+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27

  1. Registriert seit
    06.07.2018
    Beiträge
    6

    Facelift Ende 30

    Hallo zusammen!! Wer hatte bereits ein Facelift mit Ende 30 bzw. Anfang 40 und kann den entsprechenden Chirurgen empfehlen? Bitte keine gut gemeinten Ratschläge zur Sinnhaftigkeit eines Facelifts in meinem Alter oder allgemein 😉


  2. Registriert seit
    29.09.2017
    Beiträge
    23

    AW: Facelift Ende 30

    Ich (47) hatte vor vier Monaten ein Liquid-Facelift, also ein Facelift ohne OP. Botox im ganzen Gesicht inkl. Kinn, Kieferlinie - genialer Hebeeffekt. Dazu 4 Wochen später gut 12 ml Hyaluron verteilt auf Wangen, Schläfen, Kinnlinie, Tränenrinne. Sicher 10 Jahre jüngerer Look, und das ohne Narben und die Risiken einer OP :-).


  3. Registriert seit
    06.07.2018
    Beiträge
    6

    Grinsen AW: Facelift Ende 30

    Hallo Anne, danke für deine Antwort! Das klingt gut, dürfte ich viel. Per PN ein Foto des Ergbnisses oder einen Vorher Nachher Vergleich sehen? Das wär super


  4. Registriert seit
    29.09.2017
    Beiträge
    23

    AW: Facelift Ende 30

    Vorher-Nachher-Fotos zeig ich gerne, werde ich mir vom Doc besorgen (wollte sowieso bald mal wieder hin, Zornesfalte nachspritzen). Wenn ich sie hab, melde ich mich, ja?

  5. Avatar von Sandra71
    Registriert seit
    06.04.2005
    Beiträge
    15.478

    AW: Facelift Ende 30

    Zitat Zitat von Anne1972 Beitrag anzeigen
    Ich (47) hatte vor vier Monaten ein Liquid-Facelift, also ein Facelift ohne OP. Botox im ganzen Gesicht inkl. Kinn, Kieferlinie - genialer Hebeeffekt. Dazu 4 Wochen später gut 12 ml Hyaluron verteilt auf Wangen, Schläfen, Kinnlinie, Tränenrinne. Sicher 10 Jahre jüngerer Look, und das ohne Narben und die Risiken einer OP :-).
    Hört sich ja alles ganz toll an, aber man sollte auch erwähnen, dass das in regelmäßigen (teils recht kurzen) Abständen aufgefrischt werden muss - und deshalb richtig ins Geld geht.

    Alleine für die 12 ml Hyaluron wirst du einige Tausender hingelegt haben.


  6. Registriert seit
    29.09.2017
    Beiträge
    23

    AW: Facelift Ende 30

    Für eine OP würdest Du (bei wirklich renommierten Ärzten) gut 20.000 € auf den Tisch legen. Und das ist nur Haut- und Muskelstraffung, Volumen fehlt danach immer noch. Volumenverlust ist der zentrale Punkt!

    Vergleich mal Fotos von jung und alt, da fehlt einfach viel Volumen. Und wenn das nicht aufgefüllt wird, sieht es durch eine OP straffer, aber nicht unbedingt jünger aus. Hagere Gesichter wirken immer älter.

    Operative Facelifts sind daher auch nur wirklich gut, wenn zusätzlich unterspritzt wird. Wenn das Spritzen richtig gut werden soll, dann müssen da mehr als 1 oder 2 ml Hyal rein, das ist nunmal Fakt. Aber es hält schon deutlich länger als nur ein paar Monate (hochqualitative Produkte!). Mal abgesehen vom Botox, da muss ich jetzt wieder ran. Aber mit weniger als zu Beginn des Liquidlifts .


  7. Registriert seit
    28.09.2005
    Beiträge
    449

    AW: Facelift Ende 30

    Zitat Zitat von Anne1972 Beitrag anzeigen
    Für eine OP würdest Du (bei wirklich renommierten Ärzten) gut 20.000 € auf den Tisch legen. Und das ist nur Haut- und Muskelstraffung, Volumen fehlt danach immer noch. Volumenverlust ist der zentrale Punkt!

    Vergleich mal Fotos von jung und alt, da fehlt einfach viel Volumen. Und wenn das nicht aufgefüllt wird, sieht es durch eine OP straffer, aber nicht unbedingt jünger aus. Hagere Gesichter wirken immer älter.

    Operative Facelifts sind daher auch nur wirklich gut, wenn zusätzlich unterspritzt wird. Wenn das Spritzen richtig gut werden soll, dann müssen da mehr als 1 oder 2 ml Hyal rein, das ist nunmal Fakt. Aber es hält schon deutlich länger als nur ein paar Monate (hochqualitative Produkte!). Mal abgesehen vom Botox, da muss ich jetzt wieder ran. Aber mit weniger als zu Beginn des Liquidlifts .
    Kann ich alles bestätigen!
    Das ist eine Milchmädchen-Rechnung, die einem da hin und wieder präsentiert wird.

    Ich habe vor vielen Jahren für knapp 3000 Euro ein HS-Liquidlift vornehmen lassen. Und nach einem Jahr nochmal 2 ml nachlegen lassen. Das war's. Ab und an gönne ich mir ein Microneedling, das die Haut straffer und glatter erscheinen lässt.
    Ich sehe nicht operiert, sondern ganz natürlich aus. Und frisch.
    Ein operatives FL wäre mir viel zu riskant! Und wie du schon sagtest - dadurch werden "nur" die Strukturen gestrafft. Der Bindegewebsverlust etc. schlägt danach weiterhin zu Buche.

    HG


    Muna


  8. Registriert seit
    25.06.2010
    Beiträge
    557

    AW: Facelift Ende 30

    Liebe Muna,

    ich seh das genauso wie Du und rechne ebenfalls ein bisschen anders als Sandra:

    Ein operatives Facelift heisst ja nicht, dass man danach nie wieder was in sein Gesicht investieren muss. Haltbar bis 80, 90 Jahre ist das sicherlich nicht, gerade wenn man mit Anfang 40 schon anfängt. Und dann kommen zu den OP-Kosten eben doch weitere Kosten für Botox, Hyaluron, Laser oder auch ein weiteres Facelift dazu. Und damit kannst Du Deine Vergleichsrechnung schon in die Tonne kloppen... ;-))

    Mir fällt eigentlich keine Schönheitsbehandlung ein, bei der das Ergebnis bis in alle Ewigkeit hält und nicht irgendwann wieder nachgearbeitet werden muss. Aber das ist beim Friseur ja auch nicht anders: Da kannste den tollsten (und/oder teuersten) Schnitt der Welt haben, wenn Du da nicht nach 2 oder 3 Monaten nachschneidest, sieht es auch nicht mehr so schön aus. Oder Farbe, die rauswächst... Um hier den legendären Fußballspruch "nach dem Spiel ist vor dem Spiel" zu zitieren: Nach der Behandlung ist immer auch wieder vor der (nächsten) Behandlung... zumindest wenn man sich nicht irgendwann in sein Schicksal fügt (wozu ich mich noch ein bisschen zu jung fühle ;-) ).

    Wobei ich gerade den Gedanken hatte, vielleicht haartechnisch in eine Perücke zu investieren - damit könnte man sich tatsächlich einen Großteil der Folgekosten für Friseurbesuche ersparen... Aber irgendwann ist auch die beste Perücke von Motten zerfressen (mal bildlich gesehen, das muss ja auch ständig gepflegt werden) - und außerdem gibts fürs Gesicht auch nicht Vergleichbares. Mal abgesehen von einer Papiertüte über dem Kopf


  9. Registriert seit
    10.10.2005
    Beiträge
    692

    AW: Facelift Ende 30

    In Sachen Facelift: Ich bin mittlerweile 51, und hatte bisher nur Volumen-Lifts mit Eigenfett, bzw. Hyaluronsäure/ Radiesse, wodurch bei mir Lifting per Skalpell nicht nötig ist.

    Aber: Volumen nachfüllen ist regelmässig notwendig, das sollte Frau wissen. Denn:

    Wenn meine Brauen wieder absinken, weiss ich: Da fehlt das Volumen auf dem Brauenbogen, im Schläfenbereich und an den Schläfen. Wenn das wieder aufgefüllt ist, ist alles wieder gut. - ersteinmal. Denn natürlich muss Volumen stetig nachgefüllt werden.

    Genauso ist es mit dem Mittelgesicht: Bei Gewebeverlust sinkt es ab... Wenn dann Volumen rund um den Wangenbereich und rund um die Augenmuskulatur nachgefüllt wird, bewegt sich die Haut im mittelgesicht wieder nach oben, durch die Füllstraffung. Fazit: Natürliches Lifting beinhaltet Volumenverlustausgleich. Und durch Volumenverlustausgleich ist ein Lifting per Skallpell sehr lange herauszögerbar :-)

    Oft entsteht übrigens diese hängende Stelle unter dem Hals durch Volumenverlust im unteren Wangenbereich und durch Gewebeverlust rund um den Mund und im Kinnbereich. Wird dieses Volumen wieder aufgefüllt, hebt sich die haut unter dem Kinn oft wieder nach oben. Fazit: Erforscht das Thema füllstraffung, wenn ihr natürliche Faceliftergebnisse haben wollt. Aber: Macht euch bewusst, dass das dann ein Thema ist, was sich wiederholen sollte: Denn es wird ständig Eigengewebe, Hyaluronsäure, Kollagen und Knochen abgebaut. - Und diesem Volumenverlust muss regelmässig begegnet werden.

    Fazit: Das ist wie das Thema Zahnarztbesuche, Nagelstudio, Fitnessstudio, Haarextensions, Endermologie gegen Cellulitis, Tanztraining für elegante Bewegungen: Mit einer Behandlung ist es nicht getan. Da muss Frau dranbleiben, und damit sollte Frau von Anfang an rechnen :-)


  10. Registriert seit
    06.07.2018
    Beiträge
    6

    AW: Facelift Ende 30

    Vielen Dank für die Beiträge! Ich gehe auch davon aus, dass es mit einem Facelift nicht getan ist und man ‚nacharbeiten‘ muss. Die Vorstellung, ohne OP wieder um Jahre jünger auszusehen, ist sehr attraktiv, allerdings muss ich sagen dass ich die im Netz kursierenden Bilder von Liquid Lifts nicht überzeugend finde, die eigentlichen Probleme, z.B. Nasolabialfalten, sind immer noch da, nur in leicht abgeschwächter Form. Manchmal muss man sogar überlegen, welches das Vorher und welches das Nachher Bild ist... Es ist prima, wenn ihr eure nichtinvasive Lösung gefunden habt und glücklich damit seid, aber ich glaube, ich selbst wäre enttäuscht vom Ergebnis...

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •