+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Thema: Albtraum PRP


  1. Registriert seit
    30.12.2018
    Beiträge
    9

    Albtraum PRP

    Hallo,

    ich bin etwas verzweifelt und frage mich, ob noch jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat bzw. ob ihr Ideen habt, was ich tun könnte/sollte. Da dies ein langer Text ist markiere ich mal die Vorgeschichte, weil die wohl nicht jeden interessiert.

    Vorgeschichte Anfang:

    Ich bin Mitte 30 und hatte eigentlich immer tolle Gesichtshaut. Ich habe mich aber auch nicht viel darum gekümmert bzw ihr auch nichts schlechtes getan, also kein Make-up, nie viel Sonne und wenn Sonnencreme, wenig Zucker gegessen, Creme nur minimal. Nie geraucht, Alkohol so gut wie nie und wenn kleinste Mengen.

    Mein Problem waren aber meine dunklen Augenringe, die mich sehr gestört haben (die ich mir teilweise selbst zugefügt habe, Concealer hat dort die Haut auf Dauer nur immer mehr angegriffen).

    Seit kurzem bekomme ich Botox (sehr starke Mimik, und ich bin sehr dünn, das hinterlässt schnell Spuren). Gegen meinen ausdrücklichen Wunsch wurde mir auch unter die Augen Botox gespritzt, was die sensible Haut dort nur noch mehr in Mitleitendschaft gezogen hat. (nach einem Auge konnte ich aber auch nicht sagen, dass das andere nicht gespritzt werden soll...). Es wurde wohl nach Stellen gesucht, um möglichst viel Botox spritzen zu können, um mehr abrechnen zu können... Bzw ich habe halt versucht, durch "kneifen" der Augen die Augenringe kleiner erscheinen zu lassen.

    Vorgeschichte Ende.

    Ich hörte, dass PRP dunkle Augenringe verschwinden lässt oder zumindest abmildert. Ich dachte wennschon, dennschon, und entschied mich für eine komplette Gesichtsbehandlung. Das könne nichts kaputt machen, nur gutes tun.

    Tja, und jetzt 3 Wochen nach der zweiten Behandlung bin ich ziemlich fertig. Meine Haut ist innerhalb kürzester Zeit gealtert. Sie wurde unglaublich trocken und ist nicht mehr so weich wie früher, hat viele, viele kleine Falten und neue grobe Poren, die vorher nicht da waren. Jetzt wirft die Haut auch in Bewegung Falten, die sie vorher nicht geworfen hat. Ich habe jetzt sogar Falten oberhalb der Lippe, mit Mitte 30, das ist so schlimm für mich. Von wegen, durch PRP verschwinden kleine Fältchen, bei mir wurden die erzeugt. Und ich habe Angst, dass es noch schlimmer wird (durch die Behandlung, also in den nächsten Tagen weiter bergab). In jedem Fall wird mein Gesicht früher schlecht aussehen, als wenn ich diese bescheuerte Behandlung nicht über mich hätte ergehen lassen.

    Die dritte Behandlung werde ich absagen. Zu hoffen meine Haut wäre auf irgendeinem Weg noch zu retten (also auf den Zustand vor der Behandlung zu bringen) ist wohl auch utopisch?

    Sollte/könnte ich noch etwas tun? Die Ärztin (Dermatologin) wird wohl nur sagen, die Haut wäre vorher schon so gewesen, das würde ich mir einbilden..

    Danke und Grüße
    Didi_123

    Nachtrag: Ein Grund weshalb ich kaum Gesichtscreme nutzte war, dass meine Haut das nicht so mochte. Entweder gab es kleine Pickelchen, oder Trockenheitsgefühl nach ein paar Stunden etc. Vielleicht habe ich da schon empfindliche Haut. Vor der Behandlung nannte die Ärztin die Haut Porzellanhaut...


  2. Registriert seit
    23.11.2018
    Beiträge
    1.520

    AW: Albtraum PRP

    was ist prp?
    es gibt so menschen, wenn du da mit kopfschütteln anfängst, endet das in einem schleudertrauma.

    alle elf minuten geht mir jemand tierisch auf den geist.
    ich backpfeife jetzt!

  3. Avatar von Unendlichkeit
    Registriert seit
    29.07.2014
    Beiträge
    3.085

    AW: Albtraum PRP

    Oje, das tut mir leid für dich, kann mir vorstellen, wie schlimm das ist.

    Trotzdem solltest du mit deiner Ärztin sprechen bzw. eine Zweitmeinung einholen.

    Gibt es Vorher- Nachherfotos?
    "...es gibt höchstens hoffnungslose Menschen, aber nie hoffnungslose Situationen..."
    Sprichwort auf Oxtorne

  4. Avatar von puresun
    Registriert seit
    20.10.2017
    Beiträge
    58

    AW: Albtraum PRP

    Zitat Zitat von Didi_123 Beitrag anzeigen

    Die dritte Behandlung werde ich absagen. Zu hoffen meine Haut wäre auf irgendeinem Weg noch zu retten (also auf den Zustand vor der Behandlung zu bringen) ist wohl auch utopisch?
    Hattest du nur ein reines PRP oder in Verbindung mit einem Microneedling?


  5. Registriert seit
    30.12.2018
    Beiträge
    9

    AW: Albtraum PRP

    PRP ist Thrombozytenreiches Plasma, oder auch plättchenreiches Plasma. Es wird Blut entnommen, die "guten" Teile daraus genommen und ins Gesicht gespritzt. Dadurch soll die Hauterneuerung angeregt werden, durch körpereigene Stoffe..

    Danke, Unendlichkeit. Fotos gibt es denke ich keine, ich hasse Fotos, und ich denke das auf den vorhanden die Auflösung nicht reicht..

    Nur PRP, kein Microneedling. Aber es war wohl auch Hyaluron in dem Plasma, ich dachte es wäre nur mein Blut. :(


  6. Registriert seit
    23.11.2018
    Beiträge
    1.520

    AW: Albtraum PRP

    aha, danke
    es gibt so menschen, wenn du da mit kopfschütteln anfängst, endet das in einem schleudertrauma.

    alle elf minuten geht mir jemand tierisch auf den geist.
    ich backpfeife jetzt!

  7. Inaktiver User

    AW: Albtraum PRP

    Ich hab davon keine Ahnung, aber nach drei Wochen lässt sich doch wohl kaum sagen, dass die Haut nie wieder wird wie vor dieser Prozedur.

    Ich frag mal nicht, was sowas kostet.

  8. Avatar von Unendlichkeit
    Registriert seit
    29.07.2014
    Beiträge
    3.085

    AW: Albtraum PRP

    Was hat die Ärztin grunsätzlich zum Ablauf der Behandlung gesagt?

    Wann wird das Ergebnis voll sichtbar sein? Bei vielen Behandlungen sieht man das Endergebnis ja erst später und direkt nach dem Eingriff Nebenwirkungen wie zB. Schwellungen, Hämatome usw.

    Allerdings kommt mir das mit den flächig vorhandenen Knitterflältchen seltsam vor ...
    "...es gibt höchstens hoffnungslose Menschen, aber nie hoffnungslose Situationen..."
    Sprichwort auf Oxtorne


  9. Registriert seit
    30.12.2018
    Beiträge
    9

    AW: Albtraum PRP

    Sehr viel hat sie nicht gesagt. Drei Behandlungen, aber wann nach der dritten das Endergebnis sichtbar ist, keine Ahnung. Sie sagte die Haut bekommt dadurch wie mehr Glanz, wird besser durchblutet. Für ein paar Tage war das auch so... Und dir Poren würden wohl kleiner werden. Bei den Augenringen war sie sich nicht sicher, ob es hilft. (Ja, deswegen habe ich mir das ganze überhaupt angetan, ich war echt verzweifelt)

    Die "Nebenwirkungen" seien Schwellungen und Hämatome, das war aber nach einer Woche komplett weg. Ich hatte auch nur ein kleines Hämatom.

    Irgendwie ist der Haut Flexibilität, Spannkraft oder sowas verloren gegangen. Sie fühlt sich rauer an (trotz Creme).

  10. Avatar von Sandra71
    Registriert seit
    06.04.2005
    Beiträge
    15.280

    AW: Albtraum PRP

    Zitat Zitat von Didi_123 Beitrag anzeigen
    Ich hörte, dass PRP dunkle Augenringe verschwinden lässt oder zumindest abmildert.
    Gegen Augenringe hättest du es vielleicht besser mit Carboxytherapie versuchen können.

    Habe selber keine Erfahrungen damit, aber schon einiges darüber gelesen (u.a. ein "Selbstversuch" einer Journalistin, die ziemlich begeistert war).

    Tja, und jetzt 3 Wochen nach der zweiten Behandlung bin ich ziemlich fertig. Meine Haut ist innerhalb kürzester Zeit gealtert. Sie wurde unglaublich trocken und ist nicht mehr so weich wie früher, hat viele, viele kleine Falten und neue grobe Poren, die vorher nicht da waren.
    Ich kann mir das nicht erklären und würde ggf. eine Zweitmeinung einholen.

    Sollte/könnte ich noch etwas tun? Die Ärztin (Dermatologin) wird wohl nur sagen, die Haut wäre vorher schon so gewesen, das würde ich mir einbilden..
    Das wurde ja schon mal gefragt, aber nicht von dir beantwortet: Gibt es keine vorher/nachher Fotos?

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •