Antworten
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 43
  1. User Info Menu

    AW: Erfahrungen zur Bauchstraffung

    Hallo, habe mit großer Interesse Eure Beiträge gelesen, da ich am 17.04.2020 einen BDS nach der Avelarmethode machen lassen werde.

    Ich habe 2008 zum rauchen aufgehört und in den darauffolgenden 8 Jahren 20 Kilo zugenommen diese ich durch Diät und Sport dann 2016/2017 wieder abgenommen habe und bis heute problemlos aufgrund einer Ernährungsumstellung und Sport halte.
    Da aber leider durch Sport mein Bauch nicht mehr zurückgegangen ist überlegte ich ebenfalls 2 Jahre hin und her ob ich eine BDS machen soll oder nicht, aber mich stört die schlaffe Heut beim Bauch total und möchte ihn weg haben und habe mich daher für diesen Gang entschieden. Da ich noch berufstätig bin und maximal 2,5 Wochen frei haben kann, habe ich gegoogelt und gegoogelt bis ich von der Avelarmethode erfahren haben, aufgrund das ich keine Vollnarkose sondern nur einen Dämmerschlaf bekomme und mir die Drainagen erspare soll ich wieder schneller mobil sein.
    Ich werde dann berichtigen, ob es wirklich so war.

    @Heute_kekslos - Yvonne warst du schon bei einem Beratungsgespräc oder hast du sogar schon eine BDS machen lassen?

    und wie geht´s Euch @Mandy2011 und @Yukaew und @Maus81 - immer noch zufrieden?

    LG Avelar

  2. User Info Menu

    AW: Erfahrungen zur Bauchstraffung

    Liebe Avelar,

    meine BDS ist jetzt ca. 18 Monate her und ich bin total zufrieden. Habe mir damals 2 Wochen Urlaub genommen, was für mich bei meiner Bürotätigkeit ausreichend war.
    Mein Bauch ist nach wie vor straff, schaue allerdings auch auf die Ernährung und mache auch weiterhin Sport.
    Kann dir nur zur BDS raten.
    Liebe Grüße
    Yukaew

  3. User Info Menu

    AW: Erfahrungen zur Bauchstraffung

    Liebe Yukaew,

    vielen Dank für Deine rasche Antwort. Wenn ich Deine Antwort lese, freue ich mich schon richtig auf meine BDS um endlich einen flachen Bauch zu haben.

    Ernährung habe ich während meine "Diät" bereits umgestellt und bin nun eine Vegetarierin auf den Weg zu Vegan.

    Sport ist seit meinem Diätbeginn ein Teil meines Leben geworden und man kann wirklich auf Sport süchtig werden. Ich Laufe sehr gerne und gehe auch sehr gerne Bergwandern. Und für die anderen Muskeln mache ich Workouts zuhause.

    Eine Frage hätte ich noch, wie bald bist du eigentlich Spazieren gegangen oder wann hast wieder mit Bauchtraining begonnen und wann hast es mit dem Laufen wieder probiert?

    Ich denke ich sehe da in eine schöne, straffe Zukunft.

    Lieben Dank und Liebe Grüße
    Avelar

  4. User Info Menu

    AW: Erfahrungen zur Bauchstraffung

    Liebe Avelar,
    langsam spazieren gegangen bin ich eigentlich schon am nächsten Tag nach der Operation. Mit Sport habe ich wirklich 6 Wochen gewartet. Danach habe ich langsam wieder mit dem Laufen begonnen. Im Fitnesscenter habe ich für ca. 3 bis 4 Monate komplett die Bauchübungen weg gelassen. Erst danach wieder langsam damit begonnen. Der Bauch ist ja sowieso straff. 😀😁
    Heute mache ich alles wieder. Die Narben seitlich sind sehr verblasst, aber du wirst sie immer unter der Bikinizone sehen. Das war mir aber immer klar.
    Liebe Grüße
    Yukaew

  5. User Info Menu

    AW: Erfahrungen zur Bauchstraffung

    Liebe Yukaew,

    danke für deine Erfahrungen. Freut mich zu lesen, dass ich mit dem Spazieren gehen gleich am nächsten Tag langsam wieder anfangen kann.

    Ein Arzt sagte auch zu mir das Hundebesitzer bezüglich der Heilung den Katzenbesitzer im Vorteil sind, wegen der Bewegung und wir haben leider keinen Hund. Aber ich dachte mir sowas, dass ich so schnell wie möglich mal mit einer Hausrunde langsam beginnen möchte und dann sehen wir weiter. Mein Mann und ich gehen ja immer zu fuß ins Eisgeschäft, das ca. 2 Km weit weg ist.

    Liebe Grüße
    Avelar

  6. User Info Menu

    Stirnrunzeln AW: Erfahrungen zur Bauchstraffung

    Hallo zusammen,
    ich habe vor einer Woche eine BDS mit Fettabsaugung machen lassen und teile euch gern auch meine Erfahrungen bisher mit.
    Ich habe zwei erwachsene Kinder und bin 51 Jahre alt. Mein Gewicht war nie mein Problem, mal mehr ,mal weniger.
    Mein Bauch war mir immer ein Dorn im Auge, Bauchmuskeltraining hat nicht viel gebracht, ich ernähre mich gesund, 2x Weight Watchers- hab zwar abgenommen, aber halt auch an der Brust😎, was ich nun gar nicht wollte......Also waren die Kilos mit etwas Zugabeauch wieder da......
    Letztes Jahr hab ich mich nun entschieden, eine BDS machen zu lassen, der Preis ist zwar nicht ohne, aber letztendlich hatte ich keine Lust mehr, nur Klamotten zu kaufen, die meinen Bauch etwas kaschieren..... das wollte ich nicht mehr.......
    Letzte Wo war es soweit, die OP verlief super- 3,5 Stunden- in einer privaten Klinik in Deutschland. Die Schmerzen waren für mich okay, da war meine Gallenop die Hölle gegen....
    Ich war dann auf meinem Zimmer......und dann kam alles anders.......
    Nach ca 6 Stunden wurde mir schwindelig und übel, mein Kreislauf sagte ab, bis ich wegtrat.... ich kam erst im Rettungswagen zu mir und dann halt das volle Programm: Rettungsstelle, Blut, CT, Rö, 2 Blutkonserven, Lungenspiegelung+Lungenspülung und 8 Infusionen- ich war 4 Tage auf ITS und Wachstation und liege jetzt auf normaler Station.....Diagnose: Lungenentzündung, es ist noch offen, wodurch sie ausgelöst wurde....
    Ich habe die Gefahr der Vollnarkose nie so gesehen, wurde jedoch eines besseren belehrt.
    Jetzt geht es mir von Tag zu Tag besser und ich kann mich auch wieder über meinen neuen Bauch freuen, der zwar noch grün und blau und geschwollen, aber schon zu erahnen ist😀😀
    Also wie gesagt, die BDS bereue ich trotzdem nicht, aber es läuft halt nicht immer alles nach Plan, darüber sollte man sich schon im Klaren sein.
    LG
    Clarissa😉😉

  7. User Info Menu

    AW: Erfahrungen zur Bauchstraffung

    Liebe Clarissa,

    danke für deine Erfahrungen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Vollnarkose für die Lungenentzündung schuld ist, ehr der zu kalte OP Saal.

    Finde es schön das es nun wieder bergauf geht mit dir und du mit deiner BDS zufrieden bist.

    Ich werde meine BDS erst Mitte April machen lassen, da es mit mein Job früher zeitmäßig nicht passt, da wird es ja hoffentlich nicht mehr so kalt sein und ich mache es nach der Avelar Methode, da gibt es keine Vollnarkose nur eine örtliche Betäubung und einen Dämmerschlaf. Habe nur gutes darüber gelesen und mich auch bereits mit anderen Damen die, die BDS mit der Avelar Methode und mehr machen haben lassen.

    Würde mich freuen, wenn`st wieder mal schreibst wie es dir so weiterhin gegangen ist und was der Auslöser von der Lungenentzündung war.

    Bis dahin wünsche ich dir gute Besserung weiterhin und einen tollen neuen Bauch ;)

    LG Avelar

  8. User Info Menu

    AW: Erfahrungen zur Bauchstraffung

    Clarissa,

    ich denke auch, an der Vollnarkose wird es nicht gelegen haben.

    Ich hatte davon in den letzten drei Jahren einige und hab (toi, toi, toi) anschließend noch nie eine Lungenentzündung bekommen.

    Avelar,

    ich hab nicht ganz verstanden, warum deine BDS ohne Drainagen auskommt? Könntest du das näher erläutern?

    BTW: BDS ohne Vollnarkose, ich weiß ja nicht. Aber wenn du nur positives darüber gelesen hast, wird es ja in Ordnung sein. Für mich ist der Dämmerschlaf nix, ich habe das bisher ein einziges Mal ausprobiert und es ging mir danach den ganzen Tag schlecht. Das mag Zufall gewesen sein, ich hatte allerdings bisher nicht den Mut, es noch mal zu probieren und habe mich von daher immer für die Vollnarkose entschieden.

  9. User Info Menu

    AW: Erfahrungen zur Bauchstraffung

    Hallo Zusammen

    Ich schaue mal wieder in meinen alten Thread und wollte mich noch mal erkundigen, wie es Euch nach der BDS geht? Seid Ihr immer noch zufrieden?

    Ich habe eben mal an mir runtergeschaut und ich denke, ich komme da nicht drum herum. Was mich da natürlich interessiert, ist eine OP ohne Vollnarkose. Denn noch mehr als etwaige optische Probleme nach der OP, ist meine Angst, nach einer Vollnarkose nicht mehr aufzuwachen. Aber, wenn ich das richtig verstanden habe, geht das nur bei einer Mini-Straffung, oder? Und ich glaube, ich brauche eine komplette BDS.

    Einen lieben Gruss

    Hekslos (leider heute nicht zuckerlos... :-()

  10. User Info Menu

    AW: Erfahrungen zur Bauchstraffung

    Hallo, ich bin schon 3 Jahre nach einer Bauchstraffung und freue mich über die Entscheidung sehr und die Wahl von Dr. Borsky von Yes Visage war perfekt. Wenn du gesund bist und keine größeren Probleme hast, musst du definitiv keine Angst von der Anästhesie haben. Ich befürchte, dass eine Bauchstraffung unter Teilanästhesie nicht möglich ist, bin mir aber nicht 100% sicher. Ich war in allgemeine Anästhesie und ich freue mich darüber, weil es meiner Meinung nach ein ziemlich großer Eingriff in den Körper ist, es ist also besser während des Eingriffs zu schlafen. :)

Antworten
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •