Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16
  1. User Info Menu

    hässliche Narbe Kaiserschnitt

    Hallo Mädels,

    ich habe eine kosmetische Frage. Meine Schwangerschaft war alles andere als schön, da ich einige Monate im Krankenhaus liegen musste. Ich hatte vor der Schwangerschaft Idealgewicht und habe dann während der Schwangerschaft "normal" zugenommen aber im Krankenhaus wegen der Komplikationen ein paar Kilo abgekommen, leider, so dass ich insgesamt nur 7 kg Gewicht zugelegt hatte.
    Mein Kind musste per Kaiserschnitt geholt werden. Die Zeit war furchtbar und ich bin unendlich dankbar, dass meine Kleine trotz allem gesund ist und ich sie nicht verloren habe. Von daher schäme ich mich schon fast, so eine banale Frage zu stellen. Aber die OP ist jetzt 5 einhalb Monate her und über meine Narbe hängt ein bisschen der Bauch drüber, obwohl ich kaum noch Fetteinlagerungen habe. Es sieht ziemlich hässlich aus. Was kann ich tun, dass sich das wieder gibt? Gibt es spezielle Massagen? Oder dehne ich damit das Gewebe noch mehr? Wie massieren? Quer oder längs? Die Narbe ist auch noch immer ziemlich hart. Ist das normal? Geht das hängende Gewebe mit Gymnastik weg? Wenn nicht, hat jemand von euch so etwas kosmetisch korrigieren lassen oder ist davon eher abzuraten? Der Kaiserschnitt an sich ist zu allem Unglück auch ein bisschen schief gelaufen, ich hatte einen Bluterguss über den gesamten Bauch vom Schambein bis zum Nabel und von rechts bis nach links. Tierische Schmerzen, wochenlang konnte ich mich kaum bewegen. Meine Hebamme war entsetzt, so etwas hätte sie in 17 Jahren noch nie gesehen. Nach 5,5 Monaten jetzt sind die Blutergüsse immer noch nicht ganz weg, es schimmert dunkel. Kann man dagegen etwas tun?
    Sorry, ich bin kein oberflächlicher Mensch, würde aber gerne etwas Schadenbegrenzung betreiben.

    Danke fürs Lesen und für eure Erfahrungen!
    LG
    Aideen

  2. User Info Menu

    AW: hässliche Narbe Kaiserschnitt

    Hallo Aideen,

    bei Deinem Problem mit der Kaiserschnittnarbe kann ich dir leider nicht helfen - das kann nur Dein Arzt. Ich würde schnellstens mal einen Termin dort ausmachen und Dir erklären lassen ob das normal ist. Ich selbst habe "normal" entbunden, bin also keine Hilfestellung.

    Aber Du mußt Dich doch nicht schämen diese Frage hier zu stellen. Natürlich ist es toll daß Du ein kleines gesundes Mädchen zur Welt gebracht hast - aber deswegen hörst du doch nicht auf eine attraktive Frau zu sein, und dies Recht hast Du auch. Das hat überhaupt nicht mit Oberflächlichkeit zu tun. Ich habe durch meine Schwangerschaft damals Schwangerschaftsstreifen ohne Ende bekommen und natürlich hätte ich die lieber nicht, aber nur weil ich die nicht schön finde, hab ich doch kein schlechtes Gewissen. Ganz ehrlich: Ich gratuliere Dir zu Deiner Tochter aber Du bist ab sofort nicht NUR Mutter, sondern bist und bleibst eine Frau die mit sich selbst zufrieden sein sollte. Wenn Du es gerade nicht bist, dann geh zum Arzt und kläre zunächst die gesundheitliche Seite ab und als nächstes laß Dich beraten wie man dies Problem ästhetisch in den Griff bekommt damit DU DIR WIEDER GEFÄLLST. Sei ruhig etwas egoistischer!

    Dola

  3. User Info Menu

    AW: hässliche Narbe Kaiserschnitt

    Danke für deine Glückwünsche, dola!

    Ehrlich gesagt war ich schon beim Arzt (Gyn). Die meinte aber was ich hätte, was wär doch nix, ich sollte mal die Bäuche von anderen sehen und kein seriöser Arzt würde mir das operieren, weil es zu wenig wäre und außerdem müsste man nach einem KS sowieso ein Jahr abwarten. Ich finde aber gar nicht, dass es wenig ist. Der Bauch ist nicht ganz flach und der Wulst über der Narbe steht etwas mehr ab als der restliche Bauch bzw. hängt leicht. Sieht aus wie eine Schwellung.

    Wäre super dankbar, wenn jemand Tipps hätte, wie es besser wird. Nachdem ein Jahr vergangen sein wird, würde ich es operieren lassen, falls ich es nicht anders wegkriege. Hatte hier niemand einen KS?

  4. User Info Menu

    AW: hässliche Narbe Kaiserschnitt

    Also erst einmal würde ich den Gyn wechseln - der scheint extrem unsensibel zu sein. Ich bin sicher daß viele Ärzte uns Frauen (oder Männern) die Schönheits-OPs durchführen sagen würden, daß das nicht sein müsste - aber ich finde das muß jeder Mensch für sich ausmachen und da sollte gerade ein Gyn sensibel genug sein um nicht auch noch auf den empfundenen Leiden einer Patientin herumzutrampeln indem er das Problem ignoriert. Da fällt mir Nix mehr zu ein.

    Ich wünsch Dir noch Erfahrungsberichte und drück Dir die Daumen.

    Dola

  5. User Info Menu

    AW: hässliche Narbe Kaiserschnitt

    Ich kann dein Trauma schon verstehen...

    aber immer mit der Ruhe...

    Hebammenregel ist: solange wie er kommt, geht er auch...

    das heisst im Normalfall dauert es 9 Monate bis der Bauch sich

    wieder zurückgebildet hat...

    Massagen sind da eher kontraproduktiv, das Gewebe braucht

    einfach Zeit...

    Für das Trauma empfehle ich eine Auseinandersetzung damit...

    vielleicht mit Bachblüten unterstützt?

    Und ich fühle mit dir, ich kenne den Sturz nach KS ...

    *lieb knuddel*
    "Hätte...hilft uns gar nicht weiter"

  6. User Info Menu

    AW: hässliche Narbe Kaiserschnitt

    Ich bin noch gar nicht dazu gekommen, an mich selbst zu denken, da mein Baby fast 4 Monate lang gebrüllt hat - an "guten Tagen" bis zu 16 Stunden! Mit Bachblüten kenne ich mich nicht aus. Ich habe aber bereits schamanisch mit meiner Kleinen gearbeitet (wirkte auch). Im Schamanismus gibt es Rituale zur Traumabewältigung ("Seelenrückholung")....

  7. User Info Menu

    smile AW: hässliche Narbe Kaiserschnitt

    Hallo liebe Aideen,


    das Wichtigste zuerst:

    Herzlichen Glückwunsch zur Geburt Deiner gesunden kleinen Tochter!


    und nun zu Deiner Frage, die völlig berechtigt ist und deretwegen Du Dich überhaupt nicht komisch fühlen musst.

    Ich kenne genau diese lästige kleine Wulst oberhalb der Sektio-Narbe auch. Bei mir liegt die Sektio allerdings schon 27,5 Jahre zurück - aber ich kämpfe noch immer dagegen an.
    Sie war vor etwa 15 - 25 Jahren viel weniger, teilweise sogar ganz weg - da wog ich allerdings auch 12 kg weniger als heute. (War damals ein Strich in der Landschaft.)
    Wichtig ist jedoch auf jeden Fall, dass Du Deine Bauchmuskeln trainierst - das ist das A & O! Ich gehe einfach davon aus, dass Du brav jeden Tag Deine Rückbildungsgymnastik machst. Wenn Du dann mit dem Gewicht achtgibst und Deine Muskulatur gut in Schuss hast, dann wird Dir auch dein Bäuchlein bald keinen Verdruss mehr machen.

    Den Satz, "neun Monate kommt er, neun Monate geht er" kennst Du nun ja schon.

    Und was diese dumme Aussage des Gyn angeht kann auch ich nur raten: "Gyn wechseln!" Lass Dich nicht mit solchen Aussagen abspeisen, zumal die Blutergüsse ja offenbar noch immer nicht ganz abgeklungen sind - auch dagegen muss es Unterstützung durch (Heparinhaltige?) Salben geben.


    Eine schöne Zeit mit Deiner Kleinen wünscht
    kape
    Umwege erhöhen die Ortskenntnis

  8. User Info Menu

    AW: hässliche Narbe Kaiserschnitt

    Hallo Aideen,

    erst einmal herzlichen Glückwunsch zu Deiner Tochter .

    mein KS ist jetzt 15 Monate her. Ich hatte zwar nie das Problem wie Du es bei Dir beschreibst, aber ich erinnere mich gut daran, dass meine Naht noch lange hart war. Ist aber doch eigentlich auch nicht verwunderlich, wenn man sich vor Augen führt, dass in mehreren Schichten genäht wurde. Der KS ist doch bei Dir erst 5 Monate her - und ganz ehrlich - es wird sich noch einiges tun.

    Ich habe übrigens von meiner Hebamme sowohl Öl als auch eine Narbensalbe bekommen. Hinsichtlich der Narbenbreite kann die Salbe natürlich nichts ausrichten, aber sie macht das Gewebe geschmeidiger und läßt sie schneller erblassen. Hinsichtlich einer operativen Narbenkorrektur kann ich nichts sagen; habe aber schon häufiger gehört, dass es gut funktioniert. Damit würde ich mir aber noch einige Monate Zeit lassen.

    Du schreibst, dass Du der Bauch noch etwas hängt, obwohl Du kaum noch Fetteinlagerungen hast. Auch das ist normal. Natürlich gibt es Frauen, bei denen siehst Du nach wenigen Wochen schon nichts mehr. Aber das ist auch sehr individuell. Ich war immer schlank und bin es jetzt auch wieder. Ich habe auch während der Schwangerschaft nicht viel zugenommen; dennoch hat es länger gedauert, bis der Bauch (fast) so war wie vorher. Bei mir lag das einfach daran, dass die Dehnung extrem war, da ich Zwillinge bekommen habe. Aber auch da hat sich die Haut zurückgebildet - hat halt etwas länger gedauert.

    Zu dem "duchschimmernden Resten vom Bluterguss" kann ich nur sagen, dass ich sowas auch kenne. Das hat fast 1 Jahr gedauert, bis ich diesen Schatten (war übrigens im Gesicht) nicht mehr gesehen habe. Eine plausible Erklärung habe ich übrigens dafür auch nie bekommen.
    Also Kopf hoch, es wird wirklich noch besser

    LG, Zuckerschnecke
    Gott schenkt dir das Gesicht, lächeln mußt du selber.

  9. User Info Menu

    AW: hässliche Narbe Kaiserschnitt

    Hallo Aideen,

    ich habe noch keine Knder, ergo auch keine Erfahrungen mit einem KS.

    Meine Ma hatte vor einigen Jahren eine Schulter-OP, etwa 7 cm lange Narbe. Sie neigt zur Bildung von Narbengewebe, es hat in der Narbe immer "gepiekt", die Narbe war wulstig.
    Sie ist dann zu einem plastischen Chirurgen überwiesen worde, und der sagte, dass es bis zu 2 Jahren dauern kann, bis eine Narbe vollständig ausgeheilt ist. Zusätzlich bekam sie Spritzen in die Narbe hinein, eine Salbe und ein spezielles Silikonpflaster.
    Mittlerweile ist die Narbe glatt, "schön" und meine Ma beschwerdefrei.

    Wenn es nicht besser wird, versuch doch über einen neuen Gyn oder Deinen Hausarzt eine Überweisung zu einem plastischen Chirurgen zu bekommen??

    Alles Gute
    Skunk

  10. User Info Menu

    AW: hässliche Narbe Kaiserschnitt

    Hi!

    Also erstmal herzlichen Glückwunsch!!!

    Ich hab genau das selbe Problem! Hab allerdings keinen Kaiserschnitt hinter mir sondern eine Myom-OP... Dafür hab ich aber die selbe Narbe, weil die Ärzte ja auch an die Gebärmutter heran mussten... (Endoskopisch gings nicht weil das Myom zu groß war)

    Naja und jetzt hab ich diese Narbe, die ok ist aber diese Wulst darüber die nicht weggeht. Meine FÄ meinte das sei normal und würde auch nicht mehr weggehn weil das Gewebe dort wie "festgeschnürt" ist und halt nicht mehr normal "fallen" kann. Naja jetzt überlege ich mir, eine Narbenkorrektur machen zu lassen weil es wirklich hässlich ist - im Winter ja soweit egal aber im Sommer im Bikini?? Nee also so will ich echt nicht herumlaufen!

    Kann dich echt verstehen! Und du musst kein schlechtes Gewissen haben, diese Frage zu stellen schließlich hat das ja garnichts damit zutun was du vorher durchgemacht hast ;-)

    Ich denk, ich warte jetzt noch ein paar Monate ab und werde dann wenn alles komplett wieder gut ist einen plastischen Chirurgen aufsuchen um mich über die Narbenkorrektur zu informieren...

Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •