+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

  1. Registriert seit
    13.05.2013
    Beiträge
    8

    Wer hat Erfahrungen mit Lipolyse zur Gesichtsstraffung?

    Ich habe bisher von Lipolyse nur im Zusammenhang mit Fettabbau an Schenkeln, Po etc. gehört.
    Nun wurde mir dieses Verfahren zur Gesichtsstraffung vorgeschlagen, aber ich bin skeptisch. Ich habe kein dickes Gesicht, aber schlaffer werdende Haut. Diverse Unterspritzungen mit Hyaloron habe ich zu meiner Zufriedenheit schon machen lassen, aber nun tut die Schwerkraft ihre Arbeit. Kann diese Behandlung tatsächlich straffen oder habe ich hinterher ein Gesicht als wäre ich abgemagert, magersüchtig oder krank?
    Die Behandlung scheint in Deutschland auch nicht zugelassen zu sein. Hat jemand selber Erfahrung damit gemacht?


  2. Registriert seit
    12.04.2012
    Beiträge
    437

    AW: Wer hat Erfahrungen mit Lipolyse zur Gesichtsstraffung?

    Hallo, die Lipolyse kann ja per Fett-weg-Spritze oder eben "äußerlich" durch Laser, Ultraschall etc. erfolgen. Welche Methode wurde dir vorgeschlagen?



    Ich habe zweimal eine Lipolyse wegen Doppelkinn machen lassen, und zwar mit der Fett-weg-Spritze. Es kam die ersten Tage zu einer massiven Schwellung/Entzündungsreaktion, gebracht hat es sehr wenig. Mir kommt zwar vor, als wäre das Doppelkinn etwas weniger geworden, die Haut erscheint mir aber schlaffer geworden.

    Ein weiterer Nachteil dieser Methode ist die ungenaue Kontrollierbarkeit (wie wird das Ergebnis, wird es gleichmäßig?, wird viel oder wenig Fett "geschmolzen"?, wirkt es überhaupt?)

    Zur Gesichtsstraffung würde ich es nicht empfehlen, da gibt es sicher bewährtere Methoden, die auch genauere Ergebnisse liefern.

    Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen.
    Es ist, was es ist.


  3. Registriert seit
    13.05.2013
    Beiträge
    8

    AW: Wer hat Erfahrungen mit Lipolyse zur Gesichtsstraffung?

    Danke für deinen Beitrag.

    Ich hoffe ja, dass sich noch jemand meldet, der das mit der Fettwegspritze schon als Gesichtsstraffung ausprobiert hat.

    Du schreibst, deine Haut sei nun schlaffer. Das ist ja eigentlich das Gegenteil, von dem, was die Spritze verspricht, nämlich die Straffung durch eine Entzündungsreaktion.

    Das ganze hört sich so verlockend einfach an, aber ich weiß ja auch nicht. Gelesen habe ich sehr wenig über dieses Einsatzgebiet der Spritze, obwohl dies schon vereinzelt angeboten wird.

  4. Avatar von zio
    Registriert seit
    10.01.2013
    Beiträge
    4.165

    AW: Wer hat Erfahrungen mit Lipolyse zur Gesichtsstraffung?

    Ich würde das niemals machen lassen!

    Irgendwie logisch, dass durch die Fettreduktion das Gesicht noch mehr hängen muss als vorher. Fett polstert.

    Es gibt inzwischen mehrere Berichte von verzweifelten Menschen, bei denen nach Gesichtsbehandlungen mit Fettreduktion die Optik um Jahre gealtert ist.

    Liebe Grüße
    Zio


  5. Registriert seit
    13.05.2013
    Beiträge
    8

    AW: Wer hat Erfahrungen mit Lipolyse zur Gesichtsstraffung?

    Zitat Zitat von zio Beitrag anzeigen
    Ich würde das niemals machen lassen!

    Irgendwie logisch, dass durch die Fettreduktion das Gesicht noch mehr hängen muss als vorher. Fett polstert.

    Es gibt inzwischen mehrere Berichte von verzweifelten Menschen, bei denen nach Gesichtsbehandlungen mit Fettreduktion die Optik um Jahre gealtert ist.

    Liebe Grüße
    Zio
    Stimmt, aber die Haut soll sich unter der Behandlung wiederum zusammenziehen.
    Ich habe das Internet nach Erfahrungsberichten abgesucht, aber nichts gefunden, weshalb ich ja hier meine Frage stelle.
    Woher hast du deine Berichte? Kannst du mir einen link einstellen, unter dem ich diese Erfahrungen nachlesen kann?

    Herzlichen Dank


  6. Registriert seit
    25.06.2010
    Beiträge
    519

    AW: Wer hat Erfahrungen mit Lipolyse zur Gesichtsstraffung?

    Zitat Zitat von Elysion Beitrag anzeigen
    Du schreibst, deine Haut sei nun schlaffer. Das ist ja eigentlich das Gegenteil, von dem, was die Spritze verspricht, nämlich die Straffung durch eine Entzündungsreaktion.
    Ich habe bislang immer nur gelesen, dass durch die Entzündungsreaktion das Fett verschwindet (egal ob nun Entzündung durch die Fett-weg-Spritze oder durch Kälte bei Kryolipolyse).

    Um die Haut zu straffen, wird dagegen Hitze empfohlen (Laser, Radiofrequenz, Ultraschall - auch da gibt es diverse Geräte mit den unterschiedlichsten Heilversprechen). Ich selbst habe mir probeweise zwei Behandlungen mit einem Radiofrequenzgerät machen lassen (mein Botox-Arzt hat mir das kostenlos angeboten, weil er ein Gerät testen wolle, bevor er's kauft). Ich habe am Bauch testen lassen, weils da nicht so schlimm ist, wenns nix oder komisch wird, und zwar genauer gesagt: zwischen Kaiserschnittnarbe und Bauchnabel, ein winziges etwas lummeliges Stück Haut, das auch nur dann lummelig ist, wenn ich mich vornüber beuge. Und hiervon auch nur die rechte Seite, an der Trennlinie Bauchnabel war Schluss (damit ich einen Unterschied sehen kann). Und? Gibt KEINEN Unterschied zwischen behandelter und unbehandelter Seite, die Behandlung hat nullkommanix gebracht.

    Zurück zur Fett-weg-Spritze: Es gab vor einiger Zeit (einigen Jahren?) eine Zulassungsstudie von Bayer für eine Fettwegspritze am Doppelkinn, die wurde noch vor Beendigung der Studie eingestellt. Wegen Komplikationen oder wegen Erfolglosigkeit? Keine Ahnung, müsste ich nochmal verstärkt nachgoogeln...

    Ich seh Gesichtsbehandlungen mit nicht langjährig erprobten Mitteln (egal ob Spritzen oder Geräte) seeehr kritisch, da kann man nix verstecken!! Immer im Hinterkopf behalten: Die Ärzte wollen was verkaufen!! Da muss man schon sehr viel Vertrauen in seinen Arzt haben, dass man immer blindlings vertraut...

    P.S.: Mein Arzt hat das Radiofrequenzdings übrigens nicht gekauft, weil er bei mir und den anderen Versuchspatientinnen auch keine Besserung gesehen hat, und nix anbieten will was nicht zufriedenstellend wirkt...


  7. Registriert seit
    09.01.2013
    Beiträge
    72

    AW: Wer hat Erfahrungen mit Lipolyse zur Gesichtsstraffung?

    Ich habe Erfahrungen in der unteren Wangenpartie. Zum Fettabbau, aber ich hatte auch im Vorfeld gehört, dass es straffen soll.
    Das ist nicht der Fall! Nachdem die irre Schwellung zurückgegangen war, war die Haut bei relativ wenig Fettverlust ganz wabbelig und leicht verschieblich, wie abgelöst vom Unterhautgewebe. Jetzt ein knappes Jahr später hat sich alles so weit regeneriert (ich mache aber auch viel, arbeite in dem Bereich), dass es wieder okay ist, aber weniger straff als vorher.
    Ich würde zur Straffung der Kontur ein Fadenlifting empfehlen (habe selbst keins, aber plane es). Zur Straffung der Haut selbst Needling, Mesotherapie und PRP Behandlungen (Vampirlifting).


  8. Registriert seit
    12.04.2012
    Beiträge
    437

    AW: Wer hat Erfahrungen mit Lipolyse zur Gesichtsstraffung?

    Zitat Zitat von Barbarella13 Beitrag anzeigen
    Ich habe Erfahrungen in der unteren Wangenpartie. Zum Fettabbau, aber ich hatte auch im Vorfeld gehört, dass es straffen soll.
    Das ist nicht der Fall! Nachdem die irre Schwellung zurückgegangen war, war die Haut bei relativ wenig Fettverlust ganz wabbelig und leicht verschieblich, wie abgelöst vom Unterhautgewebe. Jetzt ein knappes Jahr später hat sich alles so weit regeneriert (ich mache aber auch viel, arbeite in dem Bereich), dass es wieder okay ist, aber weniger straff als vorher.
    Ich würde zur Straffung der Kontur ein Fadenlifting empfehlen (habe selbst keins, aber plane es). Zur Straffung der Haut selbst Needling, Mesotherapie und PRP Behandlungen (Vampirlifting).
    Ja, das hatte ich auch. Ich hab auch die Fett-weg-Spritze am Bauch ausprobiert, es hängt zwar nix, aber insgesamt wurde der Bereich irgendwie weicher. Wenn ich die Haut ein wenig zusammenschiebe, dann "runzelt" es unschön, das war vorher nicht.

    Gerade von diesem Fadenlifting hat mir mein Doc abgeraten. Angeblich kommt es immer wieder zu Fällen, wo sich die kleinen Widerhaken, die am Faden befestigt sind, durch die Haut kommen und kleine Beulen bis zu Durchstoßungen verursachen.


    Ich habe mir einmal Unterspritzungen mit Hyralon machen lassen, und zwar im oberen Wangenbereich und in der sog. "Marionettenfalte". Das hat gut geklappt ohne irgendwelche Nebenwirkungen oder Nachwirkungen. Mein Gesicht wirkteinsgesamt frischer und die Wangen erscheinen wieder voll und leicht angehoben.
    Es ist, was es ist.


  9. Registriert seit
    13.05.2013
    Beiträge
    8

    AW: Wer hat Erfahrungen mit Lipolyse zur Gesichtsstraffung?

    Danke für eure Meinungen und Erfahrungen.
    Schade, ich hatte gehofft, eine Methode gefunden zu haben, bei der man ohne OP etwas machen kann. Es ist auch noch nicht "so schlimm", aber meine Kieferkontur verschwimmt leicht und die beiden "Merkelfalten" zeigen sich ein wenig. Eigentlich wollte in diese Region etwas Hayaloron bekommen, aber statt dessen wurde mir die Fettwegspritze empfohlen. Ich habe auch auf einer Website von einer Praxis gelesen, dass man diese Spritze mit einem Minilifting kombinieren kann. Dann aber frage ich mich, ob das Minilifting nicht ausreicht, denn wie gesagt, dick ist mein Gesicht nicht.
    Eigentlich mach es ja Sinn: Die heruntergewanderten Unterhautfette sammeln sich als kleine Beule am Kinn und drücken von oben Richtung Nase, wo dann die Nasolabialfalte entsteht. Löst man das Fett auf, sind die Beulen und Wulste weg. Aber ........ die Haut! Die müsste dann vermutlich wirklich gestrafft werden.
    Vielleicht ist beides in Kombination sinnvoll, aber nach reiflicher Überlegung möchte ich nichts riskieren.
    Fadenlifting habe ich auch schon überlegt, aber wenn man allergisch reagiert, wie bekommt man das Zeug wieder raus, wenn Widerhaken daran sind?

    Ich würde gerne wissen, was all diese Schauspielerinnen um die 45 machen lassen, die noch so straff und gut aussehen, dass einem eigentlich klar ist, dass das keine Natur mehr ist, aber man auch nicht glaubt, sie wären geliftet, weil das dann ganz anders aussähe.

    Hat noch jemand einen Tipp?


  10. Registriert seit
    12.04.2012
    Beiträge
    437

    AW: Wer hat Erfahrungen mit Lipolyse zur Gesichtsstraffung?

    Die "Merkelfalten" kann man wirklich gut mit Hyralon-Injektionen wegbringen! Das habe ich auch machen lassen. Müsste auch bei der Nasolabialfalte funktionieren; teilweise kann man sogar mit Botox in diesen Bereichen gute Ergebnisse erzielen.

    Die Widerhaken sollen sich mit der Zeit von selber auflösen, ebenso der Faden. Mein Doc Beauty hat mir aber von Fällen erzählt, wo das nicht so passiert, wie es sollte bzw. hatte er schon Patientinnen, die das woanders machen haben lassen und er musste dann die Widerhaken rausoperieren/schneiden. Teilweise waren die sogar deutlich zu sehen!

    Ich würde mir an deiner Stelle noch eine Meinung von einem anderen Doc einholen oder sogar von mehreren.
    Es ist, was es ist.

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •