+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

  1. Registriert seit
    27.03.2018
    Beiträge
    31

    Sculptra erfahrungen 2018!

    Hallo zusammen, ich möchte mich gerne mit euch über Sculptra austauschen. Ich selber habe es mittlerweile zum 2ten mal auffrischen lassen und bin mega begeistert.

    Ich hatte diesbezüglich schon sehr viel Negatives gelesen. Allerdings sind diese Beiträge schon sehr Alt.

    Sculptra wird in den Usa, Brasilien und co Heutzutage sehr gehypet. Auch in den Sozialen Medien wie Instagramm und co.

    Viele lassen sich damit auch den Po vergrößern auch hir in Deutschland. Auch gegen Cellulite soll es sehr wirksam sein.

    Das wichtigste ist das es der Artzt gut verdünnt 9ml macht meiner immer. Auch sollte man es tief genug Spritzen zwecks Knötchen(gramolome). Ich hatte auch 2 dafon allerdings sind die wider verschwunden und nicht sichtbar. Sie sind auch nicht gesundheitlich bedenklich. Man sollte halt zudem auch immer brav massieren.

    Der Effekt ist Bombe. Hatte dafor immer Hyaloron (Juvederm Voluma) auf dauer zu Teuer und baut sich zu schnell ab 3-4 Monate. Da ich mindenstens immer 4 ml brauchte könnt ihr euch sicher vorstellen was das Kostete. Jetzt habe ich wider 1,5 Jahre ruhe. Das tolle dabei ist es wird richtig viel gespritzt und großflächiger. Und die Kollagen produktion wird abgekurbelt.

    Allerdings ist Deutschland was solche behandlungen betrifft sehr weit hinten. In den Usa findet man auch kaum nebenwirkungen (erfahrung) in den Foren. Da es Heute besser verdünnt wird. Und auch das Produkt sich weiter entwickelt.

    Würde mich auf eure erfahrungen freuen. Bitte erfahrungen aus 2018.
    Vor 10 Jahren währ das Produkt einfach noch nicht auf den Heutigen stand. Und somit für mich nicht mehr intressant.

    Liebe Grüße 👍

  2. VIP Avatar von Orange
    Registriert seit
    05.02.2003
    Beiträge
    48.669

    AW: Sculptra erfahrungen 2018!

    Hallo Sonnrnblume77,

    bitte nicht wundern, ich verschiebe Deinen Strang in die Schönheitsbehandlungen. Da paßt er besser hin

  3. Avatar von puresun
    Registriert seit
    20.10.2017
    Beiträge
    58

    AW: Sculptra erfahrungen 2018!

    Zitat Zitat von Sonnrnblume77 Beitrag anzeigen
    Allerdings ist Deutschland was solche behandlungen betrifft sehr weit hinten. In den Usa findet man auch kaum nebenwirkungen (erfahrung) in den Foren. Da es Heute besser verdünnt wird. Und auch das Produkt sich weiter entwickelt.

    Das Produkt hat sich nicht weiterentwickelt, aber der Umgang mit dem Produkt. Ob früher "New Fill" oder jetzt "Sculptra", beide Produkte unterscheiden sich nicht. Jedes dieser Produkte besteht aus 150 mg gefrier-getrocknetem Poly-L-Milchsäurepulver (PLA), 90mg Natriumcarboxymethylcellulose (als Lösungsmittel zur besseren Verteilung von Wasser) und 127,5mg pyrogen-freies Mannitol.

    Der entscheidende Unterschied liegt in der Verdünnung des Produktes. Seit, ich glaube 2004, verdünnt man das PLA Pulver mit mindestens 5ml (teilweise auch mehr) sterilem Wasser. Zuvor wurde das Pulver zur Injektion nur mit 3ml vedünnt, was zu massiven Nebenwirkungen führte. Ferner wurde früher auch superfiziell-, intra- oder tiefdermal injiziert, heute wird PLA ausschließlich subkutan injiziert. Zur Vermeidung von Knotenbildung wird die ausführliche Massage der behandelten Areale direkt nach der Injektion und durch den Patienten empfohlen.

    Das grösste Problem bei Sculptra/Polymilchsäure liegt mMn in der Tatsache begründet, dass es nicht auflösbar ist, im Ggs. zu Hyaluronsäure welches sich mit Hylase/Hyaluronidase auflösen lässt.

    Sollten bei Sculptra unerwünschte Wirkungen auftreten, sind diese i.d.R. wesentlich schwerwiegender als bei Hyaluronsäure, im besonderen im Bereich von Knoten und Verhärtungen. Die Geschätzte Inzidenz für Knotenbildung der Polymilchsäure liegt bei 0,59%, im Bereich Hyaluronsäure (HA) liegt diese bei 0,005%. Bei Hyaluronsäure treten dagegen häufiger Rötungen und Schwellungen auf. Ferner hat "Sculptra" eine höhere Latenzzeit bis erste Unverträglichkeitsreaktionen auftreten, im Vergleich zur HA-Population. Bei "Sculptra" i.d.R. zwischen 6- und 12 Monaten, bei Hyaluronsäure zwischen 1,5 und 6 Monaten. Auch die Dauer dieser
    Unverträglichkeitsreaktionen ist bei Polymilchsäure mit ca. 14 Monaten mind. doppelt so lange im Vergleich zu HA.

    Im Prinzip ist "Sculptra" - "New Fill". Seit Aventis das Produkt 2004 übernommen hat, wurde der Name auf Sculptra geändert (vermutlich auch wegen des schlechten Rufes, welchen sich New Fill durch massive Nebenwirkungen "erarbeitet" hatte) und es wurden neue Anwendungsempfehlungen veröffentlicht (Verdünnung, Art der Injektion etc).


  4. Registriert seit
    27.03.2018
    Beiträge
    31

    AW: Sculptra erfahrungen 2018!

    Danke für deinen ausfürlichen Bericht. Sehr intressant hast du persönlich auch erfahrung mit Sculptra? Wie lange hat es bei dir gehalten? Das ist ja immer sehr individuell mit der haltbarkeit. Das stimmt schon das Hyaloron sicherer ist. Allerdings nicht gerade langlebig, und sehr Teuer wenn man mehr Volumen benötigt.


    LG 😋


  5. Registriert seit
    27.03.2018
    Beiträge
    31

    AW: Sculptra erfahrungen 2018!

    Kein Problem 😀

  6. Avatar von puresun
    Registriert seit
    20.10.2017
    Beiträge
    58

    AW: Sculptra erfahrungen 2018!

    Zitat Zitat von Sonnrnblume77 Beitrag anzeigen
    Danke für deinen ausfürlichen Bericht. Sehr intressant hast du persönlich auch erfahrung mit Sculptra? Wie lange hat es bei dir gehalten? Das ist ja immer sehr individuell mit der haltbarkeit. Das stimmt schon das Hyaloron sicherer ist. Allerdings nicht gerade langlebig, und sehr Teuer wenn man mehr Volumen benötigt.


    LG ��
    Nein, ich habe kein Sculptra. Ich habe auch nur meinen Wangenbereich behandelt. Vor meiner Filler Behandlung habe ich mich über die verschiedenen Möglichkeiten informiert. Eigenfett wollte ich nicht, da das Ergebnis, aus meiner Sicht, nicht kalkulierbar ist. Es blieben noch Hyaluronsäure, Hydroxylapatit und Polymilchsäure über. Da eine Fillerbehandlung auch Nekrosen verursachen kann und die erwähnten Granulome, habe ich mich für Hyaluronsäure entschieden, die sich bei Bedarf wieder auflösen lässt. Eine Behandlung mit Fillern ist nun einmal gefährlicher als eine Botulinumtoxinbehandlung.

    Die Klinik, in der ich die Hyaluronsäurebehandlung durchführte, hatte auf ihrer Homepage auch die Möglichkeit einer Behandlung mit Sculptra angeboten. Als ich zur Besprechung vor Ort war und nachfragte, wurde mir von der Ärztin mitgeteilt, dass die Polymilchsäurebehandlung nicht mehr durchgeführt wird. Ich habe noch nachgefragt, ob's denn zu viele Probleme mit dieser Behandlung gab. Die Ärztin hüllte sich aber in Schweigen.


  7. Registriert seit
    27.03.2018
    Beiträge
    31

    AW: Sculptra erfahrungen 2018!

    Ich kann die zweifel auch verstehen. Ich glaube jeder reagiert da anderst darauf. Und eine verunstaltung im Gesicht möchte auch keiner. Meine Freundin schwört auf Ellanse da es haltbarkeiten bis zu 5 Jahren gibt. Leider findet man im Netz diesbezüglich wenig, währ aber intressant.

    Wie lange hat Hyaloron bei dir gehalten? Hyaloron auflösen ist halt immer ein Risiko da die Haut und das Fettgewebe dünner wird.

  8. Avatar von puresun
    Registriert seit
    20.10.2017
    Beiträge
    58

    AW: Sculptra erfahrungen 2018!

    Zitat Zitat von Sonnrnblume77 Beitrag anzeigen
    Hyaloron auflösen ist halt immer ein Risiko da die Haut und das Fettgewebe dünner wird.

    Klar, jeder Eingriff beinhaltet Risiken. Diese Risiken lassen sich bestenfalls minimieren, durch die Auswahl der richtigen Behandlungsmethode und eines erfahrenen Arztes. Eliminieren lassen sich diese Risiken nie, außer Frau/Mann verzichtet auf den Eingriff.

    Meine Freundin schwört auf Ellanse da es haltbarkeiten bis zu 5 Jahren gibt
    Reine Marketingaussage. Ich habe eben nachgesehen ELLANSÉ basiert auf Polycaprolacton (PCL), einem weichen, angeblich vollständig resorbierbaren Polymer. Es gibt imho keine Langzeiterfahrungen zu diesem Filler, allein aus diesem Grunde würde ich deiner Freundin abraten.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •