+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

  1. Registriert seit
    17.08.2018
    Beiträge
    7

    Botoxbehandlung misslungen? Hilfe!

    Hallo!
    Ich bin völlig verzweifelt!
    Vor 9 Tagen hatte ich meine erste Botoxbehandlung zur Beseitigung der Zornesfalte. Es wurde nur im Bereich des Stirndreiecks gespritzt, so wie einmal zwischen den Augenbrauen.
    Nach drei Tagen zeigte sich die erste Wirkung.
    Zeitgleich jedoch merkte ich, wie die Haut unter den Augen „schlaffer“ wurde.
    Zunächst konnte ich dort auch eine leichte Wasseransammlung feststellen ( noch immer ) und mittlerweile ist beim Lachen eine richtige Querfalte ( man könnte es auch Furche nennen ) unter dem Auge entstanden.
    Ich traue mich gar nicht mehr, überhaupt noch zu Lachen.
    Geht das wieder weg? Hatte das schon mal jemand? Es wurde nicht unter dem Auge gespritzt!
    Manchmal liest man ja, dass unangenehme Begleiterscheinungen nach 14 Tagen verschwinden.
    Oder besteht die Möglichkeit, dass dies gar nicht im Zusammenhang gesehen werden kann?
    Geändert von Anna7676 (17.08.2018 um 15:24 Uhr) Grund: Abgestürzt

  2. Avatar von linsemo
    Registriert seit
    29.07.2015
    Beiträge
    4.188

    AW: Botoxbehandlung misslungen? Hilfe!

    Mal etwas anderes: Ich weiß nicht, warum alle Welt diese Falten als Zornesfalten bezeichnet. Ich bekomme dort Falten, wenn ich nachdenke und Zweifel habe. Die haben bei mir mit Zorn überhaupt nichts zu tun.

    Ansonsten habe ich keine Ahnung von Botox, würde ich auch nie machen. Ich weiß, das hilft dir auch nicht weiter.
    Und immer wenn wir lachen, stirbt irgendwo ein Problem.
    Dornröschen hätte gar keinen Prinzen gebraucht, nur einen starken Kaffee
    Liebe verläuft nie reibungslos.
    Du bist der beste Beweis, daß Intelligenz und Schönheit in einem Körper Platz haben.
    Ich bin heute so blöd, ich könnte Amerika regieren.


  3. Registriert seit
    14.07.2018
    Beiträge
    55

    AW: Botoxbehandlung misslungen? Hilfe!

    Im Zweifelsfall fragst du den Arzt, der den Service durchgeführt hat. Nebenwirkungen verschwinden für etwa einen Monat, aber es hängt davon ab, ob das Verfahren korrekt durchgeführt wurde

  4. Inaktiver User

    AW: Botoxbehandlung misslungen? Hilfe!

    Nun das Gift baut sich ja wieder ab... in ein paar Monaten dürfte alles wieder so sein wie vorher! Dein Körper erholt sich von der Vergiftung.... ob es das wert war?


  5. Registriert seit
    17.08.2018
    Beiträge
    7

    AW: Botoxbehandlung misslungen? Hilfe!

    Nein, das war es nicht! Soviel steht fest!
    Für mich stellt sich aber auch insbesondere die Frage, ob andere das auch kennen und wann es entsprechend verschwunden war.
    Oder ob es Zufall ist.


  6. Registriert seit
    02.03.2018
    Beiträge
    18

    AW: Botoxbehandlung misslungen? Hilfe!

    Ich habe vor drei Monaten auch eine Botoxbehandlung gehabt, deren Ergebnis zunächst sehr enttäuschend war. Ich hatte bereits einen Tag danach ein etwas geschwollenes (hängendes) Augenlid und konnte allerdings die Stirn immer noch runzeln. Das hat sich nach ein paar Tagen wieder normalisiert. Mir wurde vom behandelnden Arzt ein kostenloses Nachspritzen nach 14 Tagen angeboten. Das habe ich wahrgenommen und die Wirkung auf der Stirn hat sich eingestellt. Allerdings muss ich dazu sagen, dass das Oberlid insgesamt etwas schlaffer geworden ist als vor der Botoxbehandlung. Es zeigen sich in diesem Bereich auch kleinere Fältchen, die vorher nicht da waren.

    Meine Zornesfalten sind sehr ausgeprägt und es wird einige Behandlungen brauchen, bis sie verschwindet. Ich möchte das aber versuchen, bevor ich die Falten noch anderweitig unterspritzen lasse. Mir reicht es eigentlich auch, wenn sie einfach deutlich flacher werden.

    Was meine Problematik mit dem Lid betrifft, werde ich wohl eine Oberlidstraffung vornehmen lassen. Botox ist bei ohnehin schon vorhandenen Schlupflidern leider kontraproduktiv.

  7. Avatar von sundays
    Registriert seit
    06.08.2014
    Beiträge
    4.293

    AW: Botoxbehandlung misslungen? Hilfe!

    Ich würde auch vermuten, dass das zusammenhängt, zumal ja die Haut an sich zusammenhängt.
    Nehme ich irgendwo Spannung weg, kann es irgendwo weiter unten ja Haut stauen, die vorher oben gehalten wird.
    Ich hoffe, ich drücke mich halbwegs verständlich aus.
    Wenn du wenig Zeit hast, nimm dir am Anfang viel davon (R. Cohn )


  8. Registriert seit
    17.08.2018
    Beiträge
    7

    AW: Botoxbehandlung misslungen? Hilfe!

    Zitat Zitat von sundays Beitrag anzeigen
    Ich würde auch vermuten, dass das zusammenhängt, zumal ja die Haut an sich zusammenhängt.
    Nehme ich irgendwo Spannung weg, kann es irgendwo weiter unten ja Haut stauen, die vorher oben gehalten wird.
    Ich hoffe, ich drücke mich halbwegs verständlich aus.
    Wenn es mit der Erschlaffung der Haut zusammen hängt, wird es also spätestens mir nachlassen der Wirkung besser?

  9. AW: Botoxbehandlung misslungen? Hilfe!

    Liebe Anna,

    ich lasse seit einem Jahr Botox spritzen (Stirn, Zornesfalte, Bunnylines) und war bisher immer sehr zufrieden. Nach der letzten Behandlung begannen nach ca. 4 Tagen meine Oberlider regelrecht zu hängen - ich sah müde aus, als hätte ich die Nächte durchgeheult! Der Arzt hat mir erklärt, dass hängende Lider oder Wassereinlagerungen im unteren Augenbereich leider nicht unüblich sind. Er wird beim nächsten Mal darauf achten und die Spritzen anders setzen. Bei mir war es so, dass nach ca. 8 Wochen eine Besserung eintrat und die Lider inzwischen wieder vollkommen normal sind, Mitte September habe ich meinen nächsten Termin.

    Ich drücke Dir die Daumen, dass sich bald alles wieder normalisiert.

    Grüße, Socks


  10. Registriert seit
    17.08.2018
    Beiträge
    7

    AW: Botoxbehandlung misslungen? Hilfe!

    Vielen Dank für Deine Antwort.
    Meine große Angst ist einfach, dass es sich um zB Hautüberschuss handelt und dieser sich mit Abnahme der Wirkung dennoch nicht zurückbildet😣

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •