärztin. hat am 16.10. schon mind. 45 min. gebraucht. Und wie sicher kann man gehen, dass dann alle Äderchen bei einer Sitzung getroffen werden?? Eine Sitzung kostet 95 Euro!. Und hab ich dann die ganze Nase voller Krusten/Schorf oder "Sommersprossen"?

    Nein, ich denke, es gibt da noch andere und vor allem hautschonendere Laserverfahren für rote Äderchen, als ein solches wie ich es am 16.10. erfahren habe. Auf Youtube gibts zumindest Videos davon. Das Verfahren vom 16.10. hat mich nicht überzeugt, da man mindestens 1 Woche nicht gesellschaftsfähig ist. Wer da auf diese ganzen Defekte im Gesicht in dieser ausprägenden Form nicht vorbereitet ist, hat dann wirklich ein Problem.

    @Faelschung, ich gehe davon aus, dass du so ein hautschonenderes Laserverfahren bekommen hast. Ansonsten hättest du dich abends (und die nächsten Tage) noch nicht präsentieren können. Seitdenn natürlich, man ist selbstbewusst genug und der eigene Anblick steht nicht im Fokus des Arbeitsvertrages… ..

+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •