+ Antworten
Seite 125 von 125 ErsteErste ... 2575115123124125
Ergebnis 1.241 bis 1.250 von 1250

  1. Registriert seit
    03.12.2017
    Beiträge
    23

    AW: Tattoo entfernen lassen?

    Hallo!
    Ich war letzte woche wieder! Davor war ich im september! Ich kann nicht behaupten dass mehr als bei 9 wochen weggegangen ist! Das was besser war ist, dass die Rötungen weg gegangen sind! Also die haut erholt sich mehr natürlich! Mal sehen ob jetzt mehr weggeht nachdem ich jetzt eine längere pause hatte! Aber wenn ich mein tattoo ungelasert mit heute vergleiche ist es schon seeeehr verblasst! Das was alles im internet steht mit 5-6 behandlungen kann nicht stimmen.. ich bin jetzt bei der 15. behandlung.. am anfang hab ich 300€ gezahlt.. jetzt 80€.. hab auch farben drin.. grün is eine hartnäckige farbe! Rot ist sogut wie weg! Und sogar gelb is schon fast dahin;) nächster termin diesmal in 9 wochen!

    Mühsam aber es wird.. irgendwann werden wir zufrieden sein;)

    Lg


  2. Registriert seit
    22.10.2017
    Beiträge
    31

    AW: Tattoo entfernen lassen?

    Hallo, ich konnte ja bisher auch bei größeren Wartezeiten von einem halben Jahr keinen weiteren Fortschritt als nach einer Woche (als halt die Kruste weg war) erkennen. Am Steiß bin ich mir nicht sicher, aber am Knöchel haben die 4 Monate jetzt das erste Mal was gebracht glaube ich.

    Ich glaube ganz dünn oder „schlecht“ gestochene Sachen oder Schattierungen können in 5x weg gehen.

    Und die Stelle macht scheinbar auch was aus. Also mein Steißtattoo wurde vom gleichen gestochen, im gleichen Jahr. Und da sieht man nach 2x schon richtig gut was im Gegensatz zu den Outlines vom Knöchel. Ich vermute oder hoffe das wird schneller weg gehen als am Knöchel.

    Der Knöchel macht mir echt Sorgen, auch wenn er nach 8x lasern schon wesentlich besser geworden ist. Man erkennt halt fast noch komplett die Outlines. Wobei das blau innen komplett weg ist.

    Aber es scheint ja immer noch keine alternative Methode zu geben... Dabei war doch hin und wieder was im Gespräch. Aber der Enlighten ist noch der neuste Laser oder?


  3. Registriert seit
    25.06.2010
    Beiträge
    573

    AW: Tattoo entfernen lassen?

    ... es kommt nicht (nur) auf den Laser an, sondern auf die richtige Einstellung des Lasers - also wie viel Energie, wie langer Puls etc. Und das lernt ein Arzt nur mit viiielen Behandlungen, d.h. mit viel Erfahrung.

    Es gibt ja auch Kosmetikerinnen, die Tattoos weglasern - die machen dann lieber erst mal vorsichtige Einstellungen, nehme ich an. Aber lieber zu sanft als irgendeinen Schaden angerichtet, oder?

    Ist denn bei Dir ein (erfahrener?) Arzt am Werk?

    ... ich hab gerade nochmal nachgegoogelt, beim Enlighten handelt es sich um einen ND:Yag-Laser. Vielleicht solltest Du mal wechseln auf einen Alexandrit-, Rubin- oder KTP-Laser? Um welche Farbe handelt es sich denn bei dir, schwarz oder was buntes?


  4. Registriert seit
    22.10.2017
    Beiträge
    31

    AW: Tattoo entfernen lassen?

    Hallo,

    ich wurde mit beiden Lasern behandelt. Das Bunte wurde mit dem Picosure und das Schwarze mit dem Enlighten gelasert. Die Füllung in blau ist schon komplett weg, obwohl die als schwerer zu entfernen galt.

    Ich bin bei einer Ärztin in der Praxis in Kelkheim in Behandlung.

    Was halt stutzig macht ist einfach, dass nach zwei Mal lasern das Steißtattoo teilweise ein gutes Stück verblasst ist und der Knöchel eben nicht so gut anschlägt.

    Also heute war das Lasern auch wieder echt heftig. War echt kurz davor abzubrechen :-( Habe am Knöchel allerdings das erste Mal Emla-Creme verwendet und die hat echt was gebracht. Am Steiß mache ich das beim nächsten Mal auf jeden Fall auch.

    Habt ihr beim Lasern irgendwelche Tipps wie ihr die Schmerzen gut aushaltet?


  5. Registriert seit
    05.02.2020
    Beiträge
    1

    AW: Tattoo entfernen lassen?

    Hallo, wie läuft es bei euch? Würde mich freuen, wenn ihr mir sagen könntet, wie lange ihr schon in Behandlung seid und wie die Erfolge sind.
    Ich überlege mir bei etwas Frischgestochenem eine Teilentfernung vornehmen zu lassen. Ich bin psychisch stark belastet. Schlafe seit einem Monat kaum noch, essen geht langsam wieder. Eigentlich sollte ich mich weniger damit beschäftigen, aber das ist schwer.

    Ich habe auch von der PlexR-Methode gelesen und nächste Woche Montag einen Beratungstermin. Ich kann gerne Bericht erstatten, wie es lief. Der Beitrag hier kommt mir nämlich wie Werbung der "Schönheitschirurgin" vor...
    Da es im Internet keine Erfahrungsberichte und aum Bilder gibt, bin ich sehr geteilter Meinung. Ich komme selbst aus dem medizinischen Bereich und habe daher Vorbehalte gegen solche Aussagen.

    In der Mailanfrage hat mir die Dame der Praxis, in der ich mich beraten lasse, mitgeteilt, dass es schonender für die Haut ist, allerdings vom Behandlungsverlauf länger dauert. Was auch immer das bedeutet. Ich muss mal fragen, was da überhaupt möglich ist und ob es bezahlbar ist. Es wird auch eine Probebehandlung gemacht, also mal sehen. Dass die Partikel wirklich aus der Haut rauskommen, wäre mir schon einiges wert und vielleicht würde das auch künftige Laserbehandlungen erleichtern...

    Außerdem habe ich in einem Monat noch Beratungstermine beim Hautteam Bochum und Reinhaut Köln.


  6. Registriert seit
    11.02.2020
    Beiträge
    5

    AW: Tattoo entfernen lassen?

    Hallo!

    Ich lasse mir ebenfalls gerade ein Tattoo am Unterarm entfernen bzw. aufhellen. Soll gecovert werden, aber nicht so groß weshalb ein Teil weg soll. Leider sind die Farben Blau-Lila und Gelb dabei. Ich hoffe sehr dass sie weggehen.
    Am Knöchel habe ich ebenfalls eines entfernen lassen, das mittlerweile sehr hell ist aber doch noch zu sehen (Gelb, Rot, Grün). Hier habe ich die Wahl zwischen covern oder Hauttransplantation. Überlege ob eine Dermabrasion nicht auch eine Option wäre. Eine Narbe nehme ich gerne in Kauf.
    Hat hier jemand schon mal Gelb wegbekommen?

    lg Kat


  7. Registriert seit
    11.02.2020
    Beiträge
    5

    AW: Tattoo entfernen lassen?

    Hat hier schon jemand Erfahrungen mit dem Abdecken von Tattoos wenn sie nicht gerade schwarz sind gemacht?


  8. Registriert seit
    24.02.2020
    Beiträge
    2

    Ananassaft :)

    Hallo, liebe Community :)

    Für Lesefaule die Eckdaten in Stichpunkten:


    Behandlung: Lasersitzung Nr. 1

    Wo: Endlich Ohne in Hannover

    Zeitpunkt: Vor 18 Tagen

    Tätowierungen: 2

    Körperstellen: Unterarm Innenseite, Oberarm außen

    Farben: fröhliches schwarz

    Qualität der Tattoos: Professionell verkackt, zu tief, zu viel... zT sichtbare Vernarbungen

    Voraussichtliche Anzahl Sitzungen (grobe Schätzung): 6-8

    Kosten der Entfernung: 160 Euro/Sitzung (Mit Option auf Paketpreis)


    Zufriedenheit: Erwartungen für eine Sitzung übertroffen, darf so weitergehen!

    Tipps: Während der Behandlung auf Anderes Konzentrieren, anschließend Kühlen, Cremen, viel Wasser trinken, moderate Bewegung, Erholung und auf alle Fälle ——->Ananas!!!



    Etwas ausführlicher:


    Ich hatte vor gut 2 Wochen meine erste Laserbehandlung bei Endlich Ohne in Hannover.
    Dabei geht es um ein miserabel gestochenes, sehr dunkles Tattoo an der Innenseite des Unterarms (Nur schwarz, keine Farben) mit dicken, tiefen, teilweise fühlbaren Outlines

    SOWiE einen schrecklichen Teil eines Mandalas an der Außenseite des Oberarmes bis fast zur Achsel, das knapp bis auf den Rücken reicht.
    Auch der Teil beinhaltet keine Farbe.

    (Randbemerkung: Beides wurde von verschiedenen Tätowierern „professionell“ gestochen und war alles andere als ein Schnäppchen. Hätte einer von beiden nicht schon Preise gewonnen, würde ich empfehlen, doch noch etwas auf Schweinehaut zu üben!)

    ——-

    Das umfassende Beratungsgespräch bei meiner Therapeutin war hervorragend und ich habe mich von der ersten Sekunde an unsagbar gut aufgehoben gefühlt.

    Die Behandlung dauerte nur wenige Minuten. Der Schmerz war in diesem Zeitrahmen ohne weiteres Auszuhalten.
    Ich habe es als etwas unangenehmer als das Tätowieren selbst empfunden, allerdings für einen Bruchteil der Dauer. Paar Minuten Zähne zusammen beißen....

    Ich habe keine Salbe zum Betäuben verwendet, allerdings gab es ein Kühlgerät, welches durchgehend einen super angenehmen Luftzug erzeugt hat, auf den ich mich konzentriert habe.

    Außer der weißen Stellen und einer Rötung gab es bei der Behandlung keine sichtbaren Reaktionen.
    Keine Blasen, Blutungen oä.

    Nach der Sitzung bekam ich einen Verband, den ich am nächsten Tag entfernt habe.
    Zuhause angekommen habe ich umgehend -durch den Verband- mit dem Kühlen begonnen, da mir das ans Herz gelegt und sogar ein Kühlpack mitgegeben wurde.
    Hat sich ausgesprochen gut angefühlt und hilft bis heute gegen den Juckreiz, der sich inzwischen häufiger einstellt.

    Ich creme seitdem mit einer speziellen „Nach-dem- Lasern-Creme“ die mir ebenfalls zur Verfügung gestellt wurde.

    Ananas und Ananassaft sind meine besten Buddys.

    Das Ergebnis nach der ersten Behandlung ist, (obwohl weiter von der Körpermitte entfernt)
    vor allem beim Unterarm, mE verblüffend!
    Insgesamt ist natürlich noch reichlich ungewünschte Farbe da,
    aber auch schon so viel schwarze Schattierung verblasst zT sogar verschwunden, ein Teil der übertrieben dicken Outlines ist ebenfalls schon ein klein wenig aufgebrochen usw.


    Erst fühlte sich der Arm ein paar Tage wie Pudding an, das kannte ich bereits vom Tätowieren.)
    Dann passierte erstmal nichts.
    Nun, 18 Tage Post Laser, scheint das Immunsystem auf Hochtouren zu laufen, das Jucken hat sich potenziert, die Linien stehen noch mehr heraus und es scheint, als würde es sich bald Schuppen oder Ähnliches.

    Die nächste Sitzung ist für Mitte März anberaumt. Dann sind 6 Wochen seit der ersten Behandlung vergangen.... ich freue mich sehr darauf und bin gespannt, ob es weiter so gut läuft.


    Allen, die ebenfalls Ihre Kunstwerke loswerden wollen, wünsche ich ganz viel Erfolg 🙏🏻✨✨✨


  9. Registriert seit
    11.02.2020
    Beiträge
    5

    AW: Tattoo entfernen lassen?

    @PollyZei Es freut mich, dass deine erste Sitzung schon solche Erfolge erzielte :)
    Ich wünsche dir weiterhin alles Gute bei der Entfernung!

    Apropos Entfernung, hat hier irgendwer sein Tattoo chirurgisch (Serienexzission, Gewebeexpander) entfernen lassen?


  10. Registriert seit
    24.02.2020
    Beiträge
    2

    AW: Tattoo entfernen lassen?

    Zitat Zitat von KatyJohnson Beitrag anzeigen
    @PollyZei Es freut mich, dass deine erste Sitzung schon solche Erfolge erzielte :)
    Ich wünsche dir weiterhin alles Gute bei der Entfernung!

    Apropos Entfernung, hat hier irgendwer sein Tattoo chirurgisch (Serienexzission, Gewebeexpander) entfernen lassen?
    Lieben Dank, KatyJohnson :))
    Zu Chirurgischer Entfernung kann ich leider nichts beitragen.
    Bin allerdings -für den Fall, dass wider Erwartens Farbreste bleiben- auch an Erfahrungsberichten interessiert....

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •