+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. Inaktiver User

    Injektionslipolyse-lohnt sich das?

    Ihr lieben,

    wenn Sport und gesunde Ernährung nicht ausreichen, um die letzten hartnäckigen Fettdepots zu schmelzen, soll die so genannte Fett-Weg-Spritze helfen.

    Hat eine von euch Erfahrungen damit und kann berichten, ob sich wirklich eine Wirkung einstellt?

    Ich bin interessiert und möchte mich mal etwas mehr mit dem Thema beschäftigen. Ob ich es dann wirklich in die Realität umsetze, muss ich erst noch abwägen :)


  2. Registriert seit
    04.11.2014
    Beiträge
    69

    AW: Injektionslipolyse-lohnt sich das?

    hi die_sie;
    bin ein alter hase was fws angeht. bei mir wirkt sie recht gut, d.h. nach ca 3 bis 4 wochen sehe ich die veränderungen. besonders gut geht das wablige fett weg. bei ca 10 ampullen etwa für oberschenkel-aussenseiten verliert man 50g reines körperfett. hatte nicht extreme reiterhosen, aber doch soviel; dass handlungsbedarf war. hatte bisher 2 sitzungen und muss noch zwei mal hin. habe auch einige erfahrungen mit der kryolipolse gemacht. die behandlung ist unauff£alliger als die fws da man kaum schwellungen hat. aber da ergebins lässt auf sich warten. schnellere ergebnisse erhälst du jedoch mit der fws, wenn sie wirkt. das scheint nicht bei allen menchen gleich gut zu wirken. trotzdem sollte man den nutzen-aufwand abwägen. bei den beiden genannten methoden brauchst du 3 bis 4 manchmal auch 5 sitzungen mit jeweils 4 wochen abstand. man ist also 16 wochen mit der stelle beschäftigt. im sommer ist das störend, da die behandelten stelle ganz schön anchwellen. der vorteil der fws ist auch, dass man individuel und ausslaufend die spritze setzen kann. bei der kryo wird blockartig behandelt; dh man muss mit den aufsetzen wandern. mein fazit. rechnung aufstellen ob eine direkte fettabsaugung nicht am schnellsten zum ziel führt und eventuel auch günstiger ist.
    lg virburnum


  3. Registriert seit
    07.08.2017
    Beiträge
    1

    AW: Injektionslipolyse-lohnt sich das?

    Seit längerer Zeit störte mich mein Hüftspeck. Ich habe mit Sport angefangen, überall nahm ich ab, aber an der gewünschten Stelle passierte leider recht wenig. Eine Überlegung war die Fettabsaugung. Aber es wäre eine große Operation die mit gesundheitlichen Risiken und hohen Kosten verbunden wäre.


    Im Internet laß ich nach welche Alternativen es noch gibt. Dort lass ich über die Injektionslipolyse. Bei der, der Arzt mit einer Spritze Sojaextrakt in das Fettgewebe spritzt was sich dann nach mehreren Wochen auflösen soll. Hört sich erstmal gut an, aber ob das wirklich funktioniert?

    Ja hat es.
    Wieder im Internet suchte ich einen Arzt der das Anbietet im Raum Frankfurt. Aufgrund der guten Bewertungen im Internet wählte ich Dr. Shab aus. Er ist Hautarzt und macht auch viele Behandlungen auf dem Gebiet der Ästhetik.

    Schnell bekam ich einen Termin. Ausführlich berät mich Herr Dr. Shab. Es kann bzw. soll zu Schwellungen kommen und Blutergüsse sind auch nicht selten. Aber das ist gewünscht

    Die Behandlung kostete mich 400 Euro je nach Areal und Umfang des Fettgewebes. Es sind mehere Sitzungen erforderlich, damit man gute Ergebnisse erzielt.


    Erstmal wurde der Hüftumfang gemessen 81 cm.
    Nun setzte mir der Arzt 12 Spritzen. Hört sich schlimm an, war es ab nicht, die Nadeln sind so dünn, das man es kaum merkt.

    Es kam zu einer starken Schwellung im Bereich der Hüfte und auch zu blauen Flecken. Im Laufe der nächsten Tag nahm die Schwellung allmählich wieder ab. Mein Freund stellte fest dass, ich auf einmal um die Hüfte schlanker wirkte. Und nach Nachmessen merkte ich es waren nur noch 75,5 cm Hüftumfang.

    Jetzt nach 6 Wochen freu ich mich auf meine 2. Sitzung bei Dr. Shab.


  4. Registriert seit
    26.11.2019
    Beiträge
    4

    AW: Injektionslipolyse-lohnt sich das?

    Hallo allerseits, also nachdem ich hier ein paar Infos gesammelt und mich belesen habe, habe ich mich auch dazu entschieden, die Lipolyse auszuprobieren. Und zwar an meinem Doppelkinn und meiner Bauchrolle. Es ist jetzt 5 Wo. her und ich bin begeistert von dem Ergebnis. Das Doppelkinn ist so weit geschmolzen, so dass ich jetzt eine schöne Kontur habe. Am Bauch hat sich zwar auch einiges abgebaut, aber ich glaube ich werde es in dem Bereich nochmal machen. Das Einstechen am Anfang war zwar nicht besonders angenehm, aber auszuhalten. Geschwollen war es die ersten Tage und ein paar blaue Flecke hatte ich zwar auch, aber alles noch im Rahmen. Es hat sich auf jeden Fall gelohnt, bin happy. Habe das übrigens bei einer Heilpraktikerin in Schwerte machen lassen, die auch andere Sachen im Bereich Ästhetik anbietet, fühlte mich da sehr gut beraten und aufgehoben.
    Alles Liebe
    Geändert von Lillimarei (07.01.2020 um 15:40 Uhr)

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •