+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

  1. Registriert seit
    07.04.2015
    Beiträge
    2

    Dauerhaft Bläschen/Knubbelchen nach Hyaluron-Lippenunterspritzung

    Hallo, ich bin sehr unglücklich wegen meiner Lippenunterspritzung, und habe die Hoffnungen, dass hier vielleicht jemand ist, der Erfahrungen mit dem gleichen Problem hat.

    Ich habe mir Ende diesen Jahres bei einer Heilpraktikerin die Lippen mit Hyaluronsäure unterspritzen lassen, weil ich meine Oberlippe als ungleichmäßig empfunden habe. Es wurde in die Ober- und Unterlippe gespritzt. Die Behandlung war trotz Betäubungssalbe sehr schmerzhaft und hat es gab große blaue Flecken und sofort eine starke Schwellung. Die Heilpraktikerin hat bei der Behandlung erwähnt ich solle wenn sich Bläschen bilden, die man sieht, die Lippen zwischen zwei Fingern massieren. Die Schwellung und die Blutergüsse (auch über den Lippen) hielten mehrere Tage und es ließen sich keine Bläschen sehen. Da die Stellen auch extrem durckempfindlich waren habe ich nicht massiert, leider hatte ich auch kein Infoblatt erhalten, so dass mir nicht klar war, dass ich das auf jeden Fall hätte tun sollen. Nun sind immer noch ganz viele kleine helle Bläschen auf der ganzen Oberlippen. Man sah auch kleine Wülste, besonders beim Lachen. Das ist inzwischen schon weniger, aber die Bläschen sind weiterhin da. Die Behandlerin schlug (recht unhöflich vor), man könne Hylase spritzen, davon würde sich aber auch körpereigene Hyaluronsäure zurückbilden, wenn man es aber nicht täte, könne sie auch nicht sagen, ob es wegginge. Ich möchte nun eigentlich gar nicht mehr zu ihr, da ich kein Vertrauen mehr habe. Eine Allergie kann es eigentlich nicht sein, denke ich, da ich bereits zwei mal problemlos meine Trännenrinne mit Hyaluronsäure habe behandeln lassen (bei einer anderen Heilpraktikerin an meinem vorherigen Wohnort).

    Ich habe nun große Angst, dass ich nun entweder für immer diese helle Bläschen haben werden oder nach einer Hylasebehandlung eine noch schmalere oder gar ungleichmäßige Oberlippe haben werde. Ich weiss gar nicht mehr, wie ich so dumm sein konnte, nur wegen meiner etwas schiefen und etwas zu schmalen Oberlippe sowas zu riskieren

    Hat hier jemand auch nach einer Lippenunterspritzung Bläschen in der Lippe gehabt und sind sie wieder verschwunden? Hat jemand Hylase bekommen?

    Ich weiss, dass ich natürlich zu einem Art/Helpraktiker muss, aber vielleicht kann mich ja schon vorher jemand etwas aufklären oder gar beruhigen.


  2. Registriert seit
    08.04.2007
    Beiträge
    33

    AW: Dauerhaft Bläschen/Knubbelchen nach Hyaluron-Lippenunterspritzung

    Hallo Zentaurin! Selbst habe ich mir die Lippen noch nicht aufspritzen lassen und daher auch keine Erfahrung mit Deinem konkreten Thema. Wenn ich an Deiner Stelle wäre, würde ich mich umhören oder Arztbewertungen lesen und dann zu einem erfahrenen Arzt gehen, der empfohlen wird. Dieser kann Dir ganz bestimmt helfen. Die Unterspritzung ist ja nun auch schon über 3 Monate her, daher ist es auch sicherlich nicht zu früh dafür. Und wenn Hyalase ganz sparsam eingesetzt wird, zersetzt sich nach meiner Kenntnis (die ich allerdings nur von meiner Ärztin und dem Internet beziehe) auch keine körpereigene Hyaloronsäure.
    Das wird bestimmt werden!
    Liebe Grüsse
    jojobritt


  3. Registriert seit
    08.04.2007
    Beiträge
    33

    AW: Dauerhaft Bläschen/Knubbelchen nach Hyaluron-Lippenunterspritzung

    Ach so und noch ein Nachtrag: ich hatte selbst schon mal Hyalase, allerdings in der Wange innen. Und bis jetzt kann ich keinen nicht gewollten Abbau feststellen. Vielleicht gibt es in Deiner Nähe einen plastischen Chirurgen, die haben nach meiner Erfahrung einen besonders guten Blick für Ästhetik und die Verhältnisse/Proportionen im Gesicht. Alles Liebe! jojobritt


  4. Registriert seit
    15.09.2017
    Beiträge
    2

    AW: Dauerhaft Bläschen/Knubbelchen nach Hyaluron-Lippenunterspritzung

    Hallo, leider habe ich diese Bläschen auch auf den Lippen nach dem aufspritzen. Wie siehst bei dir aus ist es weggegangen ? Bitte um Hilfe weiß nicht was ich sonst machen soll 🙏😘


  5. Registriert seit
    15.09.2017
    Beiträge
    2

    AW: Dauerhaft Bläschen/Knubbelchen nach Hyaluron-Lippenunterspritzung

    allo, leider habe ich diese Bläschen auch auf den Lippen nach dem aufspritzen. Wie siehst bei dir aus ist es weggegangen ? Bitte um Hilfe weiß nicht was ich sonst machen soll 🙏😘


  6. Registriert seit
    29.11.2017
    Beiträge
    2

    AW: Dauerhaft Bläschen/Knubbelchen nach Hyaluron-Lippenunterspritzung

    Hallo ihr Lieben,

    also ich lasse mir schon seit mehreren Jahren die Lippen von einer Heilpraktikerin in Schwerte aufspritzen, bin auch auf Empfehlung da gelandet und habe meine Freundinnen auch dahin geschickt, nachdem wir alle eher schlechte Erfahrungen bei verschiedenen Ärzten gemacht haben ( in Düsseldorf und Essen) . Die Ärzte, auch die Schönheitschirurgen machen das gar nicht so oft, wie manche spezialisierte Heilpraktiker. Die spritzen eher Botox und machen OPs, aber an Hyaluron und Fadenlifting verdienen die zu wenig- das weiß ich übrigens aus erster Hand( mein Onkel ist plastischer Chirurg und kann das übrigens gar nicht :-) )

    Ich frage ... nächste Woche, was man gegen Bläschen am Besten macht... Ich hatte auch noch nie einen blauen Fleck und mit ihrer speziellen Technik und juvaderm gibt es auch kaum Schwellungen. Ich würde da auch nicht hingehen, wenn ich nicht wüsste, dass sie nur auf Ästhetik spezialisiert ist, denn viele Heilpraktiker machen das nur nebenbei um Geld zu verdienen.

    Liebe Grüße
    Geändert von BRIGITTE Community-Team (30.11.2017 um 15:21 Uhr) Grund: Name entfernt


  7. Registriert seit
    25.06.2010
    Beiträge
    567

    AW: Dauerhaft Bläschen/Knubbelchen nach Hyaluron-Lippenunterspritzung

    Zitat Zitat von bettinetti Beitrag anzeigen
    Die Ärzte, auch die Schönheitschirurgen machen das gar nicht so oft, wie manche spezialisierte Heilpraktiker. Die spritzen eher Botox und machen OPs, aber an Hyaluron und Fadenlifting verdienen die zu wenig
    ... das halte ich für eine sehr gewagte These. Vom eigenen Onkel auf alle Fachärzte für plastische und ästhetische Chirurgie zu schließen, ts ts ts. Dann geh doch einfach nicht zu Deinem Onkel deswegen, aber mach nicht pauschal alle anderen Ärzte schlecht.

    Du (oder vielleicht auch die von Dir beworbene Heilpraktikerin) scheinst einen grundlegenden Unterschied zwischen Botox und Hyaluron nicht zu kennen: Hyaluron ist zur Volumengebung, Botox hingegen zur Muskelentspannung. Bei Zornesfalte, Stirnfalten und Krähenfüßen hilft Hyaluron so gut wie nix (bzw. nur wenige Tage), weil die Muskelbewegung diese Falten faltet und das nur durch Botox abgeschwächt werden kann. Wenn die Falten schon sehr tief sind, können sie zusätzlich mit Hyaluron aufgepolstert werden, okay. Aber völlig ohne Botox ist schon irgendwie rausgeschmissenes Geld...

    Aber Heilpraktiker dürfen gar kein Botox spritzen, weil das ein verschreibungspflichtiges Medikament ist und deshalb nur in Arzthände gehört.

    Warum meinst Du, dass viele Heilpraktiker (und vielleicht auch Deine Hochgepriesene) so vehement gegen Botox wettern? Weil sie es gar nicht nutzen dürfen, und deshalb nicht das optimalste aus der Kombi Hyaluron, Botox und meinetwegen auch Fadenlifting rausholen können...

    Naja, wie Du schon schreibst: Viele Heilpraktiker machen das ja, um Geld zu verdienen. Das ist ja wichtiger, als dem Patienten wirklich die optimalste Behandlung zu empfehlen (und das Botox-Geld zu einem anderen Arzt wandern zu lassen).


  8. Registriert seit
    07.04.2015
    Beiträge
    2

    AW: Dauerhaft Bläschen/Knubbelchen nach Hyaluron-Lippenunterspritzung

    Ich weiss nicht, ob inzwischen noch jemand die Antwort benötigt, aber ich sag zufällig die Frage. Das hyaluron hat sich langsam zurückgebildet, dadurch sind keine Wülste mehr da und die Bläschen wesentlich weniger auffällig. Aber leichte Unebenheiten und kleine Bläschen sind leider geblieben :-(


  9. Registriert seit
    10.02.2019
    Beiträge
    3

    AW: Dauerhaft Bläschen/Knubbelchen nach Hyaluron-Lippenunterspritzung

    Hallo, ich bin ganz neu hier angemeldet. Ich habe mir letztes Jahr in Düsseldorf mit Hyabell 1ml in die Lippen spritzen lassen. Das Ergebnis nach wenigen Wochen unzählige Knoten und auch über der Lippe Wülste.

    Dann war ich in Bei einer Heilpraktikerin mit hylase allws auflösen lassen, das Ergebnis eine zerfallene Lippe. Nach ungefähr einem Monat und 5 maligem auflösen, der Aufbau mit z filler das Ergebnis riesige Knoten allws ungleichmäßig. Ich sehe so verunstaltet aus. Die Heilpraktikerin kann es nicht verstehen und will alles wieder mit hylase abbauen.. ich habe so Angst davor, dass meine Lippe wieder so zerfallen aussieht. Kann mir bitte jemand seine Erfahrungen mit guten fillern erläutern. Vielleicht könnt ihr mir helfen.

    Liebe Grüße


  10. Registriert seit
    25.06.2010
    Beiträge
    567

    AW: Dauerhaft Bläschen/Knubbelchen nach Hyaluron-Lippenunterspritzung

    Zitat Zitat von Jacquelinegr Beitrag anzeigen
    Hallo, ich bin ganz neu hier angemeldet. Ich habe mir letztes Jahr in Düsseldorf mit Hyabell 1ml in die Lippen spritzen lassen. Das Ergebnis nach wenigen Wochen unzählige Knoten und auch über der Lippe Wülste.

    Dann war ich in Bei einer Heilpraktikerin mit hylase allws auflösen lassen, das Ergebnis eine zerfallene Lippe. Nach ungefähr einem Monat und 5 maligem auflösen, der Aufbau mit z filler das Ergebnis riesige Knoten allws ungleichmäßig. Ich sehe so verunstaltet aus. Die Heilpraktikerin kann es nicht verstehen und will alles wieder mit hylase abbauen.. ich habe so Angst davor, dass meine Lippe wieder so zerfallen aussieht. Kann mir bitte jemand seine Erfahrungen mit guten fillern erläutern. Vielleicht könnt ihr mir helfen.

    Liebe Grüße
    Du solltest damit nicht zu einer Heilpraktikerin gehen. Die darf im übrigen Hyaluronidase gar nicht spritzen, weil verschreibungspflichtiges Medikament - das gehört in Ärztehand.

    Da war von Anfang an der Wurm drin - kein jahrzehntelang bewährtes Mittel, sondern ein Billigprodukt (was natürlich die Marge des Unterspritzers erhöht). Und dann Hylase nicht in Ärztehand. Dass Du weiterhin dorthin gegangen bist und nicht zu einem Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie (und die gibt es in Düsseldorf ja zuhauf!!)... ts ts ts. War vermutlich billig, oder? Aber das Ergebnis siehst Du ja jetzt. Sorry wenn das jetzt für Dich ein bisschen hart klingt, aber für die (Arzt)wahl ist jeder selbst verantwortlich...

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •