+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

  1. Registriert seit
    25.07.2018
    Beiträge
    22

    TCA Peeling - Erfahrungen?

    Hallo zusammen,

    meine Kosmetikerin will mir immer ein Fruchtsäurepeeling aufschwatzen. Sie meinte, das würde meine Haut (auch mit Mitte 30 immer noch unrein und je nach Zyklusstand mit entzündlichen Pickeln) weit nach vorne bringen. Ich habe daraufhin (allerdings bei meinem Hautarzt) 2x ein leichtes Fruchtsäurepeeling machen lassen, was zwar jetzt nicht kostenintensiv, aber auch nicht wirklich effektiv war.

    Meine Hautärztin meinte nun, dass bei mir ein tiefes TCA (Trichlor-Essigsäure) Peeling das einzig sinnvolle wäre um ein für alle mal Ruhe rein zu bringen. Das wäre zwar teurer, aber in Summe dann doch günstiger, weil Sie meint, eine Behandlung wäre voraussichtlich ausreichend. Dann benötige ich keine Akne Salben mehr und müsste nicht mehr alle 4 Wochen zur Kosmetikerin, damit ich nicht wie ein Teenie aussehe.

    Und auch wenn ich glücklicherweise keine Falten habe, so wirkt das TCA Peeling auch bei kleinen Mimikfältchen verjüngend. Meine leichten Aknenarben und großen Poren wären Geschichte.

    Wer von euch hat das machen lassen und kann von Erfahrungen berichten?
    Wie war der Effekt? Wie hoch ist der pflegeaufwand anschließend in Wirklichkeit und wann wart ihr wieder Gesellschaftsfähig?

    Würde mich über Antworten freuen.

    Celeste


  2. Registriert seit
    25.06.2010
    Beiträge
    489

    AW: TCA Peeling - Erfahrungen?

    Hallo Celeste,

    Du schreibst Du hast immer noch (bzw. immer mal wieder) aktive Akne - dagegen hilft ein tiefes Peeling nichts, im Gegenteil, die Haut kann sich sogar noch mehr entzünden. Du solltest erst einmal an den Ursachen der Pickel arbeiten, damit die nicht wiederkommen. Vielleicht handelt es sich ja um eine Lebensmittelunverträglichkeit? Ich sprech da aus eigener Erfahrung, ich bekam nämlich immer an der Kinnlinie entlang fiese tiefe Mitesser, woraus sich Pickel entwickelten. Und das in meinem längst aus der Pubertät entwachsenen Alter!

    Ich habe dann einen "Imupro-Test" auf über 300 Lebensmittel, Gewürze, Kräuter etc. gemacht - aus eigener Tasche bezahlt, denn laut Krankenkasse/Hautärzte wäre die Wirksamkeit eines solchen Tests nicht bewiesen. Aber: Bei mir ergab der Test eine hohe Unverträglichkeit auf Soja - und seit ich Soja meide wie der Teufel das Weihwasser, sind diese Pickel nicht mehr wiedergekommen. Und wenn ich dann doch mal z.B. ein Stück Schokolade mit Sojalecithin esse, kriege ich prompt die Quittung mit ein paar neuen Mitessern/Pickeln an der Kinnlinie... also, für mich hat der Test damit seine Richtigkeit bewiesen.

    Oft sind auch Milchprodukte ein Auslöser für Akne, Mitesser und schlechte Haut - vielleicht lässt Du das einmal für ein paar Wochen weg und guckst dann, ob es besser geworden ist?

    Wenn Du mit dieser Hilfe neue Pickel vermeiden kannst, dann erst solltest du dir Gedanken über die "Überarbeitung" der Haut machen. Was vielleicht aber auch gar nicht mehr nötig ist, weil sich die Haut ohne die ständige Belastung durch eine Lebensmittelunverträglichkeit sowieso verbessert...

    Ich drück Dir die Daumen, dass Du die Pickel in den Griff kriegst!

  3. Moderation Avatar von Promethea71
    Registriert seit
    11.09.2004
    Beiträge
    15.289

    AW: TCA Peeling - Erfahrungen?

    Ich habe gestern mal kurz recherchiert und der Eingriff in die Haus erscheint mir schon sehr massiv - ich wäre für die Nachbehandlung sicherlich nicht diszipliniert genug und die Haut scheint lange zu brauchen um sich davon zu erholen.

    Aber ich wäre auch an Schilderungen von den Behandlungsfolgen interessiert.


    Allerdings würde ich aufgrund dessen was du beschreibst, nämlich dass deine Akne ja im Wesentlichen hormonell bedingt ist, sehr interessieren wie die Hautärztin begründet, dass die Pickel nach der Behandlung langfristig nicht wieder kommen. Denn die eigentlichen Ursache liegt ja gerade nicht in der Haut, sondern "tiefer".
    Wie soll dieses Peeling deinen Hormonhaushalt - wenn das denn die Ursche der unreinen Haut ist - verändern?


    Ich fürchte dass es eine sehr unangenehme und teurere Behandlung ist, die dich aber letztlich nicht weiter bringt.
    Wenn du mal danach in Suchmaschinen suchst findest du mindestens eine Praxis, die sehr genau beschreibt, wie es abläuft, dass es weh tut und du mindestens eine Woche nicht gesellschafts- und arbeitsfähig bist und anschließend auch sehr extremen Sonnenschutz brauchst und intensive Hautpflege.
    Man muss nicht über jedes Stöckchen springen ... jedenfalls nicht jeder.
    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"


  4. Registriert seit
    25.07.2018
    Beiträge
    22

    AW: TCA Peeling - Erfahrungen?

    Hallo Promethea,

    die Infos zum Ablauf etc. habe ich von meiner Hautärztin ja bekommen. Mich interessieren jetzt natürlich zunächst mal echte Erfahrungen.

    Diese Prozedur soll wohl die Beschaffenheit der Haut nachhaltig so verändern, dass man auch bei hormonellen Schwankungen, die ja auch Frauen mit reiner Haut haben, dass sie eben nicht mehr so verhornt ist, dadurch keine Unreinheiten und Knötchen und auch Entzündungen mehr entstehen, weil sich nichts mehr in zu großen Poren und unter Verhornungen ansammeln kann. Ich erwarte nun nicht, dass ich eine Babyhaut einer 16 jährigen bekomme. mit nem Pickel ab und an kann ich leben. wenn aber wenigstens die Knötchen und Mitesser, denen man einfach nicht Herr wird, los wäre, ware das schon ein Wahnsinns Erfolg.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •